Nächstes Spiel in
00T23S35M54S

EBS

1 : 3

(1 : 2)

FINAL

KSC

Alle Spiele
90'
+ 4

Fazit

Der Karlsruher SC gewinnt letztlich verdient in Braunschweig. Die Badener wackelten nur in der Anfangsphase der zweiten Hälfte, als die Eintracht das bessere Team war. Nach dem 3:1 und in der kompletten ersten Hälfte waren die Gäste aber das reifere Team. Durch den zweiten Sieg in Serie klettert der KSC zumindest bis morgen bis auf Platz acht der Tabelle, die Eintracht fällt auf Rang 15 zurück.
Spielende
90'
+ 2

Drei Minuten Nachspielzeit

Gleich ist hier Schluss.
90'

Wechsel

sub
Njegoš Kupusovic
Njegoš Kupusovic
sub
Nick Proschwitz
Nick Proschwitz
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Fabio Kaufmann
Fabio Kaufmann33.12km/h
2.
Marc Lorenz
Marc Lorenz32.07km/h
3.
Philipp Hofmann
Philipp Hofmann31.22km/h
87'

Kinntreffer

Otto kommt auf der rechten Seite zur Flanke, trifft aber nur das Kinn von Carlson, der sich kurz sammeln muss, dann aber weiterspielen kann.
85'

Wechsel

sub
Babacar Guèye
Babacar Guèye
sub
Philipp Hofmann
Philipp Hofmann
84'

Systemumstellung bei der Eintracht

Nach dem nächsten Wechsel hört man Daniel Meyer deutlich von der Bank rufen: "4-1-3-2", es wird also noch offensiver bei Braunschweig.
84'

Otto kommt zu spät

Der Joker geht an der Außenlinie übermotiviert zum Einsatz und sieht die nächste Gelbe Karte der Partie.
84'

Wechsel

sub
Leandro Putaro
Leandro Putaro
sub
Robin Ziegele
Robin Ziegele
83'

Gelbe Karte

yellowCard
Yari Otto
Yari Otto
80'

Volles Risiko

Carlson kommt nach einer Ecke aus der zweiten Reihe zum Abschluss, aber der Vollspannschuss aus 20 Metern geht deutlich über das Tor.
79'

Wechsel

sub
Dominik Kother
Dominik Kother
sub
Marc Lorenz
Marc Lorenz
79'

Wechsel

sub
Christoph Kobald
Christoph Kobald
sub
Robin Bormuth
Robin Bormuth
76'

Zerfahrene Partie

Durch die vielen Wechsel und zahlreiche Fouls ist der Spielfluss etwas verloren gegangen. Die Eintracht hat sich aber noch nicht aufgegeben.
75'

Carlson hält den Fuß drüber

Die nächste Gelbe Karte der Partie.
75'

Gelbe Karte

yellowCard
Dirk Carlson
Dirk Carlson
73'

Die Stürmer hängen sich rein

Hofmann und Proschwitz haben jeweils die meisten Zweikämpfe ihrer Teams gewonnen.
Gewonnene Zweikämpfe
13
19
Nick ProschwitzPhilipp Hofmann
72'

Wechsel

sub
Marcel Bär
Marcel Bär
sub
Manuel Schwenk
Manuel Schwenk
72'

Wechsel

sub
Yassin Ben Balla
Yassin Ben Balla
sub
Patrick Kammerbauer
Patrick Kammerbauer
72'

Wechsel

sub
Yari Otto
Yari Otto
sub
Fabio Kaufmann
Fabio Kaufmann
69'

Doppelwechsel beim KSC

Christian Eichner bringt frische Beine. Die Taktik wird sich dadurch wohl nicht ändern. Gerade Choi hatte heute einen richtig starken Tag.
68'

Wechsel

sub
Benjamin Goller
Benjamin Goller
sub
Kyoung-Rok Choi
Kyoung-Rok Choi
68'

Wechsel

sub
Dirk Carlson
Dirk Carlson
sub
Philip Heise
Philip Heise
67'

Jetzt aber

Nachdem das erste Tor als Eigentor gewertet wurde, kann es hier keinen Zweifel geben: Das ist der erste Saisontreffer von Choi.
64'

Choi sorgt für die kalte Dusche

Die Eintracht drängt auf den Ausgleich, aber der KSC macht das Tor - und da hat die Eintracht-Defensive fleißig mitgeholfen. Zunächst legt Wiebe einen weiten Abschlag von Gersbeck unfreiwillig mit dem Kopf ab auf Lorenz, der Hofmann mit einem Pass sucht. Ziegele ist eigentlich zur Stelle, produziert am eigenen Sechzehner aber einen Querschläger, so dass Hofmann in Ballbesitz kommt. Der Stürmer hat den Kopf oben und legt auf Choi ab, der halbrechts im Strafraum völlig blank steht, den Ball ganz ruhig annimmt und dann präzise ins linke Eck trifft.
63'

Kyoung-Rok Choi

TOR!

1:3
Kyoung-Rok Choi
62'

Ringereinlage von Wanitzek

Der Torschütze stoppt einen Braunschweiger Angriff auf griechisch-römische Art. Korrekte Gelbe Karte.

Symbolbild für die zweite Hälfte

Der KSC hat derzeit ziemlich häufig nur das Nachsehen.
61'

Gelbe Karte

yellowCard
Marvin Wanitzek
Marvin Wanitzek
59'

Braunschweig übernimmt die Kontrolle

In der ersten Hälfte kam die Eintracht auf 38 Prozent der Ballbesitzphasen, seit dem Wechsel sind es 58 Prozent für den Gastgeber. Das 2:2 liegt hier durchaus in der Luft.
57'

Rumms!

Ganz viel Pech für die Eintracht! Kroos hebt den Ball über die Mauer, Gersbeck ist geschlagen, aber der Ball klatscht an die Latte. Von dort springt die Kugel zu Proschwitz, aber aus kurzer Distanz aber nicht mehr richtig reagieren kann und so den Ball rechts am leeren Tor vorbei befördert.
57'

Gute Freistoßposition für die Eintracht

20 Meter, halbrechte Position.
55'

Aufregung im Strafraum

Kroos bringt den anschließenden Freistoß in die Mitte und der Ball springt Lorenz an den angelegten Arm. Die Eintracht reklamiert, aber Video-Assistent und Schiedsrichter sind sich einig: Kein Elfmeter.
53'

Bormuth legt Kaufmann

Der Braunschweiger ist auf dem rechten Flügel vorbei, aber Bormuth bringt ihn zu Fall. Gelb.
53'
Video Assistant Referee
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungHandspiel?
EntscheidungKein Strafstoß
53'

Gelbe Karte

yellowCard
Robin Bormuth
Robin Bormuth
51'

Wiebe wird verwarnt

Der Verteidiger mit einem Check gegen Hofmann. Kurz zuvor hatte schon Choi für überhartes Einsteigen die Gelbe Karte gesehen.
49'

Gelbe Karte

yellowCard
Danilo Wiebe
Danilo Wiebe
48'

Guter Angriff

Kaufmann hat auf der rechten Seite viel Platz zur Flanke, aber die Hereingabe kann Bormuth entschärfen.
48'

Gelbe Karte

yellowCard
Kyoung-Rok Choi
Kyoung-Rok Choi
47'

Keine Wechsel zur Pause

Beide Teams kommen zumindest personell unverändert aus der Kabine.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Der KSC war in der ersten Hälfte eindeutig das bessere Team und die Führung ist mehr als verdient. Angesichts von 8:1 Torschüssen für die Gäste ist das Ergebnis sogar ein wenig schmeichelhaft für die Eintracht. Aber im zweiten Durchgang könnten die Karten wieder neu gemischt werden.
Halbzeit
42'

Braunschweiger Effizienz

Die Eintracht schoss nur ein Mal aufs Tor - und der Versuch war drin.
Torschüsse
0neben das Tor
1aufs Tor
6neben das Tor
2aufs Tor

KSC überlegen

Hofmann und Kollegen sind bislang das bessere Team und führen verdient.
37'

Unsauberer Abschluss

Der starke Choi setzt sich im Dribbling durch, geht halblinks bis zur Grundlinie und legt dann für Hofmann zurück. Der will mit links abziehen, trifft den Ball aber nicht sauber und so ist es kein Problem für Dornebusch.
34'

Torserie vom Routinier

Nick Proschwitz trifft im dritten Spiel in Serie und insgesamt zum vierten Mal in dieser Spielzeit. Mit diesem Tor aus dem Nichts ist die Eintracht zurück im Spiel.
32'

Traumtor von Proschwitz

Wiebe erobert den Ball tief in der Karlsuher Hälfte und legt auf Kroos ab, der einen scharfen Pass auf Kammerbauer spielt, der direkt auf Proschwitz weiterleitet. Der hat 20 Meter vor dem Tor etwas Platz und schlenzt den Ball unhaltbar in den rechten Torwinkel. Stark gemacht!
31'

Nick Proschwitz

TOR!

1:2
Nick Proschwitz
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Marc Lorenz
Marc Lorenz32.07km/h
2.
Philipp Hofmann
Philipp Hofmann31.22km/h
3.
Jannis Nikolaou
Jannis Nikolaou31.05km/h
29'

Wanitzek lässt das 3:0 liegen

Lorenz mit einem ganz starken Pass zu Wanitzek, der halblinks frei vor Dornebusch auftaucht, den Keeper umdribbelt, aber dadurch zu weit nach außen abgedrängt wird. Er will dann noch ablegen, aber Dornebusch ist dann da und begräbt den Pass unter sich.
27'

Da fehlt nur ein Tick

Kroos leitet einen guten Braunschweiger Angriff ein. Proschwitz schickt Schwenk und der will halbrechts auf Wiebe ablegen, aber da ist im letzten Moment noch ein Abwehrbein dazwischen. Das wäre sonst eine gute Chance geworden.
25'

Symptomatische Szene

Bei der Eintracht passt einfach noch nichts zusammen. Proschwitz will einen einfachen Flachpass stoppen, aber die Kugel rutscht ihm unter der Sohle durch und der Ball ist weg.
22'

Der KSC ist stärker

Die Gäste haben nicht nur zwei Tore erzielt, sondern machen auch spielerisch den besseren Eindruck. Ein Resultat: Der höhere Ballbesitz.
Ballbesitzphasen
4357
21'

Starker Lauf

Für Wanitzek ist es bereits der dritte Saisontreffer - und alle Tore hat er in den letzten vier Einsätzen erzielt.
19'

Wanitzek mit ganz viel Gefühl im Fuß

Es gibt Freistoß für den KSC, knapp 20 Meter Torentfernung, halblinke Position. Nach kurzem Anlauf hebt Marvin Wanitzek den Ball ganz locker über die Mauer und genau in die linke Ecke. Da ist nichts zu machen für Dornebusch. Ein perfekter Start für die Gäste.
18'

Marvin Wanitzek

TOR!

0:2
Marvin Wanitzek
15'

Choi macht es mit Gewalt

Hofmann rutscht eine Ecke von der linken Seite unter der Fußsohle durch, aber so kommt Kyoung-Rok Choi an der Sechzehnerkante in Ballbesitz. Der Flügelstürmer kontrolliert den Ball kurz und jagt ihn dann mit dem Vollspann Richtung Tor. Ziegele will mit dem Kopf klären, fälscht aber unhaltbar ins eigene Tor ab. Ein ganz unglückliches Eigentor.
14'

Robin Ziegele

EIGENTOR!

0:1
Robin Ziegele
11'

Nicht ungefährlich

Wiebe kommt auf der rechten Seite zur Flanke und gibt den Ball scharf in die Mitte. Eigentlich ist da kein Braunschweiger, aber Gordon und Gersbeck gehen beide zum Ball und der geht dann etwa einen Meter am eigenen Tor vorbei. Die anschließende Ecke ist harmlos.
8'

Da ist die Hand im Spiel

Daniel Gordon unterbindet einen Konter durch ein absichtliches Handspiel und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
8'

Gelbe Karte

yellowCard
Daniel Gordon
Daniel Gordon
6'

Choi mit der Hereingabe

Der Südkoreaner behauptet sich auf der rechten Seite, aber Thiede klärt die Flanke kompromisslos.
4'

Der erste Abschluss der Partie

Lorenz versucht es mal mit einem strammen Schuss aus der Distanz, aber der geht etwa zwei Meter links am Tor vorbei.
3'

Schwacher Freistoß

Felix Kroos will den Ball aus dem linken Halbfeld ins Zentrum bringen, aber die Flanke bleibt beim ersten Verteidiger hängen.
Anstoß

Eichner setzt auf sein Siegerteam

Der KSC-Coach schickt exakt dieselbe Elf ins Rennen, die am letzten Spieltag mit 3:0 beim FC St. Pauli gewinnen konnte.

Meyer stellt nur punktuell um

Daniel Meyer stellt sein Team im Vergleich zum 2:2 in Sandhausen vor der Länderspielpause nur auf einer Position um. Kammerbauer rückt für Ben Balla in die Startelf.

Das ist die Startelf des KSC:

Gerbeck - Thiede, Gordon, Bormuth, Heise - Fröde - Wanitzek, Gondorf - Choi, Lorenz - Hofmann.

So startet die Eintracht:

Dornebusch - Ziegele, Wydra, Nikolaou - Wiebe, Kroos, Schlüter - Kammerbauer, Schwenk - Kaufmann, Proschwitz.

Schiedsrichter

Patrick Hanslbauer (SR), Christian Dietz (SR-A. 1), Eduard Beitinger (SR-A. 2), Patrick Glaser (4. Offizieller), Florian Badstübner (VA), Patrick Kessel (VA-A)

Das sagt Christian Eichner:

"Wir werden mit einer Portion Selbstvertrauen aus den letzten Wochen nach Braunschweig fahren, um dort zu versuchen, weitere Punkte auf unser Konto zu laden. Aufsteiger bringen oft eine gewisse Euphorie mit, haben eine besondere Mentalität und eine tolle Einstellung."

Das sagt Daniel Meyer:

"Der KSC ist uns mit einer Saison in der 2. Bundesliga voraus. Mit Jerome Gondorf haben sie im Sommer einen guten Transfer getätigt. Sie haben Erfahrung im Kampf um den Klassenerhalt. Wir brauchen nicht ein Gegentor um ins Spiel zu finden. Das Zustandekommen der Gegentore war bisher sehr unglücklich. Das hat nichts mit Schlafmützigkeit zu tun. Der Wert der 'expected goals' war immer sehr gering, was bedeutet, dass es eher unglücklich war."
0:59

Bundesliga in Höchstgeschwindigkeit: Der Speed Alarm

Alter Bekannter

Philipp Hofmann stürmte eineinhalb Jahre für die Eintracht, stieg 2017/18 mit den Niedersachsen aus der 2. Bundesliga ab (ein Tor in zwölf Partien) und ging dann nach dem verpassten Wiederaufstieg im Folgejahr (hier zehn Tore in 38 Spielen in Liga drei) zum KSC.

Lange her

Den letzten Pflichtspielsieg gegen Braunschweig feierte der KSC vor über fünf Jahren in der 2. Liga dank eines Doppelpacks von Rouwen Hennings (2:0 im Mai 2015 in Braunschweig).

Zuletzt Remis

Die letzten beiden Pflichtspiele fanden 2018/19 in der 3. Liga statt und endeten jeweils 1:1.

Stark gegen den KSC

Eintracht Braunschweig ist seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen gegen Karlsruhe (zwei Siege, vier Remis).

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Eintracht Braunschweig gegen Karlsruher SC am 8. Spieltag der Saison 2020/21 in der 2. Bundesliga.