Nächstes Spiel in
00T23S12M19S

WIE

2 : 0

(1 : 0)

FINAL

OSN

Alle Spiele

Fazit:

Wehen kam besser aus der Halbzeit, ließ bei den vielen Abschlüssen aus der Distanz aber die letzte Präzision vermissen. Osnabrück tat sich bis in die Schlussphase schwer, Torgefahr zu entwickeln und musste letztlich hochverdient das zweite Gegentor schlucken. Schäffler machte den ersten Saisonsieg für das Team von Rüdiger Rehm perfekt.
Spielende
90' + 1'

Nachspielzeit

Eine von drei Minuten Nachspielzeit sind um.
90'

SCHÄFFLER! 2:0!

Watkowiaks Abstoß leitet Kyereh 25 Meter zentral vor dem Osnabrücker Tor per Kopf weiter in den Lauf von Schäffler. Der verschafft sich mit seinem massigen Körper Platz für den Abschluss und versenkt den Ball per Halbvolley von der Strafraumgrenze in der linken Torecke. Das muss die Entscheidung sein!
83'

Manuel Schäffler

TOR!

2 : 0
Manuel Schäffler
83'

Feierabend ...

... hat Aigner, der Rechtsaußen Platz für Chato macht.
82'
<- Paterson Chato
-> Stefan Aigner
81'

Zu viel Schwung

Aigner dribbelt von links in den Strafraum, legt sich den Ball aber zu weit vor, der VfL kann klären.
78'

Positionsgetreu

Farrona-Pulido ersetzt Wolze auf der linken Abwehrseite der Osnabrücker, bringt etwas mehr Offensivdrang mit.
78'
<- Manuel Farrona-Pulido
-> Kevin Wolze
78'

Lorch!

Eine Wiesbadener Ecke von links findet am zweiten Pfosten Lorch, der aber in hohem Bogen in die Arme von Kühn köpft.
75'

Verzogen

Ajdini flankt von rechts – hinter das Tor. Dem Osnabrücker Offensivspiel fehlt es an Ideen und Präzision.
74'

Abgegrätscht

Stark verteidigt von Mockenhaupt, der Friesenbichler auf der rechten Abwehrseite per Grätsche aber fair vom Ball trennt.
72'

Lorch!

Nächster Distanzschuss der Wehener, diesmal zieht Lorch aus 20 Metern halbrechter Position ab – einen halben Meter über das Tor.
68'

Stürmer für Stürmer

Auch durch den Tausch Friesenbichler für Girth verändert sich das 4-2-3-1 der Osnabrücker nicht, Friesenbichler ist einzige Spitze.
65'

Auch der VfL ...

... wechselt positionsgetreu: Alvarez ersetzt Schmidt im offensiven Mittelfeld.
65'

Erster Wechsel

Für Dittgen ist nun doch Schluss, Kyereh ersetzt ihn positionsgetreu als Linksaußen.
65'

Erster Wechsel

Für Dittgen ist nun doch Schluss, Kyereh ersetzt ihn positionsgetreu als Linksaußen.
64'
<- Kevin Friesenbichler
-> Benjamin Girth
64'
<- Marcos Álvarez
-> Niklas Schmidt
64'
<- Daniel-Kofi Kyereh
-> Max Dittgen
64'

Heyer!

Aus dem Nichts die Chance für Osnabrück:Heyer erläuft einen Freistoß rechts im Strafraum, legt ins Zentrum auf Girth, der aus kurzer Distanz aber nur einen Wiesbadener Verteidiger anschießen kann.
59'

Dittgen am Boden

Der Linksaußen hat sich am linken Fuß wehgetan und muss behandelt werden. Dann geht es aber zunächst weiter für ihn.
57'

Niemeyer!

Wehen hat das Heft des Handelns jetzt fest in der Hand, Niemeyer verfehlt das Tor aus der Distanz nur um Zentimeter – links oben vorbei.
56'

Kuhn!

Der erste Freistoß-Versuch des Rechtsverteidigers ging an die Latte, der zweite landet in den Armen von Torwart Kühn.
54'

Freistoß

Aigner zieht von rechts nach innen und lässt Taffertshofer hinter ihm nur eine Option: foulen. Das tut der Osnabrücker und sieht Gelb.
55'
substitutesUlrich Taffertshofer
52'

Ungenau

Aigner wird auf den rechten Flügel geschickt, visiert mit seiner Flanke Schäffler an, verfehlt ihn aber deutlich. Der Ball rollt ins gegenüberliegende Seitenaus.
50'

Wehen drückt

Erst Titsch Rivero und dann Schäffler versuchen es mit Schüssen aus der Distanz, beide Versuche werden aber abgeblockt. Dennoch: Wiesbaden kommt mit mehr Schwung aus der Halbzeit als die Gäste.
48'
substitutesStefan Aigner
47'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
Beginn zweite Hälfte
Halbzeit-Fazit: Wehen verdaute den frühen Schock des verletzungsbedingten Torwartwechsels schnell genug und traf mit der ersten Torchance. Aigner und Dams hätten die Führung sogar ausbauen können. Passive Osnabrücker kamen erst in der 40. Minute zur ersten Torchance, Heider traf den Pfosten. Wir sind gespannt, welcher Aufsteiger sich im zweiten Durchgang steigern kann, gleich geht's weiter!  
Halbzeit
45' + 2'

Missverständnis

Kuhn hofft, dass ein Mitspieler rechts auf die Grundlinie läuft, wird aber enttäuscht – Abstoß.
45' + 1'

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es obendrauf.
40'

Pfosten!

Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt Heider links an der Fünfmeterraumkante zum Kopfball und setzt ihn an den rechten Pfosten! Amenyido bringt den zweiten Ball flach ins Zentrum, wo Heyers Schuss aber per Grätsche abgeblockt wird. Erste Torchance für die Gäste.
39'

Zu spät

Nächste Gelbe Karte, wieder für einen Wiesbadener. Niemeyer kommt mit seiner Grätsche gegen Amenyido zu spät und wird zurecht verwarnt.
39'
substitutesMichel Niemeyer
36'

Latte!

Wehens Rechtsverteidiger Kuhn darf bei einem Freistoß aus 25 Metern zentraler Position ran und setzt ihn mit viel Schnitt aufs rechte Lattenkreuz! Wiesbaden ist dem zweiten Tor deutlich näher als Osnabrück dem Ausgleich.
34'

AIGNER!

Die Riesenchance zum 2:0! Dittgen ist links zu schnell für Ajdini, flankt auf den zweiten Pfosten, wo Aigner den aufsetzenden Ball aus fünf Metern übers Tor schießt.
32'

Verzogen

Amenyido wird auf den linken Flügel geschickt, will den tippenden Ball ins Zentrum flanken, verzieht aber total – Abstoß.
30'

Keine Gefahr

Auch Osnabrück verbucht die erste Ecke, aus der aber nichts wird. Der folgende zweite Ball in den Strafraum ist erneut einer ohne Zielkoordinaten.
28'

Erste Gelbe

Die erste Verwarnung des Spiels geht an Schäffler, der Schmidt im Mittelfeld umgrätscht.
27'
substitutesManuel Schäffler
26'

DAMS mit dem 1:0!

Unverhofft fällt Aigners Ecke Dams auf den Fuß. Mit dem zweiten Kontakt zieht er aus vier Metern ab, schießt den Ball in die linke Ecke. Der Video-Assistent überprüft den Treffer auf ein mögliches Handspiel und hebt letztlich den Daumen: Der Treffer zählt, Wehen führt durch die erste Torchance des Spiels!
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungHandspiel bei Torerzielung?
EntscheidungTor
23'

Niklas Dams

TOR!

1 : 0
Niklas Dams
23'

Ecke

Den ersten Eckstoß der Partie verbucht Wehen. Aigner bringt den Ball von links rein ...
20'

Ziellos

Der nächste lange Ball kommt von den Gästen: Von der rechten Seite auf Höhe der Mittellinie auf den linken Flügel – wo weit und breit nur Wehens Medic steht.
18'

Torwart-Futter

Wehen kommt links erstmals durch, Dittgen flankt, aber da steht nur VfL-Torwart Kühn.
14'

Nicht zu halten

Wiesbaden schafft es nicht, den Ball über mehrere Stationen in den eigenen Reihen zu halten. Der nächste lange Ball auf Außen landet im Toraus.
12'

Noch kein Spielfluss

Der Ball fliegt zwischen den Strafräumen, meist aber über der Mittellinie hin und her, wir warten noch auf die erste Torchance.
10'

Zu lang

Titsch Rivero schlägt einen Flugball auf den rechten Flugball, der aber zu lang gerät – Abstoß vom Osnabrücker Tor.
9'

Taffertshofer in Behandlung

Nun muss auch Taffertshofer behandelt werden, macht sich am Spielfeldrand aber bereits zur Rückkehr aufs Spielfeld bereit.
4'

Keine Kontrolle

Langer Ball in den Wiesbadener Strafraum, da kommt Heider an die Kugel, kann sie aber nicht kontrollieren, Wehen klärt.
3'

Bartels am Boden

Die Partie startet mit einem Schock: Wiesbaden-Keeper Bartels bleibt verletzt in seinem Strafraum liegen und muss ausgewechselt werden.
3'
<- Lukas Watkowiak
-> Jan-Christoph Bartels
Anstoß

Seitenwahl

Die Münze entscheidet zugunsten der Gäste. Heider will mit seiner Mannschaft stehen bleiben. Damit spielt Osnabrück im ersten Durchgang von rechts nach links, Wiesbaden stößt an. 

Ab auf den Rasen

Angeführt von Schiedsrichter Benjamin Cortus betreten die Mannschaften das Spielfeld. Wiesbaden läuft in Rit und Schwarz auf, Osnabrück hält in Weiß dagegen.

Und so startet Osnabrück:

Kühn - Ajdini, Heyer, van Aken, Wolze - Taffertshofer, Blacha - Schmidt, Amenyido, Heider - Girth

Die Wiesbadener Aufstellung ist da:

Bartels - Medic, Mockenhaupt, Dams -  Kuhn, Titsch Rivero, Lorch, Niemeyer - Aigner, Schäffler, Dittgen

Personalien

Neben den Langzeitverletzten Konstantin Engel und Maurice Trapp fehlt Osnabrück auch weiterhin Torwart Nils Körber. Anas Ouahim plagen Wadenprobleme, er ist fraglich für das Wiesbaden-Spiel. Lukas Gugganig ist ins Training eingestiegen, Adam Susac absolviert wieder Laufeinheiten und Benjamin Girth kehrt ebenfalls ins Teamtraining zurück.

Das sagt Thioune

"Wehen Wiesbaden hat brutal gemerkt, wieviel Qualität in der 2. Bundesliga vorhanden ist. Sie habe Qualität nach vorne, aber sie merken auch, dass in dieser Liga Kleinigkeiten bestraft werden. Wir haben an uns den Anspruch, dass wir dort gewinnen, aber wir müssen jeden Tag hart dafür arbeiten."

Das Schiedsrichter-Gespann

Benjamin Cortus (SR) / Christian Leicher (SR-A. 1) / Thomas Stein (SR-A. 2) / Marcel Gasteier (4. Offizieller) / Alexander Sather (VA) / Felix-Benjamin Schwermer (VA-A)

Das sagt Rehm

"Für uns als Mannschaft ist es wichtig zu wissen, was wir können. Es geht darum, die individuellen Fehler abzustellen. Wir müssen an das Gefühl denken, wie es ist, wenn wir das Spiel gewonnen haben anstatt an das Negative. Wenn ich etwas nicht gut gemacht habe, dann muss ich alles daransetzen, das zu ändern. Das erwarte ich von jedem Spieler."

Keine halben Sachen

In den letzten 13 Duellen zwischen beiden Teams gab es immer einen Sieger (acht Mal gewann Wehen, fünf Mal der VfL), das letzte Unentschieden liegt sieben Jahre zurück (2:2 an der Bremer Brücke am 5. Oktober 2012).

SVWW Favorit?

Wehen hat vier der letzten fünf Pflichtspiele gegen Osnabrück gewonnen, siegte im letzten Aufeinandertreffen am 11. Mai 2019 durch ein Tor von Patrick Schönfeld daheim mit 1:0 und sicherte sich so Rang drei in der 3. Liga.

Lange ist es her

Beide spielten schon 2007 bis 2009 gemeinsam in der 2. Bundesliga, das letzte Zweitligaduell gewann Osnabrück am 1. Mai 2009 mit 1:0 in der BRITA-Arena. Das Tor schoss Konstantin Engel, auf den Trainerbänken saßen Sandro Schwarz und Pele Wollitz.

Duell der Aufsteiger

Der SV Wehen Wiesbaden und der VfL Osnabrück haben in den letzten acht Jahren gemeinsam in der 3. Liga gespielt und sind im Mai zusammen aufgestiegen (der VfL als Meister, Wehen in der Relegation gegen Ingolstadt).

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Wehen gegen Osnabrück am 8. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im BRITA-Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.