Nächstes Spiel in
00T07S48M22S
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

SGF

0 : 3

(0 : 1)

FINAL

KIE

Alle Spiele
90' + 1'

Fazit

Holstein Kiel gewinnt das Spiel völlig verdient mit 3:0 (1:0). Überragender Mann bei den Störchen war dabei Makana Baku, der im zweiten Durchgang einen Doppelpack erzielte. Von Fürth kam über die kompletten 90 Minuten sehr wenig, während die Gäste stetig Tempo und Druck hoch hielten. Der Sieg geht in Ordnung, auch in dieser Höhe.
Spielende
90'

Auslaufen

Die Kieler können sich in den letzten Minuten dieser Partie getrost ausruhen und die klare Führung über die Runden bringen. Von Fürth kommt nicht mehr viel.
87'

In die Mauer, dann auf Gelios

Der Ball wird von den Kielern abgewehrt. In der Folge aber kommt der Ball zu Nielsen, der aufs Tor schießt, seinen Meister aber in Gelios findet, der mit dem Fuß parieren kann.
86'

Freistoß Fürth

Drei Meter vor der Strafraum-Grenze. Ob es den Ehrentreffer gibt?
83'
<- Lion Lauberbach
-> Jae-Sung Lee
81'

Nachlässig

Debütant Khelifi steuert auf den Fürther Kasten zu, will Burchert mit einem flachen Schuss überwinden, sieht dabei aber den links freistehenden Baku nicht. Das wäre wohl der sichere Hattrick für den Kieler Stürmer gewesen.
78'
substitutesSalim Khelifi
77'

15 Minuten verbleiben

Die letzte Viertelstunde dieser Partie läuft, und Greuther Fürth macht keinerlei Anstalten, dieses Spiel noch zu drehen. Holstein Kiel wird das 3:0 - danach sieht es derzeit aus - in Ruhe über die Runden bringen.
75'
<- Salim Khelifi
-> David Atanga
70'

Erste Torchance

Ecke Fürth - Nielsen kommt mit dem Kopf an den Ball, zielt aber drüber. Das war der erste Torschuss der Fürther.
69'
<- David Raum
-> Maximilian Wittek
67'

Ruhepause

Gutes Spiel des Kieler Angreifers, der sich nun etwas länger ausruhen darf.
67'
<- Salih Özcan
-> Janni Serra
62'

Baku zum Zweiten - 3:0!

Sarpei ist in dieser Situation der große Pechvogel: Er verliert den Ball im Spielaufbau, Serra legt auf Baku, der auf der linken Seite schnell umschaltet. Ein kurzer Blick auf Burchert, ein flacher Schuss, und schon steht es 3:0 für Holstein Kiel.
61'

Makana Baku

TOR!

0 : 3
Makana Baku
61'

Freistoß Kiel

Linke Seite, kurz vor der Strafraumkante: Mühling bringt den Ball aufs Tor, doch die Situation wird nach einem Stürmerfoul abgepfiffen.
60'
<- Jamie Leweling
-> Daniel Keita-Ruel
58'

Serra! Baku!

Zweimal ist Torhüter Burchert gefragt: Erst klärt er gegen Serra, dann gewinnt er das Kopfballduell gegen Baku und kann die Situation klären.
58'

Torschüsse

Dass Zweitliga-Teams weniger als zwei Torschüsse in einem Spiel abgeben, kommt so gut wie nie vor. Wie Würzburger Kickers waren die letzte Mannschaft, die mit dieser Marke aufwarteten. Fürth hat noch nicht aufs Tor der Störche geschossen.
50'

Erste Torraumszene

Zum ersten Mal in diesem Spiel kommen die Gastgeber gefährlich vor das Kieler Tor. Aber keiner der Angreifer kann sich entscheidend in Szene setzen.
50'

Beeindruckende Bilanz

10:0 Torschüsse, 2:0 in Toren - dass Fürth nicht aufs Tor schießt, passiert selten. Zum letzten Mal gegen - genau - Kiel.
49'

Baku erhöht auf 2:0!

Da ist der zweite Treffer für die Störche! Serra spielt den Ball quer zu Atanga, Atanga spielt auf Baku, während Torhüter Burchert mit Verteidiger Sauer zusammenstößt. Caligiuri rutscht noch dazwischen, kann den Schuss aber nicht entscheidend ablenken.
49'

Makana Baku

TOR!

0 : 2
Makana Baku
47'

Sofort am Drücker

Die zweite Hälfte ist wenige Sekunden alt, da übernehmen die Gäste direkt wieder das Kommando.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Havard Nielsen
-> Paul Seguin

Halbzeit-Fazit

Holstein Kiel geht mit einer 1:0-Führung in die Pause. Der Spielstand geht völlig in Ordnung. Denn von der ersten Minute an hatten die Störche mehr vom Spiel, verteidigten zudem klug und stellten die Gastgeber vor Probleme. Greuther Fürth bräuchte eine enorme Steigerung, um zumindest einen Zähler zuhause zu behalten.
Halbzeit
45' + 3'
substitutesDaniel Keita-Ruel
45' + 4'

Gelbe Karte

Foul von Keita-Ruel an Wittek. Dafür sieht der Fürther die Gelbe Karte.
45' + 2'

Verstolpert

Atanga ist auf dem Weg nach vorne, lässt sich von seinem Gegenspieler aber irritieren und verliert den Ball.
45' + 1'

Zu harmlos

Den Fürthern fällt gegen den Kieler Abwehrverbund nichts ein.
44'

Ecke Fürth

Vielleicht ergibt sich jetzt eine Chance? Die Gastgeber können es von der Eckfahne versuchen.
42'

Wo bleiben die Ideen?

Fürth tritt hier bisher nicht wie eine Heim-Mannschaft auf. Das Kommando haben einzig und allein die Gäste.
39'

Weiter am Drücker

Die Kieler lassen nicht davon ab, die Gastgeber unter Druck zu setzen. Die Offensivbemühungen der Störche sind beachtlich.
35'

Ausgebremst

Baku hinterläuft seinen Gegenspieler und legt den Ball zurück auf Serra. Der wird am Schuss gehindert - die Position war aber aussichtsreich.
27'

Serra mit dem 1:0 für Kiel

Serra legt den Ball nach einem langen Pass von Lee in die Spitze an Burchert vorbei, schiebt ihn anschließend aus spitzem Winkel artistisch über die Linie. Kiel - und das ist mit Blick auf die Tabelle überraschend - führt mit 1:0 in Fürth.
26'

Janni Serra

TOR!

0 : 1
Janni Serra
26'

Kopfballchance

Serra bedient Lee per Kopf, dessen Kopfball aus kürzester Distanz prüft.
25'

Nächste Kieler Ecke

Die Störche sind in der Offensive weiter am Zug. Es gibt den nächsten Eckball. Daraus kann Kiel aber wieder kein Kapital schlagen.
22'

Verletzt

Wittek liegt verletzt am Boden und muss am Spielfeldrand behandelt werden. Unglücklich: Ursache war eine klärende Grätsche gegen Baku.
21'

Ecke Fürth

Mohr bringt den Ball von links in den Strafraum, Kiels Defensive kann klären. Den Eckball fängt Gelios sicher ab.
19'

Offensiv-Bemühungen

Die Störche sind die deutlich aktivere Mannschaft, wenn es um Aktionen rund um den gegnerischen Strafraum geht.
16'

Erste Ecke

Bakus Flankenversuch von der rechten Seite wird ins Aus geklärt. Erster Eckball dieser Partie. Aber ohne Ergebnis.
15'

Kopfball verpasst

Serra kommt bei einer Flanke von der rechten Seite einen Schritt zu spät und verpasst die Kopfball-Chance.
13'

Bollwerk

Die Kieler halten gut dagegen und lassen Fürth nicht in den Strafraum eindringen.
12'

Favoritenrolle

Die Fürther sind um eine passende Ansage zu Spielbeginn bemüht.
9'

Ruhiger Auftakt

Beide Teams versuchen hier zunächst einmal ins Spiel zu kommen.
6'

Erste Ballberührung

Kiels Torhüter Gelios ist zum ersten Mal am Ball. Er fängt einen Einwurf der Gastgeber ab.
3'

Die erste Gelegenheit

Serra steckt zu Baku durch, der Kieler scheitert jedoch an Fürth-Keeper Burchert.
Anstoß

Neu: Serra und Atanga

Die beiden starten statt Iyoha und Özcan, die beim 1:2 gegen Hannover 96 noch beginnen durften.

Stürmer-Tausch

Bei den Fürthern gibt es im Vergleich zum 0:2 beim VfB Stuttgart einen Wechsel von Trainer Leitl: Keita-Ruel ersetzt Nielsen in der Sturmspitze. 

Die Startelf der Störche

Gelios - Todorovic, Schmidt, Wahl, vand den Bergh - Mühling, Meffert, Lee - Atanga, Serra, Baku

So spielt Fürth

Burchert - Sauer, Caligiuri, Mavraj, Wittek - Seguin, Sarpei, Green - Hrgota, Keita-Ruel, Mohr

Das sagt Werner

"Fürth hat im Zentrum sehr ballsichere Spieler. Sie sind in den mannschaftlichen Abläufen sehr gefestigt und verfügen durchaus über ausreichend Bundesliga-Erfahrung. Mit Ball wollen wir es schaffen, unser spielstarkes Zentrum mehr einzusetzen."

Schiedsrichter

Arne Aarnink (SR) / Eric Müller (SR-A. 1) / Andreas Steffens (SR-A. 2) / Arno Blos (4. Offizieller) / Johann Pfeifer (VA) / Henrik Bramlage (VA-A)

Das sagt Leitl

"Holstein Kiel ist sicherlich besser besetzt als es der Tabellenstand widerspiegelt. Das Team hat einen größeren Umbruch hinter sich, jetzt einen Trainerwechsel. Das beduetet für uns nochmal, unsere Sinne zu schärfen und den Fokus auf unsere Leistung legen."

Leitl als Trainer noch sieglos gegen Kiel

Mit Ingolstadt und Fürth spielte er jeweils einmal unentschieden an der Förde und verlor zudem mit den Schanzern das Heimspiel gegen die Störche mit 1:5.

Nur eins aus fünf

Kiel hat nur eins der fünf Pflichtspielduelle gegen die Franken gewonnen (3:1-Heimsieg im August 2017, Dominik Schmidt erzielte damals sein bislang einziges Tor in 69 Zweitligaspielen).

Atanga gegen seinen Ex-Verein

Daniel Keita-Ruel traf bei jenem 4:1 doppelt, überragender Akteur auf dem Platz war aber David Atanga, der drei Tore vorbereitete. Atanga spielt jetzt für Holstein Kiel, sammelte beim 1:2 gegen Hannover am vergangenen Wochenende gerade seinen ersten Assist im Trikot der Störche und ist heiß auf das Duell gegen den Ex-Verein.

Schöne Erinnerung

Vor einem Jahr gewann Fürth zu Hause 4:1 gegen Kiel (15. September 2018), das war der höchste Saisonsieg für das Kleeblatt 2018/19.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Greuther Fürth gegen Kiel am 8. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Sportpark Ronhof|Thomas Sommer. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.