Nächstes Spiel in
08T08S51M11S
Max-Morlock-Stadion

FCN

1 : 0

(0 : 0)

FINAL

OSN

Alle Spiele
90' + 9'

Fazit

Der 1. FC Nürnberg gewinnt das Spiel gegen den VfL Osnabrück nicht unverdient mit 1:0. Johannes Geis ist der gefeierte Mann beim Club, nachdem er in der 80. Minute den Siegtreffer für die Gastgeber erzielte. Die Gäste zeigten eine gute Leistung, gerieten nach der Einwechslung von Hanno Behrens beim FCN aber zunehmend ins Hintertreffen.
Spielende
90' + 6'

Freistoß Osnabrück

Wolze bringt ihn von der rechten Seite in den Strafraum. Abseits, Abgepfiffen.
90' + 5'
substitutesFabian Nürnberger
90' + 3'

Geis aus der Drehung

Der Torschütze zieht nach einer weiteren Nürnberger Ecke aus halber Höhe ab, zielt aber weit neben das Tor.
90' + 1'

Gibt es ein Comeback?

Bisher hat der VfL in jeder Zweitliga-Begegnung ein Tor erzielt. Schafft die Thioune-Elf heute auch noch eins?
90' + 1'

Nachspielzeit

Acht Minuten.
90'

Nächste Ecke

Die 15. bringt allerdings auch nichts ein.
89'
<- Sebastian Kerk
-> Robin Hack
85'

Behrens belebt das Spiel

Seit seiner Einwechslung ist Nürnberg klar überlegen.
82'
substitutesMoritz Heyer
81'

Geis trifft zur Nürnberger Führung!

So einfach kann es gehen: Dovedan legt wenige Meter vor dem Strafraum auf Geis, der mit links ganz trocken abzieht. Gegen die Laufrichtung der VfL-Verteidiger und Torhüter Kühn. Der Ball schlägt rechts unten im Tor ein. Die Gastgeber führen.
80'

Johannes Geis

TOR!

1 : 0
Johannes Geis
80'

Behrens prüft Kühn

Wieder taucht derr Joker vor dem Osnabrücker Tor auf, diesmal findet er sein Meister im glänzend reagierenden Kühn.
76'

Ecke

Nummer 13 für den Club. In deren Folge kommt Frey zu einer Kopfballchance, die aber abgewehrt wird. Zuvor hatte Wolze die Hereingabe von Hack ins Aus gelenkt.
75'
substitutesUlrich Taffertshofer
75'
<- Adam Sušac
-> Joost van Aken
74'

Chance für die Gastgeber

Kaum ist Behrens im Spiel, sorgt er für die erste gute Aktion nach seiner Einwechslung. Er bedient den Schweizer Frey mit einem schönen Pass in die Mitte, doch der Angreifer kann den Ball nicht an seinen Bewachern vorbeispitzeln.
71'
<- Hanno Behrens
-> Iuri Medeiros
70'

Trinkpause

20 Minuten vor dem Abpfiff gibt es noch eine Trinkpause. Zeit für ein kurzes Fazit. Die Teams können das Niveau aus dem ersten Durchgang nicht halten. Das Spiel ist merklich abgeflacht, wenngleich Nürnberg das bessere Team ist. Aber die Franken machen zu wenig aus ihren Möglichkeiten.
66'

Heider in Rückenlage

Schöne Flanke von Ouahim auf den linken Pfosten, wo Kapitän Heider steht. Der Angreifer bekommt den hohen Ball mit dem Kopf aber nicht unter Kontrolle und köpft weit über das Tor.
64'

Erste VfL-Ecke

Nachdem es zuvor bereits zehn Eckbälle für den FCN gegeben hat, darf nun auch der VfL ran. Blacha tritt das Leder in den Strafraum, wo die Gelegenheit aber geklärt wird.
62'

Wieder dabei

Bei van Aken geht es weiter. Der Verteidiger hat das Spielfeld inzwischen wieder betreten.
62'

Kühn zeichnet sich aus

Bei dem Eckball hat der im ersten Durchgang eingewechselte VfL-Keeper seine erste gute Aktion. Er faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
61'

Ecke!

Die zehnte für den FCN, nachdem Nürnbergers Schuss abgefälscht wurde.
60'

Die Partie flacht ab

Der erste Durchgang war richtig unterhaltsam, doch gerade ist die Luft hier etwas raus. Aber es sind ja noch rund 30 Minuten.
57'

Nächste Verletzung

van Aken muss behandelt werden. Er hat den Platz verlassen.
52'

Neue Ausrichtung

VfL-Coach Thioune hat vom 3-4-3 auf ein 4-2-3-1 umgestellt. Heyer und Taffertshofer agieren auf der Doppel-Sechs, Heider als einzige Sturmspitze.
52'

Die Bilder gleichen sich

Nürnberg ist in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs, wie schon im ersten, die spielbestimmende Mannschaft.
48'

Nürnberg Konter

Geis mit einem steilen Pass auf Medeiros, der letztlich von zwei Osnabrückern gebremst wird.
48'

Aus der zweiten Reihe

Taffertshofer zieht aus dem Rückraum ab, drüber.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Fabian Nürnberger
-> Tim Handwerker
45'
<- Sven Köhler
-> Lukas Gugganig
45' + 8'

Halbzeit-Fazit

Es steht 0:0, doch in Nürnberg war in den ersten 45 Minuten eine Menge los. Zunächst gab es das Tor von Ouahim, das Schiedsrichter Waschitzki wegen Abseitsstellung des Schützen nicht zählen ließ, dann musste VfL-Torhüter Körber verletzt ausgewechselt werden. Der Osnabrücker Schlussmann hatte in den Minuten vor seiner Auswechslung überragende Paraden gezeigt, als der FCN den Druck erhöhte. Die Gäste verteidigen klug und kontern überfallartig, Nürnberg macht das Spiel, kommt auch immer wieder zu guten Chancen. Das verspricht Spannung für die zweite Hälfte.
Halbzeit
45' + 5'

Nächste Unterbrechnung

Blacha und Valentini liegen nach einem Kopfballduell am Boden. Nach einer kurzen Unterbrechung geht es für beide aber weiter.
45' + 3'

Ungefährliche Ecke

Direkt nach der verletzungsbedingten Unterbrechung gibt es eine Ecke für den FCN. Die Franken lassen den achten Versuch nach einem ruhenden Ball von der Fahne ungenutzt.
45' + 2'
<- Philipp Kühn
-> Nils Körber
45'

Körber muss vom Platz

Das ist ganz bitter für den VfL Osnabrück. Körber hat sich offenbar beim Sprung verletzt. Der Keeper hält sich mit schmerzverzerrten Gesicht das Knie. Für ihn kommt Kühn ins Spiel.
45'

Nachspielzeit

Sieben Minuten.
45'

Sorgenkind

Körber liegt nach dieser starken Parade am Boden und lässt sich behandeln. Geht es weiter für den VfL-Keeper?
45'

Nächste Glanzparade

Zum Ende dieses ersten Durchgangs drängt sich Osnabrücks Keeper ins Rampenlicht. Körber macht sich bei einem Fernschuss von Medeiros ganz lang und hält den halbhohen Schuss bravourös.
44'

Fernschuss!

Hack versucht es ganz frech: Er sieht, dass Körber etwas zu weit vor dem Tor steht und hält einfach mal von der Mittellinie drauf. Die Bogenlampe senkt sich so gefährlich, dass Körber eingreifen und zur Ecke klären muss.
42'

Wieder Ouahim

Der Osnabrücker Angreifer ist erneut auf dem Weg in die Spitze - er lässt zwei Verteidiger stehen, schließt dann aber überhastet ab.
40'

Kluge Taktik

Der VfL bleibt gefährlich und nicht zu unterschätzen. Zwar ist der Aufsteiger nicht das Team, das das Spiel gestaltet, aber im Umschaltspiel zeigt sich, wie gefährlich die Elf von Trainer Thioune werden kann.
39'

Chancenverwertung

Insgesamt machen die Gastgeber zu wenig aus ihren Möglichkeiten.
36'

Nächste Chance

Dovedan prüft Körber mit einem Schuss aus kurzer Distanz. Der VfL-Keeper pariert stark und bewahrt sein Team vor dem Rückstand.
36'

Überlegen

Der 1. FC Nürnberg hat in dieser Begegnung zwar optische Vorteile, doch die Gäste sind stark im Umschaltspiel. Das macht den Aufsteiger gefährlich.
28'

Abseits-Tor

Ouahim trifft für den VfL Osnabrück, doch beim Zuspiel auf den Angreifer steht Heider im Abseits. Da er ins Spielgeschehen eingreift, sieht Schiedsrichter Waschitzki seine Entscheidung nach Ansicht der Bilder des Video-Assistenten bestätigt.
26'

Lebenszeichen

Um die Osnabrücker ist es etwas ruhiger geworden. Nun meldet sich Blacha mit einem verdeckten Schuss aus der zweiten Reihe. Mathenia hat trotzdem keine Probleme damit.
22'

Erste Ecke

Geis mit einem ruhenden Ball von der rechten Seite. Doch die Franken lassen die Möglichkeit ungenutzt.
20'

Nächste Möglichkeit!

Geis passt in die Tiefe auf Dovedan, der legt zurück auf Frey. Doch Nürnbergs Angreifer kriegt den Ball nicht aufs Tor.
17'

Pfosten!

Freistoß von Geis, der Ball segelt in den Strafraum und wird an den rechten Pfosten gelenkt. Körber bekommt den Ball noch an den Kopf, kann dann aber klären.
14'

Zu lange gezögert

Medeiros will sich gegen Heyer und van Aken durchsetzen, doch die beiden VfL-Verteidiger spitzeln ihm im eigenen Strafraum den Ball vom Fuß.
12'

Chance vertan

Neuzugang Wolze flankt von der rechten Seite vor das Tor, Freund und Feind verpassen.
11'

Gelbe Karte und Freistoß

Geis grätscht Amenyido von der Seite um. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte dieses Spiels. Und einen Freistoß aus aussichtsreicher Position.
10'
substitutesJohannes Geis
10'

Abgefangen

Geis spielt den Ball hoch in den Strafraum, Körber kann ihn im Nachfassen klären.
10'

Freistoß

Etwa 30 Meter vor dem Tor. Geis steht bereit.
9'

Zu hoch

Valentini flankt auf Dovedan, doch das Zuspiel kommt zu hoch für den Österreicher.
6'

Erster Abschluss

Heider legt von links auf Ouahim, der im Fallen nur am Tor vorbeispitzeln kann.
5'

Ins Leere

Dovedan flankt vor das Osnabrücker Tor, doch da steht niemand.
3'

Erste Aktion

Hack mit einer Flanke von der rechten Seite. Die VfL-Abwehr klärt ins Seitenaus.
2'

Los geht's

Der VfL Osnabrück stößt an und versucht sich gleich mal mit einem ersten Angriff, den die Nürnberger abfangen können.
Anstoß

Reisefreuden

Rund 1.500 Fans begleiten den VfL Osnabrück heute nach Nürnberg.

So beginnt der VfL Osnabrück

Körber - Heyer, Gugganig, van Aken - Agu, Taffertshofer, Blacha, Wolze - Amenyido, Ouahim, Heider

Die Startaufstellung des 1. FC Nürnberg

Mathenia - Valentini, Erras, Sörensen, Handwerker - Geis, Jäger, Iuri Medeiros, Hack, Dovedan - Frey

Das sagt Daniel Thioune

"Nürnberg ist sehr ambitioniert. Wir haben letztes Jahr ordentlich reingehauen, dass wir gegen diese Mannschaften spielen dürfen. Wir fahren nicht hin, um uns zu verstecken."

Das sagt Damir Canadi

" Wir sind selbstkritisch und wissen, dass wir es besser machen müssen, als in den letzten Wochen - vor allem spielerisch und nach vorne. Bochum  ist eine Mannschaft mit gutem Umschaltspiel. Sie haben starke Außen und viel Energie und Geschwindigkeit."

Schiedsrichter

Sven Waschitzki (SR), Florian Exner (SR-A. 1), Philipp Hüwe (SR-A. 2), Nikolai Kimmeyer (4. Offizieller), Benedikt Kempkes (VA), Jonas Weickenmeier (VA-A)

Noch kein Sieg in Nürnberg

Die vier Gastspiele beim FCN hat Osnabrück allesamt verloren und dabei insgesamt nur ein Tor erzielt (1:3, 0:2, 0:2, 0:1). Den einzigen Auswärtstreffer in Nürnberg markierte Christian Claaßen im November 2000.

Bilanz pro FCN

Osnabrück hat nur zwei der zehn Pflichtspiele gegen Nürnberg gewonnen (sieben Club-Siege), beide Erfolge gelangen an der Bremer Brücke, der letzte im April 2001 (2:1).

Letztes Punktspiel 2009

Um Punkte spielten beide letztmals vor über zehn Jahren: Am 13. Mai 2009 schoss Marek Mintal die Clubberer in der 2. Bundesliga mit seinem Doppelpack zum 2:0-Heimsieg gegen den VfL.

Letztes Spiel im DFB-Pokal

Beide Teams trafen zuletzt im Oktober 2017 in der 2. Runde des DFB-Pokals aufeinander, der Club setzte sich damals mit viel Mühe und in Überzahl 3:2 an der Bremer Brücke durch (Enrico Valentini schoss in der 72. Minute das Siegtor).

Überraschung

Während Bundesliga-Absteiger Nürnberg nur Fünfzehnter ist, steht Aufsteiger Osnabrück als Dritter erstmals seit 29 Jahren auf einem der ersten drei Plätze in der 2. Bundesliga.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Nürnberg gegen Osnabrück am 4. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Max-Morlock-Stadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.