Nächstes Spiel in
00T20S57M04S
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

SGF

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

FCH

Alle Spiele
90'
+ 5

Fazit

Ein Remis ist das gerechte Endergebnis in diesem umkämpften Spiel. Für Heidenheim ist ein Punkt im Aufstiegskampf eigentlich zu wenig. Da der HSV ebenfalls nur 1:1 gespielt hat, bleibt der Aufstiegskampf aber spannend. Der VfB Stuttgart könnte morgen einen Big Point landen.
Spielende
90'
+ 4

Thomalla gegen Funk

Funk verhindert mit einer Parade gegen Thomalla das Gegentor. Das war noch einmal ganz knapp.
90'
+ 2

Gelbe Karte

yellowCard
Marnon Busch
Marnon Busch
90'

Gefahr nach Freistoß

Heidenheim kann noch einmal einen Freistoß in den Strafraum schlagen. Wittek klärt einen Schuss von Schimmer in höchster Not per Kopf.
88'

Noch zwei Minuten

Es bleibt nicht mehr viel Zeit für einen Siegtreffer, der so wichtig für Heidenheim wäre.
84'

Pfosten!

Ein echter Knaller von Mohr, der aus 25 Metern Maß nimmt und den Ball an den linken Pfosten setzt. Funk ist unten, aber kommt nicht dran. Pech für Heidenheim.
83'

Wechsel

sub
Timothy Tillman
Timothy Tillman
sub
Branimir Hrgota
Branimir Hrgota
82'

Wechsel

sub
Paul Jaeckel
Paul Jaeckel
sub
Julian Green
Julian Green
82'

Funk per Kopf

Der Ersatzkeeper der Gastgeber macht heute einen guten Eindruck. In dieser Szene kommt er weit aus seinem Tor und klärt einen hohen Ball souverän per Kopf.
79'

Fürth will kontern

Die Gastgeber konzentrieren sich nun darauf, Konter zu fahren. Busch kann einen davon soeben gegen Leweling unterbinden.
75'

Offensive Zeichen

Mit seinen Wechseln hat Frank Schmidt gezeigt, wohin die Reise gehen soll. Der FCH ist offensiv aufgestellt für die Schlussphase. Da es im Moment nur 1:1 zwischen Hamburg und Osnabrück steht, könnte ein Sieg hier besonders wertvoll sein.
72'

Knapp drüber

Fürth verpasst das 1:0. Leweling dribbelt von rechts in den Strafraum. Mainka blockt seinen Schuss genau vor die Füße von Nielsen und der schießt aus zwölf Metern knapp über die Latte.
72'

Wechsel

sub
Stefan Schimmer
Stefan Schimmer
sub
Niklas Dorsch
Niklas Dorsch
72'

Wechsel

sub
Maurice Michael Multhaup
Maurice Michael Multhaup
sub
Robert Leipertz
Robert Leipertz
68'

Kampfspiel

Es ist vor allem ein Kampfspiel in Fürth. Ansehnlichen Fußball zeigen die beiden Mannschaften nicht. Da es besonders für Heidenheim um viel geht, ist das aber vielleicht auch nicht verwunderlich.
66'

Taktisches Foul

Hartes Einsteigen von Leipertz und dazu noch ein taktisches Foul. Gelb ist berechtigt.
66'

Gelbe Karte

yellowCard
Robert Leipertz
Robert Leipertz
64'

Gelbe Karte

yellowCard
Julian Green
Julian Green
63'

Wechsel

sub
Havard Nielsen
Havard Nielsen
sub
Daniel Keita-Ruel
Daniel Keita-Ruel
63'

Wechsel

sub
Jamie Leweling
Jamie Leweling
sub
Hans Nunoo Sarpei
Hans Nunoo Sarpei
62'

Sarpei am Boden

Nach einem Zusammenprall mit Thomalla bleibt Sarpei liegen und wird behandelt. Er kann nicht mehr weiterspielen.
60'

Wechsel

sub
Sebastian Ernst
Sebastian Ernst
sub
David Raum
David Raum
58'

Wechsel

sub
Denis Thomalla
Denis Thomalla
sub
David Otto
David Otto
58'

Wechsel

sub
Tobias Mohr
Tobias Mohr
sub
Konstantin Kerschbaumer
Konstantin Kerschbaumer
57'

Torwart angegangen

Der Ball fliegt nach einem missglückten Kopfball von Sarpei durch den Fürther Strafraum, Kleindienst steigt hoch und rempelt dabei gegen Torwart Funk. Der Schiedsrichter pfeift sofort ab.
55'

Mutiger Müller

Heidenheims Torwart Müller traut sich was! Er lässt Keita-Ruel am linken Strafraumeck mit einer Körpertäuschung aussteigen und klärt den Ball dann. So eine Aktion kann leicht schiefgehen, doch Müller ist sie gelungen.
51'

Chance für Keita-Ruel

Keita-Ruel kommt erstmals in dieser Partie zum Abschluss. Nach gutem Pass von Seguin kann er links im Strafraum schießen, setzt den Versuch aber an das Außennetz.
50'

Fürth drückt

Die Gastgeber stehen hoch und versuchen, Heidenheim früh unter Druck zu setzen.
46'

Keine Wechsel

Beide Teams beginnen die zweite Hälfte personell unverändert.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeit-Fazit

Heidenheim hatte durch Otto die größte Torchance der ersten Hälfte, insgesamt war aber die Spielvereinigung die bessere Mannschaft. Die Gäste reagierten mit einer Anpassung ihrer Taktik und konnten etwa ab der 20. Minute das Spiel des Kleeblatts besser unterbinden. Zur Pause ist alles offen in Fürth.
Halbzeit
42'

Diskussionen

Da diskutieren die Fürther mit dem Schiedsrichter, weil Meyerhöfer Gelb für eine Schwalbe im Mittelfeld sieht. Die Entscheidung ist aber absolut korrekt.
42'

Gelbe Karte

yellowCard
Marco Meyerhöfer
Marco Meyerhöfer
37'

FCH im Spiel

Heidenheim hat besser ins Spiel gefunden. Das bedeutet in diesem Fall, dass es den Gästen immer besser gelingt, das Spiel von Fürth zu stören. Im Moment passiert wenig vor den beiden Toren.
34'

Wieder Gelb

Dorsch sieht nach einem harten Einsteigen im Mittelfeld Gelb, es ist bereits die vierte dieser Partie, drei davon für die Gäste.
34'

Gelbe Karte

yellowCard
Niklas Dorsch
Niklas Dorsch
31'

Einfache Aufgabe

Föhrenbach flankt von links, der Ball wird abgefälscht, stellt aber eine einfache Aufgabe für Funk dar.
27'

Beermann ganz frei

Föhrenbach schlägt einen Freistoß aus dem Mittelfeld in den Strafraum. Dort ist Beermann ganz frei und nimmt den Ball direkt. Weil er ihn nicht richtig trifft, entsteht aber keine Gefahr für das Fürther Tor.
25'

Gelbe Karte

yellowCard
Jonas Föhrenbach
Jonas Föhrenbach
24'

Fünfte Gelbe Karte

Mavraj holt sich eine unnötige Gelbe Karte ab. Es ist seine Fünfte, damit verpasst er das kommende Spiel gegen Bochum.
22'

Hrgota hält drauf

Hrgota kommt über links und lässt Griesbeck mit einer Körpertäuschung stehen. Vor dem Strafraum nimmt er Maß, schießt allerdings über das Tor.
22'

Gelbe Karte

yellowCard
Mergim Mavraj
Mergim Mavraj
18'

Behutsamer Aufbau

Fürth hat im Moment viel Ballbesitz, lässt die Kugel laufen und baut behutsam das Spiel auf. Heidenheim läuft hinterher.
14'

Green mit der Grätsche

Busch nimmt an der Seitenlinie Tempo auf, Green stoppt ihn mit einer fairen Grätsche und klärt den Ball ins Seitenaus.
12'

Gelbe Karte

yellowCard
Konstantin Kerschbaumer
Konstantin Kerschbaumer
11'

Offenes Spiel

Jetzt wieder die Gastgeber auf dem Weg nach vorne. Beide Mannschaften treten offensiv auf und spielen sich erste Chancen heraus.
7'

Knapp vorbei

Das muss eigentlich das 1:0 für die Gäste sein! Perfekter langer Ball von Mainka in den Fuß von Otto, der sich im Rücken der Abwehrspieler davongestohlen hat. Der Stürmer läuft allein auf Funk zu, schießt dann aber knapp am linken Pfosten vorbei.
6'

Schuss von Raum geblockt

Es geht munter hin und her in der Anfangsphase. Jetzt ist wieder Fürth dran: Raum zieht über links in den Strafraum, sein Schuss wird in höchster Not von einem Heidenheimer Verteidiger geblockt.
5'

Kleindienst aus 20 Metern

Kleindienst fackelt nicht lange, als er den Ball vor dem Strafraum vor die Füße bekommt und schießt aus 20 Metern. Der Schuss ist aber nicht hart genug, Funk hält den Ball fest.
3'

Distanzschuss

Green mit einem ersten Abschluss aus der Distanz, kein Problem für Müller.
2'

Erster Angriff

Heidenheim greift an, Kleindienst legt gleich mal mit der Hacke für Flankengeber Kerschbaumer vor. Im Strafraum kann Fürth aber klären.
Anstoß

Funk für Burchert

Fürth muss auch auf Torwart Burchert (Rückenprobleme) verzichten. Für ihn spielt Funk.

Wechselspiele

Im Vergleich zum 1:0-Derbysieg gegen den 1. FC Nürnberg spielen bei Fürth Sarpei und Raum von Beginn an. Redondo und Ernst müssen hingegen zunächst von der Bank aus zuschauen.

Griesbeck ist zurück

Im Vergleich zum letzten Spiel, das Heidenheim mit 4:1 gegen Regensburg gewann, wechselt Trainer Frank Schmidt nur einmal. Nach Gelbsperre ist Griesbeck zurück in der Startelf, dafür sitzt Thomalla auf der Bank.

So spielt Fürth

Funk - Meyerhöfer, Caligiuri, Mavraj, Wittek - Seguin - Green, Sarpei - Hrgota, Keita-Ruel, Raum

So spielt Heidenheim

Müller - Busch, Mainka, Beermann, Föhrenbach - Leipertz, Dorsch, Griesbeck, Kerschbaumer - Otto, Kleindienst

Die Schiedsrichter

Michael Bacher (SR), Tobias Fritsch (SR-A. 1), Manuel Bergmann (SR-A. 2), Jochen Gschwendtner (4. Offizieller), Felix Zwayer (VA), Thorsten Schiffner (VA-A)

Zwei nicht dabei

Thiel und Hüsing sind verletzt und fallen aus.

Das sagt Schmidt

"Wichtig ist, dass wir unser Spiel überzeugend und auch absolut verdient gewonnen haben, daran gibt es für mich keine Zweifel. Das ist zunächst das wichtige für uns, dass wir eine gute Leistung gezeigt haben. Diese Leistung wollen wir in das Spiel gegen Fürth mitnehmen und denken nicht über das Drumherum nach. Wir wissen, dass wir unsere Spiele gewinnen müssen und das beschäftigt die Mannschaft und mich ausschließlich."

Das sagt Leitl

"Wir haben uns im Derby für eine gute Leistung mit drei Punkten belohnt, das gibt uns Selbstvertrauen und deswegen gehen wir voller Optimismus in das morgige Spiel. Wir werden alles mobilisieren, um dieses Spiel zu gewinnen."

Rückkehr von Mohr

Tobias Mohr bestritt bis zur Winterpause noch 17 Einsätze für Fürth (ein Tor, 5 Torvorlagen), wechselte dann nach Heidenheim.

Bekanntes Terrain für Schmidt

FCH-Coach Frank Schmidt stand 1994 für Vestenbergsgreuth beim legendären Pokalsieg gegen die Bayern auf dem Platz. Nach der Fusion zur SpVgg Greuther Fürth 1996 blieb er nur noch ein halbes Jahr.

Ein Tor in fünf Heimspielen für die Kleeblätter

Fürth blieb in 7 der 11 Spiele gegen Heidenheim ohne Torerfolg, hat in den 5 Heimspielen gegen den FCH insgesamt nur ein Tor erzielt: Richard Magyar traf im Dezember 2017 zum 1:0-Heimsieg.

Gute Erinnerungen an das letzte Tor gegen den FCH

In den letzten 3 Duellen gegen Heidenheim schoss das Kleeblatt nicht einmal ein Tor. Das letzte Fürther Tor gegen Heidenheim war enorm wichtig: Julian Green traf am 34. Spieltag 2017/18 zur 1:0-Führung in der Voith-Arena, am Ende stand es 1:1 und das Kleeblatt sicherte sich hauchdünn dank der besseren Tordifferenz den Klassenerhalt.

Wird der FCH zum Angstgegner?

Fürth ist seit 4 Spielen sieglos gegen den FCH (2 Remis, 2 Niederlagen), hat letztmals im Dezember 2017 gegen die Elf von Frank Schmidt gewonnen (1:0-Heimsieg).

Gute Bilanz für den FCH

Beide Teams trafen bisher 11-mal aufeinander, alle Duelle fanden in der 2. Bundesliga statt und Heidenheim liegt in der Bilanz vorne (5 Siege FCH, 3 Remis, 3 Siege Fürth).

Willkommen zur Partie Fürth gegen Heidenheim

Hier gibt's die wichtigsten Infos zur Partie Fürth gegen Heidenheim am 32. Spieltag der 2. Bundesliga.