Nächstes Spiel in
03T02S31M29S
Stadion an der Bremer Brücke

OSN

4 : 0

(1 : 0)

FINAL

D98

Alle Spiele

Fazit

Osnabrück zeigte eine bärenstarke Leistung: Gegen den Ball aggressiv und konsequent, in der Offensive schnell und zielstrebig. Der Sieg über den SV Darmstadt geht in dieser Höhe voll in Ordnung.
Spielende
90'

Zwei Minuten extra

Es werden 120 Sekunden nachgespielt.
88'
<- Manuel Farrona-Pulido
-> Etienne Amenyido
87'
<- Sven Köhler
-> David Blacha
86'
<- Tobias Kempe
-> Marvin Mehlem
86'

Oh, wie ist das schön...

... schallt es von den Rängen im Stadion an der Bremer Brücke. Die Fans feiern den Aufsteiger, der eine starke Partie zeigt.
81'
substitutesVictor Palsson
79'

Alvarez packt den Hammer aus

Der frisch eingewechselte Offensivmann kommt einen Meter vor dem Strafraum an die Kugel. Er verlädt seinen Gegenspieler, legt sich den Ball auf rechts und haut ihn rechts oben in die Machen. Stritzel streckt sich, das Spielgerät ist jedoch viel zu platziert geschossen.
79'

Marcos Álvarez

TOR!

4 : 0
Marcos Álvarez
76'

Skarke verzieht

Der Offensivmann der Lilien setzt sich stark gegen Gugganig durch, hebt die Kugel überden Österreicher. Dann schließt er schnell mit rechts ab - die Kugel geht weit rechts am Tor vorbei.
75'
<- Marcos Álvarez
-> Anas Ouahim
72'

Drei gegen eins gelöst

Amenyido, Heider und Ouahim fahren zu dritt einen Konter, haben nur einen Gegenspieler vor sich. Amenyido rutscht in des Gegners Hälfte aus. Heider kommt allerdings noch an die Kugel und schickt den gestarteten Ouahim. Der ist nun alleine vor Stritzel, der den Schuss von Ouahim noch ablenken kann. Die Kugel geht an den rechten Innenpfosten und springt zurück ins Feld. Der Zehner der Hausherren läuft durch und schiebt den Ball locker über die Linie.
72'

Anas Ouahim

TOR!

3 : 0
Anas Ouahim
69'

Heider mit dem Heber

Der Kapitän der Hausherren wird links im Strafraum nicht richtig angegangen, kann warten, bis Mitspieler nachgelaufen sind. Im Zentrum ist Ouahim frei. Heider hebt den Ball gefühlvoll durch den Strafraum, Stritzel hat den Braten aber gerochen und fängt die Kugel vor dem zum Abschluss bereiten Ouahim ab.
66'
substitutesLukas Gugganig
65'

Wolze aus 26 Metern

Der Linksaußen hat viel Zeit und Raum, versucht es einfach mal aus der zweiten Reihe. Der Ball senkt sich gefährlich, geht aber doch über das Tor von Stritzel, der nicht eingreifen muss.
62'

Amenyido in Rücklage

Die Nummer 14 des VfL versucht es von der linken Strafraumkante mit einem Schlenzer. Bei der Ausführung des Schusses gerät Amenyido allerdings etwas in Rücklage - der Ball fliegt weit über das Tor der Gäste.
61'
<- Fabian Schnellhardt
-> Yannick Stark
58'

Heider vergibt das 3:0

Agu kommt auf rechts bis zur Grundlinie durch. Von dort flankt der flinke Rechtsaußen scharf in den Torraum auf Heider. Der Kapitän der Hausherren ist vollkommen frei, köpft aber knapp am linken Pfosten vorbei.
55'

Weiterhin passsicher

Der Ball läuft sehr gut bei den Osnabrückern. 86 Przoent der Zuspiele kommen an.
51'

Wolze eiskalt

Die Osnabrücker kombinieren sich mit wenigen Kontakten durch das Zentrum der Darmstädter. Wolze, Heider und Ouahim zelebrieren One-Touch-Football. Wolze kann mit vollem Tempo in den Strafraum eindringen und unbedrängt abschließen. Stritzel hat keine Chance, Wolze schiebt den Ball überlegt zum 2:0 ins Tor.
51'

Kevin Wolze

TOR!

2 : 0
Kevin Wolze
48'

Agu per Kopf

Der Rechtsaußen ist mit in den Strafraum der Lilien aufgerückt. Wolze flankt von links in den Sechzehner, Agu bekommt nicht genug Druck hinter den Ball, Stritzel fängt die Kugel sicher.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Mathias Wittek
-> Serdar Dursun

Halbzeit-Fazit

Der Aufsteiger aus Osnabrück zeigt ein gutes Spiel: Mit aggressivem Pressing sorgen sie für viele und schnelle Ballgewinne. Der VfL hat mehr Chancen, stellt Darmstadt immer wieder vor Probleme. Die Lilien kommen bei den gut verschiebenden Hausherren nicht durch, kaum zu Abschlüssen - nur bei Standards versprühen die Hessen Gefahr. Eine verdiente Führung. 
Halbzeit
44'

Wenig Tiefe im Spiel

Die Darmstädter kommen nicht durch die engmaschige Formation der Hausherren, müssen immer wieder querspielen, kommen nicht in den Rücken der Abwehr des VfL.
39'

Kühn mit Gelb

Der Ersatztorwart der Osnabrücker hatte nach einem Foul der Darmstädter zu laut protestiert und deshalb verwarnt.
39'
substitutesPhilipp Kühn
39'
substitutesMandela Egbo
37'

Ballsichere Osnabrücker

Die Hausherren bringen bislang starke 90 Prozent der Zuspiele an den Mann.
36'
substitutesDario Dumic
34'
substitutesAnas Ouahim
31'

Höhn per Kopf

Stark bringt eine gefährliche Freistoß-Flanke aus dem rechten Halbfeld zum ballfernen Pfosten. Dort setzt sich Höhn durch und bugsiert die Kugel mit seinem Kopf auf die linke Torecke. Körber ist schnell unten und klärt zur Ecke.
29'

Blachas Traumpass

Der zentrale Mittelfeldmann der Hausherren spielt einen tollen Flugball aus dem Zentrum in die Spitze zum gestarteten Amenyido. Der ist schneller als seine Bewacher, kann den Ball im Strafraum aber nicht richtig kontrollieren. Der Weg aufs Tor wäre freigewesen.
26'

Mehlem fällt Amenyido

Der Osnabrücker setzt sich gegen den Darmstädter durch. Mehlem will Amenyido jedoch nicht so einfach auf die Abwehr zulaufen lassen und bringt den Mittelfeldspieler von hinten zu Fall. Es ist die erste Gelbe Karte der Partie.
26'
substitutesMarvin Mehlem
23'

Wolze aus der Luft

Agu flankt das Spielgerät von rechts zum zweiten Pfosten. Dort steht der aufgerückte Wolze und nimmt die Hereingabe direkt aus der Luft. Der Ball fliegt in hohem Tempo knapp am linken Knick vorbei ins Toraus.
22'

Ouahim aus der Distanz

Die Osnabrücker gewinnen den Ball in der Hälfte der Hessen. Ouahim schnappt sich die Kugel, dribbelt ein paar Meer und schließt dann aus 24 Metern Torentfernung ab. Dem Schuss mangelt es etwas an Präzision und Schärfe, Stritzel fängt ihn sicher.
20'

Fünf zu Null

Die Hausherren haben bislang fünf Torschüsse abgegeben. Die Lilien derer Null.
16'

Amenyido per Kopf

Wolze flankt von der linken Seite in den Strafraum. Heider verlängert mit seinem Kopf in den Lauf Amenyidos am zweiten Psoten, der ebenfalls den Schädel hinhält. 
16'

Etienne Amenyido

TOR!

1 : 0
Etienne Amenyido
13'

Schnelle Konter

Die Hausherren haben den Ball zwar mehr in den eigenen Reihen, dafür geht es nach Balleroberung der Lilien postwendend nach vorne. Vor allem der fixe Heller wird auf rechts oft geschickt.
9'

Zweikampfstarke Hessen

Die Darmstädter haben bislang 67 Prozent der direkten Duelle für sich entschieden.
6'

Starkes Anlaufen

Die Osnabrücker setzen die Lilien gut unter Druck, pressen die Gäste aggressiv an. Den Hausherren gelingen so immer wieder schnelle Ballgewinne.
3'

Schneller Freistoß

Die Lilien sind noch nicht komplett sortiert in ihrem Starafraum. Osnabrück führt een Freistoß schnell aus, Amenyido ist acht Meter vor dem Tor frei und nimmt die Kugel direkt. Der Ball geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
Anstoß

Zwei Wechsel

Bei Darmstadt starten Egbo und Palsson anstelle von Herrmann und Schnellhardt, die im DFB-Pokal gegen Oberneuland (6:1-Sieg) spielten.

Eine Änderung

Daniel Thioune hat seine Mannschaft im Vergleich zur 2:3-Niederlage im DFB-Pokal gegen RB Leipzig auf einer Position verändert: Van Aken ersetzt Konrad.

Die Startelf der Lilien

Stritzel - Egbo, Dumic, Höhn, Holland - Stark, Palsson, Mehlem - Heller, Dursun, Skarke

So spielt der VfL

Körber - Heyer, Gugganig, van Aken - Agu, Blacha, Taffertshofer, Wolze - Amenyido, Heider, Ouahim

Das sagt Daniel Thioune

"Ich glaube, Darmstadt 98 ist sehr gut gestartet. Das war vielleicht gar nicht so zu erwarten. Sie hätten in Hamburg drei Punkte mitnehmen können. In Darmstadt gegen Kiel konnte ich mich dann selbst von der Leistung überzeugen. Es war in beiden Spielen deutlich zu erkennen, dass Darmstadt sich zurückgenommen und defensiver agiert hat."

Schiedsrichter

Patrick Ittrich (SR), Norbert Grudzinski (S-A 1), Fynn Kohn (S-A 2), Oliver Lossius (4. O.), Alexander Sather (VA), Felix-Benjamin Schwermer (VA-A)

Sieg gegen die Lilien

Kevin Wolze und Fabian Schnellhardt stiegen letzte Saison gemeinsam mit dem MSV Duisburg ab, beim 3:2-Heimsieg gegen Darmstadt am 1. Februar erzielte Wolze das 1:0.

Gute Erinnerungen für Girth

Benjamin Girth hat das letzte seiner bislang zwei Tore in der 2. Bundesliga gegen Darmstadt erzielt: Am 28. September 2018 traf er für Holstein Kiel beim 4:2-Heimsieg gegen die Lilien.

Starke Heimbilanz gegen Darmstadt

Osnabrück hat nur zwei seiner 14 Heimspiele gegen die Lilien verloren, zuletzt vor 29 Jahren (Oktober 1990, 1:4 in der 2. Bundesliga).

Wieder Mal 2. Bundesliga

Jetzt gibt es erstmals seit 26 Jahren ein Zweitligaduell zwischen beiden Vereinen – das letzte fand am 8. April 1993 statt, Osnabrück gewann zu Hause auch dank zweier Tore von Pele Wollitz mit 3:1.

Aus den Augen verloren

Osnabrück und Darmstadt trafen zuletzt in der Saison 2013/14 in der 3. Liga aufeinander, an der Bremer Brücke trennte man sich 1:1, am Böllenfalltor siegte der VfL mit 2:0 (letzter Darmstädter Sieg März 2013, 1:0 zu Hause).
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Osnabrück gegen Darmstadt am 3. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Stadion an der Bremer Brücke. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.