Nächstes Spiel in
00T10S43M58S

HSV

1 : 0

(0 : 0)

FINAL

BOC

Alle Spiele

Fazit

Hamburg hatte mehr vom Spiel: mehr Ballbesitz und mehr Abschlüsse. Allerdings machten die Bochumer es den Hausherren durch ihre gute Verteidigung sehr schwer, ließen den Rothosen nur wenig Räume. Als der HSV ein Mal in den Rücken der Abwehr kam, traf Hinterseer zum entscheidenden 1:0. Ein knapper, aber dennoch verdienter Erfolg.
Spielende
90' + 3'

Blum aus der Distanz

Der Mittelfeldmann packt den Hammer aus! Der Ball fliegt nur knapp über die Kiste der Hausherren. Der HSv bleibt vorn.
90'

Vier Minuten extra

Den Bochumern bleiben noch 240 Sekunden, um doch noch zum Ausgleich zu kommen.
89'

HSV mit kurzen Ecken

Die Hamburger haben sich nun in der Hälfte der Bochumer festgesetzt. Immer wieder holen sich die Hanseaten Ecken heraus und können so Zeit von der Uhr nehmen.
88'
<- Josha Vagnoman
-> Jan Gyamerah
80'
<- Jairo Samperio
-> Sonny Kittel
77'

Wenig offensive Impulse

Bei den Gästen geht nicht viel nach vorne. In der Defensive verschieben sie weiterhin gut, um hier allerdings etwasminehmen zu können, muss mehr kommen. Außer den langen Bällen für Ganvoula bieten die Bochumer offensiv wenig an.
75'
<- Jordi Osei-Tutu
-> Chung-Yong Lee
73'

Lee am Boden

Der Südoreaner kracht mit Kittel zusammen und muss behandelt werden. Anscheinend hat es ihn am Knie erwischt.
68'
<- Ulrich Bapoh
-> Vitaly Janelt
67'
<- Christoph Moritz
-> David Kinsombi
66'

Zehn zu fünf

Die Hamburger haben zwei Mal so viele Schüsse zu verzeichnen wie die Gäste. Aktuell macht der HSV weiterhin Druck, geht auf das zweite Tor.
62'
substitutesBakery Jatta
60'

Hinterseer mit links

Leibold kommt auf links bis zur Grundlinie. Der Linksverteidiger legt den Ball ins Zentrum, wo Hinterseer elf Meter vor dem Tor komplett frei ist. Der Stürmer nimmt den Pass direkt und knallt die Kugel mit links unter die Latte zum 1:0 in die Maschen.
60'

Lukas Hinterseer

TOR!

1 : 0
Lukas Hinterseer
58'

Blum zieht ab

Der frisch eingewechselte Mittelfeldmann dribbelt mit Tempo auf den Strafraum der Hausherren zu und schließt aus 18 Metern Torentfernung ab. Der Ball geht nur knapp über die Latte - die beste Chance in der zweiten Halbzeit.
55'

Fein mit Wucht

Die Bochumer können eine Ecke von Kittel klären. Fein schnappt sich die Kugel und zieht aus 14 Metern Torentfernung mit rechts ab. Der Ball fliegt weit über das Gehäuse der Gäste.
54'
<- Danny Blum
-> Tom Weilandt
53'

Ganvoula probiert es

Der Kongolese kommt auf der rechten Seite aus schwieregem Winkel zum Abschluss. Der Schuss des Stürmers fliegt gut zwei Meter am Tor von Heuer Fernandes vorbei. Der erste Abschluss im zweiten Durchgang.
51'

Längere Ballbesitzphase

Die Bochumer konnten die Kugel nun länger in den eigenen Reihen halten. Allerdings spielten sie in der Hamburger Hälfte mehr quer als tief. Zumindest halten sie den HSV so vom eigenen Tor fern.
47'

Aktiver HSV

Die Hamburger greifen weiterhin an, entwickeln aber noch nicht genug Tempo. Jatte setzt sich links durch, seine Flanke kommt allerdings viel zu weit, segelt quer über den Strafraum.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Hamburg hat mehr Ballbesitz, spielt aber kaum in die Tiefe. Die Bochumer stehen gut, verschieben clever und versuchen nach Ballgewinnen schnel umzuschalten. Die besseren Torchancen hatten die Gäste. Ein ausgeglichenes Spiel.
Halbzeit
44'

Danilo am Boden

Dem Linksverteidiger schießt es nach einem Pass in den linken Oberschenkel. Er fasst sich an die Innenseite, es könnten auch Adduktorenbeschwerden sein. Vorerst wird der Brasilianer weitermachen.
41'

Keine Torchance

Der Freistoß bringt nichts ein. Kittel flankt zwar mit ordentlich Zug zum Tor in den Strafraum, doch die Hausherren im Bochumer Strafraum verpassen allesamt die Kugel. Die Gäste klären.
40'

Lorenz fällt Kittel

Der Innenverteidiger foult Kittel in halblinker Position zum Tor. Der Rückkehrer, letzte Sason war er an den TSV 1860 München ausgeliehen, bekommt die Gelbe Karte. Eine gute Freistoß-Möglichkeit nun für die Hanseaten.
40'
substitutesSimon Lorenz
37'

Unzufriedener Hecking

Über die Außenmikrofone hört man den HSV-Trainer deutlich: "Schneller spielen!" So kommen die Rothosen nur schwer ins letzte Drittel und zu Torchancen.
34'

Kittel ohne Präzision

Jatta wird rechts von Gyamerah geschickt. Der Mittelfeldmann kommt bis zur Grundlinie und kann von dort unbedrängt in die Mitt flanken. Kittel steht am zweiten Pfosten frei, köpft die Kugel aber weit am Tor vorbei. Da war mehr drin für den HSV.
30'

Doppelchance Hamburg!

Leibold schießt nach der Ecke aus dem Rückraum. Riemann fischt die Kugel aus der rechten unteren Ecke. Dudziak eilt herbei, kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss, bleibt aber ebenfalls an Riemann hängen.
28'

Kittel überlädt auf rechts

Der Spielmacher der Hamburger rückt von seiner linken Seite auf rechts, um dort eine Überzahl zu generieren. Die Hausherren holen sich dadurch eine Ecke heraus.
24'

Kaum in die Tiefe

Der HSV hat Probleme, ins letzte Drittel zu kommen. Die Bochumer laufen aggressiv an, verschieben zudem gut und lassen den Hanseaten nur wenig Raum für Passstafetten.
20'

Ganvoula überzeugt

Der Stürmer der Gäste macht die hohen Bälle gut fest, setzt sich immer wieder gegen die Innenverteidiger der Hamburger durch. Der Stürmer aus dem Kongo legt gut ab auf seine Mitspieler, agiert als solider Wandspieler.
17'

Zwei Ecken

Die Hamburger haben nun zwei Eckstöße zugesprochen bekommen. Eine richtige Chance konnten sich die Hausherren dabei allerdings nicht erarbeiten.
14'

Zweikampfstarke Gäste

Die Bochumer haben bislang 57 Prozent der direkten Duelle gegen die Hamburger gewonnen. Der VfL macht das bislang gut, gibt dem HSV wenig Raum und schaltet nach Ballgewinnen gut um.
11'

Ganvoula wird geblockt

Hier ist einer dieser Ballgewinne: Losilla fängt einen Pass von Jung ab und schickt direkt Ganvoula in dessen Rücken in die Tiefe. Der Kongolese dringt in den Strafraum ein und versucht, auf das Tor zu schießen. Van Drongelen ist jedoch zur Stele und grätscht in den Schuss, blockt ihn ab.
9'

Im 4-4-2 gegen den Ball

Der VfL stellt zwei Vierereihen auf, die gut verschieben und dem HSV nur wenig Raum in der Hälfte der Bochumer bieten. Die Gäste schielen auf Ballgewinne im Aufbau und schnelle Konter.
5'

Mehr als 70 Prozent Ballbesitz

Die Hausherren geben hier klar den Ton an. Bochum konzentriert sich aktuell darauf, gut gestaffelt zu stehen.
2'

Ruhiger Aufbau

Die Hamburger halten den Ball aktuell in den eigenen Reihen, gehen noch kein Risiko. Ab dem Mittelkreis laufen die Bochumer den HSV an.
Anstoß

Drei Wechsel

Im Vergleich zum 3:2-Sieg in Baunatal gibt es drei Änderungen beim VfL: Decarli, Janelt und Weilandt starten statt Baumgartner, Zoller und Eisfeld.

Never change...

... a winning team. Die Hamburger schicken dieselbe erste Mannschaft aufs Feld, die im DFB-Pokal beim Chemnitzer FC gewonnen hat (6:5 n. E.).

Die Startef des VfL

Riemann - Kotchap, Lorenz, Decarli, Soares - Losilla, Janelt - Lee, Maier, Weilandt - Ganvoula

So spielt der HSV

Heuer Fernandes - Gyamerah, van Drongelen, Jung, Leibold - Fein, Dudziak, Kinsombi - Kittel, Hinterseer, Jatta

Das sagt Dieter Hecking

"Es geht darum, Konstanz in unsere Auftritte zu bekommen. Das Gebilde ist aktuell noch wackelig und wir wollen es schnell stabilisieren. Wir werden morgen versuchen, es spielerisch zu lösen, brauchen aber auch eine gute Zweikampfquote."

Das sagt Robin Dutt

"Wir freuen uns sehr aus das Spiel. Das wird interessant. Ich sehe uns dabei nicht als klaren Außenseiter. Natürlich hat unser Gegner finanziell mehr Möglichkeiten, aber in einem Spiel kann alles passieren. Ich sehe uns auf Augenhöhe."

Schiedsrichter

Christian Dingert (SR), Tobias Christ (S-A 1), Tobias Fritsch (S-A 2), Henry Müller (4. O.), Florian Badstübner (V-A), Oliver Lossius (V-A-A)

Bochum liegt dem Kapitän

Aaron Hunt hat in fünf Bundesliga-Spielen gegen Bochum fünf Mal getroffen, u.a. gelang ihm beim 3:0-Heimerfolg mit Werder am 3. März 2007 sein einziger Dreierpack in der Bundesliga.

Besonderes Spiel für HSV-Duo

Lukas Hinterseer war letzte Saison mit 18 Treffern bester Bochumer Torjäger, wechselte wie auch Jan Gyamerah ablösefrei zum HSV. Mit Ingolstadt spielte Hinterseer 2014/15 in der 2. Bundesliga zwei Mal gegen den VfL, traf in beiden Partien (ein Sieg, eine Niederlage).

Auch Bochum hat die Statistik für sich

In den letzten zehn Gastspielen im Volkspark hat Bochum aber eine positive Bilanz (vier Siege, drei Remis, drei Niederlagen).

Gute Serie gegen den VfL

Hamburg hat nur eins der letzten acht Pflichtspiele gegen Bochum verloren (vier Siege, drei Remis): Den einzigen VfL-Sieg gab es am 22. November 2009 in der Bundesliga durch ein Tor von Dennis Grote. Bochum gewann 1:0 in Hamburg.

Folgenschweres Remis

Die Nullnummer im Volksparkstadion am 21. Oktober 2018 war das letzte Spiel von Christian Titz als HSV-Trainer.

Noch kein Tor in Liga 2

Nach 68 Erstligabegegnungen trafen beide Teams letzte Saison erstmals in der 2. Bundesliga aufeinander, beide Duelle endeten 0:0.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Hamburg gegen Bochum am 3. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Volksparkstadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.