Nächstes Spiel in
03T19S03M23S

DSC

3 : 1

(1 : 0)

FINAL

AUE

Alle Spiele

Fazit

Arminia Bielefeld besiegt den FC Erzgebirge Aue mit 3:1 und feiert damit den ersten Sieg in dieser Saison. Es war eine gute Leistung der Gastgeber, die von der ersten bis zur letzten Minute die überlegene Mannschaft waren. Joakim Nilsson, Fabian Klos und Andreas Voglsammer trafen für die Mannschaft von Uwe Neuhaus, zwischenzeitlich erzielte der eingewechselte Christoph Daferner den 1:2-Anschlusstreffer für Aue. Die Gäste waren jedoch in Summe zu harmlos, um die starken Ostwestfalen, bei denen Marcel Hartel, Manuel Prietl und Reinhold Yabo die überragenden Akteure waren, in Bedrängnis zu bringen.
Spielende
90' + 2'
substitutesPhilipp Zulechner
90' + 1'

Nachspielzeit

Es gibt drei Minuten zusätzlich.
90' + 1'
<- Cebio Soukou
-> Marcel Hartel
86'

Voglsammer bleibt cool - 3:1

Im Duell mit Aue-Keeper Männel bleibt der Bielefelder Schütze Voglsammer ganz cool. Kurzer Anlauf, strammer Schuss in die rechte Ecke. Flach verwandelt. Männel ahnt zwar die Richtung, aber gegen diesen platzierten Schuss hat er keine Chance. Das war wohl die Entscheidung.
85'

Andreas Voglsammer

TOR!

3 : 1
Andreas Voglsammer
84'

Elfmeter!

Klos geht in den Strafraum, schlägt einen Haken, der eingewechselte Ciftci grätscht ihn um. Strafstoß.
83'

Verletzungsbedingter Wechsel

Yabo hält sich den hinteren Oberschenkel und humpelt vom Platz. Der Mittelfeldspieler muss raus - dabei gehörte er zu den stärksten Bielefeldern der Partie.
83'
<- Stephan Salger
-> Reinhold Yabo
81'
<- Hikmet Çiftçi
-> Dominik Wydra
81'
substitutesManuel Prietl
78'

Erinnerungen an Bochum?

Dort führte Bielefeld auch mit 2:0. Am Ende gelang dem VfL im NRW-Duell noch ein 3:3.
75'

Der Joker sticht!

Da steht es nur noch 2:1 für die bisher überlegenen Gastgeber. Der eingewechselte Daferner steigt nach einem Riese-Eckball von der rechten Seite hoch und köpft den Ball zum Anschlusstreffer in die Maschen.
76'

Christoph Daferner

TOR!

2 : 1
Christoph Daferner
75'

Ecke

Das ist die erste für Erzgebirge Aue.
75'

Applaus

Der im Mittelfeld sehr solide agierende Edmundsson bekommt bei seiner Auswechslung großen Applaus. Sicher auch für seine Vorlage zum 1:0.
74'
<- Tom Schütz
-> Joan Simun Edmundsson
72'
<- Philipp Zulechner
-> Florian Krüger
71'

Aus der Distanz

Nach der Ecke fällt den Gastgebern nicht viel ein. Einzig der eifrige Yabo fasst sich ein Herz und zieht aus der Distanz ab. Drüber.
70'

Ecke

Nummer acht für Bielefeld, nachdem Voglsammer am Torschuss gehindert wurde. Und die neunte gibt es gleich im Anschluss.
68'

Erste Szene

Für Testroet gab es nicht viel zu tun, schließlich kamen die Auer kaum vor das Bielefelder Tor. Dafür hat sein Ersatzmann die erste Gelegenheit. Er taucht vor Ortega auf, spitzelt den Ball aber am Tor vorbei.
67'
<- Christoph Daferner
-> Pascal Testroet
64'

Historischer Treffer

Für Klos war es das 60. Zweitliga-Tor im Trikot von Arminia Bielefeld. Damit zieht er mit Norbert Eilenfeldt, Mitglied der Jahrhundert-Elf des Clubs, gleich.
61'

Klos zum 2:0!

Prietl mit einem hervorragenden Pass auf den in die Spitze startenden Klos. Der umkurvt Männel und schiebt eiskalt zum 2:0 für die Gastgeber ein. Dieser Treffer war nach der Leistung im zweiten Durchgang schon fast überfällig.
61'

Fabian Klos

TOR!

2 : 0
Fabian Klos
57'

Kurze Unterbrechung

Männel hat bei der Bielefelder Ecke (die ungefährlich blieb) den Arm von Bielefelds Stürmer Klaus ins Gesicht bekommen. Der Auer Keeper wird behandelt, Klos entschuldigt sich fair bei ihm. Da war keine Absicht bei.
55'

Foul-Statistik

Fünfmal foulten die Gäste im ersten Durchgang. Und fünfmal in den ersten acht Minuten der zweiten Hälfte. Ein Indikator für die Bielefelder Überlegenheit.
55'

Wieder Freistoß

Der nächste aus aussichtsreicher Position, doch diesmal können die Arminen nichts ausrichten.
53'

Wuchtiger Freistoß!

Was für ein toller Schuss, und was für eine starke Parade von Männel. Voglsammer war es, der den Ball über die Mauer zirkelte - und auch präzise in Richtung Toreck. Dorthin war Männel schon unterwegs. Ecke - ohne Ergebnis.
53'

Freistoß Arminia

Nachdem die Ecke ohne Erfolg blieb, könnte es diesmal etwas werden. Torentfernung: rund 35 Meter.
52'

Wieder Gelb

Kusic lässt Klos auflaufen, der Bielefelder Stürmer hebt ab. Auch dafür gibt es eine Verwarnung.
52'
substitutesFilip Kusic
51'

Ecke

Bielefeld erhöht den Druck. Und Aue weiß sich kaum anders zu helfen, als immer mit Aktionen, die zu Standards für die Arminen führen.
49'

Unruheherd

Yabo ist den Auern offenbar ein Dorn im Auge. Der Mittelfeldspieler liegt nach einem Foul schon wieder am Boden. Und erneut gibt es Freistoß dafür.
47'

Erste Gelbe Karte

Nazarov sieht die erste Verwarnung dieser bisher sehr fairen Partie. Sein Tackling gegen Yabo war dann doch etwas zu hart, um es bei ermahnenden Worten zu belassen.
47'
substitutesDimitrij Nazarov

Taktik

Bemerkenswert: Trotz der Bielefelder Überlegenheit hät Aue-Trainer Meyer am 3-5-2 der ersten 45 Minuten fest.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Bielefeld geht mit einer 1:0-Führung in die Pause - und das ist verdient. Ein Kopfball-Tor von Nilsson sorgte für den Halbzeitstand. Die Arminia ist überlegen, stellt Aue damit vor schier unlösbare Probleme. Die Gäste wissen nicht so recht, wie sie den Spielfluss der Bielfelder stoppen sollen.
Halbzeit
43'

Immer wieder Yabo

Der Mittelfeldspieler startet immer wieder in die Spitze, doch der finale Pass auf ihn mag nie gelingen.
43'

Baumgart versucht's

Sein Flachschuss ist aber überhaupt kein Problem für Ortega.
38'

Nächste Ecke

Der vierte für Arminia - Voglsammers Flankenversuch wurde ins Toraus gelenkt.
37'

Testroet aus der Drehung

Der Gäste-Stürmer dringt über rechts in den Strafraum ein, wird von Behrendt bedrängt, und zieht aus der Drehung ab - Ortega kann das Tor verhindern.
36'

Comeback-Qualitäten?

Aue hat in den ersten beiden Ligaspielen fünf Tore geschossen. Gelingt dem Team in Bielefeld auch noch eins?
33'

Überlegen

Die Führung der Gastgeber ist verdient, weil Bielefeld hier bislang doch souveräner auftritt als Aue. Die Gäste versuchen immer wieder, den Spielfluss der Arminen zu unterbrechen, um selbst zur Stärke zu finden. Doch eigene Aktionen gab es von der Meyer-Elf bislang kaum.
27'

Distanzschuss!

Erste Tormöglichkeit für Aue: Nazarov, der als ausgewiesener Distanzschütze gilt, prüft Bielefelds Keeper Ortega mit einem Hammer aus rund 20 Metern. Der Armine packt sicher zu.
26'

Yabo will nachlegen

Schuss aus der Distanz - doch Männel ist da und pariert.
21'

Mustergültiges Kopfballtor - 1:0!

So einfach kann es gehen! Ecke von Edmundsson - inzwischen war es die dritte - Nilsson steigt hoch und köpft den Ball in den linken Torwinkel. Aues Keeper Männel hat keine Chance. Es steht 1:0 für Arminia Bielefeld.
21'

Joakim Nilsson

TOR!

1 : 0
Joakim Nilsson
19'

Riesenchance!

Hartel schickt Yabo auf dem rechten Flügel mit einem präzisen Pass auf die Reise, der pfeilschnelle Mittelfeldspieler sieht Voglsammer in der Mitte, doch der verpasst das Zuspiel um Haaresbreite. Der Ball landet bei Klos, der wieder zurücklegt auf Voglsammer, doch der schießt den Ball nur über das Tor.
18'

Zwischenfazit

Es ist ein recht zäher Beginn in Bielefeld. Aue zeigt sich in der Defensive sehr stabil, während die Arminia um Sicherheit im Aufbauspiel bemüht ist. Torszenen gab es bisher noch nicht. Die Gastgeber blieben bei den drei Gelegenheiten, die sich jeweils nach ruhenden Bällen ergaben, ungefährlich.
17'

Abwehr-Bollwerk Aue

Klasse Kombination der Bielefelder über Prietl und Hartherz auf dem linken Flügel - Hartherz steht nach dem Doppelpass im Auer Strafraum frei, doch sofort eilen zwei Verteidiger herbei. Die Defensivleistung der Gäste stimmt.
14'

Freistoß Arminia

Hartel mit einem ruhenden Ball aus dem Halbfeld. Klos startet in die Spitze, doch Männel kann den Ball vorher abfangen.
12'

Zweite Ecke

Nächster Eckstoß für Bielefeld, doch Clauss spielt den Ball bei der Flanke ins Toraus. Weiter geht's mit Abstoß.
11'

Unauffällig

Für beide Teams ist diese Begegnung eine besondere taktische Herausforderung. Die Gäste konnten sich bisher noch nicht in Szene setzen.
9'

Zum Gegner

Die Hereingabe von Clauss landet bei einem gegnerischen Verteidiger.
8'

Ecke

Voglsammer mit dem Versuch einer Flanke von der rechten Seite. Er wird von einem Verteidiger geblockt - Eckstoß.
4'

Erste Vorstöße

Die Bielefelder leisten sich einige Unsicherheiten im Aufbauspiel, die Gäste werden dadurch mutiger und kommen mit ersten kleinen Vorstößen vor das Tor von Stefan Ortega.
3'

Der Ball rollt

Bielefeld spielt den Ball zunächst einmal ganz entspannt durch die eigenen Reihen.
Anstoß

Und so startet Aue:

Männel - Kusic, Wydra, Mihojevic, Rizzuto - Riese, Baumgart - Krüger, Nazarov, Hochscheidt - Testroet

Die Bielefelder Aufstellung ist da:

Ortega - Hartherz, Nilsson, Behrendt, Clauss - Yabo, Prietl, Edmundsson - Voglsammer, Klos, Hartel

Das sagt Uwe Neuhaus

"Ich glaube, dass Aue schon Selbstvertrauen getankt hat. Sie haben eine andere Spielweise als in der vergangenen Saison. Aber wir sind in der Pflicht. Unser Ziel ist es ganz klar, das Heimspiel zu gewinnen."

Das sagt Daniel Meyer

"Die Personalsituation in der Defensive ist derzeit noch unser Manko. Wir haben es in den ersten Spielen ganz gut lösen können, auch wenn es immer noch den einen oder anderen Wackler gab. Wir wollen aber nachweisen, dass wir in der Lage sind, das zu kompensieren."

Schiedsrichter

Dr. Martin Thomsen (SR), Robin Braun (S-A 1), Dominik Jolk (S-A 2), Daniel Riehl (4. O), Tobias Reichel (V-A), Asmir Osmanagic (V-A-A)

Testroet trifft auf die Vergangenheit

Pascal Testroet ist zwei Mal mit der Arminia in die 2. Bundesliga aufgestiegen (2012/13 und 2014/15, insgesamt neun Tore in 51 Spielen in der 3. Liga für Bielefeld).

Lang ists her

Der einzige Auswärtssieg in Bielefeld gelang den Veilchen im September 2010 (Thomas Paulus traf per Elfmeter in der 87. Minute zum 1:0-Erfolg).

Heimvorteil und Statistik spricht für den DSC

Letzte Saison gewann bei diesem Duell jeweils die Heimmannschaft (2:1 für Bielefeld, 1:0 für Aue), für die Veilchen war das 1:0 durch ein Tor von Jan Hochscheidt im Oktober 2018 der einzige Sieg in den letzten acht Pflichtspielen gegen die Arminia.

Tolle Moral bringt zwei Punkte

Bielefeld wartet noch auf den ersten Dreier in dieser Spielzeit, rettete in den ersten beiden Partien gegen St. Pauli und in Bochum jeweils in letzter Minute  aber immerhin ein Remis.

Aue startet viermalig gut

Erzgebirge Aue ist erstmals seit 2013 und zum insgesamt vierten Mal in der 2. Bundesliga mit zwei Siegen in eine Saison gestartet – bisher sind die Veilchen danach noch nie abgestiegen.

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Bielefeld gegen Aue am 3. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 in der SchücoArena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.