BWT-Stadion am Hardtwald

SVS

0 : 1

(0 : 1)

FINAL

FCH

Alle Spiele

Fazit 

Der 1. FC Heidenheim 1846 gewinnt unter dem Strich verdient mit 1:0 (1:0) beim SV Sandhausen durch ein Tor von Kleindienst (16.). Den Hausherren fehlen die klaren Gelegenheiten, was auch an der guten Defensive der Gäste liegt. Diese nutzen ihre beste Chance in Halbzeit eins zum alles entscheidenen 1:0.  
Spielende
90' + 3'

Sandhausen noch mal hoch und weit

Kister wohl mit der letzten Chance per Kopf in die Arme von Müller. Keine Gefahr. 
90' + 1'

Föhrenbach noch mal

Links am Strafraum probiert es Föhrenbach, sein Schuss geht doch relativ weit rechts am Kasten vorbei. 
90'
<- Timo Beermann
-> Niklas Dorsch
89'

Sandhausen fehlt Torgefahr

In den Schlussminuten fehlen den Hausherren weiter große Tormöglichkeiten, um die Heidenheimer wirklich in Bedrängnis zu bringen. Die Gäste machen das in der Schlussphase relativ abgeklärt. 
89'
<- Marc Schnatterer
-> Tobias Mohr
86'

Busch rettet zur Ecke

Paqarada ist wieder links durch, will den Ball flach ins Zentrum bringen, doch Busch rettet zur Ecke, die keine Gefahr erzeugt. 
85'
substitutesNiklas Dorsch
84'

Kleindienst mit dem Versuch

Theuerkauf bringt eine schöne Flanke von links in den Strafraum, Kleindienst nimmt den Ball am zweiten Pfosten direkt. Zhirov fälscht den Ball zur Ecke ab, die Fraisl anschließend klären kann. 
83'
<- Tim Kister
-> Mario Engels
82'

SVS drückt

Wieder kommen die Hausherren über die Außen, diesmal ist es Engels, der eine Flanke ins Zentrum bringen will. Heidenheim klärt zur Ecke. Paqarada führt diese aus, findet auch Bouhaddouz, der aber links am Tor vorbeiköpft.
80'
substitutesRúrik Gíslason
77'

Konter SVS!

Im Gegenzug haben die Hausherren eine gute Chance durch Engels, der Busch davonläuft und mit links aufs Tor schießt. Müller kann parieren. 
77'

Mainka per Kopf!

Nach einem Freistoß von der rechten Seite durch Föhrenbach köpft Mainka gefährlich aufs SVS-Tor, Fraisl kann nur abklatschen lassen. Zhirov klärt den Ball gerade so zur Ecke, die nichts einbringt.
75'
<- Denis Thomalla
-> Robert Leipertz
73'

Ausgleich nach Ecken

Diekmeier holt eine Ecke für den SVS raus, nach Ecken steht es 5:5. Nauber bekommt den Eckball auf den Kopf, wird zunächst geblockt, sein Nachschuss ist ungefährlich. 
70'

Mohr mit freier Schussbahn

Links am Strafraum bewegt sich Diekmeier zu weit nach außen, Mohr nutzt die Lücke und zieht ab. Sein Ball gehts rechts am Tor vorbei. Guter Schuss. 
70'

Engels zu ungestüm

Auf der rechten Spielfeldseite geht Engels zu hart in den Zweikampf mit Dorsch, der Sandhäuser sieht zurecht Gelb. 
69'
substitutesMario Engels
65'

Gute Kombination des SVS

Halblinks kombinieren die Sandhäuser gut über Behrens und Bouhaddouz, doch an der Strafraumgrenze bleiben sie hängen. Der Nachschuss des SVS wird von der FCH-Hintermannschaft frühzeitig geblockt. Die Gäste agieren weiter äußerst kompakt. 
63'

Behrens trifft den Ball nicht

Diekmeier ist rechts völlig frei durch, Föhrenbach macht die Seite auf, die Flanke des SVS-Rechtsverteidigers soll Behrens verwerten, der trifft den Ball jedoch nicht richtig. 
58'

Koschinat reagiert

Den Sandhäusern fehlen die klaren Torchancen, der SVS-Coach erhofft sich vor allem durch die Einwechslung von Gislason mehr Durchschlagskraft in der Offensive. 
58'
<- Rúrik Gíslason
-> Philip Türpitz
58'
<- Marlon Frey
-> Ivan Paurevic
57'

Bouhaddouz mit dem Schuss

Rechts im Strafraum versucht es Bouhaddouz mal mit einem Rechtsschuss, der allerdings weit rechts am Tor vorbeigeht. 
56'

Behrens im Abseits

Auf dem linken Flügel spielt Engels zu Behrens, der im Abseits steht. Das beschreibt momentan die Partie. Aktuell kommt bei beiden Teams nur wenig zustande.
53'

Starker Mainka

Der Heidenheimer Innenverteidiger liefert heute eine starke Vorstellung ab. Soeben räumt er auf der linken Außenbahn der Sandhäuser Bouhaddouz ohne Probleme ab. 
49'

Beide Teams mit Abspielfehlern

Zu Beginn der zweiten Hälfte gibt es wie schon in Halbzeit eins einige Fehlpässe, die ein flüssiges Spiel verhindern. 
Beginn zweite Hälfte
45' + 2'

Halbzeitfazit

Zur Pause führen die Gäste aus Heidenheim mit 1:0 beim SVS. Sandhausen kommt etwas besser in die Partie, hat mehr vom Spiel, doch die Gäste erzeugen ab der 10. Minute mehr Gefahr vor dem gegnerischen Tor und stehen zugleich defensiv kompakt. Sandhausen fehlt die letzte Konsequenz, defensiv lassen sie über die Außen zuviele Flanken zu, eine davon findet im Sechzehner Kleindienst, der zum 1:0 abstaubt (16.).
Halbzeit
45'

Türpitz mit dem Abschluss

Von der linken Seite spielt Engels Mohr aus, flankt mit links in den Sechzehner, wo Föhrenbach mit dem Kopf klärt. Rechts im Strafraum wartet aber Türpitz, der direkt draufhält. Sein Ball wird zur Ecke abgefälscht, die nichts einbringt. 
41'

SVS wird besser

Kurz vor der Pause werden die Hausherren etwas besser, provozieren mehrere Standardsituationen. Die nächste führt Türpitz aus. Sein Schuss aus 30 Metern geht links am Tor vorbei.  
38'

Paurevic abgefälscht

Die Sandhäuser gewinnen den zweiten Ball, Bouhaddouz legt im Strafraum ab auf Paurevic, der einfach mal draufschießt, doch sein Ball wird von Mohr rechts am Tor vorbei zur Ecke abgefälscht, die keine Gefahr erzeugt. 
36'

Zwischenfazit

Die Sandhäuser haben zwar mehr Ballbesitz, doch Heidenheim macht das von Beginn an cleverer. Defensiv stehen sie kompakt, in der Offensive sind sie immer wieder über die Außen gefährlich. Dorsch kurbelt das Spiel von hinten aus an, Sandhausen fehlen die klaren Chancen. 
33'

Bouhaddouz in die Mauer

Bouhaddouz führt den Freistoß aus, sein Ball geht in die Mauer. Heidenheim kann den Ball klären. 
32'

Sandhausen mit einem Freistoß

Hüsing spielt einen Ball mit der Hand. Sandhausen bekommt aus rund 20 Metern vor dem Tor von Müller einen Freistoß. Engels oder Bouhaddouz führen aus. 
32'
substitutesOliver Hüsing
29'

Bouhaddouz setzt sich durch

Behrens bedient im Strafraum Bouhaddouz, der sich gegen Hüsing gut durchsetzt, doch Müller ist gerade noch so vor dem Stürmer am Ball. 
27'

Griesbeck einen Tick zu spät

Busch wird wieder über rechts gut freigespielt, seine flache Flanke verpasst Griesbeck, der noch von Nauber gestört wird. Die anschließende Ecke bringt nichts ein. 
25'

Zweiter Eckball FCH

Busch und Mohr kombinieren gut über die rechte Seite, Mohr flankt in die Mitte, die Sandhäuser können nur zur Ecke klären, die aber an allen vorbeisegelt. 
22'

Sandhausen sammelt sich

Paqarada bringt eine Flanke von links in den Strafraum, Behrens steigt höher als Mohr und köpft rechts am Tor vorbei. 
16'

Kleindienst mit der Führung!

Föhrenbach marschiert über links, flankt halbhoch in die Mitte, wo Zhirov Kleindienst nicht entscheidend stört. Kleindienst trifft mit seinem rechten Fuß zur Führung des FCH. 
16'

Tim Kleindienst

TOR!

0 : 1
Tim Kleindienst
15'

Leipertz verpasst

Nach einer Flanke von Busch verpasst im Zentrum Leipertz den Kopfball, Fraisl kann den Ball im Nachfassen aufnehmen. 
12'

Erste Gelegenheit des Spiels

Mohr von der rechten Seite mit der Ecke, Fraisl greift über, kann den Ball aber nicht richtig klären, am zweiten Pfosten lauert Leipertz, der nicht lange zögert und den Ball ans linke Außennetz schießt. 
11'

Bouhaddouz mit dem Versuch

Aus rund 25 Metern versucht sich mal Bouhaddouz mit einem Volleyschuss. Der Ball strahlt jedoch keine Gefahr aus, er geht rechts am Kasten vorbei. 
8'

Zhirov mit dem Foul

Im Mittelfeld zieht der Sandhäuser Zhirov Kleindienst am Trikot. Schiri Winter pfeift Freistoß für Heidenheim. 
7'

Sandhausen mit leichten Vorteilen

Die Hausherren haben etwas mehr Ballbesitz als die Gäste, die zunächst auf eine kompakte Defensive bedacht sind. 
5'

Verhaltener Start

Beide Teams tasten sich zunächst ab. Noch gibt es keine Torchance in Sandhausen. 
2'

Erste Ecke Sandhausen

Die Hausherren haben die erste Ecke der Partie, die allerdings rausgeköpft wird. Der SVS spielt ganz in Weiß, die Gäste in Blau. 
Anstoß

FCH-Coach Schmidt ebenfalls mit zwei Änderungen

Im Vergleich zum 0:0 im Heimspiel gegen Dresden ändert Trainer Schmidt seine Elf auf zwei Positionen. Für Schnatterer und Kerschbaumer starten Föhrenbach und Mohr. 

SVS-Coach Koschinat wechselt zweimal 

Im Vergleich zum 0:2 in Nürnberg kommen Türpitz und Engels für E. Taffertshofer und Halimi ins Spiel. 

Der FCH startet wie folgt 

Müller - Busch, Mainka, Hüsing, Föhrenbach - Dorsch - Griesbeck, Theuerkauf - Leipertz, Mohr - Kleindienst

So beginnt der SVS 

Fraisl - Diekmeier, Nauber, Zhirov, Paqarada - Türpitz, Paurevic, Linsmayer, Engels - K. Behrens, Bouhaddouz

Das Schiedsrichter-Team

Nicolas Winter (SR), Wolfgang Haslberger (SR-A. 1), Lothar Ostheimer (SR-A. 2), Philipp Hüwe (4. Offizieller), Dr. Martin Thomsen (VA), Mitja Stegemann (VA-A)

Das sagt Heidenheims Trainer

Frank Schmidt: "Der SVS hat definitiv eine gute Entwicklung genommen und ist eine absolut gestandene Zweitligamannschaft, die mittlerweile hauptsächlich im 4-4-2 mit Raute spielt. Die Mannschaft ist sehr offensiv ausgerichtet, hat Selbstvertrauen, kann den Ball gut laufen lassen, aber beherrscht natürlich auch die Basics – was in dieser Liga gefragt ist: Zweikampfverhalten, Mentalität, eine gewisse Härte und Standardsituationen. Zuletzt haben sie mal wieder verloren, aber davor hatten sie eine stolze Serie von neun Spielen in Folge ohne Niederlage."

Das sagt Sandhausens Trainer

Uwe Koschinat: "Es ist wichtig, dass wir uns alternative Spielmöglichkeiten überlegen. Im Detail müssen wir am Absichern unserer eigenen Angriffe arbeiten. Der gesamte Verein 1. FC Heidenheim hat sich in den vergangenen Jahren wahnsinnig entwickelt und ist zu einem Schwergewicht in der 2. Liga geworden."

Zuletzt zwei SVS-Siege

Nach zuvor 16 sieglosen Pflichtspielduellen in Folge gegen den FCH hat Sandhausen die letzten beiden Partien gegen Heidenheim gewonnen. Am 32. Spieltag der Vorsaison war das 3:2 in Heidenheim ein Meilenstein auf dem Weg zum Klassenerhalt, am 4. Spieltag der aktuellen Saison sicherte ein Doppelschlag von Philipp Förster (Elfmetertor in der 60. Minute) und Kevin Behrens (63. Minute) den 2:0-Auswärtssieg des SVS.

Lange ists her

Der letzte Heimsieg von Sandhausen gegen Heidenheim liegt über zehn Jahre zurück: Am 15. August 2009 gewannen die Kurpfälzer in der 3. Liga mit 3:0. Frank Schmidt und Marc Schnatterer waren damals schon dabei.

Trügerische Führung

In den letzten beiden Heimspielen gegen den FCH lag Sandhausen jeweils 1:0 vorne und verlor doch noch 1:2.

Alte Bekannte

Frank Schmidt und Uwe Koschinat haben 2011 zusammen den Trainerlehrgang abgeschlossen, in einem Kurs u.a. mit Roger Schmidt, Markus Weinzierl und Sven Mislintat.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Sandhausen gegen Heidenheim am 21. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im BWT-Stadion am Hardtwald. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.