Nächstes Spiel in
00T10S00M52S
Millerntor-Stadion

STP

1 : 3

(1 : 2)

FINAL

SGF

Alle Spiele

Fazit:

Die Latte und der bärenstarke Burchert standen dem Hamburger Ausgleich Anfang der zweiten Hälfte im Weg. Danach schwanden die Kräfte bei den personell gebeutelten Paulianern, Greens passgenauer Distanzschuss war ein Tiefschlag zu viel für die Gastgeber, die im zweiten Spiel die erste Niederlage kassieren. Fürth feiert einen verdienten ersten Dreier.
Spielende
90' + 1'

Buchtmann!

Der Joker kommt an der Strafraumgrenze nochmal zum Abschluss, sein Schuss wird aber abgeblockt.
90' + 1'
<- Havard Nielsen
-> Tobias Mohr
87'

Keine Gefahr

Burchert kommt aus seinem Kasten und pflückt Möller-Daehlis Ecke von links locker runter.
85'

Fürth geht ...

... nicht mehr auf das vierte Tor. Bei einem Konter lassen sich Moht und Seguin viel Zeit, suchen eher den Weg Richtung Eckfahne. Dort kann Pauli den Ball zurückerobern, hat aber seinerseits nicht mehr allzu viel im Tank. Buchtmann holt immerhin nochmal eine Ecke raus.
83'

Ungenau

Miyaichi links lupft Buchtmann im Strafraum an, aber zu unpräzise – der Ball fliegt über den Adressaten hinweg ins Toraus.
80'
<- Paul Jaeckel
-> Sebastian Ernst
79'

Aufbäumen

Die Pauli-Fans geben nochmal alles und die Mannschaft will auch, wehrt sich tapfer gegen die drohende Niederlage. Allein: Es fehlen die Mittel gegen die jetzt massiert stehende Fürther Abwehr.
77'
<- Christopher Buchtmann
-> Christian Conteh
75'

Kommt Pauli nochmal?

Die Gastgeber müssen sich erneut schütteln, kommen seit geraumer Zeit nicht mehr vielversprechend ins Angriffsdrittel. Es sieht aus, als wäre der letzte Tiefschlag einer zu viel gewesen.
72'

GREEN MIT DEM 3:1!

Möller-Daehli verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung, Ernst bedient Green, der 25 Meter zentral vor dem Tor nicht fackelt und satt mit rechts abzieht – Himmelmann fliegt vergeblich, der Ball schlägt rechts oben ein. Super-Schuss von Green – die Entscheidung?
70'

Julian Green

TOR!

1 : 3
Julian Green
69'
<- Kenny Redondo
-> Marvin Stefaniak
68'
<- Viktor Einar Gyökeres
-> Jakub Bednarczyk
62'

Harmlos

Der nächste Knoll-Freistoß kommt von rechts und fliegt in hohem Bogen in die Hände von Burchert.
60'

Miyaichi!

Was für ein Slalomlauf von Miyaichi, der von links in den Strafraum eindringt, zwei Gegenspieler umkurvt – mit seinem Abschluss aus spitzem Winkel aber nicht an Burchert vorbeikommt. Der Fürther Schlussmann läuft zur Höchstform auf.
57'

Green!

Mal wieder ein Abschluss der Gäste: Green kommt halbrechts im Strafraum zum Abschluss, zielt aber genau auf Himmelmann.
54'

Bednarczyk!

Bednarczyk vernascht rechts einen Gegenspieler und zieht aus 13 Metern aus spitzem Winkel ab – Burchert pariert mit dem rechten Fuß!
51'

Erste Gelbe

Lange ging es ohne Karten, aber jetzt zieht Jablonski die erste: Wittek lässt sich im Mittelfeld fallen und wird verwarnt.
50'
substitutesMaximilian Wittek
47'

Latte!

Knoll zirkelt einen Freistoß von links an die Strafraumkante, findet Diamantakos, der den Ball mit einem langen Schritt an die Latte setzt!

Keine Wechsel

Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Halbzeit gekommen.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit:

St. Pauli erwischte den besseren Start, doch Fürth nutzte eiskalt die erste zwingende Chance. Abseitstor und das tatsächliche 2:0 für die Gäste brachten die Gastgeber kurzzeitig aus dem Konzept, nach Diamantakos' Anschlusstreffer scheint nun aber wieder alles offen. Gleich geht's weiter mit dem zweiten Durchgang!
45' + 6'

Knoll!

Der Defensivspezialist knallt einen Freistoß vom rechten Flügel mit viel Schnitt direkt aufs Tor. Burchert nimmt die Fäuste hoch, wehrt ab, dann ist Halbzeit.
Halbzeit
45' + 2'

Nachspielzeit

Fünf Minuten gibt es obendrauf.
44'

TOR! DIAMANTAKOS VERKÜRZT

Bednarczyk schickt Miyaichi rechts in die Gasse, der flankt mustergültig ins Zentrum und findet sehr frei Diamantakos! Der Grieche fliegt dem Ball entgegen, hämmert ihn per Kopf auf den Boden und versenkt ihn in der linken oberen Torecke. Nur noch 1:2, alles wieder offen!
45'

Dimitrios Diamantakos

TOR!

1 : 2
Dimitrios Diamantakos
42'

Lebenszeichen

Conteh zündet links den Turbo und kann nur von einer zu heftigen Caligiuri-Grätsche gestoppt werden. Der Freistoß kommt von Möller-Daehli über Umwege zu Diamantakos und der zieht voll ab – Burchert steht genau richtig und pariert.
39'

Pauli sucht nach einer Antwort

Die Hamburger müssen sich spürbar sammeln, vom Druck der Anfangsphase ist nichts mehr übriggeblieben. Kommen sie vor der Halbzeit nochmal vielversprechend vors Tor?
37'

KEITA-RUEL ZUM ZWEITEN!

Jetzt zählt der Treffer! Stefaniak kann von rechts in aller Seelenruhe flanken und auch Keita-Ruel hat im Strafraum viel zu viel Platz. Fürths Nummer 10 steigt hoch und nickt den Ball in die linke Ecke. Das ging zu leicht! Nun also tatsächlich das 2:0 für Fürth!
35'

Daniel Keita-Ruel

TOR!

0 : 2
Daniel Keita-Ruel
30'

Das Tor zählt nicht!

Burcherts Abstoß verlängert Keita-Ruel per Kopf auf die linke Seite. Da hat Mohr viel Platz und legt erneut perfekt quer. Ernst schiebt ein und Fürth jubelt – bis der VAR sich meldet und Schiedsrichter Jablonski darauf hinweisen, dass Keita-Ruel beim Kopfball im Abseits stand. Der Treffer zählt nicht.
25'

Hoffmann!

Conteh und Diamantakos kombinieren auf links, der aufgerückte Hoffmann schließt letztlich ab und verfehlt das Tor knapp.
23'

Skurril

Stefaniak will 35 Meter vorm Tor auf Nummer sicher gehen und zum Torwart zurückspielen. Der Versuch missglückt aber und es gibt Ecke, bei der aber nichts weiter herauskommt.
21'

Weiter geht's

Erst jetzt rollt der Ball wieder. Bei jedem Ballkontakt der Fürther setzt es nun gellende Pfiffe von den Heimfans.
20'
<- Marc Hornschuh
-> Christopher Avevor
18'

Ganz ganz bitter

Die Pauli-Fans sind außer sich, weil Avevor in der Entstehung des Tors verletzt am Boden liegen geblieben ist und so nicht mit verteidigen konnte. Der Kapitän muss auf der Trage das Spielfeld verlassen. Hornschuh ersetzt ihn in der Abwehrzentrale.
17'

KEITA-RUEL! Die Gäste führen!

Stefaniak chipt den Ball von rechts nach links auf die Grundlinie. Mohr ist zur Stelle und legt den Ball direkt in die Mitte, wo Keita-Ruel ihn an Himmelmann vorbei ins Tor spitzelt.
17'

Daniel Keita-Ruel

TOR!

0 : 1
Daniel Keita-Ruel
14'

Keita-Ruel!

Erster Abschluss jetzt auch für die Gäste: Keita-Ruel nickt eine Flanke per Hinterkopf aufs Hamburger Tor, doch Himmelmann ist zur Stelle.
12'

Distanzschuss

Diamantakos überrumpelt Caligiuri zentral an der Fürther Strafraumgrenze, zieht per Halbvolley ab und zwingt Burchert zur Parade. Die Ecke bringt nichts ein.
9'

Pauli am Drücker

Die Hausherren erwischen den besseren Start, drücken nach vorn und holen die erste Ecke raus. Knoll flankt von rechts und Conteh setzt den Rebound über das Tor – der erste Torschuss der Partie!

Buballa agil

Der Linksverteidiger der Hamburger tankt sich auf seinem Flügel durch und flankt aus vollem Lauf – etwas zu hoch für Diamantakos.

Über rechts

Die Gastgeber versuchen sich über rechts nach vorne zu kombinieren, doch die Fürther sind eng am Mann, noch kein Durchkommen.

Los gehts!

Fürth in Weiß und Grün stößt an und spielt im ersten Durchgang von rechts nach links. St. Pauli hält ganz in Braun dagegen.
Anstoß

Und so startet das Kleeblatt:

Burchert - Wittek, Mavraj, Caligiuri, Sauer - Mohr, Seguin, Green - Ernst, Keita-Ruel, Stefaniak

So startet der FC St. Pauli:

Himmelmann - Buballa, Hoffmann, Avevor, Kalla - Knoll, Bednarczyk - Conteh, Möller-Daehli, Miyaichi - Diamantakos

Das sagt Jos Luhukay:

"Fürth ist ein Gegner, der sich noch festigen muss. Sie können schnell umschalten und sind nach Standards gefährlich. Es wird eine schwierige Aufgabe, die uns alles abverlagen wird. Wir haben schon am Montagabend gemerkt, dass die Fans hinter uns stehen. Das kann Energien freimachen. Wir wollen mit einem guten Spiel etwas zurückgeben "

Stefan Leitl freut sich aufs Flutlichtspiel

" Wir freuen uns sehr auf das Spiel. Beim FC St. Pauli ist immer eine außergewöhnliche Atmosphäre. Jetzt noch unter Flutlicht und viele Fans, die uns begleiten - das gibt nochmal einen extra Schub Motivation."

Schiedsrichter

Sven Jablonski (SR), Holger Henschel (S-A 1), Tim Skorczyk (S-R 2), Lukas Benen (4. O), Sven Waschitzki (V-A), Henrik Bramlage (S-A-A)

Fürth-Trainer Leitl...

hat sein letztes Gastspiel am Millerntor klar gewonnen: Am 16. September 2017 siegte er mit dem FC Ingolstadt 4:0 bei St. Pauli.

Obacht!

St. Paulis Dimitrios Diamantakos hat in sechs Zweitligaspielen gegen Greuther Fürth vier Tore erzielt, er traf gegen keinen Verein öfter in der 2. Bundesliga (gegen Sandhausen auch 4-mal).

Lange her

Fürths letzter Auswärtsdreier am Millerntor war ein 1:0-Sieg am 16. Februar 2015 (Tor: Kacper Przybylko).

Zuletzt St. Pauli im Vorteil

Fünf der letzten acht Duelle haben die Hamburger aber gewonnen und dabei vor allem ihre Heimbilanz gegen die Kleeblätter aufgebessert: Nach zwischenzeitlich zehn sieglosen Heimspielen in Folge gegen Fürth holte St. Pauli aus den letzten vier Duellen am Millerntor zehn Punkte.

Stand der Dinge

Fürth hat das Auftaktspiel zu Hause gegen Aue 0:2 verloren. St. Pauli kam in Bielefeld nicht über ein 1:1 hinaus.

Angstgegner?

Fürth war mal ein Angstgegner der Kiezkicker, St. Pauli hat in der 2. Bundesliga gegen kein Team öfter verloren als gegen die SpVgg (12 Niederlagen, wie auch gegen Hannover 96) und gegen keine andere Mannschaft so viele Gegentore kassiert wie gegen die Franken (49).

Herzlich Willkommen

Im späten Spiel am Freutagabend empfängt der FC St. Pauli die SpVgg Greuther Fürth. Alle Infos zur Partie gibt es hier im Liveticker.