Nächstes Spiel in
00T22S18M29S

AUE

3 : 2

(2 : 1)

FINAL

WIE

Alle Spiele

Fazit:

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zunächst. Wiesbaden investierte mehr, kam auch immer wieder vors Tor, wo aber entweder Genauigkeit oder der letzte Schritt fehlten. Dittgen nutzte Kalis Fehler, für einen Punkt reichte es aber nicht mehr. So schaukelte Aue den Sieg nach Hause und macht mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel den Traumstart perfekt.
Spielende
90' + 5'
substitutesMarko Mihojevic
90' + 3'

Kein Durchkommen

Wehen rennt nochmal an, doch Aue steht nun natürlich mit allen elf Spielern hinten drin. Schäffler wird an der Strafraumgrenze zurückgepfiffen – Stürmerfoul.
90' + 1'
substitutesMax Dittgen
90'

Nachspielzeit

Fünf Minuten gibt es obendrauf.
89'

DITTGEN! 3:2!

Geht doch noch was für Wehen? Kalig mit einem völlig verunglückten Zuspiel in der Vorwärtsbewegung, Dittgen kommt 30 Meter vorm Tor an den Ball, geht ein Stück und zirkelt ihn dann mit links in den linken Torwinkel!
89'

Max Dittgen

TOR!

3 : 2
Max Dittgen
88'

Schäffler!

Der Ball will einfach nicht rein! Shipnoski wird rechts bedient, bringt den Ball scharf auf den ersten Pfosten, wo Schäffler das Zuspiel erneut nicht richtig drücken kann und den Ball über das Tor bugsiert.
82'

Tom Baumgart

TOR!

3 : 1
Tom Baumgart
82'

BAUMGART! 3:1!

Das ist die Entscheidung! Baumgart fasst sich ein Herz, marschiert über seinen rechten Flügel, zieht nach innen, schießt mit links und platziert den Ball perfekt in der linken Ecke. Schiedsrichter Robert Kempter überprüft das Tor in der Review-Area und bestätigt seine Entscheidung: Tor, 3:1 für Aue!
81'
<- John-Patrick Strauß
-> Filip Kusic
81'

Letzter Wechsel

Shipnoski ersetzt Lorch. Sorgt er für den entscheidenden Punch im Angriffsdrittel?
81'
<- Nicklas Shipnoski
-> Jeremias Lorch
79'

Zulechner!

Spitzenflanke von Fandrich aus dem rechten Halbfeld, genau auf Zulechner, der den Ball aus elf Metern aufs Tor wuchtet. Watkowiak kriegt den Arm hoch und den Ball noch übers Tor. Die fällige Ecke bleibt folgenlos.
78'
substitutesSebastian Mrowca
76'

Knapp!

Dittgen setzt sich links toll durch und gibt den Ball flach und scharf nach innen, wo Schäffler und Kyereh aber verpassen. Aue spielt mit dem Feuer.
75'
substitutesJeremias Lorch
75'

Etwas zu hoch

Kusic versucht es mit Kunst: Lupfer von der linken Seite in den Strafraum, Zulechner läuft in Position, kann den etwas zu hohen Ball aber nicht erreichen. Nimmt Aue die Offensivbemühungen nochmal auf?
72'

Dittgen versucht's

Der Linksaußen zieht nach innen und zieht mit rechts ab. Männel lässt abprallen, greift aber nach, ehe Tietz an den Ball kommen kann.
68'

Kyereh!

Nächste Chance für die Gäste: Kyereh springt am zweiten Pfosten in eine Flanke von links hinein, setzt den Ball aber drüber. Aue muss aufpassen, es brennt immer öfter im Strafraum.
67'

Sicher ist sicher

André Meyer will beim bereits verwarnten Nazarov kein Risiko eingehen und nimmt ihn runter. Baumgart geht ins rechte Mittelfeld, Zulechner ist jetzt die einzige Spitze.
66'
<- Tom Baumgart
-> Dimitrij Nazarov
64'

Schäffler!

Da ist die Chance zum Ausgleich! Kuhn flankt messerscharf von rechts auf den zweiten Pfosten. Schäffler kommt dran, wird aber von Kalig gestört und kann den Ball nicht drücken – drüber!
62'

Positionsgetreu

Testroet hat Feierabend und macht vorne Platz für Philipp Zulechner.
61'
<- Philipp Zulechner
-> Pascal Testroet
59'

Fast!

Kyereh setzt sich rechts durch und schlägt eine halbhohe Flanke scharf an den Fünfmeterraum, wo Schäffler den Ball knapp verpasst.
57'

Wehen-Wechsel

Schäffler geht auf seine angestammte Position in der Sturmspitze, Kyereh wechselt auf den rechten Flügel.
56'

Richtige Entscheidung

Kyereh wird auf dem rechten Flügel lang geschickt. Gonther grätscht, erwischt den Ball, aber auch viel vom Gegenspieler und sieht dementsprechend Gelb.
56'
<- Manuel Schäffler
-> Marvin Ajani
55'
substitutesSören Gonther
52'

Verunglückt

Hochscheidt flankt aus dem Halbfeld – in den Oberrang. Der Ball rutscht ihm über den Spann.
49'

Dittgen!

Links dringt Dittgen in den Auer Strafraum ein und zieht aus spitzem Winkel satt ab – Männel ist zur Stelle.
49'

Taktisches Foul

Mockenhaupt nimmt das Herz in die Hand und marschiert mit dem Ball in die gegnerische Hälfte. Testroet hält ihn am Trikot fest und wird folgerichtig verwarnt.
48'
substitutesPascal Testroet
47'

Keine Wechsel

Beide Teams sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit:

Aue ließ es ruhig angehen, gewährte den Gästen einige Halbchancen und schlug zum Abschluss der Anfangsphase eiskalt zu. In der Folge nahmen die Hausherren das Spiel an sich und erhöhten folgerichtig. Wehen ließ sich zweimal überrumpeln, erzielte den Anschlusstreffer aber zum perfekten Zeitpunkt, kurz vor der Pause. Gleich geht’s weiter mit dem zweiten Durchgang.
Halbzeit
45' + 1'

Nachspielzeit

Zwei Minuten gibt's obendrauf.
44'

TIETZ VERKÜRZT!

Aus dem Nichts verkürzen die Gäste auf 2:1! Ajani kann rechts frei flanken, findet Lorch am ersten Pfosten. Der verlängert per Kopf auf Tietz, der den Ball am zweiten Pfosten über die Linie drückt. Wieder alles offen!
43'

Phillip Tietz

TOR!

2 : 1
Phillip Tietz
40'

Gelb für Nazarov

Der Torschütze senst Ajani 25 Meter halblinks vor dem eigenen Tor um. Kuhn führt den fälligen Freistoß aus, setzt ihn aber deutlich drüber.
40'
substitutesDimitrij Nazarov
37'

Verletzung

Wiesbaden musste bereits verletzungsbedingt wechseln, Franke ersetzt Niemeyer hinten links. 
36'
substitutesPhillip Tietz
35'

NAZAROV!

Der Aserbaidschaner hat 25 Meter vor dem Tor unfassbar viel Platz, zieht aus halbrechter Position ab und versenkt den Ball flach in der linken Ecke. Das geht zu einfach in der Wiesbadener Hintermannschaft.
35'

Dimitrij Nazarov

TOR!

2 : 0
Dimitrij Nazarov
34'
<- Dominik Franke
-> Michel Niemeyer
34'

Nazarov stolpert

Aues Nummer 10 tankt sich zentral in den Gäste-Strafraum, kommt aber ins stolpern, fällt, fordert Elfmeter, weiß aber, dass da alles mit rechten Dingen zuging.
32'

Auf der Linie geklärt!

Nach der nächsten Wehen-Ecke löst sich sich ein Kopfball aus dem Pulk, den nur der auf der Linie stehende Hochscheidt noch klären kann – er tut es mit dem Oberschenkel.
29'

Testroet!

Wieder schaltet Aue blitzschnell von Abwehr auf Angriff: Gonther bekommt den Ball nach einer Wehen-Ecke am eigenen Strafraum und schickt Testroet mit einem weiten Ball bis an den gegnerischen Sechzehner. Der Stürmer dringt links in den Strafraum ein und setzt seinen Flachschuss Zentimeter rechts am Tor vorbei.
28'

Harmlos

Nazarov versucht es mit einem Rechtsschuss aus 25 Metern, dem es aber deutlich an Kraft fehlt – kein Problem für Watkowiak.
24'

Hochscheidt!

Aue schaltet nach Ballgewinn im Mittelfeld blitzschnell um, Nazarov steckt nach halbrechts auf Hochscheidt durch, der geht frei auf Watkowiak zu, und schießt sich selbst an! Verunglückter Abschluss, der so keine Gefahr darstellt.
23'

Gelb für Ajani

Die erste Verwarnung der Partie geht an Ajani, der Fandrich im Mittelfeld per Trikotzupfer stoppt. Taktisches Foul ist gleich Gelbe Karte.
22'
substitutesMarvin Ajani
21'

KRÜGER MIT DEM 1:0!

Starker Flugball von Riese in den Strafraum, noch stärkere Brustannahme von Testroet, der rechts auf die Grundlinie geht, scharf ins Zentrum spielt, wo Krüger nur noch einschieben muss. Ein toller Spielzug, das ging zu schnell für die Gäste.
19'

Florian Krüger

TOR!

1 : 0
Florian Krüger
15'

Gefährlich!

Missverständnis zwischen Gonther und Männel! Der Auer Schlussmann kommt aus seinem Kasten, um einen flachen Rückpass aufzunehmen, den Gonther aber umlenkt, weil er seinen Keeper noch im Tor wähnt. Mit einem langen Ausfallschritt kann Männel gerade noch parieren.
11'

Verzogen

Kalig tankt sich rechts durch, flankt aber viel zu hoch – der Ball geht's ins gegenüberliegende Seitenaus.
9'

Entspannt

Aue lässt es ruhig angehen, baut gemächlich auf.
6'

Ajani!

Der erste Torschuss der Gäste kommt von Ajani, der von rechts nach innen zieht, von der Strafraumgrenze mit rechts abschließt, aber an Männel scheitert.
5'

Dittgen verpasst!

Nach Kuhns Flanke von rechts titscht der Ball im Fünfmeterraum Zentimeter an Dittgen vorbei, der nicht zum Abschluss kommt.

Los gehts!

Aue spielt im ersten Durchgang von links nach rechts und stößt an.
Anstoß

Farbenspiel

Erzgebirge Aue spielt wie gewohnt in Veilchen-Lila, Wehen hält im neongelben Auswärtsdress dagegen.

Und so startet Wehen:

Watkowiak - Niemeyer, Röcker, Mockenhaupt, Kuhn - Mrowca, Lorch - Dittgen, Ajani - Tietz, Kyereh

Aues Aufstellung ist da:

Männel - Kusic, Gonther, Mihojevic, Kalig - Fandrich, Riese - Krüger, Hochscheidt, Testroet - Nazarov

Aue ohne Daniel Meyer

Der Trainer von Aue ist wegen privaten Gründen vorerst nicht an der Seitenlinie. Bis auf Weiteres übernehmen die Co-Trainer Andre Meyer und Marc Hensel.

Das sagt Rüdiger Rehm:

"Ich kenne Aue sehr gut und hatte eine schöne Zeit dort. Ich weiß aber auch, was auf dem Rasen gefordert ist. Es geht darum, die Mentalität wieder auf den Platz zu bringen, die die Jungs sonst auszeichnet. Wir wollen eine Reaktion zeigen! "

Schiedsrichter

Robert Kempter (SR), Dominik Schaal (S-A 1), Marcel Schütz (S-A 2), Dr. Riem Hussein (4. O), Benedikt Kempkes (V-A), Oliver Lossius (V-A-A)

SVWW-Coach Rüdiger Rehm...

hat selbst zwei Jahre für den FC Erzgebirge gespielt, trug von 2003 bis 2005 das Trikot mit den gekreuzten Hämmern (54 Zweitligaspiele, 3 Tore, 2-mal die Klasse gehalten).

Letztes Duell

Beim letzten Aufeinandertreffen im August 2017 behielt Wehen als Drittligist in der ersten Runde des DFB-Pokals mit 2:0 gegen Zweitligist Aue die Oberhand.

Das bedeutet aber auch:

Wehen hat noch nie im Erzgebirge gewonnen (0:3 in der 2. Bundesliga, 2:2 und 1:1 in der 3. Liga).

Seitdem...

gab es in sechs weiteren Begegnungen vier Siege für den SVWW (alle zu Hause, alle zu null) und zwei Unentschieden.

Wehen im Vorteil

Aue hat nur das erste von bislang 7 Pflichtspielduellen gegen den SV Wehen Wiesbaden gewonnen: Im August 2007 feierten die Veilchen in der 2. Bundesliga einen 3:0-Heimerfolg gegen die Hessen, bei denen damals der heutige Sportdirektor Christian Hock noch Trainer war.

Stand der Dinge

Aue ist mit einem Auswärtssieg bei Fürth in die Saison gestartet, Wehen hat hingegen zu Hause gegen Mitaufsteiger KSC verloren.

Herzlich Willkommen

Der FC Erzgebirge Aue empfängt am Sonntag um 15:30 Uhr den SV Wehen Wiesbaden. Alle Infos zur Partie gibt es hier im Liveticker.