Nächstes Spiel in
01T18S29M46S
Mercedes-Benz Arena

VFB

3 : 0

(1 : 0)

FINAL

FCH

Alle Spiele
90'
+ 1

Fazit

Der VfB Stuttgart gewinnt mit 3:0 und holt wichtige Punkte im Aufstiegsrennen gegen den viertplatzierten 1. FC Heidenheim. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, weil die Gäste zu wenig offensive Durchschlagskraft entfalten konnten.
Spielende
88'

Fast der Ehrentreffer

Ein Rückpass von Karazor zu seinem Torwart Kobel verunglückt und trudelt fast ins eigene Netz. Glück für den VfB-Verteidiger!
87'

Wechsel

sub
Roberto Massimo
Roberto Massimo
sub
Philipp Förster
Philipp Förster
86'

Gomez macht den Deckel drauf

Der VfB Stuttgart erzielt das 3:0 und sorgt für die Entscheidung: Förster dribbelt sich an zwei Verteidigern vorbei und legt kurz vor dem Tor uneigennützig für den eingewechselten Gomez auf, der nur noch einschieben muss.
86'

Mario Gómez

TOR!

3:0
Mario Gómez
84'

Wechsel

sub
Mario Gómez
Mario Gómez
sub
Nicolás  González
Nicolás González
78'

Wechsel

sub
David Otto
David Otto
sub
Tim Kleindienst
Tim Kleindienst
76'

Gonzalez erhöht auf 2:0

Der eingewechselte Sosa hat auf dem linken Flügel zu viel Platz und bestraft das mit einer butterweichen Flanke. Gonzalez steht im Strafraum zu frei und muss nur noch einköpfen. 2:0 für den VfB!
76'

Nicolás González

TOR!

2:0
Nicolás  González
74'

Stenzel zieht ab

Doch sein Schuss aus 20 Metern geht einige Meter über das Tor. Der VfB hatte sich zuvor längere Zeit nicht mehr vor dem Tor der Gäste gezeigt.
73'

Wechsel

sub
Borna Sosa
Borna Sosa
sub
Daniel Didavi
Daniel Didavi
71'

Wechsel

sub
Stefan Schimmer
Stefan Schimmer
sub
Tobias Mohr
Tobias Mohr
71'

Wechsel

sub
Jonas Föhrenbach
Jonas Föhrenbach
sub
Marc Schnatterer
Marc Schnatterer
68'

Leipertz trifft den Ball nicht richtig

Heidenheim wird immer stärker: Nun wird Leipertz mit einem langen Ball geschickt und kommt aus zehn Metern zum Abschluss. Doch der Offensivspieler trifft den Ball nicht richtig und verfehlt das VfB-Tor um ein paar Meter.
63'

Schnatterer zieht ab

Nach einer Hereingabe von links verpasst Leipertz den Ball zunächst in der Mitte, dieser findet seinen Weg jedoch zu Schnatterer. Der Routinier zieht aus zehn Metern ab, zielt jedoch etwas zu hoch.
59'

Gelbe Karte

yellowCard
Wataru Endo
Wataru Endo
59'

Kleindienst verpasst

Wieder der FCH: Ein guter Angriff über den rechten Flügel endet mit einer scharfen Hereingabe an den langen Pfosten. Dort steht Kleindienst frei, tritt beim Versuch aus kurzer Distanz einzuschieben jedoch über den Ball.
55'

Der FCH wird mutiger

Heidenheim muss etwas machen und wird nun auch aktiver. Zunächst schießt Schnatterer einen Freistoß gefährlich Richtung langen Pfosten, der Ball wird jedoch noch ins Toraus abgefälscht. Der anschließende Eckball wird scharf an den kurzen Pfosten geschlagen, dort jedoch von einem Stuttgarter Verteidiger geklärt.
54'

Gelbe Karte

yellowCard
Atakan Karazor
Atakan Karazor
47'

Didavi schießt den Ball in den Oberrang

Auch im zweiten Durchgang hat der VfB die erste Gelegenheit: Gonzalez legt klug für Didavi an der Strafraumkante ab, doch der Mittelfeldspieler trifft den Ball nicht richtig und schießt viel zu hoch.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeit-Fazit

Der VfB Stuttgart führt zur Pause verdient mit 1:0 durch den Treffer von Kempf nach einer Ecke. Der 1. FC Heidenheim ist insgesamt viel zu harmlos, um die Hausherren ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen. Ein Kopfball von Kleindienst blieb die einzige Halbchance der Gäste.
Halbzeit
42'

Gonzalez zu unpräzise

Die Hausherren kontern im eigenen Stadion und kommen so zu einer guten Möglichkeit. Gonzalez und Didavi laufen auf zwei Heidenheimer Verteidiger zu und müssen die Situation eigentlich nur noch clever zu Ende spielen. Der Pass des jungen Argentiniers ist jedoch zu ungenau und die Chance verpufft.
40'

Stuttgart verwaltet die Führung

Die Schwaben lassen den Ball seit dem Führungstreffer mit breiter Brust durch die eigenen Reihen zirkulieren. Der FCH hat Mühe selbst Offensivaktionen zu kreieren.
39'

Gelbe Karte

yellowCard
Tim Kleindienst
Tim Kleindienst
32'

Kempf besorgt die 1:0-Führung

Eine Ecke führt zum Führungstreffer für den VfB: Didavi flankt den Ball an den Fünfer, dort steht Kempf, der mit seinem Kopfball zunächst an Müller scheitert, dann jedoch per Nachschuss aus kurzer Distanz trifft. Es ist das zweite Saisontor des VfB-Verteidigers.
32'

Marc-Oliver Kempf

TOR!

1:0
Marc-Oliver Kempf
30'

Herrliche Kombination wird nicht belohnt

Der VfB kombiniert sich über mehrere Stationen durch die Heidenheimer Hintermannschaft. Am Ende spielen Mangala und Didavi einen herrlichen Doppelpass, den der Stuttgarter Sechser per Volley mit dem Treffer veredeln will - der Ball geht jedoch weit über das Tor.
25'

Gonzalez kann den Ball nicht im Tor unterbringen

Beste Gelegenheit für den VfB Stuttgart bisher: Didavi flankt schön von der linken Seite und findet den Kopf von Gonzalez. Der junge Angreifer versucht den Ball ins lange Eck zu verlängern, zielt jedoch ein wenig zu weit rechts.
22'

Durcheinander im FCH-Strafraum

Nach einer Ecke von rechts kann die Heidenheimer Defensive den Ball nicht souverän aus dem Sechzehner klären. Förster bekommt den Abpraller und versucht es mit einem Volley, doch dieser wird geblockt und danach stochern gleich mehrere Spieler nach dem Ball. Nach ein paar Sekunden des Durcheinanders kann die FCH-Defensive schließlich doch klären.
17'

VfB dominiert, FCH kontert

Gonzalez bringt eine Flanke von der rechten Seite in den Heidenheimer Strafraum. Dort nimmt Al Ghaddioui den Ball mit dem Rücken zum Tor an, kommt jedoch nicht mehr zum Abschluss. Der anschließende Versuch der Gäste zu kontern, wird im Keim erstickt. Die Szene beschreibt den bisherigen Spielverlauf ganz gut.
11'

Kleindienst per Kopf

Nun kommt auch Heidenheim zum ersten Abschluss: Mohr bringt eine Flanke von der linken Seite auf den langen Pfosten. Dort steht Kleindienst und köpft aus spitzem Winkel auf das VfB-Tor. Kobel hat allerdings keine Probleme mit diesem Abschluss.
6'

Gonzalez mit dem ersten Abschluss

Und der ist alles andere als ungefährlich! Förster treibt den Ball über die rechte Seite nach vorne und bringt eine flache Hereingabe in den Strafraum. Dort verlängert Didavi die Kugel mit einem Kontakt und bringt Gonzalez so in Schussposition. Der Abschluss des VfB-Angreifers wird von Müller per Faustabwehr geklärt.
5'

Gonzalez hat Platz

Erstmals hat der VfB Stuttgart die Chance das Spiel schnell zu machen. Gonzalez marschiert mit viel Tempo über die linke Seite, wird schließlich am Strafraumrand jedoch vom Ball getrennt.
3'

Das Spiel läuft

Bereits in den ersten Minuten ist zu erkennen, dass der VfB dieses Heimspiel dominant mit viel Ballbesitz angehen will. Der Gast aus Heidenheim versucht nach Ballgewinn schnell umzuschalten.
Anstoß

So beginnt der 1. FC Heidenheim

Müller - Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf - Dorsch - Mohr, Kerschbaumer - Schnatterer, Leipertz - Kleindienst

Das ist die Startelf des VfB Stuttgart

Kobel - Stenzel, Phillips, Karazor, Kempf - Mangala, Endo - Förster, Didavi, Gonzalez - Al Ghaddioui

Das sagt Frank Schmidt:

"Natürlich ist das ein besonderes Spiel, weil diese Nähe in der Tabelle da ist. Es hätte wohl keiner damit gerechnet, dass die Konstellation so ist, wie sie ist. Auch wir waren vor der Saison weit davon entfernt zu glauben, dass wir zur Hälfte der Runde bis auf einen Punkt am VfB Stuttgart dran sind. Von daher hat das Spiel für mich einen besonderen sportlichen Reiz. Aufgrund der regionalen Nähe gibt es natürlich auch eine gewisse Emotionalität."

Das sagt Matarazzo

"Heidenheim ist eine sehr geschlossene und defensiv sehr starke Mannschaft. Sie sind sehr unangenehm und stehen nicht umsonst auf dem vierten Platz. Wenn es sein muss, verteidigen sie mit zehn Mann und haben die wenigsten Gegentore bekommen. Es kann gut sein, dass wir mit zwei Stürmern spielen, aber auch eine Spitze ist durchaus eine Option für Mittwoch. Das ist noch offen."

Das Schiedsrichtergespann

Florian Badstübner (SR), Patrick Hanslbauer (SR-A. 1), Roman Potemkin (SR-A. 2), Tobias Schultes (4. Offizieller), Michael Bacher (VA) und Steffen Brütting (VA-A).

Förster weiß, wie es geht

Philipp Förster hat diese Saison schon gegen den FCH gewonnen: Am 4. Spieltag war er noch im Sandhäuser Trikot der Matchwinner beim 2:0 in Heidenheim (ein Tor, ein Assist).

Heidenheim kontert spät

Der VfB sah dabei nach Toren von Hamadi Al Ghaddioui und Holger Badstuber schon wie der sichere Sieger aus, aber Heidenheim startete spät noch eine furiose Aufholjagd (1:2 Robert Leipertz in der 78. Minute, 2:2 durch ein Eigentor von Marc-Oliver Kempf in der 84. Minute).

Noch kein Heimsieg in diesem Duell

Stuttgart revanchierte sich im Rückspiel 2016/17 mit einem 2:1-Auswärtssieg (Tore: Marc Schnatterer – Christian Gentner, Josip Brekalo), im Hinspiel der aktuellen Saison trennte man sich auf der Ostalb 2:2.

Turbulente sieben Minuten

Die Tore vor 52.200 Zuschauern fielen damals alle zwischen 69. und 76. Minute: John Verhoek brachte die Gäste in Führung, Toni Sunjic glich postwendend aus und dann kam der große Auftritt von Joker Tim Skarke (inzwischen in Darmstadt): Er schloss ein Solo mit dem 2:1-Siegtor für die Heidenheimer ab. Jos Luhukay trat nach dieser Niederlage nach nur fünf Pflichtspielen als VfB-Coach zurück.

Makellose Bilanz in Stuttgart

Heidenheim siegte in seinem bislang einzigen Gastspiel in der Landeshauptstadt sensationell mit 2:1, den 9. September 2016 werden Frank Schmidt Co. nie vergessen.

Was ein Jahresauftakt!

Der Dritte Stuttgart empfängt die nur einen Punkt dahinter auf Rang vier liegenden Heidenheimer! Die könnten mit einem Sieg am VfB vorbeiziehen und stünden dann erstmals seit dem 1. Spieltag (da waren sie Tabellenführer) wieder in den Top 3. Stuttgart würde erstmals seit dem 2. Spieltag aus den Top 3 rutschen.

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Stuttgart gegen Heidenheim am 19. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 in der Mercedes-Benz Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.