Nächstes Spiel in
00T07S57M11S
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

SGF

3 : 0

(1 : 0)

FINAL

STP

Alle Spiele

Fazit

St. Pauli war nicht gefährlich genug im zweiten Durchgang, Fürth schon. Das Spiel war lange offen, am Ende machten die Gastgeber aber eiskalt ihre Tore und sorgten für ein etwas zu deutliches Ergebnis.
Spielende
90' + 2'

Keita-Ruel legt das 3:0 nach

Kurz vor Schluss macht auch Keita-Ruel noch ein Tor. Erst scheitert er mit seinem Versuch von der Strafraumkante an Sobota, den Nachschuss versenkt er aber rechts unten im Eck.
90' + 2'

Daniel Keita-Ruel

TOR!

3 : 0
Daniel Keita-Ruel
90' + 1'

Nachspielzeit

Es bleiben drei Minuten. Die Kiezkicker machen aber den Eindruck, als wären sie geschlagen.
87'

Entscheidung durch Leweling

Dieses Tor hat sich Leweling verdient. Der 18-Jährige hat ein tolles Spiel gemacht, jetzt erzielt er das 2:0. Östigard drängt ihn nach außen ab, Leweling schießt aus spitzem Winkel und trifft ins kurze Eck. Himmelmann sieht da nicht gut aus.
86'

Jamie Leweling

TOR!

2 : 0
Jamie Leweling
85'
<- David Raum
-> Maximilian Wittek
83'

Tashchy köpft vorbei

Und direkt die nächste gute Chance für St. Pauli. Nach einem Eckball von der linken Seite kommt Tashchy ganz frei zum Kopfball, setzt ihn aber wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Da konnte Burchert nur noch hinterherschauen.
82'

Veerman scheitert

Ein starker Steilpass findet Veerman, der rechts im Strafraum versucht, Burchert zu überlupfen. Der Torwart kann den Ball aber abwehren.
81'
<- Hans Nunoo Sarpei
-> Branimir Hrgota
81'

Fast das 2:0

Fürth geht mit fünf Spielern gegen zwei Verteidiger auf den Strafraum zu. Ein abgefälschter Ball springt zu Hrgota, der ihn knapp am linken Pfosten vorbeisetzt.
77'
<- Matt Penney
-> Luca Zander
76'

Tashchy versucht es

Aus der Drehung schießt Tashchy im Strafraum auf das Tor. Der Ball fliegt knapp über die Latte. St. Paulis beste Chance der zweiten Hälfte.
74'

Schlussviertelstunde

St. Pauli bleiben noch 15 Minuten regulär, um mindestens einen Punkt zu holen. Die Gäste sind bemüht, aber noch zu ungefährlich.
70'

Leweling ist mutig

Den Fans der Fürther gefällt der mutige Auftritt von Leweling, der sehr viel unterwegs ist und immer wieder ins Dribbling geht. Es kommt allerdings wenig dabei herum.
66'

Gyökeres im Strafraum

Plötzlich steht Gyökeres nach einem Angriff über rechts im Strafraum frei. Er will zu Veerman passen, doch die Verteidigung kann in höchster Not klären.
62'

Es wird offensiver

Gästetrainer Luhukay wechselt doppelt und bringt in Tashchy einen neuen Angreifer. St. Pauli spielt jetzt offensiver, das ist angesichts des Spielstandes auch kein Wunder.
61'
<- Rico Benatelli
-> Finn Becker
61'
<- Boris Tashchy
-> Christopher Buchtmann
59'

Becker mit dem Versuch

Nun probiert es auch einmal St. Pauli aus der Distanz, Becker verzieht allerdings deutlich aus über 20 Metern.
56'

Weitschuss Ernst

Ernst hat viel Platz und läuft auf den Strafraum zu. Er versucht es aus ca. 20 Metern und schießt etwa zwei Meter links am Tor vorbei.
53'

Abschluss Leweling

Der junge Leweling setzt sich links im Strafraum gegen Zander durch und schießt aufs kurze Eck, Himmelmann kann den Ball nicht festhalten. Es gibt eine Ecke, die der Torwart dann aber mit beiden Fäusten abwehrt.
52'

Wittek zielt nicht genau

Der Linksverteidiger von Fürth schießt in kurzer Folge zwei Freistöße, die nicht im Ansatz in Tornähe fliegen.
50'

Engagierter Beginn

Beide Mannschaften gehen engagiert in den zweiten Durchgang. St. Pauli holt den ersten Eckball heraus, der aber nichts einbringt.
47'

Keine Wechsel

Beide Mannschaft gehen personell unverändert in die zweite Hälfte.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Insgesamt machte St. Pauli in der ersten Hälfte den etwas besseren Eindruck, doch dank einer klasse Einzelaktion von Hrgota ist Fürth zur Pause im Vorteil. Nun sind die Gäste unter Zugzwang.
Halbzeit
43'

Hammer von Hrgota!

Das 1:0 für Fürth durch einen tollen Treffer von Hrgota. Der Stürmer zieht aus etwa 25 Metern wuchtig ab, der Ball wird noch leicht abgefälscht und fliegt genau rechts unten ins Eck. Himmelmann kann nichts daran ändern.
43'

Branimir Hrgota

TOR!

1 : 0
Branimir Hrgota
41'

Abgefälschter Schuss

Keita-Ruel legt den Ball vor dem Strafraum für Nielsen ab. Dessen Schuss aus 18 Metern wird abgefälscht, landet direkt in den Armen von Himmelmann.
38'
substitutesViktor Gyökeres
37'

Verzogen

Wittek mit einem Schussversuch aus großer Distanz, aber er verzieht. Klar rechts vorbei.
34'

Ball im Tor

Nach Flanke von Miyaichi köpft Gyökeres den Ball ins Tor, doch Burchert hatte schon die Hände dran. Daher pfeift Schiedsrichter Günsch auch hier korrekt ab.
32'
<- Jamie Leweling
-> Julian Green
31'

Green muss raus

Nach kurzer Behandlungspause humpelt Green aufs Feld zurück, setzt sich aber schnell wieder hin. Es geht nicht weiter für ihn.
29'

Green verletzt sich

Beim Foulspiel gegen Ohlsson, das ihm seine 5. Gelbe Karte der Saison einbringt, verletzt sich Green. Er wird an der Seitenlinie behandelt.
29'
substitutesJulian Green
26'

Freistoß Sobota

Sobota bringt den Freistoß von der linken Seite in den Strafraum, Burchert pflückt den Ball sicher herunter.
22'

Wittek schießt zweimal

Auf der linken Seite kommt Wittek zweimal zum Schuss. Der erste Schuss wird geblockt, den zweiten klärt Himmelmann. Wittek reklamiert ein Handspiel beim ersten Block, aber der Schiedsrichter entscheidet, weiterspielen zu lassen.
21'

Foulspiel

Gyökeres geht an der Seitenlinie hart gegen Green zu Werke. Die Szene wird abgepfiffen, klares Foul des Hamburgers.
19'

Handspiel von Veerman

Nach einem langen Ball holt Veerman den Ball mit dem Oberarm aus der Luft und schießt ihn ins lange Eck. Sah gut aus, war aber ein Regelbruch, daher zählt das Tor nicht. Der Video-Assistent bestätigt die Entscheidung des Schiedsrichters.
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungHandspiel bei Torerzielung?
EntscheidungKein Tor
15'

St. Pauli macht Druck

Die Auswärtsmannschaft igelt sich nicht hinten ein, sondern macht Druck nach vorne, meistens über Veerman und den schnellen Miyaichi.
11'

Ohlsson gegen Burchert

Die bisher beste Chance von St. Pauli: Veermann leitet den Ball mit der Hacke sehenswert zu Ohlsson weiter, der links im Strafraum aus kurzer Distanz an Burchert scheitert.
10'

Green zieht ab

Mutiger Versuch von Green aus 25 Metern halbrechter Position. Sein Mut wird nicht belohnt, der Ball fliegt weit rechts am Tor vorbei.
7'

Hrgota ans Außennetz

Fast das 1:0! Ein Stockfehler von Zander bringt Hrgota in eine ganz gefährliche Position. Der Angreifer geht an Himmelmann vorbei, trifft aus spitzem Winkel dann nur das Außennetz.
6'

Chance verpasst

Nach einem Fehlpass von Jaeckel kommt St. Pauli zu einem Angriff über Veerman und Buchtmann. Miyaichi will letztlich von rechts in den Strafraum flanken, aber Wittek vereitelt die Chance.
4'

Green am Boden

Schiedsrichter Günsch sagt Zander nach seinem Foul gegen Green ein paar Worte. Noch kommt er ohne Gelb davon. Green steht schon wieder.
Anstoß

Die Startelf von Fürth

Burchert - Sauer, Caligiuri, Jaeckel, Wittek - Seguin - Green, Ernst - Nielsen - Hrgota, Keita-Ruel

So spielt St. Pauli

Himmelmann - Zander, Östigard, Buballa, Ohlsson - Becker - Miyaichi, Sobota, Buchtmann, Gyökeres - Veerman

Das sagt Fürth-Trainer Leitl

"Es wird ein sehr enges Spiel. Uns erwartet ein Gegner, der über Umschaltaktionen kommt. Wir müssen versuchen, die individuellen Zweikämpfe im Gegenpressing für uns zu gewinnen. Wir sind physisch gut drauf und wollen das auf den Platz bringen. St. Pauli ist insgesamt eine gute Mannschaft. Sie hatten in der Hinrunde viele Verletzungsprobleme. Trotzdem haben sie einen großen Kader und eine hohe Qualität."

Das sagt FCSP-Coach Luhukay

I Ich glaube, dass wir in den beiden Spielen vor der Winterpause gezeigt haben, zu was wir mit sehr gutem offensivem aggressivem Fußball in der Lage sind. Wir sind gut gerüstet für Dienstagabend und wollen dort unseren ersten Auswärtssieg holen. Fürth hat eine sehr gute und ausgeglichene Mannschaft mit starken Stürmern, die für Torgefahr und Unruhe sorgen können. Sie können schnell Umschalten und sind taktisch schwer auszurechnen. Das wird für uns kein Selbstläufer sein. "

Das Schiedsrichtergespann

Christof Günsch (SR), Marcel Pelgrim (SR-A. 1), Julius Martenstein (SR-A. 2), Asmir Osmanagic (4. Offizieller), Dr. Martin Thomsen (VA) und Markus Wollenweber (VA-A).

Gute Bilanz von Diamantakos

Dimitrios Diamantakos hat in sieben Zweitligaspielen gegen Greuther Fürth fünf Tore erzielt, traf gegen keinen anderen Verein so oft in der 2. Bundesliga.

Remis unwahrscheinlich

In den letzten zwölf Gastspielen von St. Pauli am Ronhof fielen insgesamt 47 Tore und es gab immer einen Sieger (8-mal Fürth, vier Mal die Kiezkicker). Die letzte Punkteteilung beider Teams in Fürth liegt 20 Jahre zurück (0:0 im Februar 2000).

Gegenturflut gegen die SpVgg

52 Gegentore hat St. Pauli gegen Fürth kassiert – 13 mehr als gegen jedes andere Team in der 2. Bundesliga!

Angstgegner Fürth

St. Pauli hat die letzten 2 Spiele gegen Fürth verloren und insgesamt in seiner Zweitliga-Historie gegen keine Mannschaft mehr Niederlagen hinnehmen müssen als gegen die Franken (13, wie gegen Hannover).

Matchwinner Keita-Ruel

Im Hinspiel führte Daniel Keita-Ruel die Fürther mit einem Doppelpack zum ersten Sieg in dieser Saison (3:1 am Millerntor).
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Fürth gegen St. Pauli am 19. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Sportpark Ronhof|Thomas Sommer. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.