Nächstes Spiel in
00T07S07M14S

HSV

4 : 1

(2 : 0)

FINAL

FCN

Alle Spiele

Fazit 

Der HSV schlägt den FCN verdient mit 4:1. Beide Halbzeiten bestimmten die Hanseaten, die Nürnberger haben lediglich eine gute Phase kurz nach der Pause, als sie zum zwischenzeitlichen 1:2 treffen. Danach ziehen die Hamburger noch mal an, treffen per Elfmeter durch Kittel. Den Schlusspunkt setzt Jung zum 4:1. Unter dem Strich agieren die Gäste defensiv zu schwach, die Hausherren wissen diese zu nutzen. 
Spielende
90' + 3'

Jung und Zrelak stoßen zusammen

In einem Luftkampf stoßen Jung und Zrelak unglücklich zusammen. Bei Zrelak geht es sofort weiter, Jung muss behandelt werden. Das sieht übel aus. 
90'

Spiel trudelt aus

Die Partie trudelt jetzt aus, die Gäste können nicht mehr, die Hausherren müssen nicht mehr. Die Luft scheint raus zu sein. 
90'
<- Nikola Dovedan
-> Robin Hack
86'
<- David Kinsombi
-> Jeremy Dudziak
82'

Jung mit dem 4:1

Ist das die Entscheidung? Jung erhöht auf 4:1. Kittel setzt links auf Höhe der Grundlinie Leibold in Szene, der flankt butterweich in die Mitte, wo Jung völlig frei zum 4:1 einschießen kann. 
83'
<- Joel Pohjanpalo
-> Lukas Hinterseer
82'

Gideon Jung

TOR!

4 : 1
Gideon Jung
79'

Keller bringt Zrelak

Die Gäste versuchen durch die Einwechslung des Mittelstürmers Zrelak mehr Präsenz im gegnerischen Strafraum zu bekommen. Nach ihrem Anschlusstreffer haben sie zuletzt wieder weniger gefährliche Aktionen. Zrelak soll das ändern. 
78'
<- Adam Zreľák
-> Fabian Schleusener
76'
<- Gideon Jung
-> Louis Schaub
73'

HSV drängt FCN wieder hinten rein

Die Hausherren sind wieder aktiver, setzen die Gäste wieder mehr unter Druck, die wiederum aktuell weniger offensive Akzente setzen können. 
68'

3:1 Hamburg!

Kittel verwandelt locker lässig durch einen Lupfer in die Mitte. Mathenia ohne Chance. 
67'

Sonny Kittel

TOR!

3 : 1
Sonny Kittel
66'

Elfmeter für den HSV

Nach Sichtung der Bilder am Videobildschirm gibt Schmidt Elfmeter für die Hausherren! Kittel führt aus. 
66'
substitutesGeorg Margreitter
66'

Schiri Schmidt guckt sich eine Situation an

Hinterseer schießt Margreitter an den linken Arm, der zu weit vom Körper abgespreizt ist. Schiri Schmidt sieht sich die Bilder am Bildschirm an. Elfmeter für Hamburg?
64'

Hamburg findet die Lücke nicht

Die Gäste sind jetzt besser formiert. Die Hamburger finden weniger die Lücken als in Halbzeit eins. 
58'

Nürnberg präsentiert sich bissiger

Nach dem Anschlusstreffer geben sich die Gäste in der Defensive aggressiver. Der Treffer scheint ihnen insgesamt Auftrieb zu geben. Hamburg versucht sich von diesem Gegentreffer zu erholen. 
52'

Handwerker mit dem Anschluss

Die Nürnberger erzielen den Anschlusstreffer durch Handwerker, der aus rund 25 Metern einfach mal draufhält, sein satter Flachschuss landet rechts unten im Netz. Torhüter Heuer Fernandes sieht da nicht chancenlos aus. 
51'

Tim Handwerker

TOR!

2 : 1
Tim Handwerker
50'

Der HSV übernimmt wieder die Kontrolle

Zu Beginn der zweiten Hälfte ziehen die Hamburger wieder an und setzen sich in der Nürnberger Hälfte fest. 
49'
substitutesHanno Behrens
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit 

Der HSV führt gegen den FCN hochverdient mit 2:0 durch die Tore von Jatta sowie Hinterseer. Rund 15 Minuten stehen die Gäste einigermaßen kompakt, danach setzen sich die Hanseaten im Nürnberger Strafraum fest. Mehrmals brechen sie über die Außenbahn mit Jatta und Kittel durch, in der 18. Spielminute flankt Kittel nach einem haarsträubenden Ballverlust von Cerin in den Strafraum, wo Jatta nur noch abstauben muss. Im Anschluss machen die Hamburger weiter Druck. Hinterseer verwertet einen Elfmeter nach einem Foul von Mavropanos an Dudziak (28.). Die Gäste haben grpße Probleme in der Defensive, vorne sind sie ohne erwähnenswerte Torchancen.
Halbzeit
42'

Keller reagiert

Der Chefcoach des 1. FCN reagiert und bringt Nürnberger für Cerin. Der Club hat große Probleme in der Defensive. Immer wieder brechen die Hausherren über die linke Spielfeldseite durch. Das versucht Keller nun durch einen anderen rechten defensiven Sechser zu ändern.
41'
<- Fabian Nürnberger
-> Adam Gnezda Čerin
41'
substitutesAdam Gnezda Čerin
37'

Schaub schießt aufs Tor

Wieder sind die Hanseaten über den linken Flügel mit Kittel durchgebrochen, seine Flanke kann Mathenia nur in die Mitte abklatschen lassen, der Nachschuss durch Schaub wird von der FCN-Defensive geblockt. 
34'

Dudziak rutscht vorbei

Schaub steckt rechts durch auf Jatta, der eine scharfe Flanke in den Strafraum bringt, Dudziak rutscht knapp am Ball vorbei. 
31'

Freistoß Geis

Ein Freistoß aus rund 23 Metern zieht Geis auf den Kasten von Heuer Fernandes, der den Ball ohne Mühe rausboxen kann. 
28'

Hinterseer erhöht!

Die Hausherren führen hier aufgrund eines Foulelfmeters 2:0. Hinterseer verwandelt eiskalt halblinks flach im Netz. Zuvor stellt sich Mavropanos im Zweikampf mit Dudziak ungeschickt an, lässt sein linkes Bein stehen, Dudziak fällt. Schiri Schmidt pfeift Elfmeter für den HSV. 
28'

Lukas Hinterseer

TOR!

2 : 0
Lukas Hinterseer
24'

Kittel verzieht

Der Club hat in den ersten rund 25 Minuten große Probleme in der Defensive. Dudziak spielt links am Strafraum den Ball hoch in die Mitte, Kittel nimmt diesen direkt. Der Ball rutscht ihm jedoch über den Schlappen, sodass er rechts weit am Kasten vorbei geht. 
20'
substitutesRick van Drongelen
20'
substitutesMichael Frey
20'

Wieder Hamburg

Diesmal ist es Letschert, der einen langen Ball schlägt. Dieser erreicht Dudziak, der den Ball nicht richtig unter Kontrolle kriegen kann, so dass keine größere Möglichkeit daraus entsteht. 
18'

Hamburg führt!

Cerin verliert den Ball halbrechts im Mittelfeld gegen Dudziak, Kittel schaltet schnell und geht an Margreitter auf der linken Außenbahn vorbei, spielt postwendend in die Mitte, wo Jatta zum 1:0 abstauben kann. 
17'

Bakery Jatta

TOR!

1 : 0
Bakery Jatta
16'

Kittel rechts vorbei

Schaub zieht von rechts am Strafraum in die Mitte, legt ab auf Kittel, der sofort draufschießt, aber nur rechts am Kasten vorbei.
15'

HSV macht Druck

Soeben wird Schaub gut auf links in Szene gesetzt, seine Flanke landet in der Mitte bei Jatta, der den Ball im Fünfmeter-Raum aber nicht richtig trifft. Die Clubberer können den Ball rausschlagen, der Nachschuss von Beyer landet über dem Kasten. 
13'

Erste Chance HSV

Van Drongelen schlägt den Ball lang, Hinterseer nimmt den Ball mit dem Kopf an und schießt dann artistisch per Fallrückzieher über den Kasten. 
10'

Gäste mit hohem Pressing

Die Nürnberger versuchen durchaus, den HSV früh in dessen Hälfte zu stören. Der HSV überspielt das bislang gut. 
4'

Hamburg mit Spielkontrolle

In den ersten rund fünf Minuten übernehmen die Hanseaten das Spielgerät. Die Nürnberger konzentrieren sich zunächst auf eine kompakte Defensive. 
3'

Ball rollt

Die Hausherren treten hier in ihren Heimtrikots an, die Gäste ebenso. 
2'
substitutesLouis Schaub
Anstoß

Keller wechselt fünfmal 

Der Trainer des 1. FC Nürnberg nimmt im Vergleich zum 2:0-Heimsieg gegen Dynamo Dresden vier Änderungen vor. Mathenia, Mühl, Wintertransfer Mavropanos, Handwerker und Cerin beginnen anstelle von Dornebusch, Sorg, Sörensen, Valentini sowie Dovedan.

Hecking bringt zwei Neuzugänge  

Im Vergleich zum 2:2 in Darmstadt tauscht Hecking auf vier Positionen. Für Narey rückt die Neuverpflichtung Beyer von Borussia Mönchengladbach auf den Posten des rechten Verteidigers. In der Innenverteidigung beginnt van Drongelen anstelle von Ewerton. Im Mittelfeld starten Schaub, der vom 1. FC Köln an die Elbe wechselte sowie Dudziak für Jung und Harnik. 

Der Club beginnt mit dieser Elf 

Mathenia - Mühl, Mavropanos, Margreitter, Handwerker - Schleusener, Behrens, Geis, Cerin, Hack - Frey 

So starten die Hanseaten 

Heuer Fernandes - Beyer, Letschert, van Drongelen, Leibold - Dudziak, Fein, Schaub - Jatta, Hinterseer, Kittel 

Das sagt Jens Keller:

"Hamburg ist in eigenem Ballbesitz sehr stark, hat zudem acht von neun Heimspiele gewonnen. Wir werden defensiv viel arbeiten müssen und unsere Qualitäten im Umschaltspiel auf den Platz bringen"

Das sagt Dieter Hecking:

"Alle 16 restlichen Spiele haben ihre Wichtigkeit. Der Start ist extrem wichtig und wir wollen die Partie gegen Nürnberg gewinnen. Du wirst aber nirgendwo ein Spiel haben, wo du von vornherein weißt, dass du gewinnst. Die Gegenwehr wird überall sehr groß sein. Alle Teams haben in der Winterpause auch nochmal nachgerüstet."

Das Schiedsrichtergespann

Markus Schmidt (SR), Markus Sinn (SR-A. 1), Christian Bandurski (SR-A. 2), Johann Pfeifer (4. Offizieller), Thorben Siewer (VA) und Bastian Börner (VA-A).

Seitenwechsler beim HSV

Mit Ewerton und Tim Leibold wechselten im Sommer 2019 zwei Nürnberger Leistungsträger nach Hamburg, beide sind mit dem Club in die Bundesliga auf- und gleich wieder abgestiegen. Leibold bereitete im Hinspiel bei seinem Ex-Verein zwei Tore vor.

Erfolgreiche Zeit in Franken

Dieter Hecking war genau drei Jahre Club-Coach (22. Dezember 2009 bis 22. Dezember 2012), rettete Nürnberg im Mai 2010 in der Relegation gegen Augsburg und führte den Club in der folgenden Saison 2010/11 auf Rang 6 in der Bundesliga.

Hecking mit dem letzten Sieg für Nürnberg

Der Club ist seit fünf Spielen sieglos gegen den HSV, bezwang die Rothosen letztmals im August 2012 in der Bundesliga – unter Dieter Hecking gelang damals ein 1:0-Auswärtssieg im Volkspark (Tor Hanno Balitsch)!

Starke Serie gegen den Club

Hamburg hat die letzten vier Duelle gegen Nürnberg alle gewonnen, so auch im Februar 2019, als man im Achtelfinale des DFB-Pokals als Zweitligist den damaligen Erstligisten FCN nach Belieben dominierte (17:1 Torschüsse!) und durch ein Tor von Berkay Özcan 1:0 siegte.

Klare Sache im Hinspiel

Im Hinspiel kassierte der Club mit dem 0:4 gegen den HSV seine erste und zugleich höchste Niederlage in dieser Saison; für die Hamburger war es der erste Sieg unter Dieter Hecking.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Hamburg gegen Nürnberg am 19. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Volksparkstadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.