Nächstes Spiel in
00T03S59M27S
Rudolf-Harbig-Stadion

SGD

1 : 1

(1 : 1)

FINAL

SVS

Alle Spiele
90'
+ 3

Fazit

Ein leistungsgerechtes Remis zwischen Dresden und Sandhausen. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie etwas, war geprägt durch viele Zweikämpfe im Zentrum.
Spielende
90'
+ 2

Zwei Minuten extra

Es werden 120 Sekunden nachgespielt. Gelingt noch ein Lucky Punch?
90'
+ 2

Gelbe Karte

yellowCard
Gerrit Nauber
Gerrit Nauber
87'

Mehr Abschlüsse

Die Gäste haben in dieser Partie 18 Mal in Richtung des Dresdner Tores geschossen. Bei den Hausherren sind es zwölf Abschlüsse auf des Gegners Tor.
86'

Wechsel

sub
Philip Türpitz
Philip Türpitz
sub
Aziz Bouhaddouz
Aziz Bouhaddouz
83'

Doppelchance Dynamo

Ein schneller Angriff über die linke Seite der Sachsen: Für Kone wird in den Strafraum durchgesteckt, der Stürmer schließt mit rechts ab, Fraisl kann jedoch parieren. Die Kugel fliegt zu Stor im Rückraum, der mit rechts abschließt. Wieder ist Fraisl zur Stelle und hält den Punkt vorerst für sein Team fest.
80'

Gelbe Karte

yellowCard
Jannis Nikolaou
Jannis Nikolaou
79'

Weiterhin mehr vom Spiel

Die Sandhäuser haben auch in der zweiten Halbzeit mehr Ballbesitz, kommen auf 58 Prozent der Spielanteile. Ähnlich wie bei Dresden, mangelt es den Gästen aber im letzten Drittel allerdings an Präzision.
78'

Wechsel

sub
Dženis Burnić
Dženis Burnić
sub
Jannik Müller
Jannik Müller
76'

Wechsel

sub
Julius Biada
Julius Biada
sub
Besar Halimi
Besar Halimi
76'

Gelbe Karte

yellowCard
Jannik Müller
Jannik Müller
72'

Atik mit dem Freistoß

Der Mittelfeldmann versucht es mit einem Freistoß aus 22 Metern Torentfernung. Fraisl kann den zentral geschossenen Ball jedoch abfangen.
70'

Wechsel

sub
Luka Štor
Luka Štor
sub
Rene Klingenburg
Rene Klingenburg
68'

Viele Zweikämpfe

Beide Teams reiben sich im Mittelfeld gegenseitig auf, in dieser Phase kommt keine der beiden Mannschaften wirklich zu Möglichkeiten.
61'

Wechsel

sub
Marlon Frey
Marlon Frey
sub
Robin Scheu
Robin Scheu
60'

Scheu angeschlagen

Der Torschütze fast sich an die rechte Kniekehle, bleibt erst etwas liegen und muss behandelt werden. Er kann selbst humpelnd vom Platz gehen, allerdings nicht weitermachen. Frey ersetzt ihn.
58'

Bemühte Hausherren

Dresden spielt engagiert, allerdings mangelt es dem Heim-Team im letzten Drittel etwas an Tempo und Kreativität. Sandhausen setzt zu Kontern an, Klingenburg stoppt hier Bouhaddouz und bekommt für das taktische Foul die Gelbe Karte.
58'

Gelbe Karte

yellowCard
Rene Klingenburg
Rene Klingenburg
52'

Viel über rechts

Bei den Gästen geht gewohnt viel über die rechte Seite: Dort ist Kapitän Diekmeier in höchstem Tempo unterwegs und nur schwer von den Dresdnern unter Kontrolle zu bringen.
48'

Einige Flanken

Die Dresdner kommen gut aus der Kabine und versuchen es immer wieder mit Flanken in den Strafraum der Gäste zu kommen. Den Hereingaben mangelt es allerdings noch an Präzision.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 4

Halbzeit-Fazit

Dresden begann stark, setzte gleich nach fünf Minuten nach einem schönen Atik-Angriff ein Ausrufezeichen und mit 1:0 in Führung. Fortan war Sandhausen das aktivere Team. Durch einen Nachschuss nach vergebenem Foulelfmeter kamen die Gäste zum verdienten Ausgleich.
Halbzeit
45'
+ 2

Paurevic mit Wucht

Die Dresdner wehren eine Flanke von der rechten Seite ab und klären diese ins Zentrum. Halimi lässt für den heraneilenden Paurevic durch, der die Kugel mit rechts auf das Tor wuchtet. Broll ist schnell unten und pariert das Geschoss sehenswert mit seiner Pranke.
45'

Drei Minuten extra

180 Sekunden werden in Dresden nachgespielt.
43'

Kreuzer schießt drüber

Der Kapitän der Hausherren versucht es direkt von der linken Strafraumgrenze, der stramme Schuss fliegt gut einen Meter über die Querlatte.
42'

Gute Freistoß-Position

Scheu rammt Löwe nahe des Sandhäuser Strafraums um. Kreuzer wird ausführen.
38'

Klingenburg trifft nicht richtig

Der Mittelfeldmann kommt nach einer Standardsituation aus 15 Metern Torentfernung zum Abschluss. Er trifft die Kugel allerdings nicht richtig, der Ball kommt in geringem Tempo direkt auf Fraisl zu, der ihn sicher aus der Luft pflückt.
37'

Gelbe Karte

yellowCard
Besar Halimi
Besar Halimi
33'

Diekmeier kommt durch

Der Rechtsverteidiger setzt sich auf seiner Seite durch und flankt in den Strafraum. Broll kann die scharfe Hereingabe nicht festhalten, Behrens kommt jedoch nicht zum Abschluss: Im Nachfassen hat der Keeper die Kugel.
30'

Robin Scheu

TOR!

1:1
Robin Scheu
30'

Der Nachschuss sitzt

Bouhaddouz schießt nach halblinks, Broll pariert mit den Beinen. Scheu kommt aus dem Rückraum eingelaufen und schiebt mit rechts ein.
27'

Strafstoß für Sandhausen

Ballas trifft Behrens im Strafraum an der linken Ferse und bringt ihn dadurch zu Fall.  
26'
Video Assistant Referee
SituationStrafstoß
ÜberprüfungFoulspiel?
EntscheidungStrafstoß
25'

Klingenburg per Kopf

Der bullige Mittelfeldspieler setzt sich nach einer Flanke von links stark durch, sein Kopfball ist allerdings nicht platziert genug, geht direkt in die Arme von Fraisl.
23'

Mehr Ballbesitz

Die Gäste sind das etwas aktivere Team, haben die Kugel mehr in den eigenen Reihen: 60 Prozent Ballbesitz bei Sandhausen. Noch kommt der SVS allerdings nicht in die gefährlichen Räume im Rücken der Dresdner Abwehr.
18'

Gelbe Karte

yellowCard
Florian Ballas
Florian Ballas
17'

Jeremejeff fehlt die Schärfe

Dresden kontert über Kone und links. Erst spielt Kone in die Abwehrbeine Sandhausens, doch der Klärungsversuch Naubers landet bei Kreuzer. Der Kapitän der Hausherren flankt in den Strafraum zum freien Jeremejeff, dessen Kopfball ohne Schärfe, in geringem Tempo direkt auf Fraisl zufliegt.
14'

Behrens mit Gefühl

Der Stürmer der Sandhäuser startet in den Rücken der Abwehr und wird mit einem schönen Heber bedient. Der Stürmer ist alleine vor Broll und lupt die Kugel über den Keeper in die Maschen. Zum Zeitpunkt des Passes stand Behrens allerdings knapp im Abseits.
12'
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
11'

Zweikampfstarke Sachsen

Unter dem Interimstrainer Scholz agieren die Dresdner sehr aggressiv. 70 Prozent der Zweikämpfe hat die SGD bislng für sich entscheiden können.
7'

Linsmayer mit Wucht

Der Mittelfeldmann zieht aus 16 Metern Torentfernung ab. Der Schuss, mit enormer Schärfe getreten, geht nur knapp am rechten Kreuzeck vorbei.
5'

Jeremejeff schiebt ein

Atik setzt sich aufder linken Seite durch. Unbedrängt kann er scharf in den Strafraum spielen, wo Jeremejeff am zweiten Pfosten freisteht und nur noch einschieben muss.
5'

Alexander Jeremejeff

TOR!

1:0
Alexander Jeremejeff
3'

Bouhaddouz zu mittig

Der Stürmer bekommt die Kugel an der Strafraumgrenze von Behrens per Brust serviert. Bouhaddouz fackelt nicht lange, nimmt die Kugel mit rechts direkt aus der Luft. Der Abschluss gerät allerdings zu zentral, Broll hat das Spielgerät sicher.
2'

Der erste Torschuss

Kreuzer hat auf der rechten Seite viel Platz und schließt aus der Distanz ab. Der Schuss geht jedoch ein gutes Stück über den Kasten von Fraisl.
Anstoß

Ein Tausch

Beim SVS gibt es nur wenig Grund zu wechseln: Am vergangenen Spieltag wurde der VfB Stuttgart mit 2:1 geschlagen. Paqarada sah in diesem Duell seine fünfte Gelbe Karte und wird deshalb durch Dieckmann auf der Linksverteidiger-Position vertreten.

Zwei Wechsel

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Holstein Kiel vom vergangenen Spieltag wurde die Dresdner Startelf auf zwei Positionen verändert: Atik und Löwe beginnen für Kulke und Burnic.

Die Startelf Sandhausens

Fraisl - Diekmeier, Nauber, Zhirov, Dieckmann - Scheu, Paurevic, Linsmayer - Halimi - Bouhaddouz, Behrens

So spielt Dresden

Broll - Ehlers, Ballas, Müller - Nikolaou - Kreuzer, Klingenburg, Atik, Löwe - Jeremejeff, Kone

Das sagt Koschinat

"Am Sonntag wartet in Dresden ein Kontrastprogramm auf uns. Für mich stellt sich die übergeordnete Frage, ob Dynamo unter dem Interimstrainer die Spielanlage und das Personal verändert. Meinem Team merkt man nach dem Sieg gegen Stuttgart an, dass es vpr Selbstvertrauen strotzt."

Das sagt Scholz

"Die ersten Tage waren sehr emotional. Ich habe einige individuelle Gespräche mit den Spielern geführt. Es geht jetzt nur um Dynamo Dresden. Wir dürfen keine Angst haben, Fehler zu machen. Wir müssen die Balance finden - zwischen offensivem und zweckmäßigem Fußball."

Schiedsrichter

Benjamin Cortus (SR), Tobias Schultes (SR-A. 1), Roman Potemkin (SR-A. 2), Lothar Ostheimer (4. Offizieller), Tobias Welz (VA) und Franz Bokop (VA-A)  

Alter Bekannter

Tim Kister ist 2010/11 mit Dresden in die 2. Bundesliga aufgestiegen. An einem der seltenen Dresdner Siege gegen Sandhausen war er beteiligt, im März 2017 unterlief ihm bei der 0:2-Pleite des SVS in Elbflorenz ein Eigentor.

Ausgeglichen

Letzte Saison gewann bei dieser Paarung jeweils die Heimmannschaft mit 3:1. Im letzten Duell im April in Sandhausen führte Dynamo 1:0, kassierte dann aber 3 Gegentore in gut 10 Minuten.

Schwer zu knacken

In 5 der letzten 8 Duelle gegen die Kurpfälzer blieb Dynamo torlos.

Zuhause läufts

Immerhin: Diese 4 Siege gelangen alle zu Hause, im eigenen Stadion ist Dynamos Bilanz gegen den SVS positiv (4 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen).

Schwache Bilanz

Dresden hat nur 4 der 16 Pflichtspiele gegen Sandhausen gewonnen (6 Remis, Niederlagen).

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Dresden gegen Sandhausen am 16. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Rudolf-Harbig-Stadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.