Nächstes Spiel in
00T23S59M41S
Rudolf-Harbig-Stadion

SGD

1 : 2

(0 : 2)

FINAL

KIE

Alle Spiele

Fazit

Die Kieler jubeln. Mit 2:1 gewinnen sie auswärts bei Dynamo. Unter dem Strich geht dieser Sieg in Ordnung. Die Kieler bestimmen vor allem die erste Halbzeit, in der sie durch die Tore von Iyoha und Öczan in Front liegen. Die Dresdner haben in der Abwehr große Probleme, Kiel kombiniert sich insbesondere über das linke Mittelfeld durch. In der zweiten Halbzeit stellt die SGD um, kann so etwas mehr Druck aufbauen. Die ganz großen Chancen sind allerdings ausgeblieben. Lediglich durch Ballas gelingt den Sachsen nur noch der Treffer zum 1:2. 
Spielende
90' + 3'

Fast die Entscheidung für Kiel

Kiel kontert und Lee läuft auf das Dresdner Tor zu, wird allerdings im letzten Moment noch gestört. Die anschließende Ecke bringt nichts ein. 
90' + 2'

Dresden mit der Brechstange

Kurz vor dem Ende spielen die Dresdner den Ball nur noch hoch und weit in den Strafraum, kommt allerdings nicht gefährlich vor den Kieler Kasten. 
90' + 2'
<- Dominik Schmidt
-> Janni Serra
89'

Stor zieht ab

Wieder die Dresdner: Stor zieht am linken Strafraumeck ab, Gelios kann den Ball nur mit Mühe parieren. 
85'

Dresden drückt und drückt

Nach dem 1:2 will die SGD mehr. Sie drücken auf den Ausgleich, die Kieler hingegen verbarrikadieren sich am eigenen Strafraum. Vermehrt ziehen die Dresdner aus der Distanz ab. 
83'
<- Salim Khelifi
-> Aleksandar Ignjovski
80'

Ballas mit dem Anschluss

Ballas schießt halblinks am Strafraum einfach mal drauf, Atik bekommt den Ball auf den Rücken, von dort wird der Ball ins Tor abgefälscht. Das ist das 1:2. 
79'

Florian Ballas

TOR!

1 : 2
Florian Ballas
75'

Dresden ohne die großen Chancen

Die Dresdner versuchen weiter Druck aufzubauen, die ganz großen Möglichkeiten fehlen allerdings. Die Kieler lassen sie agieren, was ihnen aber keine Probleme bereitet. 
71'

Kiel kontert

Nun lassen die Kieler die Dresdner etwas kommen und setzen eher auf Konter. Die ganz großen Möglichkeiten sind aufseiten der Störche aktuell nicht zu verzeichnen. 
70'
<- Luka Štor
-> Dženis Burnić
69'

Dresden erhöht den Druck

Die Umstellung bringt mehr Schwung ins Dresdner Spiel. Wieder versucht sich Klingenburg, Torhüter Gelios kann den abgefälschten Ball aber ohne Probleme abfangen.
66'

Klingenburg fasst sich ein Herz

Nun versuchen es die Dresdner mal aus der Distanz. Klingenburg schießt von rechts aus rund 23 Metern einfach mal auf den Kasten, sein Schuss geht jedoch weit drüber. 
62'
<- Makana Baku
-> Emmanuel Iyoha
60'

Kone verpasst knapp

Diese Ecke fliegt durch den kompletten Kieler Strafraum, links steht Kone frei, versucht den Ball noch irgendwie zu empfangen, was ihm jedoch nicht gelingt. 
59'

Ecke für Dresden

Nach einer Umstellung auf ein 4-2-3-1 spielen die Dresdner nun etwas besser. Kone holt mal eine Ecke heraus. 
56'
substitutesFlorian Ballas
54'

Großchance für Dynamo

Die Dresdner erzielen fast den Anschlusstreffer. Der Kieler Meffert kann nur in die Strafraummitte klären, wo Klingenburg völlig frei zum Schuss kommt, jedoch flach rechts weit am Tor vorbeischießt.
52'

Kiel ruht sich nicht aus

Zu Beginn der zweiten Halbzeit scheinen sich die Kieler nicht ausruhen zu wollen. Sie spielen weiter fleißig nach vorne, sind sehr ballsicher. 
49'

Fiel reagiert

Dynamo-Cheftrainer Fiel reagiert auf die schwache erste Halbzeit und bringt mit Löwe und Atik zwei frische Kräfte für Kreuzer und Nikolaou. 
47'
substitutesKevin Ehlers
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Chris Löwe
-> Jannis Nikolaou
45'
<- Baris Atik
-> Niklas Kreuzer

Halbzeitfazit  

In der ersten Halbzeit kommen die Dresdner kaum mal gefährlich vor das Tor von Gelios, hinten agieren sie unkonzentriert. Die Sturmspitzen Jeremejeff und Kone erhalten bislang wenig Bälle, der letzte Ball ins letzte Drittel ist häufig unpräzise. Die Störche hingegen kombinieren sich insbesondere über die linke Mittelfeldseite klug über den stark aufspielenden Südkoreaner Lee durch, der beim 1:0 Iyoha gut in Szene setzt. Beim 2:0 sind die Dresdner hinten viel zu offen, Serra macht im Mittelfeldzentrum den Ball fest, spielt den Ball mit dem Außenrist lang in die Spitze zu Öczan, der nur begleitet wird. Den anschließenden Schuss verwandelt er links unten im Netz. 
Halbzeit
43'

Wenig Offensivszenen der SGD-Stürmer

Auch kurz vor der Pause kommen die Dresdner kaum bis zu ihren beiden Sturmspitzen durch. Der letzte Pass ist häufig unpräzise. 
39'

Ignjovski fast zum 3:0

Öczan spielt den Ball klug hinter die letzte Kette, Ignjovski läuft frei auf das Tor zu, zieht den Ball jedoch mit seinem schwächeren linken Fuß weit drüber. Das war eine Riesenchance. 
36'

Auffälliger Lee

In der ersten Halbzeit geht sehr viel über die linke Mittelfeldseite bei den Störchen. Immer wieder kombiniert sich vor allem der Südkoreaner Lee klug mit seinen Mitspielern durch das Dresdner Mittelfeld. 
32'

Kulke weit drüber

Da war mal die Chance für die SGD. Kone schickt rechts Kulke, der allerdings schießt den Ball weit links über das Tor. 
30'

Kiel mit dem 2:0

Serra spielt den Ball aus dem Mittelfeld mit dem Außenrist in die Spitze, Öczan startet durch. Müller hebt das Abseits auf. Öczan schießt flach unten links ins Netz. 
30'

Salih Özcan

TOR!

0 : 2
Salih Özcan
27'

Van den Bergh zieht drüber

Nach einem Eckball über die linke Seite zieht der Kieler Linksverteidiger van den Bergh am Strafraumeck über das Tor. Zuvor hatte Meffert den Ball klug zu ihm rübergespielt. 
22'

Dresden scheint sich erholt zu haben

Nach dem 0:1 scheinen die Dresdner sich wieder gefangen zu haben. Der Ball läuft jetzt flüssiger. Die Kieler werden aktuell unter Druck gesetzt. 
20'
substitutesRene Klingenburg
19'

Dresden fast mit dem 1:1

Fast der Ausgleich für Dynamo. Torwart Gelios pariert im Zusammenspiel mit seiner Hintermannschaft mehrere Schussversuche der SGD. 
17'

Lee kurbelt das Kieler Spiel an

Bisher kommt die SGD mit dem linken Mittelfeldspieler der Kieler kaum zurecht. Immer wieder kann dieser komplett frei über links agieren. 
15'

Iyoha bringt die Störche in Führung

Nach einer Flanke von Lee, der auf der linken Seite komplett frei ist, startet Iyoha ins Sturmzentrum und legt den Ball rechts unten ins Netz. 
15'

Emmanuel Iyoha

TOR!

0 : 1
Emmanuel Iyoha
14'

Viele Abspielfehler in den ersten 15 Minuten

Dresden spielt aktuell einige Fehlpässe. Der letzte Pass kommt selten an. 
11'

Kreuzer holt Ecke raus

Der linke Mittelfeldspieler der SGD holt eine Ecke heraus. Diese wird jedoch durch den Kieler-Torwart Gelios geklärt. 
7'

Kiel übernimmt das Zepter

Zu Beginn dieser Partie ist Kiel die spielbestimmende Mannschaft. Die Störche haben aktuell mehr Ballbesitz. Dresden verlegt sich aufs Kontern. 
3'

Broll in die Arme von Lee

Der Dynamo-Torwart Broll spielt Lee den Ball in die Beine, dieser wird dann links im Mittelfeld gelegt. Der anschließende Freistoß bringt nichts ein. 
1'

Kiel ganz in Weiß

Die Kieler treten in Dresden ganz in Weiß an, die Gastgeber wie gewohnt in Gelb-Schwarz. 
Anstoß

Kiel tauscht einmal 

Der Kieler Cheftrainer Ole Werner wechselt im Vergleich zum 6:3-Auswärtserfolg bei Wehen Wiesbaden auf einer Position. Ignjovski startet anstelle von Mühling. 

Dynamo-Cheftrainer Christian Fiel wechselt zweimal 

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage beim HSV verändert Fiel sein Team auf drei Positionen. Für Hamalainen und Atik kommen Ballas und Klingenburg in die Partie. 

Die Kieler fangen mit dieser Elf an 

Gelios - Neumann, Wahl, Thesker, van den Bergh - Meffert - Iyoha, Ignjovski, Öczan, J.-S. Lee - Serra 

Mit dieser Aufstellung geht Dresden ins Spiel 

Broll - Müller, Ballas, Ehlers - Kulke, Nikolaou, Burnic, Kreuzer - Klingenburg - Kone, Jeremejeff

Das Schiedsrichtergespann

Christof Günsch (SR), Max Burda (SR-A. 1), Julius Martenstein (SR-A. 2), Henry Müller (4. Offizieller), Lasse Koslowski (VA) und Oliver Lossius (VA-A).

Das sagt Kiel-Trainer Werner

"Dresden verfolgt einen spielerischen Ansatz, den es gnadenlos durchzieht. Sie hätten von den Spielverläufen auch tabellarisch woanders stehen können. Sie sind sehr flexibel in der Spielanlage mit hohem Mut zum Risiko."

Das sagt Dresden-Coach Fiel

"Kiel wird mit viel Selbstbewusstsein hierher kommen. Trotz der Situation müssen wir die Ruhe bewahren. Wir werden mit demselben Einsatzwillen in die Partie gehen, wie in den beiden Spielen zuvor."

Torgarant?

Alexander Mühling war in den letzten drei Spielen gegen Dresden an vier Toren beteiligt (zwei Treffer vorbereitet und jeweils ein Tor bei den Auswärtssiegen in den letzten beiden Spielzeiten).

Letzter Heimsieg vor über 10 Jahren

Dynamos letzter Heimsieg gegen die Störche liegt über zehn Jahre zurück. Im September 2009 gab es in der 3. Liga einen 3:0-Erfolg. Seitdem holte Dresden in vier Heimpartien gegen Kiel nur noch einen Punkt und schoss auch nur ein Tor in diesen vier Spielen.

Letztes Tor 2015

Das letzte Dresdner Tor gegen Holstein Kiel schoss Justin Eilers am 24. Oktober 2015, Dynamo siegte damals in der 3. Liga 2:1 an der Förde.

Mehr Angstgegner geht nicht

Vier Zweitligaduelle gab es bislang zwischen beiden Teams, Dresdens traurige Bilanz: vier Niederlagen und 0:12 Tore! Gegen kein anderes Team hat Dynamo in der 2. Bundesliga so oft gespielt, ohne auch nur einmal zu punkten.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Dresden gegen Kiel am 15. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Rudolf-Harbig-Stadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.