Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

SGF

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

FCN

Alle Spiele
90'
+ 3

Fazit

Ein gerechtes Remis zwischen Fürth und Nürnberg. Beide Teams neutralisierten sich über weite Strecken des Spiels im Mittelfeld. Die besseren Chancen in Durchgang zwei hatte aber Nürnberg.
Spielende
90'

Medeiros vergibt den Sieg

Die Nürnberger fahren einen klasse Konter nach einer Fürther Ecke. Behrens steckt toll für Medeiros in die Tiefe durch. Dieser kann alleine auf das Tor zulaufen, sein Abschluss geht knapp am linken Pfosten vorbei.
87'

Gelbe Karte

yellowCard
Oliver Sorg
Oliver Sorg
84'

Gelbe Karte

yellowCard
Mergim Mavraj
Mergim Mavraj
80'

Geis mit dem Freistoß

Der Spezialist für die ruhenden Bälle zirkelt den Ball rechts an der Mauer vorbei. Burchert ist schnell unten und klärt gerade noch so zur Ecke.
79'

Medeiros zu unplatziert

Der Portugiese versucht es mit einem Linksschuss aus knapp 20 Metern. Der Ball kommt zentral auf das Tor, Burchert fängt de Kugel sicher.
78'

Gelbe Karte

yellowCard
Maximilian Wittek
Maximilian Wittek
78'

Wechsel

sub
Fabian Schleusener
Fabian Schleusener
sub
Nikola Dovedan
Nikola Dovedan
77'

Weiterhin mehr Ballbesitz

Die Fürther haben 60 Prozent der Zeit die Kugel in den eigenen Reihen. Dem Kleeblatt geht in den letzten Minuten jedoch deutlich Tempo und Tiefe ab.
76'

Wechsel

sub
Jamie Leweling
Jamie Leweling
sub
Branimir Hrgota
Branimir Hrgota
70'

Wechsel

sub
Marvin Stefaniak
Marvin Stefaniak
sub
Tobias Mohr
Tobias Mohr
69'

Gelbe Karte

yellowCard
Hanno Behrens
Hanno Behrens
68'

Hack müsste abschließen

Frey steckt toll für den deutschen U21-Nationalspieler durch. Im Strafraum angekommen, könnte Hack eigentlich abschließen, will aber nochmals uqer auf Dovedan ablegen. Fürth kann die Kugel klären. Etwas mehr Eigensinn wären in dieser Szene wohl besser gewesen.
63'

Offensiver Wechsel

Der flinke Flügelspieler Medeiros kommt für den heute unauffälligen Kerk. Können die Franken weiterhin Druck machen?
63'

Wechsel

sub
Iuri Medeiros
Iuri Medeiros
sub
Sebastian Kerk
Sebastian Kerk
59'

Mohr mit Wucht

Der Mittelfeldmann wird in den Strafraumgeschickt. Aus rechter Position zieht Mohr ab, sein strammer Schuss wird von Dornebusch reaktionsschnell über das Tor gelenkt.
57'

Frey köpft drüber

Der Schweizer setzt sich nach einer Ecke von der linken Seite durch und kommt zum Kopfball. Er bugsiert die Kugel allerdings gut einen Meter über die Querlatte der Fürther.
55'
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungHandspiel?
EntscheidungKein Strafstoß
53'

Flotte Nürnberger

Die Clubberer legen zu Beginn der zweiten 45 Minuten gut los, zeigen ähnlich wie zum Start der Partie viel Engagement. 
49'

Dovedan kommt durch

Der Nürnberger setzt sich auf der linken Seite durch, lässt auch noch den Innenverteidiger Caligiuri stehen. Burchert rückt aus seinem Tor heraus, der Schuss Dovedans wird von Caligiuri abgefälscht und fliegt über Burchert hinweg in den Torraum. Frey ist überrascht, nimmt den Ball direkt. Der Abschluss aus spitzem Winkel geht am Tor vorbei.
48'

Mohr aus der Distanz

Hrgota zieht mit dem Ball am Fuß von rechts ins Zentrum. Der Stürmer kommt allerdings nicht mehr zum Abschluss, die Nürnberger klären. Die Kugel springt zu Mohr, der aus 20 Metern abschließt. Sein Schuss geht jedoch weit über das Tor.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeit-Fazit

Nürnberg begann mit viel Tempo und aggressivem Angriffspressing. Fürth löste sich mit  Dauer des Spiels spielerisch und war fortan das spielbestimmende Team. Im letzten Drittel geht den Hausherren allerdings noch die Präzision ab. Ein gerechtes Remis zur Halbzeit im 265. Frankenderby.
Halbzeit
45'

Eine Minute Nachspielzeit

60 Sekunden gibt es extra - kommt es noch zu Chancen?
41'

Präzision im letzten Drittel fehlt

Fürth bleibt spielbestimmend, ht 65 Prozent Ballbesitz. Nürnberg steht allerdings gut in der eigenen Hälfte und gibt den Kleeblättlern nur wenig Raum. Gibt es mal die Möglichkeit, tief zu spielen, geht den Hausherren noch etwas die Präzision beim letzten Pass ab.
37'

Gelbe Karte

yellowCard
Michael Frey
Michael Frey
36'

Gräfe mit guter Leistung

Der Schiedsrichter, einer der erfahrensten Deutschen an der Pfeife, lässt viel laufen und trifft dank seiner Autorität auf dem Feld gute Entscheidungen. So kommt es fast zu keinen überharten Szenen in diesem Frankenderby.
31'

Vorteile in den direkten Duellen

Die Fürther gewinnen 70 Prozent der Zweikämpfe, Nürnberg kann die Kugel nicht lange in den eigenen Reihen halten. 
27'

Dovedan verzieht

Nach einer tollen Kombination über Behrens, Frey und Dovedan kommen die Clubberer nach vorne. Frey legt für Dovedan ab, dieser zieht direkt mit rechts ab, sein Schuss geht knapp links am Tor vorbei. Beim Schuss wurde Dovedan von einem Fürther an der Fußspitze getroffen, es gibt Freistoß.
26'

Hrgota am Boden

Bei einem Zweikampf mit Hack bekommt Hrgota die Stollen des Nürnbergers ans linke Knie. Der Stürmer muss behandelt werden, kann aber schon wieder selbst vom Feld gehen.
22'

Viele Zweikämpfe

Dieses Duell ist eines Derbys würdig: Zahlreiche Zweikämpfe im Mittelfeld prägen das Bild des Spiels. Torschüsse gibt es in den vergangenen Minuten noch keine zu bestaunen.
18'

Verhalteneres Anlaufen

Nach dem Angriffspressing in den Anfangsminuten laufen die Nürnberger das Kleeblatt nun erst ab der eigenen Hälfte an. 
14'

Zwei zu zwei

Beide Teams haben bislang zwei Mal auf des Gegners Tor geschossen. Das Kleeblatt wird aber immer dominanter.
10'

Mehr Stabilität

Nach der temporeichen Anfangsphase der Nürnberger samt aggressivem Pressing finden die Hausherren nun immer besser in die Partie. Das Kombinationsspiel der Fürhter kommt immer besser ins Rollen, sie kommen mittlerweile auf 67 Prozent Ballbesitz.
6'

Meyerhöfer kommt durch

Der Rechtsverteidiger der Fürther wird auf rechts geschickt und kommt bis zur Grundlinie. Dort legt er die Kugel scharf ins Zentrum. Hrgota am ersten und Keita-Ruel am zweiten Pfosten verpassen jedoch die Hereingabe Meyerhöfers knapp.
4'

Dritter Eckball

Nürnberg bleibt weiterhin offensivstark, drückt die Gastgeber hinten ins Abwehrdrittel. Der Club stört den Spielaufbau der Fürther früh und lässt das Kleeblatt so nicht ins Spiel kommen.
2'

Valentini testet Burchert

Die Clubberer kommen mit ordentlich Tempo aufs Feld. Der Linksverteidiger der Nürnberger ist weit mit aufgerückt, versucht es aus halblinker Position acht Meter vor dem Tor mit einem Rechtsschuss. Burchert reißt die Arme nach oben und klärt zur Ecke.
Anstoß

Keller tauscht drei Mal

Der neue Coach des Clubs hat die Startformation der Nürnberger im Vergleich zur 1:5-Niederlage gegen Arminia Bielefeld auf drei Positionen verändert. Dornebusch, Kerk und Dovedan ersetzen Willert, Petrak und Lohkemper.

Zwei Wechsel

Mavraj und Mohr rutschen neu in die Startelf. Bauer und Green, die vor der Länderspielpause bei der 2:3-Niederlage in Sandhausen spielten, müssen weichen.

So spielt der Club

Dornebusch - Sorg, Sörensen, Mühl, Valentini - Behrens, Geis, Kerk - Dovedan, Frey, Hack

So spielt das Kleeblatt

Burchert - Meyerhöfer, Mavraj, Caligiuri, Wittek - Mohr, Seguin, Ernst - Nielsen - Hrgota, Keita-Ruel

Das sagt Stefan Leitl

"Nürnberg hat einen neuen Trainer. Da ist die Vorbereitung für uns schon schwieriger. Automatismen werden durchbrochen. Es gibt neue Abläufe, die werden aber auch nicht schon zu 100 Prozent funktionieren. Sie werden sicher versuchen, mit großer Euphorie zu spielen. Ich will schon, dass meine Jungs den Emotionen freien Lauf lassen. Der Gegner soll schon spüren, was auf ihn zukommt."

Das sagt Jens Keller

"Die Mannschaft war recht leise, ist jetzt schon deutlich lauter. Die Jungs ziehen komplett mit, es hat richtig Spaß gemacht in den bisherigen neun Tagen. Ich gehe davon aus, dass Fürth nicht abwartend ins Spiel gehen wird, sondern von Beginn an drauf geht."

Das Schiedsrichtergespann:

Manuel Gräfe (SR), Guido Kleve (SR-A. 1), Markus Sinn (SR-A. 2), Robert Kempter (4. Offizieller), Tobias Reichel (VA), Asmir Osmanagic (VA-A)

Leitl mit Club-Vergangenheit

Fürths Coach Stefan Leitl hat eine Nürnberger Vergangenheit: Von Sommer 1999 bis Januar 2002 spielte er für den FCN, stieg mit dem Club 2001 in die Bundesliga auf (5 Erst- und 52 Zweitligaspiele für Nürnberg, 4 Tore). In seinen 3 Franken-Derbys mit dem Club gegen Fürth blieb Leitl sieglos (2 Remis, eine Niederlage) und sah im März 2001 bei einer 0:1-Heimpleite als Joker Rot.

Letzter Sieg in Fürth

2017/18 gewann der Club 3:1 am Ronhof – weil Fürth zuvor mehrfach für das große Derby umgezogen war, war es Nürnbergs erster Auswärtssieg in Fürth seit 1979. 

Bessere Bilanz

Nürnberg liegt in der Gesamtbilanz klar vorne, hat aber nur drei der letzten 20 Franken-Derbys gewonnen (9 Siege Fürth, 8 Remis)!

12 Meistertitel

Zusammen haben beide Teams 12 Deutsche Meistertitel vorzuweisen (der Club 9, Fürth 3).

Rekord-Derby

Zum 265. Mal steigt das Franken-Derby (bisher 139 Club-Siege, 48 Remis und 77 Fürther Erfolge) – es ist damit Deutschlands Rekord-Derby. 

Herzlich Willkommen...

... im Matchcenter der Partie Greuther Fürth gegen Nürnberg am 14. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Sportpark Ronhof|Thomas Sommer. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.