Nächstes Spiel in
00T17S58M02S
Mercedes-Benz Arena

VFB

3 : 1

(2 : 0)

FINAL

SGD

Alle Spiele
90'
+ 5

Fazit

Der VfB Stuttgart siegt trotz einiger Probleme gegen Dynamo Dresden: Nach dem Anschlusstreffer durch Moussa Kone wanken die Schwaben zwar, fallen aber nicht – nach einigen vergebenen Chancen ist es letztlich Silas Wamangituka, der die Partie zugunsten der vor dem Tor zuvor verschwenderisch agierenden Gäste entscheidet. 
Spielende
90'

Nachspielzeit

Vier Minuten sind noch zu spielen.
89'

Al Ghaddioui an den Pfosten

Wie kann das nicht das 4:1 sein? Ein langer Ball findet Klement, der auf den eingewechselten Al Ghaddioui querlegte. Der Angreifer setzt das Spielgerät aus kurzer Distanz an den linken Pfosten.
89'

Wechsel

sub
Wataru Endo
Wataru Endo
sub
Philipp Förster
Philipp Förster
84'

3:1 VfB: Joker Silas sticht!

Kaum in der Partie macht Silas Wamangituka den Heimsieg der Stuttgarter wohl perfekt: Auf rechts tankt sich der Angreifer klasse durch und zieht mit Tempo in den Strafraum. Sein Abschluss wird noch abgefälscht, der starke Broll ist machtlos: 3:1 VfB!
84'

Silas Wamangituka

TOR!

3:1
Silas Wamangituka
84'

Wechsel

sub
Silas Wamangituka
Silas Wamangituka
sub
Nicolás  González
Nicolás González
80'

Gelbe Karte

yellowCard
Moussa Koné
Moussa Koné
79'

Wechsel

sub
Hamadi Al Ghaddioui
Hamadi Al Ghaddioui
sub
Philipp Klement
Philipp Klement
78'

Stor mit Doppelchance

Was ist denn jetzt hier los? Erst entwischt Kone auf der rechten Seite der VfB-Defensive und bedient mit einer scharfen Hereingabe den gerade eingewechselten Stor. Der vergibt klar, hat nach einem leichten Ballverlust der Stuttgarter im Spielaufbau nur wenige Sekunden später die nächste Chance zum Ausgleich. Kobel ist zur Stelle und kann das 2:2 verhindern.
76'

Förster stark, Broll stärker

Nun ist es Philipp Förster, der allein vor Broll auftaucht. Doch auch diese Chance nutzt der VfB nicht, denn der Dresdener Keeper behält wieder einmal die Oberhand.
76'

Gelbe Karte

yellowCard
Rene Klingenburg
Rene Klingenburg
74'

Klement scheitert an Broll

Der VfB hat die Möglichkeit, den Deckel auf die Partie zu machen: Klement wird im Strafraum nach einer Stuttgarter Kombination über mehrere Stationen gut freigespielt, doch Broll bleibt im direkten Duell mit einer starken Parade erster Sieger.
74'

Volle Offensive

Die Gäste schöpfen ihr Wechselkontingent aus: Fiel bringt Angreifer Stor für Abwehrspieler Hamalainen. Das Signal ist klar: Schlussoffensive bei Dynamo!
73'

Wechsel

sub
Luka Štor
Luka Štor
sub
Brian Hamalainen
Brian Hamalainen
70'

VfB sucht Entscheidung

Die Gastgeber sind optisch überlegen, die ganz große Torgefahr geht ihnen aber ab. Die knappe Führung ist da kein Ruhekisse, weshalb Stuttgart weiter nach vorne drängt.
65'

VfB nutzt Broll-Bock nicht

SGD-Keeper Broll will einen zu kurzen Rückpass wegschlagen, bleibt aber an Gonzalez hängen. Der Stuttgarter Stürmer hält den Ball mit großem Einsatz im Spiel, doch Förster kriegt die Kugel nicht unter Kontrolle. Die Chance verpufft!
64'

Klingenburg versuchts

Die Dresdener bleiben nach einem missglückten Abschluss hellwach: Jeremejeff legt auf Klingenburg, dessen Schuss von der Strafraumgrenze allerdings harmlos bleibt.
63'

Gelbe Karte

yellowCard
Pascal Stenzel
Pascal Stenzel
62'

Wechsel

sub
Rene Klingenburg
Rene Klingenburg
sub
Marco Hartmann
Marco Hartmann
59'

VfB unsauber

Immer wieder spielen sich die Gastgeber eigentlich recht ansehnlich durch die Reihen der Dresdener, doch die letzte Aktion ist einfach nicht zwingend genug, um zu klaren Abschlüssen zu kommen. 
56'

Dynamo präsent

Die Gäste sind deutlich besser im Spiel als noch vor der Pause. Gerade defensiv zeigen sich die Dresdener stabil und sind auch endlich mutig im Spiel nach vorne. Das schmeckt den Schwaben gar nicht.
53'

Gonzalez mit Risiko

Eckball von rechts, hoch auf Gonzalez im Rückraum: Der Argentinier nimmt den Ball volley, verfehlt den Kasten aber deutlich.
52'

Nur noch 1:2: Kone eiskalt vom Punkt

Der Gefoulte tritt selber an und verwandelt souverän. Kobel springt nach rechts, Kone schiebt die Kugel nach links. Nur noch 1:2 aus Sicht der sächsischen Gäste.
52'

Moussa Koné

TOR!

2:1
Moussa Koné
51'

Gelbe Karte

yellowCard
Nathaniel Phillips
Nathaniel Phillips
49'

Elfmeter für Dresden

Kone wird von Phillips im Strafraum irregulär gestoppt. Erst lässt Schiedsrichter Aarnink weiterlaufen, doch nach einem Blick auf die Bilder entscheidet er zurecht auf Strafstoß!
46'
Video Assistant Referee
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungFoulspiel?
EntscheidungStrafstoß
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Stuttgarter Pausenführung

Mit einem 2:0 geht der VfB in die Kabine und nimmt gegen Dynamo Dresden Kurs auf einen wichtigen Heimsieg: Ein Eigentor von Hamalainen nach nur drei Minuten bringt die Stuttgarter früh in Führung, auch danach dominierten die Gastgeber, die allerdings den Sachsen auch zwei Großchancen genehmigten. Ascacibar stellte dann in der 38. Minute den Pausenstand her.
Halbzeit
45'
+ 1

60 Sekunden extra

Eine Minute Nachspielzeit in Stuttgart.
43'

Dynamo bemüht

Nach dem 0:2 versuchen sich die Gäste schnell wieder aufzuraffen und den Weg nach vorne zu suchen. Das birgt allerdings die Gefahr, immer wieder in die Stuttgarter Konter zu laufen. Wie gefährlich diese sein können, bekamen die Dresdener zu spüren.
41'

Abermals Ascacibar, doch wieder Abseits

Stuttgart trifft erneut, doch auch diesmal ist es Abseits: Klement steckt durch auf Förster, der im Strafraum auf Ascacibar quer legen will. Broll lässt klatschen, der Argentinier schiebt zum vermeintlichen 3:0 ein. Doch Förster war einen Schritt im Abseits bei Klements Traumpass, daher zählt der Treffer nicht.
39'

2:0 Ascacibar: VfB jubelt erneut!

Die Stuttgarter bestrafen die ausgelassene Chance der Gäste sofort: Mangala wird auf rechts freigespielt und bringt den Ball flach ins Zentrum, wo Ascacibar mutterseelenallein zum Abschluss kommt und Broll keine Abwehrchance lässt. 2:0 VfB!
38'
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
38'

Santiago Ascacíbar

TOR!

2:0
Santiago Ascacíbar
37'

Kone scheitert an Kobel

Allzu sattelfest wirken die Gastgeber allerdings trotz spielerischer Überlegenheit in der Defensive nicht: Jeremejeff spielt über Umwege Kone an, der im Strafraum an den Ball kommt. Erst wird er von Phillips geblockt, dann scheitert er an Kobel. Das hätte das 1:1 sein können, wenn nicht sogar müssen.
34'

Gutes Gegenpressing

Der VfB versucht es zunehmend mit langen Bällen, um im Nachsetzen an die Kugel zu kommen. Gelingt das nicht, schwärmen die Stuttgarter aus, um das Spielgerät möglichst schnell wieder in den eigenen Besitz zu bringen. Das gelingt bislang ziemlich gut.
31'

Tor, doch Gonzalez im Abseits

Der Argentinier ist auf und davon, bleibt auch im direkten Duell gegen Broll eiskalt und freut sich über das vermeintliche 2:0. Allerdings zu früh: Das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits, der Treffer zählt nicht.
30'
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
29'

Förster um ein Haar

Ohne Druck kann Kempf aus der eigenen Hälfte den Ball in den Lauf des startenden Förster spielen. Der VfB-Mittelfeldmann kann den Ball allerdings in höchstem Tempo nicht kontrollieren.
28'

Stuttgart weiter im Vorwärtsgang

Die Gastgeber lassen sich auch von den zwei Möglichkeiten der Dresdener nicht aus dem Konzept bringen. Viel Ballbesitz, viel Vorwärtsdrang: Der VfB ist die bestimmende Mannschaft in der ersten halbe Stunde.
27'

Gelbe Karte

yellowCard
Alexander Jeremejeff
Alexander Jeremejeff
24'

Wechsel

sub
Max Kulke
Max Kulke
sub
Patrick Möschl
Patrick Möschl
24'

Klement an die Latte

Nun wird es ein wildes Spiel: Im Gegenzug kommt der VfB über Mangala und Förster gefährlich vor das Dresdener Tor, wo Klement freie Bahn hat. Mit seinem Schuss trifft der Neuzugang der Stuttgarter allerdings nur die Latte - Broll im Dynamo-Tor wäre machtlos gewesen.
22'

Nächste Möglichkeit

Dynamo ist jetzt ein wenig am Drücker: Kone bedient Atik auf der linken Seite, der Dresdener geht ins Eins-gegen-Eins und legt in den Rückraum zu Burnic. Der Abschluss des ehemaligen Dortmunders wird allerdings abgeblockt.
21'

Kone fast mit dem Ausgleich

Die erste große Möglichkeit für den Gast: Kone nimmt im Mittelfeld Tempo auf und geht ins Duell mit Kempf. An der Strafraumgrenze zieht der SGD-Angreifer aus halbrechter Position ab, der Abschluss geht haarscharf am linken Pfosten vorbei.
19'

Ascacibar zu spät

Einen Ballgewinn nutzt der VfB zum Direktspiel tief in der Dresdener Hälfte: Gonzalez auf Klement, der Ascacibar im Zentrum sucht. Die flache Hereingabe rauscht jedoch am Argentinier vorbei ins Toraus.
19'

Dresden harmlos

Erstmals kommen die Sachsen konstruktiv in die gegnerische Hälfte, erspielen sich einen Eckball. Diesen führen die Dresdener kurz aus, tappen dann allerdings in die Abseitsfalle der Gastgeber.
14'

Ascacibar robust gebremst

Einen langen Ball erläuft Gonzalez auf der Dresdener Grundlinie und bringt die Kugel zu Mangala, der auf Ascacibar weiterleitet. Der Argentinier kommt allerdings nicht zum Abschluss, weil Hartmann dazwischenspritzt und ihn mit resolutem Einsatz vom Ball trennt.
14'

Stuttgart dominant

Nicht nur aufgrund des frühen Tores: Der VfB hat hier alles unter Kontrolle, lässt Ball und Gegner laufen. Aktuell ist der Favorit komplett auf Kurs.
10'

SGD mit Problemen

Die Gastgeber setzen Dynamo im Spielaufbau schon früh unter Druck, den Sachsen gelingt die spielerische Befreiung nicht. Das ist derzeit ein Klasseunterschied zwischen dem Tabellendritten und dem Abstiegskandidaten.
8'

Nächster gefährlicher Standard

Von rechts bringt der VfB einen Freistoß in den Strafraum der Gäste - allerdings segeln gleich mehrere Stuttgarter Angreifer an der Hereingabe knapp vorbei.
7'

Dynamo geschockt

Wie reagieren die Gäste auf dem bitteren Rückstand nach wenigen Minuten? Ganz aus den Kleidern haben die Sachsen den Gegentreffer noch nocht schütteln können.
3'

1:0 VfB: Hamalainen mit dem Eigentor!

Die Stuttgarter dürfen sich über eine frühe Führung freuen: Die Ecke nach der Klement-Chance kommt im Rückraum zu Kempf, der völlig frei steht und den Ball aus zwölf Metern Richtung Dresdener Tor befördert. Die Rettungsversuche der Dynamo-Verteidiger kommen zu spät: 1:0 VfB durch ein Eigentor von Hamalainen!
3'

Brian Hamalainen

EIGENTOR!

1:0
Brian Hamalainen
2'

Klement im letzten Moment gestoppt

Der VfB beginnt forsch: Ascacibar bringt Klement am Dresdner Strafraum in Stellung, doch der Stuttgarter wird von Nikolaou kurz vor dem Abschluss noch gebremst.
Anstoß

So spielt Dresden

Die Aufstellung der Gäste: Broll - Möschl, Ballas, Müller, Hamalainen - Hartmann, Nikolaou, Burnic - Atik, Jeremejeff - Kone

So spielt Stuttgart

Die Aufstellung der Gastgeber: Kobel - Stenzel, Kempf, Phillips, Castro - Mangala - Karazor, Ascacibar - Förster - Gonzalez, Klement

Das sagt Dresden-Coach Fiel

"Das in Berlin war ein Highlightspiel und wir müssen das jetzt in die Liga mitnehmen und mutig nach vorne unsere Chance suchen. Natürlich wäre ich am Mittwoch gerne weitergekommen. Für die Jungs tut es mir leid. Sie können zurecht stolz sein, aber so unglaublich zu rackern und dann nicht belohnt zu werden ist hart.  “

Das Schiedsrichtergespann

Arne Aarnink (SR), Guido Kleve (SR-A. 1), Tobias Schultes (SR-A. 2), Johannes Huber (4. Offizieller), Sven Waschitzki (VA) und Henrik Bramlage (VA-A).

Das sagt VfB-Coach Walter

"Es geht gegen Dresden darum, dass die Grundtugenden stimmen. Das war am Dienstag gegen Hamburg der Fall. Und das wird auch am Sonntag wieder so sein. Ich bin total überzeugt von meinen Jungs. Sie machen immer weiter."

Lang ists her

Einst trafen beide auf internationalem Parkett aufeinander, im UEFA-Cup setzte sich der VfB sowohl 1979/80 (2. Runde: 1:1 und 0:0) als auch 1988/89 (Halbfinale: 1:0 und 1:1) knapp durch.

Erster Sieg beim VfB?

In Stuttgart gewann Dresden noch nie (drei Remis, vier Niederlagen).

Dramatisches letztes Duell

Dresden lag in jenem letzten Gastspiel in Stuttgart am 2. April 2017 nach 26 Minuten durch einen Hattrick von Stefan Kutschke 3:0 vorne. Dann startete der VfB einen Sturmlauf, kam auf 2:3 heran und traf 4-mal Aluminium – in der 4. Minute der Nachspielzeit gelang durch einen von Simon Terodde verwandelten Elfmeter doch noch der Ausgleich.

Das nächste Spektakel?

Die beiden Zweitligaduelle 2016/17 waren spektakulär: Das 5:0 in Dresden (15. Oktober 2016) war Dynamos höchster Zweitligasieg und Stuttgarts höchste Zweitligapleite, im Rückspiel glich der VfB einen 0:3-Rückstand noch aus.

Das nächste Remis?

14 Mal trafen beide Teams bisher in Pflichtspielen aufeinander (zwei Mal 2. Bundesliga, acht Mal Bundesliga, vier Mal Europapokal), die Hälfte dieser 14 Duelle endete unentschieden (sieben Remis, vier Siege VfB, drei Siege Dynamo).

Treffen der Glücklosen

Nur der VfB und Dynamo haben im Oktober keinen Punkt geholt und die letzten drei Spiele alle verloren.

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Stuttgart gegen Dresden am 12. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 in der Mercedes-Benz Arena. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.