Nächstes Spiel in
10T05S39M48S
BWT-Stadion am Hardtwald

SVS

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

WIE

Alle Spiele
90' + 8'

Fazit

Das Spiel endet torlos. Es ist ein gerechtes Ergebnis, weil sich beide Teams vornehmlich aufs Verteidigen konzentrierten und kaum Torszenen kreieren konnten. Der zweite Durchgang war aufgrund des Platzverweises gegen Paurevic und der hektischen Schlussphase unterhaltsamer als der erste. Das Remis geht völlig in Ordnung.
Spielende
90' + 7'

Daneben

Paqarada schlenzt den Ball über die Mauer, aber auch über das Tor.
90' + 6'
substitutesNiklas Dams
90' + 6'

Freistoß

Das ist eine aussichtsreiche Gelegenheit für die Gastgeber. Dams trifft seinen Gegenspieler an der Strafraumgrenze.
90' + 4'

Entlastung

Wiesbaden löst sich nun aus der Umklammerung und spielt wieder nach vorne. Gibt es noch eine letzte Möglichkeit?
90'

Riesenchance!

Frey wird in bester Position angespielt, schießt aber zweimal in Folge einen Wiesbadener Angreifer an. Das war die beste Chance der Gastgeber.
90'

Nachspielzeit

Sechs Minuten.
89'

Nächste Verletzung

Fraisl trifft seinen Mitspieler Biada, der nun verletzt am Boden liegt.
88'

Drüber

Paqarada versucht es direkt, der Ball geht über die Latte. Lindner wäre allerdings ohnehin zur Stelle gewesen.
87'

Freistoß

Lorch foult Biada kurz vor dem Strafraum- Das ist eine interessante Position für einen Freistoß.
86'

Die Schlussphase läuft

Die Gäste wittern ob der Überzahl ihre Chance. Gelingt ihnen noch der Lucky Punch?
85'
<- Törles Knöll
-> Paterson Chato
85'
<- Marlon Frey
-> Erik Zenga
82'

Verletzung

Zenga liegt nach einem Zweikampf verletzt im eigenen Strafraum, muss vom Platz getragen werden.
81'

Ecke Wiesbaden

Es gibt einen ruhenden Ball von der Eckfahne. Chato köpft die Flanke von der linken Seite am rechten Pfosten stehend zurück in die Mitte, doch da kann Behrens klären.
80'
<- Stefan Aigner
-> Tobias Schwede
80'

Billard im Strafraum

Ecke für den SVS, nach einigem Hin und Her landet der Ball schließlich bei Torhüter Lindner.
73'
<- Denis Linsmayer
-> Rúrik Gíslason
73'

Die beste Chance!

Dittgen mit einer starken Aktion und dem ersten Schuss aufs Tor: Er dreht sich im Sandhäuser Strafraum um seinen Bewacher, schlenzt den Ball Richtung Toreck. Doch Fraisl springt und spitzelt den Ball ins Aus. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
69'
<- Jeremias Lorch
-> Sebastian Mrowca
63'

Platzverweis

Paurevic sieht für einen Zweikampf mit Mrowca die Gelbe Karte: Er trifft den Wiesbadener mit dem Ellenbogen. Unglücklich: Paurevic hat schon Gelb gesehen. Das bedeutet: Gelb-Rot.
63'
substitutesIvan Paurevic
62'

Fernschuss

Biada fasst sich ein Herz und hält aus rund 25 Metern drauf. Der Ball geht ein gutes Stück über das Tor.
56'
<- Philip Türpitz
-> Mario Engels
55'

Doppel-Trick

Das war sehenswert: Dittgen mit zwei Übersteigern in Folge - damit lässt er seine Gegenspieler gekonnt aussteigen.
50'

Engagierter Auftakt

Der SVS kommt stärker aus der Kabine und setzt den SV Wehen zu Beginn der zweiten Hälfte unter Druck.
Beginn zweite Hälfte
45'

Halbzeit-Fazit

Pause, es gibt keine Nachspielzeit. Das ist kaum verwunderlich: In den ersten 45 Minuten gab es keine turbulenten Szenen, die Teams zeigten sich auf dem Weg in die jeweils andere Hälfte sehr nervös und vorsichtig. Der Fokus liegt hier bei beiden Mannschaften auf der Defensivarbeit.
Halbzeit
43'

Gelbe Karte

Paurevic sieht für sein Foul an Schäffler die Gelbe Karte.
43'
substitutesIvan Paurevic
41'

Chance verpasst

Kuhn bringt die Ecke vor das Tor, aber Freund und Feind verpassen.
40'

Ecke

Jetzt vielleicht? Ecke für die Gäste, nachdem SVS-Verteidiger Nauber ins Aus geklärt hat.
39'

Wenige Höhepunkte

Auf dem Rasen ist es weiterhin sehr umkämpft, aber es gibt immer noch keine Torszenen. Das Spiel ist recht zäh.
35'

Weiter geht's

Behrens kann weiterspielen.
33'

Sorgenkind

Behrens liegt am Boden, hält sich den Knöchel. Geht es für den Angreifer weiter?
29'

Distanzschuss

Dittgen hält einfach mal drauf, zielt aber knapp über das Tor.
28'

Viel Kampf

Auch wenn es bislang nicht so viele Torszenen gab: Beiden Teams ist anzumerken, dass sie mit einer guten kämpferischen Einstellung in die Partie gegangen sind.
25'
substitutesSebastian Mrowca
21'

Leichte Vorteile

Bislang sind die Gastgeber etwas besser - und häufiger in der gegnerischen Hälfte anzutreffen als die Hessen.
18'

Geklärt

Sandhausens Abwehrspieler können den Ball sicher klären.
17'

Erste Ecke

Und auch für den SV Wehen gibt es einen Eckball.
13'

Engagierter Auftakt

Beide Teams mit hohem Einsatz, bislang aber noch ohne Torraumszenen. Das Engagement beider Teams stimmt bislang aber.
8'

Erster Torschuss der Gäste

Chato hält aus der Distanz drauf, sein Schuss wird abgefälscht, der Ball landet schließlich bei Fraisl.
6'

Locker geklärt

Lindner zeigt sich als sicherer Rückhalt und kann die Flanke aus der Luft pflücken.
5'

Eckball

Die Gäste mit der ersten Möglichkeit: Es gibt einen ruhenden Ball von der Eckfahne.
2'

Erste Torraumszene

Die Gastgeber nähern sich dem Tor des SV Wehen. Ganz vorsichtig - hier tasten sich die Teams erst einmal ab.
Anstoß

Die Startaufstellung des SV Wehen

Lindner - Mockenhaupt, Dams, Medic - Kuhn, Mrowca, Chato, Niemeyer - Schwede, Schäffler, Dittgen

So beginnt der SV Sandhausen

Fraisl - Diekmeier, Nauber, Zhirov, Paqarada - Paurevic, Zenga - Gislason, Biada, Engels - Behrens

Das sagt SVS-Coach Koschinat:

"Wehen hat einen sehr positiven Trend derzeit. Wir wollen den Heimsieg einfahren, da ist der Montagabend schon etwas spezielles. Es wird ein Highlight sein, da der Montag in der 2. Bundesliga in Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal hat."

Das sagt SVWW-Trainer Rehm:

"Wir treffen auf einen gestandenen Zweitligisten. Sie hatten einen guten Start, danach kamen sie ein bisschen in ein Loch. Wir wollen Sandhausen weh tun und fahren nach Sandhausen, um die drei Punkte mitzunehmen."

Das Schiedsrichter-Team

Lasse Koslowski (SR), Max Burda (SR-A 1), Henry Müller (SR-A 2), Marcel Schütz (4. O.), Arne Aarnink (VA), Oliver Lossius (VA-A)

Titsch-Rivero und der SVS

Sollte Marcel Titsch-Rivero nach dem üblen Zusammenprall mit Stefan Aigner ausfallen, wäre das gegen Sandhausen besonders bitter: Der Sechser hat gegen den SVS noch nie in der 2. Bundesliga verloren (sechs Spiele, drei Siege und drei Remis mit Heidenheim).

Letztes Duell vor sieben Jahren

Zuletzt standen sich beide am 18. Februar 2012 gegenüber, die Kupfälzer schlugen Wiesbaden mit 4:0.

Der SVWW und der Hardtwald

Im Hardtwaldstadion hat der SVWW noch nie gewonnen: Die letzten beiden Duelle hier endeten torlos, zuvor gab es einen 2:1-Heimsieg für den SVS.

Ausgeglichene Partie

Die bisherigen sechs Pflichtspielduelle fanden alle in der 3. Liga statt, die Bilanz ist ausgeglichen (zwei Remis und jeweils zwei Siege).

Das erste Duell in der 2. Bundesliga

Premiere: Der SV Sandhausen und der SV Wehen Wiesbaden treffen erstmals in der 2. Bundesliga aufeinander.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Sandhausen gegen Wehen am 11. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im BWT-Stadion am Hardtwald. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.