Nächstes Spiel in
04T03S19M52S
Stadion an der Bremer Brücke

OSN

1 : 3

(0 : 0)

FINAL

FCH

Alle Spiele

Fazit:

Es war ein umkämpftes Spiel auf Augenhöhe, das erst in der zweiten Hälfte Fahrt aufnahm. Osnabrück verdiente sich die Führung, aber nach den Einwechslungen von Leipertz und Otto kamen auch die Gäste immer besser ins Spiel. Nach der Gelb-Roten Karte für Wolze zeigte sich Osnabrück nicht geschockt und hatte sogar noch die Möglichkeit zur Führung. So war es für Heidenheim ein glücklicher Sieg bei einem ebenbürtigen Gegner.
Spielende
90' + 4'

Da ist die Entscheidung!

Der Deckel ist drauf und wieder ist Leipertz direkt beteiligt. Der Joker treibt einen Konter nach vorne und es sieht so aus, als wollte er nur Richtung Eckfahne gehen. Mit seinem Anxtritt Richtung Tor überrascht er dann Blacha, zieht aus halblinker Position aufs Tor zu und legt vor Körber noch einmal quer. Otto muss sich einmal um die eigene Achse drehen, kann den Ball aber gerade noch rechtzeitig verwerten und schiebt ins leere Tor.
90' + 4'

David Otto

TOR!

1 : 3
David Otto
90' + 2'

Drei Minuten Nachspielzeit

Viel Zeit bleibt dem VfL nicht mehr...
90' + 1'
<- Oliver Hüsing
-> Niklas Dorsch
90'

Da ist der Punch der Gäste!

Beermann wird auf halblinks nicht angegriffen und der Linksverteidiger bringt den Ball mit viel Fahrt in den Fünfmeterraum. Leipertz spritzt zwischen Innenverteidiger und Torhüter und köpft den Ball aus vier Metern ins Tor.
89'

Robert Leipertz

TOR!

1 : 2
Robert Leipertz
88'
<- Marcos Álvarez
-> Anas Ouahim
88'

Schmidt und Heider machen Alarm

Die beiden Osnabrücker Joker initiieren die nächste Chance für den VfL. Wieder bedient Schmidt Heider, der aus halbrechter Position nach innen zieht und den Ball mit links Richtung Tor jagt. Zwei Meter links vorbei.
88'

Schmidt und Heider machen Alarm

Die beiden Osnabrücker Joker initiieren die nächste Chance für den VfL. Wieder bedient Schmidt Heider, der aus halbrechter Position nach innen zieht und den Ball mit links Richtung Tor jagt. Zwei Meter links vorbei.
86'

Dicke Chance für Heider

Fast das 2:1 in Unterzahl. Niklas Schmidt setzt sich wuchtig gegen Dorsch durch und marschiert Richtung Sechzehner. Die Leihgabe des SV Werder Bremen könnte schießen, spielt den Ball aber mit dem Außenrist nochmal auf Marc Heider, der aus halbrechter Position frei vor Eicher aber verzieht.
85'

Körber spielt gut mit

Otto jagt einem Ball hinter die Abwehr hinterher, aber Körber kommt weit aus seinem Tor heraus und klärt mit dem Fuß.
84'

Ganz unnötiger Platzverweis

Wolze kommt im Mittelfeld gegen Dorsch zu spät und steigt dem Heidenheimer dann mit der Sohle auf den Spann. Damit ist das Pflichtspieldebüt des Neuzugangs vom MSV Duisburg vorzeitig beendet.
82'
substitutesKevin Wolze
82'

Zu ungenau

Marnon Busch hat eigentlich auf rechts eigentlich viel Platz, aber die Flanke für Schnatterer ist deutlich zu hoch.
80'

Zwei frische Offensivkräfte für den VfL

Schmidt und Heider sollen jetzt im Schlussspurt für Gefahr sorgen.
79'
<- Niklas Schmidt
-> Benjamin Girth
79'
<- Marc Heider
-> Etienne Amenyido
78'

Jetzt ist viel drin

Das Spiel ist seit dem 1:0 für Osnabrück deutlich offener. Es dürfte eine spannende Schlussphase werden.
76'

Jetzt ist er drin!

Heidenheim wurde stärker und belohnt sich mit dem 1:1. Schnatterer flankt zunächst zu weit von der rechten Seite, aber Leipertz erläuft den Ball noch auf dem linken Flügel. Die Flanke des Jokers ist zwar zu ungenau, aber die Osnabrücker Kopfballabwehr landet bei Sebastian Griesbeck, der von der Sechzehnerkant abzieht. Mitspieler Denis Thomalla steht in der Schussbahn und fälscht unhaltbar für Körber ab.
74'

Sebastian Griesbeck

TOR!

1 : 1
Sebastian Griesbeck
73'

Thomalla verpasst den Ausgleich

Das muss eigentlich das 1:1 sein. Schnatterer schickt Thommy mit einem ganz starken Pass auf die Reise, der setzt das Leder aber frei vor Körber links vorbei.
68'

Guter Abschluss!

Heidenheim geht mehr Risiko, aber die Chance hat Osnabrück. Ouahim spielt Amenyido am Sechzehner an, der einen schnellen Haken nach rechts schlägt und dann das Leder aufs rechte Eck schlenzt. Eicher streckt sich vergeblich, aber der Versuch geht knapp vorbei.
67'
<- David Otto
-> Merveille Biankadi
67'
<- Robert Leipertz
-> Patrick Schmidt
66'

Gefährlich!

Theuerkauf zieht den Ball aus 25 Metern direkt aufs kurze Eck. Körber kann den Ball nicht festhalten und Thommy bekommt den Abpraller. Aus spitzem Winkel legt er den Ball zurück, aber Mainka kann klären.
65'

Schnatterer wird gelegt

Wolze geht mit der offenen Sohle hin. Die Freistoßposition auf halbrechts ist ordentlich.
64'
substitutesKevin Wolze
62'

Nicht unverdient

In den zehn Minuten vor der Führung kam der VfL nach und nach immer besser in die Partie. Von den Gästen ist in der zweiten Hälfte noch weniger zu sehen als in Halbzeit. Die Führung geht deshalb in Ordnung.
59'

Ouahim steht goldrichtig!

Agu und Blacha setzen sich im Zusammenspiel auf der rechten Seite gut durch, Agu flankt von der Grundlinie scharf ins Zentrum. Da springen Eicher, Mainka und Busch allesamt am Ball vorbei und Ouahim steht am langen Pfosten und drückt den Ball mit links aus kurzer Distanz über die Linie.
58'

Anas Ouahim

TOR!

1 : 0
Anas Ouahim
57'

Beste Chance des Spiels

Wolze bringt einen Freistoß aus halbrechter Position in den Sechzehner. Etwas zufällig landet das Leder bei Amenyido, der aus 13 Metern artistisch per Seitfallzieher abschließt. Der Ball kommt gut, aber Mainka hält den Schädel in die Flugbahn und lenkt den Ball so knapp über das Tor.
56'

Ein Raunen geht durchs Stadion

Gugganig spielt einen sehr scharfen und halbhohen Rückpass auf Körber, dem der Ball etwas verspringt. Schnatterer saust heran, aber Körber ist schneller am Ball und kann klären.
52'

Starke Einzelaktion

Ouahim tunnelt im Mittelfeld Theuerkauf und hat so halbrechts etwas Platz, zieht Richtung Sechzehner und hält dann mit dem Vollspann drauf. Beermann steht aber in der Flugbahn und so wird es nicht gefährlich.
50'

Osnabrück mehr aus der Tiefe

Der VfL hat in der ersten Hälfte relativ weit vorne gestört, zieht sich jetzt aber weiter zurück und lauert eher auf Konter. Bislang aber ohne Erfolg.
49'

Erster Torschuss des VfL

Girth spielt halbrechts im Strafraum Ouahim frei, der es aus spitzem Winkel direkt versucht. Eicher lässt den Ball etwas nach vorne abprallen, ist dann aber da, bevor der durchgestartete Girth einschieben kann.
48'

Beide Teams ohne Wechsel

Das Personal ist dasselbe geblieben wie in Halbzeit 1, aber wir hoffen natürlich auf mehr Torgefahr.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit:

Die ersten 45 Minuten sind schnell zusammengefasst: Es gab einen Torabschluss nach einer Heidenheimer Ecke und keine wirklich gute Chance. Dementsprechend ist das 0:0 das einzig logische Ergebnis. Wir hoffen auf mehr Szenen in Halbzeit 2.
Halbzeit
45' + 2'

Zwei Minuten Nachspielzeit

Passiert doch noch etwas?
44'

Übermotivierter Schmidt

Der Angreifer, der für den gesperrten Glatzel in der Spitze agiert, hält gegen Taffertshofer tief in der Osnabrücker Hälfte den Fuß drüber. Gelb!
43'
substitutesPatrick Schmidt
42'

Biankadi arbeitet mit

Der offensive Flügelspieler hilft links hinten aus, erobert den Ball und wird dann von Ouahim gefoult. Starke Aktion.
38'

Jetzt aber!

Da ist der erste richtige Torschuss! Schnatterer bringt eine Ecke von links ins Zentrum. Beermann kommt bedrängt von Mainka aus sieben Metern zum Kopfball, trifft Agu und vom Osnabrücker springt der Ball einen Meter über das Tor.
37'

Heidenheim kontrolliert jetzt

Die Gäste lassen den Ball immer wieder ruhig im Spielaufbau durch die eigene Viererkette zirkulieren - allerdings ohne viel Rauzmgewinn. Immerhin gewinnt der FCH bislang 53 Prozent der Zweikämpfe.
34'

Ein Tick fehlt

Amenyido mit einem starken Dribbling und dann einem überraschenden Pass in die Spitze auf Girth. Der bekommt den etwas ungenau gespielten Ball aber nicht unter Kontrolle. Das wäre sonst eine gute Chance gewesen.
32'

Körber ist noch wach

Der Osnabrücker Torwart hat das Spiel heute bislang nur von weitem gesehen. Jetzt rutscht Biankadi eine Flanke von rechts aber ab und Körber muss ran. Macht er unorthodox mit einer Hand, klärt aber die Situation.
29'

Prost!

Schiedsrichter Gerbert Stegemann bittet zur Trinkpause. Bei 30 Grad im Schatten nehmen die Spieler das dankbar an.
28'

Erster Abschluss der Partie

Zumindest fast. Amenyido setzt sich auf links stark gegen Busch durch, legt den Ball auf Wolze ab, der Girth mit seiner Flanke sucht. Beermann grätscht dazwischen und klärt den Ball einen Meter am eigenen Tor vorbei zur Ecke. Die bringt dann aber nichts ein.
24'

Nicht ungefährlich

Biankadi kann sich einmal auf der linken Seite durchsetzen und bringt den Ball scharf und flach in den Sechzehner. Thomalla steht richtig, aber auch Schmidt geht zum Ball und so kommt kweiner der beiden Angreifer zum Abschluss.
22'

Schnatterer geblockt

Der Heidenheimer hat rechts mal ein wenig Platz, geht bis zur Grundlinie, aber seine Hereingabe bleibt hängen.
21'

Symptomatische Szene

Patrick Mainka fängt ein Heidenheimer Zuspiel in die Spitze stark ab, aber der eigene Ball nach vorne landet dann ebenfalls beim Gegner.
19'

Missglückte Variante

Wolze zieht einen Eckball von der linken Seite weit in den rechten Rückraum, wo Amenyido aber sofort unter Druck ist und nicht zum Abschluss kommt.
16'

In jeder Hinsicht 0:0

Bislang haben wir hier in Osnabrück nicht nur keine Tore gesehen, sondern auch keinen einzigen Torschuss. Es läuft bei beiden Teams noch die Saisonstart-Findungsphase.
14'

Busch sucht Schnatterer

Der Heidenheimer Kapitän ist noch überhaupt kein Faktor. Rechtsverteidiger Busch versucht, Schnatterer einmal steil auf rechts zu schicken, aber der Pass ist zu ungenau.
11'

Warten auf die Offensive

Bislang hatte Heidenheim noch gar keine wirkliche Offensivaktion, sondern wartet erst einmal ab. Großchancen hatte der VfL aber auch noch nicht.
9'

Hübsch gemacht

Girth setzt Amenyido auf dem linken Flügel mit einem Hackentrick sehenswert in Szene, aber der anschließende Angriff ist dann zu ungenau.
6'

Mutiger Beginn

Bislang spielt hier fast nur der VfL. Durchaus beachtlicher Start für einen Aufsteiger.
4'

Etwas kompliziert

Wolze bringt den Ball von links flach an den Sechzehner. Da könnten Amenyido oder Ouahim jeweils schießen, schieben den Ball aber weiter nach rechts, bis die Chance dahin ist.
2'

Wolze mit Schnitt

Der Neuzugang darf den Standard treten. Der Ball kommt auch mit viel Fahrt, aber die Gäste können klären.
2'

Freistoß Osnabrück

Gute Position auf dem linken Flügel.
Anstoß

Heidenheimer Aufsteiger-Fluch

Der 1. FC Heidenheim verlor zehn der vergangenen 15 Zweitliga-Spiele gegen Aufsteiger aus der 3. Liga (zwei Siege, drei Remis). Auswärts ist der FCH seit sechs Gastspielen bei Aufsteigern sieglos (zwei Remis, vier Niederlagen).

Nehmen die Gäste den Schwung mit?

Der 1. FC Heidenheim spielte 2018/19 sowohl nach Punkten (55) als auch nach Siegen (15) sowie mit Tabellenplatz 5 die beste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte.

Erstklassige Abwehr in der 3. Liga

Der VfL Osnabrück stellte mit 31 Gegentoren die beste Defensive in der 3. Liga 2018/19. Zudem bedeutete das einen neuen Drittliga-Vereinsrekord (zuvor stets mindestens 35 Gegentore).

Auch Heidenheim mit altbewährter Qualität

Bei den Gästen ist Merveille Biankadi, der von Hansa Rostock zum FCH kam, der einzige Neuzugang in der Startformation.

Thioune vertraut den Aufstiegshelden

Beim VfL Osnabrück stehen lediglich zwei Neuzugänge in der Startelf: Lukas Gugganig (Fürth) verteidigt im Abwehrzentrum, Kevin Wolze (Duisburg) auf der linken Seite.

So geht Heidenheim in die Partie:

Eicher - Busch, Mainka, Theuerkauf, Beermann - Griesbeck, Dorsch - Schnatterer, Biankadi - Thomalla, Schmidt

Das ist die Osnabrücker Startelf:

Körber - Agu, Susac, Gugganig, Wolze - Taffertshofer, Blacha - Oahim, Amenyido, Heyer - Girth

Daniel Thioune will erste Duftmarke setzen

"Wir wollen mit unserem Fußball die Liga bereichern, aber nicht als Sparringspartner und Punktelieferant.   Der Gegner soll denken: Es ist ekelig, nach Osnabrück zu fahren."

Schiedsrichter

Sascha Stegemann (SR), Rafael Foltyn (SR-A 1), Mitja Stegemann (SR-A 2), Florian Exner (4. O), Daniel Schlager (V-A), Markus Wollenweber (V-A-A)

Kevin Müller fällt aus

Der Gäste-Torwart fehlt wegen muskulärer Probleme. Vitus Eicher ersetzt ihn.

Das sagt Frank Schmidt

"Wir sind gut vorbereitet, auch auf den Gegner. Wir sind überzeugt, dass wir mit einer guten Leistung etwas holen können. Es ist schwer, in Osnabrück zu bestehen. Die Zuschauer und die Emotionalität sind ein Faktor. Aber das ist das, was wir wollen: Dass es von Anfang an zur Sache geht."

Rekordaufsteiger

Der VfL stieg zum sechsten Mal in die 2. Bundesliga auf - keine Mannschaft öfter.

Schnatterer und Co. auch schon 2014 dabei

Beim letzten Vergleich beider Teams standen Marc Schnatterer, Sebastian Griesbeck und Robert Strauß bereits in der FCH-Elf, auf der Trainerbank saß zudem ebenfalls schon Frank Schmidt.

Drittliga-Bilanz spricht für Osnabrück

In acht Spielen in der 3. Liga zwischen beiden Clubs gab es vier VfL-Siege, zwei Remis und zwei Heidenheimer Erfolge. Zu Hause verloren die Osnabrücker noch nie.

Premiere

Erstmals treffen Aufsteiger VfL Osnabrück und der 1. FC Heidenheim 1846 in der 2. Bundesliga aufeinander.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Osnabrück gegen Heidenheim am 1. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.