AUE

2 : 1

(1 : 0)

FINAL

SCP

Alle Spiele

Fazit

Eine spannende Schlussphase, in der Paderborn noch am Ausgleich kratzte. Die Gäste hatten gute Chancen in den letzten Sekunden, doch Aue nutzte die Überzahl und verteidigte das 2:1 mit allen Mitteln.
Spielende
90' + 2'

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es oben drauf.
87'

Der Anschluss für den SCP!

Tekpetey setzt sich stark über die linke Seite durch und legt den Ball im Strafraum zurück auf Antwi-Adjei, dessen Schuss knapp links ins Tor trudelt. Geht noch was für die Gäste?
87'

Christopher Antwi-Adjej

TOR!

2 : 1
Christopher Antwi-Adjej
83'
<- Dimitrij Nazarov
-> Jan Hochscheidt
82'

Zulechner mit dem 2:0!

Männel eröffnet das Tor mit einem weiten Abschlag auf die rechte Seite zu Iyoah. Dieser setzt sich im Strafraum stark gegen Strohdiek durch und legt den Ball mit viel Übersicht auf Zingerle, der aus kurzer Distanz zum 2:0 trifft!
82'
<- Christopher Antwi-Adjej
-> Sven Michel
81'

Philipp Zulechner

TOR!

2 : 0
Philipp Zulechner
79'

Schneller Konter

Nach Ballgewinn im Mittelfeld wird Hochscheidt über den linken Flügel geschickt, der das Auge für Iyoah hat, der auf der rechten Seite frei ist. Iyoah zieht rechts im Strafraum nach innen und schießt mit links aber weit drüber.
79'
substitutesChristian Strohdiek
74'

Zulechner verzieht

Der Volleyschuss im Strafraum nach einer Ecke rutscht dem Stürmer über den Schuh und landet im Toraus.
73'

Ecke Aue

Hochscheidts Direktabnahme am kurzen Pfosten fliegt knapp rechts vorbei.
70'
<- Philipp Zulechner
-> Pascal Testroet
69'
substitutesClemens Fandrich
67'
<- Philipp Klement
-> Ben Zolinski
66'

Knapp drüber!

Rieses Flanke von der linken Seite findet Iyoah, der den Ball im Strafraum knapp drüberköpft.
65'
substitutesJan Hochscheidt
61'

Eine Stunde ist gespielt

Man merkt Paderborn die Unterzahl nicht an. Die Gäste kommen zu guten Chancen und lassen bisher hinten nicht viel zu. Geht hier noch was für den SC?
57'

Die Chance für Paderborn!

Tekpetey spielt den völlig freien Ritter vor dem Strafraum an. Dieser dreht kurz auf und zieht ab! Der Versuch segelt nur Zentimeter links am Tor vorbei!
54'

Iyoha!

Hochscheidt legt wieder eine hohe Flanke direkt auf Iyoha rechs in den Lauf. Der Schuss des Stürmers rechts im Strafraum fliegt knapp links am Tor vorbei!
52'

Gutes Dribbling

Tekpetey setzt sich stark über die linke Seite durch und schlägt den Ball scharf in den Strafraum. Der Pass wird aber am Elfmeterpunkt geklärt.
51'
substitutesPhilipp Riese
49'

Knappes Ding

Rizzuto sprintet über die linke Seite und schlägt den Ball in die Mitte. Die Flanke senkt sich aber in Richtung Tor und fliegt knapp über die Latte!
47'

Knappes Abseits

Iyoha wird mit einem Lupfer über die Abwehr geschickt. Strodiek passt aber auf und lässt die Abseitsfalle zuschnappen.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Christian Strohdiek
-> Kai Pröger

Halbzeitfazit

Die Anfangsphase war von vielen starken Offensivaktionen geprägt und hatte auf beiden Seiten hohes Tempo. Nach der Führung von Aue flachte das Spiel etwas ab und wurde ruppiger. Nach der Roten Karte für Hünemeier muss Paderborn in der zweiten Halbzeit in Unterzahl ran. Können die Gäste noch etwas reißen? Gleich geht's weiter!
Halbzeit
45' + 2'

Hünemeier stoppt Iyoha

Iyoha läuft nach einem starken Pass von Hochscheidt auf das Tor zu, doch Hünemeier bringt ihn vor dem Strafraum zu Fall. Für dieses Foul zeigt Schiedsrichter Koslowksi ihm die Rote Karte.
45' + 1'
substitutesUwe Hünemeier
42'

Es wird ruppiger

Zolinski und Rizzuto bekommen sich in die Haare und sehen beide Gelb. Die guten Szenen wie aus der Anfangsphase bleiben jetzt auf beiden Seiten aus.
41'
substitutesCalogero Rizzuto
41'
substitutesBen Zolinski
37'
substitutesFabian Kalig
36'

Latte!

Michel tanzt auf der linken Seite Samson aus und legt den Ball auf Zolinski in den Strafraum der aus kurzer Distanz an den Querbalken schießt!
33'

Distanzschuss

Pröger fängt eine abgewehrte Ecke ab und zieht aus 20 Metern ab. Der Ball fliegt weit über das Tor.
31'
<- Louis Samson
-> Malcolm Cacutalua
29'

Cacutalua verletzt

Der Verteidiger knickt ohne Fremdeinwirkung mit dem Knie weg und muss verletzt vom Platz.
26'

Aue versteckt sich nicht

Die Erzgebirgler überlassen Paderborn nicht das Offensivspiel und drücken weiter auf das nächste Tor. Testroet macht vorne zusammen mit Hochscheidt bisher ein starkes Spiel.
26'
substitutesPascal Testroet
23'

Stark gespielt

Hochscheidt steckt eine Flanke vor dem Strafraum direkt auf Testroet durch, der knapp vor Zingerle den Ball verpasst.
19'

Paderborn bleibt dran

Reicht Aue das 1:0? Die Gäste spielen weiter druckvoll nach vorne und kommen zu guten Abschlüssen.
17'

Gute Ecke

Testroet wird am rechten Pfosten mit einem hohen Ball bedient und köpft ihn in die Mitte auf Cacutalua. Der Verteidiger schießt per Seitfallzieher nur Hünemeier an, der den Versuch blockt.
12'

Da ist das 1:0!

Ein starkes Tor der Hausherren: Testroet spielt einen schönen Doppelpass mit Hochscheidt, setzt sich rechts im Strafraum gegen Collins durch und legt den Ball an den langen Pfosten auf Iyoha, der die Kugel mit der Innenseite direkt einschiebt!
11'

Emmanuel Iyoha

TOR!

1 : 0
Emmanuel Iyoha
7'

Michel!

Auch die Gäste haben die Chance hier in Führung zu gehen: Michel wird nach einem Konter in den Lauf geschickt und läuft frei auf Männel zu, der den Abschluss stark pariert! Michel hätte den Ball querlegen können, Zolinski wäre frei gewesen!
6'

Was für eine Chance!

Nach einer Ecke köpft Wydra den Ball in den Strafraum auf Hochscheidt, der sich frei lösen kann und quer auf Testroet legt. Der Stürmer verzieht den Schuss aus spitzem Winkel frei vor Zingerle!
4'

Rizzuto über links

Der Außenspieler rückte für Herrmann in die Startelf und macht über den linken Flügel Druck.
2'

Erste Torannäherung

Michel empfängt den Ball vor dem Strafraum und zieht aus 25 Metern ab. Der Versuch fliegt aber weit links am Tor vorbei.

Paderborn mit dem Anstoß

Die Gäste nutzen den Ballbesitz aus und spielen direkt munter nach vorne.
Anstoß

Die Startelf von Paderborn

Zingerle - Dräger, Schonlau, Hünemeier, Collins - Vasiliadis, Ritter, Pröger, Tekpetey - Zolinski, Michel

Die Startelf von Aue

Männel - Cacutalua, Wydra, Kusic - Kalig, Fandrich, Riese, Herrmann - Hochscheidt - Iyoha, Testroet

Das sagt der Aue-Coach

Daniel Meyer: "Paderborn hat die beste Offensive der Liga und nicht umsonst zweimal Köln geschlagen. Sie sind schwer zu bespielen. Wir wollen den Schwung mitnehmen aus den letzten Spielen und wollen jetzt auch zuhause wieder mehr anbieten und punkten."

Die Schiedsrichter

Lasse Koslowski (SR) / Henry Müller (SR-A. 1) / Robert Wessel (SR-A. 2) / Lothar Ostheimer (4. Offizieller)

Das sagt der SCP-Trainer

Steffen Baumgart: "Aue spielt sehr guten Fußball und versucht einen eigenen Weg zu gehen. Sie haben auch jetzt ein Erfolgserlebnis gegen Sandhausen gehabt. Wir wissen, was auf uns zukommt. Im Hinspiel haben wir gesehen, dass Aue mitspielt und gute Chancen hatte. Damals hat Leo Zingerle die Punkte für uns festgehalten."

Letztes Heimtor im Dezember

Aue hat aktuell in seinen 3 Heimspielen nach der Winterpause noch kein Tor erzielt, letztes Heimtor der Veilchen war Pascal Testroets sehenswerter Seitfallzieher beim 3:0 gegen Union einen Tag vor Heiligabend.

Letzter Heimsieg vor über acht Jahren

Der letzte Heimsieg gegen den SCP gelang den Veilchen im Januar 2011 (1:0, Tor Pierre le Beau). In Aue haben beide Teams noch nie die Punkte geteilt, in zehn Paderborner Gastspielen im Lößnitztal gab es jeweils fünf Siege für Aue und den SCP.

Vom Lieblings- zum Angsgegner III

Die Erzgebirgler haben in diesen letzten sieben Spielen gegen Paderborn auch insgesamt nur noch ein Tor erzielt (1:1 in Paderborn im Dezember 2013). Das Hinspiel ging 0:1 verloren, Bernard Tekpetey schoss das Tor des Tages für Paderborn.  

Vom Lieblings- zum Angsgegner II

Zuletzt hat sich diese „Beziehung“ aber komplett gedreht, in den letzten 7 Duellen gegen den SCP gab es für Aue nur noch einen Punkt bei 6 Pleiten!

Vom Lieblings- zum Angstgegner I

Paderborn war mal Aues Lieblingsgegner in der 2. Bundesliga, sieben der ersten acht Zweitligaduelle gegen den SCP gewannen die Veilchen und feierten gegen Paderborn auch ihren historisch höchsten Zweitligasieg (6:0 im Februar 2008).  
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Aue gegen Paderborn am 25. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2018/19 im Erzgebirgsstadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.