Nächstes Spiel in
00T09S25M20S
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

SGF

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

FCI

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Der FCI ringt die Fürther mit 1:0 nieder. In einer intensiven Partie ohne viele Torchancen konnten die Schanzer dank eines Elfmeter-Treffers durch Lezcano drei Punkte entführen. Die Fürther waren über 90 Minuten gesehen zu passiv. Die Platzverweise für Maloca und Seguin erschwerten es dem Kleeblatt, nochmals zurückzukommen.
Spielende
90' + 4'
substitutesStefan Kutschke
90' + 3'
<- Benedikt Gimber
-> Robin Krauße
90' + 1'

Rohes Spiel Seguin

Die Leihgabe vom VfL Wolfsburg geht mit hohem gestreckten Bein zum Ball, doch Krauße war früher an der Kugel und wird mit den Stollen im Gesicht erwischt. Ein berechtigter Platzverweis.
90' + 1'
substitutesPaul Seguin
87'

Fürth kämpft

Trotz Unterzahl versuchen die Gastgeber nach vorne zu spielen. Dem letzten Pass mangelt es aber immer wieder an Präzision.
83'

Kutschke wird umgegrätscht

Maloca rutscht vollkommen am Ball vorbei und senst den frisch eingewechselten Stürmer von links hinten mit gestrecktem Bein um. Schiedsrichter Müller zieht sofort die Rote Karte - eine nachvollziehbare Bestrafung.
83'
substitutesMario Maloca
82'

Taktischer Wechsel

Zwar bringt Keller einen Stürmer für einen Stürmer, allerdings ist Kutschke ein anderer Spielertyp als Lezcano, kann mit seinem massigen Körper den Ball besser sichern und bei Standardsituationen mit seiner Kopfballstärke aushelfen.
83'
<- Stefan Kutschke
-> Dario Lezcano
81'
substitutesSebastian Ernst
78'
<- Daniel Steininger
-> Maximilian Sauer
77'

Fürth muss etwas einfallen

Das Kleeblatt hat in dieser zweiten Hlabzeit noch kein einziges Mal auf das Tor von Tschauner geschossen. Die Hausherren müssen aktiver und zielstrebiger werden, wollen sie heute nochetwas Zählbares mitnehmen.
73'

Verzögert und verladen

Lezcano bremst zwei Mal während seines Anlaufs ab, führt den Schuss aber in einer fließenden Bewegung aus und verwandelt die Kugel sicher flach im linken Eck.
73'

Dario Lezcano

TOR!

0 : 1
Dario Lezcano
72'
<- Konstantin Kerschbaumer
-> Christian Träsch
71'

Elfmeter für Ingolstadt

Caligiuri greift bei einer Ecke ins Gesicht von Mavraj, der daraufhin zu Boden geht. Lezcano wird schießen.
71'
substitutesMarco Caligiuri
68'

Viele Unterbrechungen

Beide Mannschaften versuchen, mit Kampf in diese Partie zu finden. In den letzten Minuten kommt es daher zu vielen Freistößen und verletzungsbedingten Pausen.
64'
substitutesAlmog Cohen
63'

Wittek aus der Distanz

Der Linksverteidiger fasst sich aus knapp 30 Metern halblinker Position ein Herz und zieht mit seinem starken linke Fuß ab. Der Ball fliegt allerdings weit über das Tor der Gäste.
59'
<- Fabian Reese
-> David Atanga
58'

Stirn an Stirn

Träsch und Redondo streiten sichintensiv, weil der Fürther dem Ingolstädter nicht den Ball zum Einwurf überlassen will. Zurecht gibt es für die beiden Streithähne Gelb von Schiedsrichter Pascal Müller.
58'
substitutesChristian Träsch
58'
substitutesKenny Redondo
54'

Viele Zweikämpfe

Beide Mannschaften reiben sich indirekten Duellen im Mittelfeld auf. Die Teams kommen kaum vor bis zum Strafraum des Gegners, der Ballbesitz wechselt immer wieder.
49'

Träsch testet Burchert

Kittel flankt von der rechten Seite zum zweiten Pfosten, wo Lezcano direkt ins Zentrum zu Träsch ablegt. Die Nummer 28 der Gäste nimmt den hohen Ball volley, kann ihn aber nicht genug platzieren. Burchert klärt zur Ecke.
48'

Atanga ohne Abschluss

Keita-Ruel verlängert einen langen Ball per Kopf in die Tiefe für Atanga. Im Strafraum wird der Linksaußen aber von Mavraj gestört und kommt nicht dazu, auf das Tor zu schießen.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Der FCI stellt das aktivere Team in dieser ersten Halbzeit, lässt aber dennoch Zielstrebigkeit vermissen. Die Fürther agieren eher defensiv und versuchen vereinzelt zu kontern. VieleZweikämpfe im Mittelfeld sorgen für ein umkämpftes bayerisches Duell.
Halbzeit
41'

Erste Karte

Keita-Ruel sieht die erste Verwarnung, weil er einen Konter der Schanzer durch einen Tritt in die Beine von Krauße unterbindet.
41'
substitutesDaniel Keita-Ruel
36'

Zielstrebigkeit geht verloren

Die Gäste sindweiterhin das Team mit mehr Spielanteilen. Allerdings kommen die Schanzer kaum mehr gefährlich vor das Tor der Fürther. Momentan wird mehr quer als tief gespielt, es wird kein Risiko eingegangen.
32'

Paulsen mit Schmackes

Der dänische Neuzugang rückt weit mit vor aus seiner Position des Rechtsverteidigers und kommt an der Strafraumgrenze zum Abschluss. Der Ball fliegt in hohem Tempo knapp über den Querbalken. Burchert wäre zur Stelle gewesen.
30'

Träsch angeschlagen

Der Sechser der Schanzer hat sich ohne Gegnereinwirkung am Knie verletzt. Nach einer kurzen Behandlungspasue amBoden wird er an der Seitenlinie geführt, wo sich den Schmerz aus den Beinen läuft.
26'

Vereinzelte Konter

Die Fürther überlassen Ingolstadt den Ball und versuchen, nach dem Gewinn des Spielgeräts schnell nach vorne zu spielen. Atanga, Redondo und Keita-Ruel sindjedoch oft auf sich alleine gestellt und agieren bei ihren Vorstößen in Unterzahl.
23'

Drei zu zwei

Die Gäste haben nach 23 Minuten einen Torschuss mehr zu verzeichnen als die Spielvereinigung.
19'

Passive Fürther

Von den Hausherren kommen nur wenige Impulse in diesem Spiel. Die Grün-Weißen beschränken sich auf das Verteidigen, können nach Ballgewinn allerdings selbst nicht lange im Besitz der Kugel bleiben.
16'

Kittel in die Mauer

Der Spielmacher der Oberbayern vergibt eine gute Freistoß-Position. Aus knapp 22 Metern schießt Kittel halbhoch in die zur Mauer aufgestellten Verteidiger.
13'

Krauße mit Schmerzen

Der Mittelfeldmann des FCI wird von Ernst unsanft von den Beinen geholt und bleibt länger liegen. Schiedsrichter Müller ermahnt den Fürther: Noch ein Foul und es gibt die Gelbe Karte.
9'

FCI gibt den Ton an

Die Mannschaft von Jens Keller ist das klar bestimmende Team in dieser Anfangsphase. Die Schanzer drängen die Fürther in deren Hälfte, kommen allerdings noch nicht in die gefährlichen Räume.
5'

Gutes Gegenpressing

Die Ingolstädter bringen zwar nicht alle Pässe an den Mann, gehen dafür aber umgehend ins Pressing und lassen die Fürther so gar nicht zur Entfaltung kommen. Innerhalb kürzester Zeit kommen die Gäste wieder an die Kugel.
3'

Mangelnde Präzision

Die Ingolstädter kommen zu einer guten Kontergelegenheit. Lezcano und Pledl haben nur noch Caligiuri vor sich. Statt Pledl auf rechts tief zu schicken, geht Lezcano ins Eins-gegen-eins mit mit dem Fürther und versucht diesen zu tunneln. dabei verliert der Nationalspieler Paraguays allerdings die Kugel.
Anstoß

Drei Neue beim FCI

Jens Keller verhilft drei Neuzugängen zum Debüt für die Schanzer. Philipp Tschauner hütet das Tor, Mergim Mavraj verteidigt innen, Björn Paulsen läuft als Rechtsverteidiger auf.

Debüt für Redondo und Seguin

Die beiden Neuzugänge der Fürther, Kenny Redondo und Paul Seguin, dürfen von Beginn an ran. 

So spielen die Schanzer

Tschauner - Paulsen, Schröck, Mavraj, Otavio - Krauße, Träsch, Cohen - Pledl, Lezcano, Kittel

Die Startelf des Kleeblatts

Burchert - Maloca, Caligiuri, Gugganig - Sauer, Seguin, Ernst, Wittek - Atanga, Keita-Ruel, Redondo

Das sagt Ingolstadts Trainer

Jens Keller: "Wir haben sehr intensiv an Physis und Taktik gearbeitet. Die Automatismen müssen passen. Der Schlüssel wird vor alle unsere Defensive sein."

Das sagt der Fürth-Trainer

Damir Buric: "Die Spiele gewinnt die Defensive. Wenn die stabil ist, kannst du das Spiel erfolgreich gestalten, dann hast du schon mal einen Punkt sicher. Die Basis muss da sein und wir müssen die Balance finden."

Das Schiedsrichtergespann

Pascal Müller leitet die Partie, Manuel Bergmann und Patrick Kessel assistieren ihm. Asmir Osmanagic ist der vierte Offizielle.

Sahin zu den Schanzern

Der FC Ingolstadt hat sich kurz vor dem Wiederauftakt in der 2. Bundesliga noch einmal verstärkt. Die Schanzer leihen Offensivspieler Cenk Sahin (24) vom Ligarivalen FC St. Pauli bis zum Saisonende aus.

Vorne klemmt es gegen die Schanzer

In den letzten neun Duellen gegen Ingolstadt hat Fürth nur zwei Tore erzielt.

Durststrecke

Ingolstadt nahm eine Negativserie von 14 sieglosen Spielen mit in die Winterpause, wartet am längsten von allen 56 Teams im deutschen Profifußball auf einen Dreier

Rückblick

Im Hinspiel trafen mit Thorsten Röcher und Lukas Gugganig zwei Österreicher beim 1:1-Unentschieden zwischen dem FCI und der SpVgg. Für Fürth war es nach fünf Pleiten in Folge gegen die Schanzer mal wieder ein Punktgewinn gegen den Angstgegner, gegen den die Greuther nun schon seit neun Spielen sieglos sind.

Vier FCI-Siege in Folge

Der letzte Fürther Sieg gegen die Schanzer datiert aus dem August 2011 (3:0-Heimerfolg) – seitdem war Ingolstadt viermal am Ronhof zu Gast und hat viermal gewonnen. In den letzten neun Duellen gegen Ingolstadt hat Fürth nur zwei Tore erzielt.

Herzlich willkommen

Die SpVgg Greuther Fürth trifft am 29. Januar um 20.30 Uhr auf den FC Ingolstadt. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match. im Sportpark Ronhof|Thomas Sommer.