Charlison Benschop wechselt zum SV Sandhausen - © via www.imago-images.de/imago images/Pro Shots
Charlison Benschop wechselt zum SV Sandhausen - © via www.imago-images.de/imago images/Pro Shots
2. Bundesliga

SV Sandhausen verstärkt sich mit Charlison Benschop

Der SV Sandhausen verstärkt sich mit Angreifer Charlison Benschop. Der 31-Jährige war zuletzt bis zum Ende der Spielzeit 2020/21 für Apollon Limassol in der Ersten Liga auf Zypern aktiv und wechselt ablösefrei an Hardtwald.

Benschop hat in den zurückliegenden beiden Wochen ein Probetraining beim SV Sandhausen absolviert und die Verantwortlichen von seinen Qualitäten überzeugt. „Charlie hat sich in den letzten beiden Wochen als Gastspieler super bei uns präsentiert. Er ist auf und neben dem Platz eine Bereicherung für unsere Mannschaft. Deshalb haben wir uns zu einer Verpflichtung entschlossen und freuen uns, dass er heute schon mit von der Partie sein kann“, sagt Mikayil Kabaca, der Sportliche Leiter des SVS, zum Neuzugang, der viel Erfahrung mit in die Kurpfalz bringt und die Trikotnummer 35 tragen wird.

In Deutschland war Benschop bereits für den FC Ingolstadt, Fortuna Düsseldorf und Hannover 96 aktiv. In der Vita des 1,91 Meter großen Mittelstürmers stehen 16 Einsätze in der Bundesliga für die 96er (zwei Treffer) und zudem 69 Partien in der 2. Liga für Düsseldorf, Hannover und Ingolstadt, in denen er 26-mal selbst erfolgreich war und zudem sieben Treffer vorbereitete.

Benschop kann zudem auf 107 Spiele in der niederländischen Eredivisie (18 Treffer) für den RKC Waalwijk, AZ Alkmaar, De Graafschap und den FC Groningen zurückblicken. In der französischen Ligue 1 war er für Stade Brest aktiv (27 Spiele, fünf Treffer).

Gerhard Kleppinger, der den SVS gemeinsam mit Stefan Kulovits trainiert, freut sich über eine zusätzliche Alternative im Angriff: „Wir haben sportlich wie menschlich einen sehr guten Eindruck von Charlie. Wir sind froh, dass wir mit ihm noch einmal körperliche Wucht dazu gewonnen haben. Er ist einer, der die Bälle festmachen kann und hat uns in den Trainingseinheiten gezeigt, dass er weiß, wo das Tor steht.“

Benschop, der für die Nationalmannschaft der karibischen Insel Curacao bisher zehnmal zum Einsatz gekommen ist (drei Treffer), betont zu seinem Wechsel an den Hardtwald: „Ich freue mich sehr hier zu sein, die Jungs haben mich von Tag eins an klasse aufgenommen. Die drei Monate ohne Verein waren nicht einfach, umso mehr hat es sich super angefühlt wieder im Mannschaftstraining zu sein. Ich habe immer das Vertrauen in meine eigene Stärke gehabt und ich bin sehr froh, dass sich meine Geduld ausgezahlt hat. Jetzt freue ich mich auf heute Abend und auf die Fans hier am Hardtwald.“

Nach den Offensivspielern Christian Kinsombi (KFC Uerdingen), Cebio Soukou (Arminia Bielefeld), Gianluca Gaudino (Young Boys Bern), Pascal Testroet (FC Erzgebirge Aue) und Christian Conteh (Feyenoord Rotterdam), den Defensivakteuren Marcel Ritzmaier (FC Barnsley), Carlo Sickinger (1.FC Kaiserslautern), Arne Sicker (MSV Duisburg), Immanuel Höhn (SV Darmstadt 98), Bashkim Ajdini (VfL Osnabrück), Oumar Diakhite (Eintracht Braunschweig) und Chima Okoroji (SC Freiburg) sowie Torhüter Patrick Drewes (VfL Bochum) ist Benschop der 14. Neuzugang des SV Sandhausen für die Saison 2021/22.

Quelle: SV Sandhausen