Max Besuschkow wechselt von Eintracht Frankfurt zum SSV Jahn Regensburg - © imago/Schüler
Max Besuschkow wechselt von Eintracht Frankfurt zum SSV Jahn Regensburg - © imago/Schüler
2. Bundesliga

SSV Jahn Regensburg holt Max Besuschkow von Eintracht Frankfurt

Regensburg - Max Besuschkow (22) wechselt zum SSV Jahn Regensburg und unterschreibt einen Dreijahresvertrag bis 30.06.2022. Der zentrale Mittelfeldspieler kommt von Bundesligist Eintracht Frankfurt an die Donau.

>>> Der Spielplan 2019/20 kommt: Alle Infos zur neuen Saison

Max Besuschkow läuft ab sofort für den SSV Jahn auf. Der ehemalige DFB-U-Nationalspieler verstärkt damit das Mittelfeld der Jahnelf: „Max bringt ein nahezu komplettes Fähigkeitenprofil für die 8er-Position mit. Nach einer Anpassungszeit ist er jetzt soweit, um seine Qualitäten auch auf Zweitliganiveau einzubringen und den endgültigen Durchbruch im Profifußball zu schaffen. Wir werden Max dabei bestmöglich unterstützen und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.“, beschreibt Jahn Geschäftsführer Profifußball Christian Keller den Neuzugang aus Frankfurt.

Der gebürtige Schwabe Besuschkow wurde in seiner Jugend im Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart ausgebildet. Für den VfB lief er sowohl in der B- und A-Junioren-Bundesliga (40 Tore und 10 Torvorlagen bei insgesamt 81 Einsätzen) als auch in der U23 auf (sieben Tore und acht Vorlagen in 52 Einsätzen). Ab der U15 absolvierte Besuschkow zudem insgesamt 38 Länderspiele für DFB-U-Nationalmannschaften (U15-U19). Im Januar 2017 wechselte er zu Eintracht Frankfurt. Für die Hessen sammelte er drei Einsätze in der 1. Bundesliga sowie einen im DFB-Pokal. Nachdem er in der Rückrunde der Saison 2017/18 an Holstein Kiel ausgeliehen war (ein Einsatz), sammelte der Rechtsfuß 2018/19 Spielpraxis (31 Einsätze) beim belgischen Zweitligisten Royale Union Saint Gilloise.

Nun möchte Besuschkow sein Können beim SSV Jahn in der 2. Bundesliga unter Beweis stellen: „Ich kann es kaum erwarten meine neuen Teamkollegen kennenzulernen und mit ihnen auf dem Platz zu stehen“, berichtete der Neuzugang am Rande seiner Vertragsunterschrift. Am Vormittag absolviert der Mittelfeldspieler bereits seine erste Trainingseinheit als Jahn Profi. „Ich bin ein Teamplayer, der immer gewinnen will. Ich möchte so viel wie möglich spielen und meinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere gemeinsamen Ziele erreichen.“

Über die Ablöse-Modalitäten haben alle beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Quelle: SSV Jahn Regensburg