2. Bundesliga

153 Treffer: Simon Terodde knackt Torrekord der 2. Bundesliga

Nun ist es vollbracht: Simon Terodde hat den ewigen Torrekord der 2. Bundesliga geknackt. Der Stürmer vom FC Schalke 04 hat mit seinem Treffer Nummer 153 am 9. Spieltag gegen den FC Ingolstadt die 34 Jahre alte Bestmarke von Dieter Schatzschneider egalisiert.

>>> Die Rekorde der 2. Bundesliga

Schatzschneider hatte sich vor allem in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren als Torjäger von Hannover 96 zur Legende geschossen. Seinen letzten Treffer in der 2. Bundesliga erzielte er im Mai 1987 für Fortuna Köln. Nun ist er von Simon Terodde eingeholt worden.

Für viele Beobachter war dies aber ohnehin nur eine Frage der Zeit, denn seit Jahren ist Terodde der mit Abstand erfolgreichste Zweitliga-Torjäger. Der Prototyp eines hochgewachsenen, kopfballstarken und beidfüßigen Strafraumstürmers, wie es ihn hierzulande nur noch selten gibt.

Seine Treffer in der 2. Bundesliga erzielte Terodde für den 1. FC Union Berlin (23 zwischen 2011 und 2014), den VfL Bochum (41 zwischen 2014 und 2016), den VfB Stuttgart (25 in der Saison 2016/17), den 1. FC Köln (29 in der Saison 2018/19), den Hamburger SV (24 in der Saison 2020/21) und zuletzt für den FC Schalke 04 (11 seit 2021).

Dabei holte Terodde im Trikot von Bochum, Stuttgart und Köln gleich dreimal die Torjägerkanone. Häufiger gelang das im Unterhaus keinem Spieler, genauso oft nur Emanuel Günther (in Diensten des Karlsruher SC). Mit Stuttgart und Köln wurde er 2017 und 2019 Meister der 2. Bundesliga. In der Beletage des deutschen Fußballs konnte der 33-Jährige jedoch nie wirklich an die Torquoten aus der 2. Bundesliga anknüpfen. In 58 Einsätzen erzielte er zehn Tore.

Für den FC Schalke 04 ist der Transfer des im 60 Kilometer entfernten Bocholt geborenen Stürmers also ein Coup bei der so wichtigen Mission Wiederaufstieg. Und Terodde zahlt dieses Vertrauen mit Toren zurück. In dieser Saison mehr denn je: Alle 72 Minuten trifft Terodde 2021/22 ins gegnerische Netz, für unfassbare 69 Prozent der Schalker Tore ist der 33-Jährige in dieser Saison verantwortlich. Einen persönlichen Meilenstein hat Terodde mit seinem Rekordtor schon erreicht - der nächste soll dann mit dem Team folgen.