Traf im zweiten Durchgang zum 2:0 für den SC Paderborn 07: Chris Führich - © Oliver Zimmermann via www.imago-images.de/imago images/foto2press
Traf im zweiten Durchgang zum 2:0 für den SC Paderborn 07: Chris Führich - © Oliver Zimmermann via www.imago-images.de/imago images/foto2press
2. Bundesliga

Der SC Paderborn besiegt den FC St. Pauli mit 2:0

Der SC Paderborn 07 hat das Heimspiel gegen den FC St. Pauli gewonnen. Die Ostwestfalen schlugen die Hamburger verdient mit 2:0 (1:0) und halten damit Anschluss zur Spitzengruppe der 2. Bundesliga.

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Der SC Paderborn 07 hat das Heimspiel gegen den FC St. Pauli mit 2:0 (1:0) gewonnen. Für die Ostwestfalen traf Dennis Srbeny im ersten Durchgang (39.), nachdem er zuvor einen Foulelfmeter verschossen hatte. Im zweiten Durchgang erhöhte Chris Führich auf 2:0 (56.) Der Bundesliga-Absteiger hält damit Anschluss an die Spitzengruppe, während St. Pauli weiter auf einem Abstiegsplatz steht.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

In der eng geführten Partie waren die Gäste im ersten Durchgang die bessere Mannschaft. Doch Paderborn nutzte die Möglichkeiten besser. Zunächst hielt Leopold Zingerle einen in die Mitte geschossenen Handelfmeter von Rodrigo Zalazar (21.), ehe der Spanier endgültig zum Pechvogel der Partie wurde. Nach einem Foul an Svante Ingelsson entschied Schiedsrichter Christian Dingert auf Strafstoß für Paderborn. Robin Himmelmann konnte den ersten Versuch von Srbeny noch abwehren, den Abpraller verwandelte der Stürmer der Gastgeber aber sicher.

>>> Etwas verpasst? #SCPSTP im Liveticker nachlesen

Im zweiten Durchgang spielten die Ostwestfalen wie der klare Favorit. So dauerte es lediglich zehn Minuten, bis Paderborn erneut jubeln durfte: Srbeny legte vor dem Strafraum der Hamburger auf Chris Führich, der Torhüter Himmelmann mit einem präzisen Flachschuss zum 2:0 überwinden konnte. Eine Minute zuvor hätte Srbeny beinahe den Doppelpack perfekt gemacht, doch er traf aus halbrechter Position nur den Pfosten (55.).

>>> Statistiken zur Partie #SCPSTP

St. Pauli stemmte sich weiter engagiert gegen die immer wahrscheinlicher werdende Niederlage, hatte aber nur noch wenig entgegenzusetzen. Dem Treffer des eingewechselten Boris Tashchy verweigerte Schiedsrichter Dingert wegen Abseitsstellung die Anerkennung (81.).