Simon Terodde kann der Rekord-Torschütze der 2. Bundesliga werden - © Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto
Simon Terodde kann der Rekord-Torschütze der 2. Bundesliga werden - © Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto
2. Bundesliga

2. Bundesliga: Historische Rekorde sowie mögliche Bestmarken und Jubiläen

Am 23. Juli startet die Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga. Den Auftakt machen die beiden Aufstiegsaspiranten Schalke 04 und der Hamburger SV. bundesliga.de zeigt, welche Rekorde und Bestmarken in der kommenden Spielzeit fallen können, und warum S04-Angreifer Simon Terodde ein absoluter Zweitliga-Spezialist ist.

Den höchsten Sieg in der 2. Bundesliga feierte Arminia Bielefeld gegen Arminia Hannover mit 11:0 am 23. Mai 1980.

In der eingleisigen 2. Bundesliga gab es noch nie einen zweistelligen Sieg. Das 9:0 von Hansa Rostock gegen Koblenz am 19. Oktober 2008 ist bis heute Rekord.

Das torreichste Zweitligaspiel aller Zeiten war das 7:6 von Kaiserslautern gegen Meppen am 11. Juni 1997. Letzte Saison war dieser Rekord beim 8:3 zwischen dem  SC Paderborn und Erzgebirge Aue am 32. Spieltag in Gefahr.

>>> 2. Bundesliga: Die Trikots der Saison 2021/22

Die längste Siegesserie stellte Bayer Leverkusen 1978 mit 14 Erfolgen hintereinander in der 2. Bundesliga auf.

Der Rekord für ungeschlagene Spiele in Folge liegt bei 28, gehalten von St. Pauli und Bielefeld aus den 70er Jahren. Aktuell ist Darmstadt am längsten ohne Niederlage (sieben Partien in Folge).

Am längsten ohne Gegentor blieb Arminia Bielefeld 2009 – acht Mal in Folge kassierten die Arminen keinen Gegentreffer.

Terodde startet auf Schalke die Rekordjagd

Horst Hrubesch schoss in der Saison 1978/79 41 Saisontore für Rot-Weiss Essen – bis heute unerreicht.

Simon Terodde schoss bislang 145 Tore in der 2. Bundesliga. Vor ihm liegen nur Karl-Heinz Mödrath (151 Tore) und Dieter Schatzschneider (154).

>>> Überblick: Alle Testspiele der Teams

Die meisten Siege in einer Zweitligasaison gelangen Hertha BSC 1980/81 (31). Auch der Torrekord einer Saison gelang damals der Hertha (123).

Die meisten Unentschieden in einer Zweitligasaison errang Blau-Weiß 90 Berlin 1990/91 (20).

Die meisten Niederlagen in einer Zweitligasaison erlitt der FK Pirmasens 1977/78 (33). Die damals 120 Gegentore von Pirmasens sind ebenfalls Negativ-Rekord.

Welche Meilensteine und Jubiläen stehen 2021/22 an?

Hannover 96 kann seinen 400. Sieg in der 2. Bundesliga feiern, es fehlen noch 15. Zwei Siege fehlen Hannover noch zum 250. Heimsieg in der 2. Bundesliga.

Der 1. FC Heidenheim wird in der kommenden Spielzeit auf 250 Spiele in der 2. Bundesliga kommen (derzeit 238).

Dem Karlsruher SC fehlt noch ein Sieg, dann sind die 350 in der 2. Bundesliga voll.

Darmstadt fehlen noch zwölf Heimsiege, dann sind die 250 in der 2. Bundesliga voll.

>>> 2. Bundesliga: Der offizielle Transfermarkt

Dem 1. FC Nürnberg fehlen noch acht Heimsiege, dann sind die 200 in der 2. Bundesliga voll.

Für Jan Hochscheidt (277 Zweitligaspiele), Tobias Kempe (275) und Adam Bodzek (270) könnte es das 300. Spiel in der 2. Bundesliga geben.

Für Denis Linsmayer (249 Zweitligaspiele), Norman Theuerkauf (249), Rouwen Hennings (242), Patric Klandt (230), Dimitrij Nazarov (221) und Johannes van den Bergh (219) könnte es das 250. Spiel in der 2. Bundesliga geben.

Rouwen Hennings hat momentan 71 Zweitliga-Tore erzielt, hier steht also Nummer 75 an.