Paik spielt ab sofort erstmals seit der Jugend wieder in Südkorea - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
Paik spielt ab sofort erstmals seit der Jugend wieder in Südkorea - © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink
2. Bundesliga

Darmstadt 98: Seung-ho Paik wechselt nach Südkorea

Nach rund anderthalb Jahren bei den Lilien verlässt Seung-ho Paik den SV 98 und schließt sich dem aktuellen südkoreanischen Meister Jeonbuk Hyundai Motors FC an.

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Carsten Wehlmann: "Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass sich der Wechsel nicht über diesen längeren Zeitraum hinziehen würde. Nun sind wir glücklich darüber, dass der Transfer abgeschlossen werden konnte. Seung-ho Paik hat in seiner Zeit bei uns seine großen technischen Fertigkeiten unter Beweis gestellt und gezeigt, dass er in der 2. Bundesliga mithalten kann. Weil es für Paik aber wichtig ist, auf viel Spielzeit zu kommen, um sich für Länderspiel-Einsätze und höhere Aufgaben empfehlen zu können, ist er mit einem Wechselwunsch auf uns zugekommen. Wir haben immer betont, dass es auch unser Ziel sein muss, als Verein Transfererlöse zu erzielen. Da die mit Jeonbuk Hyundai ausgehandelten Konditionen aus wirtschaftlicher Sicht für uns attraktiv waren, haben wir seinem Wunsch entsprochen und dem Transfer zugestimmt. Wir wünschen Paik privat und sportlich alles Gute und viel Erfolg bei seinem neuen Klub."

Seung-ho Paik: "Ich bin dem Verein sehr dankbar, dass er mir die Chance gegeben hat, in der zweithöchsten Liga in Deutschland Erfahrung zu sammeln. Darmstadt 98 hat mich während meiner gesamten Zeit in Deutschland sehr gut unterstützt, weshalb ich mich immer sehr wohl gefühlt habe. Auch mit meinen Mitspielern habe ich mich privat sehr gut verstanden. Aber ich habe das Gefühl, dass es aus sportlicher Sicht der richtige Schritt ist, zurück nach Südkorea zu wechseln und mich bei dem dortigen Meister Jeonbuk Hyundai durchzusetzen. Die vergangenen Wochen waren nicht einfach für mich, nun bin ich sehr froh darüber, dass sich alles geklärt hat."

Für den SV Darmstadt 98 lief Paik in insgesamt 45 Pflichtspielen auf. Während seiner Zeit bei den Lilien erzielte er drei Treffer und bereitete sechs Tore vor.