Jan Schöppner zieht es nach Heidenheim - © Revierfoto/imago images
Jan Schöppner zieht es nach Heidenheim - © Revierfoto/imago images
2. Bundesliga

1. FC Heidenheim nimmt Jan Schöppner vom SC Verl unter Vertrag

Der Kader des 1. FC Heidenheim 1846 für die kommende Spielzeit nimmt weiter konkrete Form an. Mit Jan Schöppner wechselt der nächste entwicklungsfähige Spieler an die Brenz. Der 21-jährige zentrale Mittelfeldakteur wird mit einem Vertrag bis zum 30.06.2023 ausgestattet.

>>> Alle Infos zum neuen Spielplan 2020/21

Der 1,90 Meter große Rechtsfuß kommt vom letztjährigen West-Regionalligisten und künftigen Drittligisten SC Verl an die Brenz, bei dem er auch seine komplette bisherige Fußballkarriere verbrachte. In 36 Regionalliga-West-Einsätzen erzielte Schöppner acht Tore und gab drei Vorlagen. Hinzu kommen noch drei DFB-Pokal-Partien und zwei Relegationsspiele um den Aufstieg in die 3. Liga für die Ostwestfalen.

„Ich freue mich sehr auf diese spannende neue Phase meiner noch jungen Karriere. Der 1. FC Heidenheim 1846 gibt mir eine großartige Chance und diese werde ich versuchen, von der ersten Sekunde an mit vollem Einsatz zu nutzen. Es wird natürlich ein großer Schritt, sich – aus der Regionalliga kommend – an das Tempo und die Härte in der 2. Bundesliga zu gewöhnen. Doch genau diesen Schritt wollte ich nach meiner langen Zeit in Verl jetzt gehen und freue mich deshalb riesig auf diese Herausforderung beim FCH“, erklärt Schöppner.

>>> Offizieller Bundesliga-Transfermarkt: Alle Wechsel der Clubs

„Mit Jan Schöppner konnten wir einen talentierten jungen Spieler für unser zentrales Mittelfeld verpflichten. Er war absoluter Leistungsträger beim Regionalligisten SC Verl und hat dort mit großer Konstanz beinahe jedes Spiel bestritten. Wir bleiben damit unserer sportlichen Philosophie treu und geben weiterhin jungen, hungrigen Spielern die Möglichkeit, sich beim FCH zu entwickeln und sich auf dem natürlich deutlich höheren Niveau der 2. Bundesliga zu beweisen. Diese Entwicklung trauen wir Jan zu und freuen uns, ihn in Heidenheim zu begrüßen,“ so Holger Sanwald, FCH Vorstandsvorsitzender.

Quelle: 1. FC Heidenheim