ANZEIGE

Köln - Es ist der Tag der Tage. Am heutigen Abend (ab 20:45 Uhr im Live-Ticker) kann Deutschland zum vierten Mal nach 1954, 1974 und 1990 Weltmeister werden. Wie schon 1986 und 1990 heißt der Gegner im WM-Finale Argentinien (Infografik). Alles Wissenswerte bis zum Anpfiff des Endspiels erfahren Sie hier im Final-Countdown.

21:00 Uhr: Das Spiel läuft - JETZT im Live-Ticker.

20:47 Uhr: Christoph Kramer spielt für Sami Khedira. Der Real-Star hat sich in beim Aufwärmen an der Wade verletzt. Der Gladbacher Kramer ist damit Starter in einem WM-Finale!

19:54 Uhr: Die deutsche Aufstellung ist da. Gegenüber dem glanzvollen 7:1-Halbfinalsieg gegen Brasilien gibt es - wie erwartet - keine Änderung.

Star-Tenor Placido Domingo ist in Rio

17:58 Uhr: Das Maracana-Stadion ist heute Abend vollgepackt mit Prominenz aus aller Welt. 007-Darsteller Daniel Craig hat sich angekündigt, auch Pop-Sänger Eros Ramazzotti, Schauspieler Ashton Kutscher und Tenor Placido Domingo werden erwartet.

Aus der Politik ist neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck auch Russlands Präsident Wladimir Putin im Stadion. Er wird den WM-Staffelstab von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff übernehmen, da die nächste Endrunde der Weltmeisterschaft 2018 in Russland stattfinden wird.

Außerdem werden sein Schauspielerkollege Ashton Kutcher, Pop-Sänger Eros Ramazzotti, Tenor Placido Domingo und US-Basketballstar LeBron James erwartet. Ebenso auf der Tribüne sitzen unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin ist in Rio dabei. Er sollte im übertragenen Sinn den WM-Staffelstab von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff übernehmen, da die nächste Fußball-WM 2018 in Russland ausgetragen wird.

LIVE! DFB-Team schwitzt an - Videobotschaft von Hasselhoff | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/liveticker/live-dfb-team-schwitzt-an-videobotschaft-von-hasselhoff-id9586136.html#plx1593251563 Ashton Kutcher, Pop-Sänger Eros Ramazzotti, Tenor Placido Domingo und US-Basketballstar LeBron James erwartet. Ebenso auf der Tribüne sitzen unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin ist in Rio dabei. Er sollte im übertragenen Sinn den WM-Staffelstab von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff übernehmen, da die nächste Fußball-WM 2018 in Russland ausgetragen wird.

LIVE! DFB-Team schwitzt an - Videobotschaft von Hasselhoff | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/liveticker/live-dfb-team-schwitzt-an-videobotschaft-von-hasselhoff-id9586136.html#plx1845240046 Ashton Kutcher, Pop-Sänger Eros Ramazzotti, Tenor Placido Domingo und US-Basketballstar LeBron James erwartet. Ebenso auf der Tribüne sitzen unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin ist in Rio dabei. Er sollte im übertragenen Sinn den WM-Staffelstab von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff übernehmen, da die nächste Fußball-WM 2018 in Russland ausgetragen wird.

LIVE! DFB-Team schwitzt an - Videobotschaft von Hasselhoff | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/liveticker/live-dfb-team-schwitzt-an-videobotschaft-von-hasselhoff-id9586136.html#plx1845240046 Ashton Kutcher, Pop-Sänger Eros Ramazzotti, Tenor Placido Domingo und US-Basketballstar LeBron James erwartet. Ebenso auf der Tribüne sitzen unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin ist in Rio dabei. Er sollte im übertragenen Sinn den WM-Staffelstab von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff übernehmen, da die nächste Fußball-WM 2018 in Russland ausgetragen wird.

LIVE! DFB-Team schwitzt an - Videobotschaft von Hasselhoff | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/liveticker/live-dfb-team-schwitzt-an-videobotschaft-von-hasselhoff-id9586136.html#plx1845240046

Leitet sein 4. WM-Spiel: Nicola Rizzoli

17:25 Uhr: Der Unparteiische des Endspiels wird heute Abend der Italiener Nicola Rizzoli sein. Bei der diesjährigen WM leitete er bereits die Siege Argentiniens gegen Nigeria und Belgien. Außerdem pfiff Rizzoli das furiose 5:1 der Niederländer gegen Spanien.

Die deutsche Mannschaft kennt den Italiener aus der WM-Qualifikation, hier leitete er den 6:1-Erfolg in Irland (2012). Außerdem dürfte er vielen Spielern noch aus dem Champions-League-Finale 2013 (FC Bayern - BVB) bekannt sein.

17:18 Uhr: Das Wetter in Rio ist prächtig! 23 Grad und KEIN Regen werden zum Anpfiff erwartet. Perfekte Bedingungen für den Titelgewinn...

17:05 Uhr: Natürlich vernachlässigen wir auch unseren Finalgegner nicht. So sind die Argentinier ins Endspiel eingezogen:

Gruppenphase:

Argentinien - Bosnien-Herzegowina 2:1 (1:0) - Tore: 1:0 Kolasinac (3./ET), 2:0 Messi (65.), 2:1 Ibisevic (85.)

Argentinien - Iran 1:0 (0:0) - Tor: 1:0 Messi (90.+1)

Argentinien - Nigeria 3:2 (2:1) - Tore: 1:0 Messi (3.), 1:1 Musa (4.), 2:1 Messi (45.+1), 2:2 Musa (47.), 3:2 Rojo (50.)

Achtelfinale:

Argentinien - Schweiz 1:0 n.V. (0:0) - Tor: 1:0 di Maria (118.)

Viertelfinale:

Argentinien - Belgien 1:0 (1:0) - Tor: 1:0 Higuain (8.)

Halbfinale:

Argentinien - Niederlande 4:2 i.E. (0:0) - Tore im Elfmeterschießen: Vlaar verschießt, 1:0 Messi, 1:1 Robben, 2:1 Garay, Sneijder verschießt, 3:1 Agüero, 3:2 Kuyt, 4:2 Rodriguez

16:54 Uhr: Über diese Mannschaften ist das DFB-Team ins Finale eingezogen:

Gruppenphase:

Deutschland - Portugal 4:0 (3:0) - Tore: 1:0 Müller (13./FE), 2:0 Hummels (32.), 3:0 Müller (45.+1), 4:0 Müller (78.)

Deutschland - Ghana 2:2 (0:0) - Tore: 1:0 Götze (51.), 1:1 Ayew (54.), 1:2 Gyan (63.), 2:2 Klose (71.)

Deutschland - USA 1:0 (0:0) - Tor: 1:0 Müller (55.)

Achtelfinale:

Deutschland - Algerien 2:1 n.V. (0:0) - Tore: 1:0 Schürrle (92.), 2:0 Özil (120.), 2:1 Djabou (120.+1)

Viertelfinale:

Deutschland - Frankreich 1:0 (1:0) - Tor: 1:0 Hummels (13.)

Halbfinale:

Deutschland - Brasilien 7:1 (5:0) - Tore: 1:0 Müller (11.), 2:0 Klose (23.), 3:0 Kroos (24.), 4:0 Kroos (26.), 5:0 Khedira (29.), 6:0 Schürrle (69.), 7:0 Schürrle (79.), 7:1 Oscar (90.)

16:30 Uhr: Die Mannschaft in Rio de Janeiro startet so langsam in die heiße Phase vor dem Spiel. Nach dem klassischen "Anschwitzen", um den Körper auf Betriebstemperatur zu bringen, steht noch die Teamsitzung mit dem Trainerteam an. Joachim Löw wird versuchen die richtigen Worte zu finden und sein Team auf das größte Spiel ihrer Karriere einzuschwören. Danach geht's auch schon bald ins Maracana-Stadion!

15:51 Uhr: Auch Linksverteidiger Benedikt Höwedes hat sich vor dem anstehenden Endspiel im Interview zu Wort gemeldet:

"Die Vorfreude auf das Spiel gegen Argentinien ist riesengroß. Wir treffen auf einen großen Gegner des Weltfußballs, den wir unbedingt schlagen wollen, damit wir den Titel holen. Damit uns das gelingt, müssen wir die taktischen Vorgaben des Bundestrainers umsetzen. Nur dann haben wir eine Chance. Argentinien wird mit aller Macht versuchen, dem entgegen zu steuern. Die Konzentration ist riesengroß, aber wir dürfen nicht zu sehr verkrampfen. Wir müssen eine gute Mischung finden."

Das komplette Interview mit Benedikt Höwedes finden Sie auf schalke04.de.

15:29 Uhr: Die sozialen Netzwerke laufen heiß vor Vorfreude auf das Finale...

14:48 Uhr: Uwe Bein, Weltmeister 1990, attestiert Bundestrainer Joachim Löw einen großen Verdienst am Einzug der deutschen Mannschaft ins WM-Finale. "Seine Lockerheit macht es aus. Jeder Spieler weiß, was er an ihm hat. Die Spieler vertrauen ihm. Er gibt der Mannschaft freien Lauf und somit gewisse Freiheiten", erklärte der einstige Mittelfeldspieler. Darüber hinaus meinte der Ex-Profi von Eintracht Frankfurt: "Ich glaube, jeder weiß, dass Joachim Löw eine gute Arbeit leistet und, egal wie das Spiel ausgeht, dass er bleibt."

14:42 Uhr: Julian Draxler hat sich via Facebook aus Rio gemeldet!

14:39 Uhr: Auch die Wettanbieter sehen Deutschland im Finale gegen Argentinien heute Abend klar in der Favoritenrolle. Zwischen 2,00 und 2,30 liegen die Quoten für einen deutschen Sieg. Wer auf einen argentinischen Titelgewinn setzt, bekommt im Fall der Fälle deutlich mehr Geld für seinen Einsatz. Die Quoten schwanken hier zwischen 3,45 und 4,00. 

13:51 Uhr: Auch an NBA-Superstar LeBron James geht das WM-Finale heute Abend nicht vorbei. Er hat sich aber noch nicht auf einen Favoriten festgelegt. "Deutschland hat die bessere Mannschaft. Argentinien hat mit Messi einen der besten Spieler der Welt, wenn nicht sogar den besten. Deshalb stehen sie im Endspiel", sagte der 29-Jährige am Samstag in Rio de Janeiro.

Der Mitbesitzer des FC Liverpool freut sich auf das Finale im Maracanã. "Hoffentlich wird es ein großartiges Spiel. Ich freue mich, dass ich hier bin und zur Begeisterung für diesen Sport beitragen kann", sagte der 29-jährige US-Amerikaner.

Christoph Kramer - heute in der Joker-Rolle?

13:15 Uhr: Erst kurz vor WM-Beginn schaffte es Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach ins Team für Brasilien. Auf der Homepage der Borussia äußert er sich heute zum Finale gegen Argentinien. "Dieses Spiel bedeutet für mich alles“, sagt Kramer. "Es ist das Größte, was du als Fußballer erreichen kannst. Unter den besten Teams der Welt im Finale zu stehen und ein Teil des Ganzen zu sein, ist ein unbeschreibliches Gefühl.“

Voraussichtlich wird Kramer wie in allen bisherigen Spielen zunächst auf der Bank Platz nehmen und von dort aus seinen Teamkollegen die Daumen drücken. Sollte das deutsche Team in der Schlussphase knapp führen, dürfte er erneut eine der ersten Einwechseloptionen von Bundestrainer Joachim Löw sein. „Ich bin ständig in Alarmbereitschaft. Und wenn der Trainer sagt, ich spiele, sage ich bestimmt nicht nein“, so Kramer.

Weltmeister 1986: Diego Maradona

12:58 Uhr: Argentiniens Fußball-Ikone Diego Maradona sieht sein Land schon als Weltmeister: "Wir haben einen größeren Hunger auf Ruhm als die Deutschen", sagte der ehemalige argentinische Nationalcoach am Samstagabend im venezoelanischen Fernsehen. Zur Favoritenrolle Deutschlands meinte er: "Der Favorit gewinnt nie."

12:22 Uhr: Das Finale rückt immer näher! Deutschland hat eine positive WM-Bilanz gegen Argentinien und keine andere Finalpaarung gab es so oft wie die heutige. Diese und andere Statistiken und Einzelheiten zum Spiel haben wir in unserer Infografik und den Vorschaufakten zusammengefasst.

12:10 Uhr: Im Finale zwischen Deutschland und Argentinien darf die ARD auf einen deutschen TV-Rekord hoffen. Diesen hatte das ZDF beim 7:1 der deutschen Mannschaft im Halbfinale gegen Brasilien mit 32,57 Millionen Zuschauern aufgestellt, für heute Abend werden noch höhere Zuschauerzahlen erwartet.

Das Spiel um Platz 3 am Samstagabend sahen im Schnitt 17,51 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 63,6 Prozent entspricht. Im Schnitt wurden die bislang 56 Live-Übertragungen in ARD und ZDF durchschnittlich von 11,24 Millionen Fans vor den TV-Geräten verfolgt. Dies entsprach einem durchschnittlichen Marktanteil von 50,61 Prozent. Nie zuvor wurden bei einem solchen Großevent solche Werte erzielt.

Weltmeister-Trainer 1978: Cesar Luis Menotti

10:16 Uhr: Auch vom heutigen Gegner Argentinien kommt Lob für die deutsche Mannschaft. Cesar Luis Menotti, der die argentinische Nationalmannschaft 1978 als Trainer im eigenen Land zum ersten WM-Titel geführt hatte, sieht Deutschland im WM-Finale als Favorit und schwärmt von einem deutschen Spieler-Trio. Vor allem Manuel Neuer erteilte er den Ritterschlag. "Für mich ist er der beste Torwart in der Geschichte. Nicht nur in der Gegenwart, sondern aller Zeiten", sagte der 75-Jährige.

Noch zwei andere Akteure aus dem DFB-Team seien ihm bei der WM in Brasilien besonders aufgefallen. "Hummels, der Innenverteidiger von Borussia Dortmund, scheint mir auch aktuell einer der besten der Welt zu sein", sagte der einstige Starcoach, "und der Regisseur vom FC Bayern, Kroos, sein Spiel ist von unglaublicher Genauigkeit."

News-Ticker der vergangenen Tage:

12. Juli | 11. Juli | 10. Juli | 9. Juli8. Juli | 7. Juli| 6. Juli5. Juli4. Juli3. Juli | 2. Juli | 1. Juli | 30. Juni | 29. Juni | 28. Juni | 27. Juni | 26. Juni | 25. Juni | 24. Juni | 23. Juni | 22. Juni | 21. Juni | 20. Juni | 19. Juni | 18. Juni | 17. Juni | 16. Juni | 15. Juni | 14. Juni | 13. Juni | 12. Juni | 11. Juni