19.04. 18:30
20.04. 13:30
20.04. 13:30
20.04. 13:30
20.04. 13:30
20.04. 16:30
21.04. 13:30
21.04. 15:30
21.04. 17:30

Highlights

90'
+ 6

Fazit

RB Leipzig hat die Partie beim VfL Bochum gedreht und nach einem 0:1 noch mit 4:1 (1:1) gewonnen. Nach der Bochumer Führung durch Maximilian Wittek (7.) erzielten Dani Olmo (30.), Loïs Openda (68), Bochums Ivan Ordets per Eigentor (71.) und Yussuf Poulsen (72.) die Tore für die Gäste. Bochums Moritz-Broni Kwarteng sah noch die Rote Karte wegen harten Foulspiels (86.).
Spielende
90'
+ 3

Effiziente Leipziger

Die jüngsten beiden der nur vier Leipziger Torschüsse in Hälfte zwei waren drin, dazu kam noch ein Eigentor.
camera-photo

Der vierte Streich

Yussuf Poulsen macht mit dem 4:1 alles klar.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
David Raum
David Raum34,44km/h
3.
Benjamin Šeško
Benjamin Šeško33,56km/h
87'

Erster Platzverweis gegen den VfL

Moritz-Broni Kwarteng kassierte den ersten Platzverweis eines Bochumers in dieser Saison und den ersten seiner Profi-Karriere.
86'

Rot für Kwarteng

Der Bochumer verliert an der gegnerischen Grundlinie den Ball an Xavi, tritt dem dann von hinten in die Beine. Dafür sieht er Rot.
83'

Gulácsi ist da

Nach einem Freistoß aus 40 Metern kommt Losilla zum Kopfball. Gulácsi haut den Ball mit einer Hand weg.
81'

Gelb für Simakan

Beim Kopfballduell im Mittelfeld springt es Hofmann ins Kreuz.
81'

Heimniederlage trotz Führung

Bochum verlor seit dem Wiederaufstieg 2021 kein Bundesliga-Heimspiel nach einer Führung, heute droht das Ende dieser Serie.
77'

Gelb für Ordets

Weil er Openda im Mittelfeld mit dem Körper weg rammt.
74'

Vier Heimgegentore Bochum

Das sind genauso viele wie in den vorherigen fünf Heimspielen zusammen.
73'

Glückliches Händchen von Rose

Nach Openda traf mit Yussuf Poulsen erneut ein Leipziger Einwechselspieler. RB kommt damit in dieser Saison nun auf zehn Joker-Tore; das ist Bundesliga-Bestwert.
72'

Tooor - und noch eins

Unglaublich, Leipzig erzielt den dritten Treffer innerhalb von nur 4:40 Minuten. Xavi dringt von links in den Strafraum, legt in die Mitte und am Fünfer muss Poulsen nur noch ins leere Tor vollenden. 4:1 für Leipzig.
72'
Yussuf Poulsen
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
96 %
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
5,02 m
71'

Schon Bochums drittes Eigentor

Ivan Ordets unterlief das erste Eigentor seiner Bundesliga-Karriere, insgesamt schon das dritte eines Bochumers in dieser Saison - das ist Bundesliga-Höchstwert.
71'

Tooor - und gleich das 3:1 hinterher

Leipzig erhöht auf 3:1. Wieder der Ballgewinn an der Mittellinie. Seiwald passt gleich in die Spitze zu Poulsen. Der nimmt den Ball stark an, legt ihn dann in den Lauf von Xavi. Der passt eigentlich in die Mitte, doch Ordets grätscht dazwischen und schiebt ihn in die eigenen Maschen.
71'

Ivan Ordets

EIGENTOR!

1:3
Ivan Ordets
68'

Openda eiskalt

Lois Openda erzielte mit seiner ersten Ballbesitzphase sein 17. Saisontor.
68'

Tooor - Leipzig dreht das Spiel

Erste Aktion im Spiel und gleich der Treffer zum 1:2. Der gerade eingewechselte Openda bringt Leipzig in Führung. Xavi erobert den Ball gegen Loosli an der Mittellinie. Haidara passt stark in den Lauf von Openda. Und der lässt sich die Chancen nicht nehmen, schiebt den Ball über Luthe hinweg ins Tor.
68'
Loïs Openda
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
14 %
Schussgeschwindigkeit
information
Schussgeschwindigkeit
Die Schussgeschwindigkeit beschreibt immer das maximale Tempo in km/h, die ein Ball beim Schuss aufs Tor erreicht. Die Distanz wird dabei vom Punkt des Schusses zum Mittelpunkt des Tores hin gemessen.
87,25 km/h
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
16,2 m
66'

Das Spiel hat sich beruhigt

Erst drei Torschüsse in Hälfte zwei (2:1 pro Bochum), vor der Pause gab es deutlich mehr Torschüsse (9:5).
66'

Gelb für Loosli

Für ein taktisches Foul an Raum im Mittelfeld.
60'

Weniger Chancen

Zwar spielen beide Teams weiterhin mit hohem Tempo, doch sie kommen nicht mehr zum Abschluss. In der zweiten Hälfte haben beide erst einen Torschuss abgegeben. Vor der Pause waren es 9:5.
59'

Griffige Bochumer

Der VfL gewann 53 Prozent der Zweikämpfe, in der Luft sogar 56 Prozent.
59'

Top-Passer

Castello Lukeba hat eine Passquote von 92 Prozent angekommenen Bällen (25 Pässe, Team-Quote: 75 Prozent). Seine Hauptpassrichtung ist nach rechts (32 Prozent).
56'

Zweimal auf Gulácsi

Nach einer Ecke kommen die Bochumer gleich zweimal zum Kopfball. Erst pariert Gulácsi gegen Broschinski, dann noch einmal gegen Bernardo.
camera-photo

Luthe hat ihn

VfL-Keeper Andreas Luthe springt am höchsten und fängt den Ball.
52'

Klares Eckenverhältnis

Die Gäste haben sich schon vier Ecken erarbeitet, Bochum erst eine.
Ecken
1
4
51'

Über das Tor

Bernardo drückt von rechts aus spitzem Winkel ab. Der Ball wird abgefälscht und geht über das Tor. Ecke.
46'

Weitschussfestival

9:5 Torschüsse pro Bochum, davon 8:4 Weitschüsse, und natürlich fielen auch beide Tore durch Distanzschüsse.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 5

Halbzeitfazit

Bochum und Leipzig gehen mit einem leistungsgerechten 1:1 in die Kabinen. Leipzig hat die bessere Spielanlage, Bochum setzt mit Kampfgeist dagegen. Die Gäste hätten früh durch Xavi in Führung gehen können. Stattdessen hämmerte Wittek einen Freistoß zum 1:0 für die Hausherren in die Maschen. Ein Tor der Gäste wurde wegen Abseits nicht gegeben, später machte dann Olmo doch mit einem Distanzschuss den Ausgleich.
Halbzeit
45'
+ 2

Kein Problem

Der nächste Bochumer Distanzschuss. Diesmal zieht Stöger aus der Drehung ab. Aber da steckt nicht viel dahinter, Gulácsi hat kein Problem damit.
45'
+ 1

Klar vorbei

Langer Ball auf Xavi. Der macht den dreifachen Übersteiger vor seinem Gegner, zieht dann aus 20 Metern ab - 15 Meter rechts am Tor vorbei.
44'

VfL unterbindet Leipzigs Spielfluss

Leipzig hat eine für seine Verhältnisse magere Passquote von nur 77 Prozent, was natürlich auch an den sehr aggressiv agierenden Bochumern liegt.
42'

Leipzig hat mehr vom Spiel

Die Gäste haben deutlich mehr Ballbesitz und auch die bessere Spielanlage. Trotzdem kommt Bochum öfter zum Abschluss.
Ballbesitz
4555
38'

Gelb für Broschinski

Für ein Foul.
camera-photo

Der schlägt ein

Dani Olmo drückt aus 21 Metern ab und haut den Ball mit 118 Km/h zum 1:1 in die Maschen.
35'

Weitschussspezialisten

Olmos Treffer war Leipzigs siebtes Weitschusstor in dieser Bundesliga-Saison. Das wird nur von Leverkusen und Bayern überboten (je acht).
34'

Siebtes Pflichtspieltor für Olmo

Trotz längerer Verletzungspausen erzielte Dani Olmo schon sein siebtes Pflichtspieltor dieser Saison, das dritte in der Bundesliga. 2022/23 waren ihm nur fünf gelungen.
30'

Tooor - der Ausgleich

Und diesmal zählt er auch. Ballgewinn an der Mittellinie, Šeško geht ein paar Meter, spielt dann zu Olmo 20 Meter vor dem Tor. Der Spanier zieht in die Mitte und drückt dann ab - der Ball schlägt unhaltbar für Luthe rechts oben zum 1:1 ein.
30'

Dani Olmo

TOR!

1:1
Dani Olmo
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
4 %
Schussgeschwindigkeit
information
Schussgeschwindigkeit
Die Schussgeschwindigkeit beschreibt immer das maximale Tempo in km/h, die ein Ball beim Schuss aufs Tor erreicht. Die Distanz wird dabei vom Punkt des Schusses zum Mittelpunkt des Tores hin gemessen.
118,05 km/h
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
21,5 m
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
David Raum
David Raum34,44km/h
3.
Benjamin Šeško
Benjamin Šeško33,56km/h
29'

Bochum nimmt Šeško aus dem Spiel

Benjamin Šeško war erst elf Mal am Ball, ist noch ohne Torschuss und gewann nur einen Zweikampf.
29'

Luthe pariert

Leipzig über rechts, Haidara passt fast von der Grundlinie in die Mitte, Luthe ist mit dem Fuß da - beinahe wäre Olmo noch dran gekommen, aber die Sache ist geklärt.
28'

Nächster Schuss

Und wieder aus der Distanz, diesmal ist es Stöger. Knapp vorbei.
27'

Gulácsi ist da

Langer Ball aus der eigenen Hälfte in die Tiefe. Doch Gulácsi ist weit aus seinem Tor herausgekommen und klärt 15 Meter hinter der Mittellinie per Kopf.
25'

Stürmischer VfL

Bochum hatte 16 Eintritte ins letzte Spielfelddrittel, Leipzig nur fünf.
23'

Bochum setzt auf Weitschüsse

6:2 Torschüsse pro Bochum. Alle sechs des VfL waren Weitschüsse.
22'

Weit daneben

Nach einer abgewehrten Ecke haut Haidara aus 22 Metern drauf - der Ball geht mehr Richtung Eckfahne.
camera-photo

Frühe Führung

Bochum feiert das 1:0 gegen Leipzig.
20'

Starke Bochumer

Die Hausherren spielen tollen Offensivfußball und sind schon zu sechs Abschlüssen gekommen.
Schüsse
5neben das Tor
1auf das Tor
1neben das Tor
1auf das Tor
19'

Nicht voll getroffen

Bochum über links, Asano passt in die Mitte, da will Bero einschießen, trifft den Ball aber nicht richtig.
18'

Frühestes Bochumer Saisontor

Witteks 1:0 in Minute sieben war Bochums frühestes Tor dieser Bundesliga-Saison.
15'

Kein Tor

Bochum macht Druck und hat Chancen, Leipzig trifft, doch das Tor zählt nicht. Ballgewinn an der Mittellinie, Pass zu Šeško, der weiter zu Xavi - und diesmal macht es der Stürmer besser und schießt den Ball mit der Picke aus fünf Metern ins kurze Eck zum 1:1. Doch beim Pass stand Xavi im Abseits. Deshalb bleibt es beim 1:0 für den VfL.
15'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
12'

Distanzschuss

Bochum schießt aus allen Lagen. Nach einer Kopfballabwehr nimmt sich Losilla aus dem Rückraum ein Herz und drückt direkt ab. Knapp über das Tor.
11'

Siegwahrscheinlichkeit

information
Siegwahrscheinlichkeit
Mit diesem Match Fact werden wesentliche Veränderungen der Siegwahrscheinlichkeit beider Teams während des Spielverlaufs dokumentiert. Der Wert basiert auf dem tatsächlichen Spielgeschehen und bezieht bereits bestehende Match Facts wie Expected Goals, Skill und Standard-Gefahr mit ein.
1'
30,8 %
10'
54 %
10'

Erstes Freistoßgegentor seit fünf Jahren

Witteks Treffer war erst das dritte direkte Freistoßgegentor in Leipzigs Bundesliga-Geschichte, das erste seit April 2019. Damals sah Peter Gulácsi auch nicht gut aus. Vincenzo Grifo traf, als der Ungar noch am Pfosten lehnte und die Mauer stellte.
9'

Direktes Freistoßtor des VfL

Es war Bochums erstes direktes Freistoßtor seit Oktober 2021 (damals durch Danny Blum).
9'

Hammer

Stöger drückt einfach mal aus 27 Metern mit links ab - der Ball rauscht rechts am Tor vorbei.
8'

Die 13 bringt Wittek Glück

Maximilian Wittek erzielte in seinem 13. Bundesliga-Spiel sein erstes Tor.
7'

Toooor - der VfL geht in Führung

Erster Bochumer Schuss und gleich ein Tor. Freistoß für den VfL aus rund 28 Metern. Statt Stöger tritt Wittek das Ding mit dem Vollspann auf die Kiste. Ein satter Schuss, aber eigentlich ist Gulácsi da, doch ihm rutscht der Ball über die Fäuste und schlägt hinter ihm zum 1:0 für den VfL ein.
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
4 %
Schussgeschwindigkeit
information
Schussgeschwindigkeit
Die Schussgeschwindigkeit beschreibt immer das maximale Tempo in km/h, die ein Ball beim Schuss aufs Tor erreicht. Die Distanz wird dabei vom Punkt des Schusses zum Mittelpunkt des Tores hin gemessen.
117,16 km/h
Torentfernung
information
Torentfernung
Die Torentfernung wird zum Zeitpunkt des Schusses gemessen - von der Position des Balles bis zur Tormitte.
28,35 m
3'

Vergeben

Was für eine Chance, und was für eine Parade. Mit einem Pass ist Xavi ganz frei und kann von der Mittellinie mutterseelen allein auf das Tor zulaufen. An der Strafraumlinie schießt er, versucht, den Ball an Luthe vorbeizuschieben - doch der VfL-Keeper kann mit dem linken Fuß parieren.
Anstoß

Neue Gesichter

Hugo Rölleke (18-jähriger Torhüter der A-Junioren) und Moritz Römling (22-jähriger Linksverteidiger) stehen erstmals in Bochums Bundesliga-Kader.
0:06
camera-professional-play-symbol

Bochumer Warm-Up

0:13
camera-professional-play-symbol

Platzbegehung

Leipzig schaut sich die Bedingungen in Bochum ganz genau an.

Ü30-Startelf

Zum sechsten Mal in dieser Bundesliga-Saison (zum ersten Mal in der Rückrunde) hat Bochums Startelf ein Durchschnittsalter von mindestens 30 Jahren (heute exakt 30,0). Die der Leipziger ist viereinhalb Jahre jünger (25,5).

Drei Jubilare beim VfL

Takuma Asano und Keven Schlotterbeck bestreiten ihr jeweils 100. Bundesliga-Spiel, Ivan Ordets sein 50. Pflichtspiel für Bochum.

Neues Innenverteidiger-Duo

Willi Orban und Castello Lukeba stehen erstmals in einem Pflichtspiel gemeinsam in der Startelf.

Openda nur auf der Bank

Lois Openda hatte in allen 23 Spielen dieser Bundesliga-Saison in der Startelf gestanden, heute sitzt Leipzigs Top-Torschütze (16 Treffer) nur auf der Bank.

Quartett neu für Leipzig

Peter Gulacsi ist wieder fit und kehrt nach einem Spiel Pause zurück ins Tor. Neu im Team sind zudem Castello Lukeba, Nicolas Seiwald und Christoph Baumgartner: Für alle drei ist es der jeweils erste Startelf-Einsatz seit der 2:5-Niederlage in Stuttgart am 19. Spieltag. Für Seiwald ist es insgesamt das viertes Bundesliga-Spiel von Beginn an, die bisherigen drei gingen alle verloren.

Luthes historisches Comeback

Andreas Luthe kommt zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für Bochum seit dem 27. November 2015 (0:1-Niederlage in Braunschweig in Liga 2). Sein letztes Bundesliga-Spiel für den VfL machte er am 18. Oktober 2009 (0:2-Niederlage in Dortmund). Nur bei einem Spieler lag mehr Abstand zwischen zwei Bundesliga-Partien für einen Verein: Zwischen Uli Steins Einsatz am 9. Juni 1979 für Bielefeld und seinem Comeback bei der Arminia am 16. August 1996 lagen mehr als 17 Jahre.

Vier Änderungen bei den Gastgebern

Noah Loosli steht zum 2. Mal in dieser Bundesliga-Saison in Bochums Startelf (zuvor in Runde 18 beim 1:0 gegen Stuttgart), Maximilian Wittek erstmals seit dem 19. Spieltag (1:3 in Dortmund); Gamboa und Kwarteng müssen dafür auf die Bank. Zudem spielen Kapitän Losilla (nach abgesessener Gelb-Sperre) und Keeper Luthe anstelle der gelb-gesperrten Masovic und Riemann.

So spielt Leipzig

Gulácsi - Henrichs, Lukeba, Orbán, Raum - Haidara, Seiwald - Dani Olmo, Xavi - Baumgartner, Šeško

So spielt Bochum

Luthe - Loosli, Ordets, Schlotterbeck, Bernardo - Bero, Losilla - Asano, Stöger, Wittek - Broschinski

Luthe-Comeback

Aufgrund der Gelbsperre von Riemann steht Andreas Luthe vor seinem 91. Bundesliga-Einsatz. Im Winter war der 36-Jährige vom 1. FC Kaiserslautern zum VfL zurückgekehrt. Seinen bislang letztes Bundesliga-Spiel für Bochum absolvierte Luthe am 18.10.2009 (0:2 in Dortmund).
3:13
camera-professional-play-symbol

Gesucht: das Top-Tor im Februar 2024!

Und sie fehlen RBL:

Klostermann (Muskelverletzung), Schlager (Gelbsperre)

Sie fehlen Bochum:

Antwi-Adjei (muskuläre Probleme), Esser (Knieprobleme), Mašović (Gelbsperre), Oermann (muskuläre Probleme), Osterhage (muskuläre Probleme), Riemann (Gelbsperre), Thiede (Fingerbruch), Tolba (Kreuzbandriss)

Das sagt Thomas Letsch

"Die Rollen sind klar verteilt. Wir müssen wieder alles reinhauen, wie auch gegen die Bayern. Wir haben es zuletzt gegen Leipzig aber sehr gut gemacht. Ohne den Faktor Glück geht es im Fußball nicht. Aber das Glück musst du dir auch verdienen. Es gab im Hinspiel zwar zwei Elfer, aber wir haben ihnen sonst nicht viele Möglichkeiten gegeben."

Das sagt Marco Rose

"Bochum ist eine Mannschaft, die versucht relativ klar, schnell und zielstrebig ins letzte Drittel zu kommen, um dort mit viel Wucht und hohem Maß an Vertikalität ihre Tore zu machen. Die Bochumer sind stark mannorientiert. Wir werden ständig Gegner im Rücken haben, deswegen müssen wir Eins-gegen-Eins-Situationen gewinnen. Es wird viel hin und her gehen und dieses Hin-und-Her müssen wir so gestalten, dass wir darüber die Kontrolle behalten. Das wird der entscheidende Faktor."

Schiedsrichter

Harm Osmers (SR), Robert Kempter (SR-A. 1), Dominik Schaal (SR-A. 2), Florian Lechner (4. Offizieller), Benjamin Cortus (VA), Markus Wollenweber (VA-A)

Zuhause unschlagbar

Der VfL Bochum ist seit acht Heimspielen ungeschlagen, schlug im eigenen Stadion zuletzt die Bayern.

Verkehrte Welt im neuen Jahr

Im Jahr 2024 holte Bochum mehr Punkte (9) als der Spitzenklub aus Leipzig (7).
3:41
camera-professional-play-symbol

Das große Kino Bundesliga

Schwach im neuen Jahr

Leipzig gewann nach der Winterpause nur zweimal, verließ viermal den Platz als Verlierer; kein Bundesligist kassierte im Jahr 2024 mehr Niederlagen.

Dreht sich die Bilanz?

Die ersten acht Pflichtspielduelle gegen Bochum hatte RB Leipzig alle gewonnen, in den letzten beiden gab es dann nur einen Punkt und kein RB-Tor.

Beim letzten Mal...

Das Hinspiel endete mit 0:0, Manuel Riemann wurde dabei zum ersten VfL-Keeper, der in einem Bundesliga-Spiel zwei Strafstöße parieren konnte.

Der Elferkiller fehlt

Riemann ist nun gelbgesperrt, damit fehlt erstmals in der Bundesliga seit der Saison 2012/13 wieder ein Torhüter wegen einer Gelbsperre, damals war es der HSVer Rene Adler.

Bochumer Jubiläen

Bochums Toptorschütze Takuma Asano (6 Treffer) steht wie auch Abwehrmann Keven Schlotterbeck vor seinem 100. Bundesliga-Spiel.

Starke Torwart-Bilanz

RB-Keeper Peter Gulácsi traf bislang in sechs Pflichtspielen auf Bochum und gewann immer.

Ausgeglichene Bilanz an der Castroper Straße

In Bochum fielen bei diesem Bundesliga-Duell nur zwei Treffer, 2021/22 siegte RB mit 1:0 beim VfL, in der Vorsaison dann die Westdeutschen mit dem gleichen Ergebnis.

Löchrig unterwegs

RB Leipzig spielte seit acht Auswärtsspielen in der Bundesliga nicht mehr zu null, in sechs der Partien gab es sogar mindestens zwei Gegentore.
2:00
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Willkommen zu Bochum gegen Leipzig!

Hier gibt's bald die wichtigsten Infos zum Duell VfL Bochum 1848 gegen RB Leipzig am 24. Spieltag der Saison 2023/24.