Highlights

FINAL
wohninvest WESERSTADION
arrow-simple-up
T. Reichel whistle
wohninvest WESERSTADION
90'
+ 4

Fazit

Wieder einmal trifft Bremen spät und entscheidet dieses enge Spiel für sich, das zuvor auch in die andere Richtung hätte kippen können. Werder hat nach zwölf Spieltagen respektable 18 Punkte gesammelt, mehr waren es zu diesem Zeitpunkt einer Bundesliga-Saison zuletzt vor elf Jahren (23 in der Saison 2011/12). Die Hertha hat nach zwölf Spieltagen nur elf Punkte auf dem Konto, weniger waren es in den letzten zehn Bundesliga-Spielzeiten nie.
Spielende
90'
+ 3

Burke versucht es

Burke schießt aus spitzem Winkel links am Tor vorbei.
90'
+ 2

Wechsel

sub
Oliver Burke
Oliver Burke
sub
Marvin Ducksch
Marvin Ducksch
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Marc-Oliver Kempf
Marc-Oliver Kempf 32,78km/h
2.
Mitchell-Elijah Weiser
Mitchell-Elijah Weiser 32,21km/h
3.
Wilfried Kanga Aka
Wilfried Kanga Aka 31,43km/h
89'

Torjäger Füllkrug

Mit neun Saisontoren ist Niclas Füllkrug nun Top-Torschütze der Bundesliga, als Bremer war zuletzt Claudio Pizarro nach zwölf Spieltagen so erfolgreich (sogar elf in der Saison 2011/12).
88'

Stark unter Gegnerdruck

Jean-Paul Boëtius konnte sich heute aus 69 Prozent seiner Drucksituationen erfolgreich lösen. Er gewinnt zudem 82 Prozent seiner offensiven Zweikämpfe.
88'

Leistung unter Gegnerdruck

information
Leistung unter Gegnerdruck
Dieser Match Fact untersucht, wie erfolgreich Spieler unter Druck agieren. Der Anteil "Gelöster Situationen" gibt dabei prozentual an, wie häufig sich ein Akteur durch Dribbling, Pass, Torabschluss oder ein gezogenes Foul aus Gegnerdruck befreit hat. (edited)
69%
%
Jean-Paul Boëtius
18 Mal unter Gegnerdruck
Jean-Paul Boëtius
88'

Typisch Werder

Tor Nummer zehn in der Schlussviertelstunde für Werder - Ligaspitze.
85'

TOOOOR für Werder! Füllkrug macht's

Da ist doch noch der Treffer und es ist der Mann, der nicht umsonst den Skill "Finisher" besitzt, also zu den Top-10-Spielern der Bundesliga im Abschluss zählt. Jung flankt von links, Füllkrug köpft aus elf Metern genau oben links ins Eck.
85'

Niclas Füllkrug

TOR!

1 : 0
Niclas Füllkrug
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
3 %
84'

Wechsel

sub
Derry Scherhant
Derry Scherhant
sub
Dodi Lukébakio
Dodi Lukébakio
83'

Wechsel

sub
Felix Agu
Felix Agu
sub
Mitchell Weiser
Mitchell Weiser
83'

Wechsel

sub
Jens Stage
Jens Stage
sub
Ilia Gruev
Ilia Gruev
82'

Weiser!

Da hat Weiser die Entscheidung auf dem Fuß: Schmid passt von rechts, Weiser steht im Zentrum frei, aber trifft den Ball nicht voll. Christensen hat die Kugel.
79'

Ejuke darf schießen

Nach einem Doppelpass mit Boetius kann Ejuke schießen, sein Versuch landet aber genau in Pavlenkas Armen. Da hätte er sogar noch etwas Zeit gehabt.
75'

Die Dauerläufer

Weiser und Tousart machen bei ihren Teams bisher die meisten Meter.
Gelaufene Distanz in km
8.6
9
Mitchell Weiser Lucas Tousart
72'

Dreifachwechsel

Die Gäste bringen gleich drei frische Kräfte in die Partie: Ejuke, Sunjic und Selke.
72'

Wechsel

sub
Chidera Ejuke
Chidera Ejuke
sub
Marco Richter
Marco Richter
72'

Wechsel

sub
Ivan Sunjic
Ivan Sunjic
sub
Suat Serdar
Suat Serdar
72'

Wechsel

sub
Davie Selke
Davie Selke
sub
Wilfried Kanga
Wilfried Kanga
71'

Gefährlich

Ducksch bringt einen Freistoß in den Strafraum, der Ball rutscht durch und Füllkrug verpasst nur knapp den Abschluss.
69'

Hertha bleibt stabil

Die Gäste gewannen 54 Prozent der Zweikämpfe und halten Werder derzeit weitgehend vom eigenen Strafraum fern.
66'

Richter am Boden

Weiser foult Richter an der Seitenauslinie und hat Glück, dass er nicht die zweite Gelbe Karte sieht. Der Schiedrichter belässt es bei einer Ermahnung.
64'

Wechsel

sub
Christian Groß
Christian Groß
sub
Leonardo Bittencourt
Leonardo Bittencourt
camera-photo

Es bleibt umkämpft

Hertha BSC ist im zweiten Durchgang besser, aber es bleibt ein stark umkämpftes Spiel.
62'

Hertha mit mehr Tempo

123 Sprints der Herthaner stehen 108 der Bremer gegenüber, zu gefährlichen Kontern kommen die Gäste aber nur selten.
60'

Gelb für Stark

Überhartes Foul von Stark, und wieder eine Gelbe Karte, die in Ordnung geht.
60'

Gelbe Karte

yellowCard
Niklas Stark
Niklas Stark
59'

Freistoß Ducksch

Mal wieder eine Freistoßchance, diesmal überwindet Ducksch die Mauer, aber verfehlt das Tor deutlich.
58'

Taktisches Foul

Serdar stoppt Weiser, als der auf dem Weg Richtung Strafraum ist. Auch dafür gibt's Gelb.
58'

Gelbe Karte

yellowCard
Suat Serdar
Suat Serdar
57'

Lukebakio schießt vorbei

Wieder ein Versuch von außerhalb des Strafraums, diesmal von Lukebakio. Knapp rechts vorbei.
55'

Gelb für Weiser

Eine unnötige Gelbe Karte, die sich Weiser da abholt, indem er die Ausführung eines Freistoßes verzögert.
55'

Gelbe Karte

yellowCard
Mitchell Weiser
Mitchell Weiser
54'

Distanzschuss von Serdar

Serdar hält aus 17 Metern drauf, etwa zwei Meter rechts am Kasten vorbei.
52'

Füllkrug fällt

Im Strafraum fällt Füllkrug im Zweikampf mit Kempf und fordert Elfmeter. Da er aber im Abseits stand, erübrigt sich die Frage, ob der Zweikampf regelkonform war.
49'

Kanga zieht ab

Boetius legt die Kugel rechts vor dem Strafraum ab, Kanga schießt aus 18 Metern, knapp links am Tor vorbei.
46'

Weiter geht's

Zunächst ohne weitere personelle Wechsel geht es in den zweiten Durchgang.
Beginn zweite Hälfte
camera-photo

Halbzeitfazit

Die Bremer hatte die etwas besseren Tormöglichkeiten, aber auch die Hertha ist gut im Spiel. In der letzten Viertelstunde tat sich dann weniger vor den beiden Kästen, daher geht das 0:0 zur Pause in Ordnung.
Halbzeit
45'
+ 2

In die Mauer

Ducksch tritt an, aber setzt den Freistoß in die Mauer.
44'

Freistoß für Werder

Lukebakio trifft Bittencourt mit dem Arm im Gesicht. Es gibt Gelb und Freistoß für Werder direkt vor dem Strafraum. Das ist noch einmal eine richtig gute Chance kurz vor dem Pausenpfiff.
44'

Gelbe Karte

yellowCard
Dodi Lukébakio
Dodi Lukébakio
41'

Kanga hat Schmerzen

Nach einer Standardsituation bleibt Kanga liegen, er hat Schmerzen am Fuß. Es geht weiter für den Angreifer, aber er humpelt leicht.
39'

Viel im Mittelfeld

In den letzten Minuten spielt sich viel im Mittelfeld ab, vor den Toren passiert wenig. Wenn es mal in die Richtung geht, folgt oft ein Foul wie eben von Richter an Weiser.
36'

Bessere Chancen bei Werder

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Die xGoals-Statistik zeigt, dass die Gastgeber dem Tor bisher näher waren.
xGoals
0
0,48
0,19
0
Tore
33'

Jovetic muss raus

Hertha BSC muss schon wechseln, Jovetic kann nicht weitermachen. Boetius kommt für ihn.
32'

Wechsel

sub
Jean-Paul Boëtius
Jean-Paul Boëtius
sub
Stevan Jovetić
Stevan Jovetić
31'

Guter Versuch

Füllkrug schießt von links im Strafraum aufs lange Eck, Christensen wehrt ab. Gute Aktion von beiden Seiten.
30'

Weiser flankt

Eine Flanke von Weiser von der rechten Seite pflückt Christensen herunter.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Marc-Oliver Kempf
Marc-Oliver Kempf 32,78km/h
2.
Wilfried Kanga Aka
Wilfried Kanga Aka 31,43km/h
3.
Mitchell-Elijah Weiser
Mitchell-Elijah Weiser 31,26km/h
28'

Die Binde tut gut

Milos Veljkovic gewann seine ersten drei Zweikämpfe der Partie.
26'

Fast das 1:0!

Das muss eigentlich die Führung sein! Füllkrug legt den Ball in den Lauf von Ducksch, der rechts im Strafraum Platz hat, aber aus zwölf Metern knapp über das Tor schießt.
23'

Richter darf schießen

Nach einer Ecke fällt der Ball vor die Füße von Richter, aber der trifft ihn nicht voll und schießt daher weit über das Tor.
21'

Pieper baut auf

Amos Pieper war am häufigsten von allen Spielern am Ball (22-mal).
19'

Abschluss von Lukebakio

Lukebakio behauptet den Ball rechts vor dem Strafraum gut gegen Jung, legt ihn sich auf den starken linken Fuß und jagt ihn aus 16 Metern etwa zwei Meter über das Tor.
18'

Ballbesitz ausgeglichen

Bisher waren beide Teams etwa gleich oft am Ball.
Ballbesitz in Prozent
5248
17'

Erste Gelbe Karte

Kanga wird als erster Spieler verwarnt, weil er die Hand im Gesicht von Stark hat und weil der Ball auch noch an diese Hand springt.
17'

Gelbe Karte

yellowCard
Wilfried Kanga
Wilfried Kanga
camera-photo

Unterhaltsamer Beginn

Die Anfangsphase macht Lust auf mehr. Beide Teams haben Lust auf Offensive, beide kämpfen um den Ball. Das sieht gut aus.
11'

Richter trifft den Ball

Gute Balleroberung von Werder durch Gruev gegen Tousart, Schmid fällt daraufhin an der Strafraumkante, aber der Schiedsrichter zeigt an: Kein Foul, Richter hat den Ball getroffen.
9'

Eckball

Plattenhardt schlägt einen Eckball von der rechten Seite in den Strafraum, Füllkrug klärt per Kopf.
5'

Dickes Ding!

Auch Bremen mit der ersten große Chance: Schmid spielt den Ball scharf in den Strafraum, Rogel ist mit der Fußspitze vor dem einschussbereiten Füllkrug zur Stelle und klärt zur Ecke.
2'

Richter!

Glück für Bremen: Jovetic schießt von rechts, Pavlenka ist mit den Fingerspitzen dran. Der Ball kommt zu Richter, der von links im Strafraum ans Außennetz schießt.
1'

Erster Angriff

Lukebakio geht Richtung Strafraum, Jung und Gruev stoppen ihn gemeinsam, allerdings unfair. Hertha bekommt einen Freistoß im Mittelfeld.
1'

Anpfiff

Der Ball rollt in Bremen.
Anstoß
6:29
camera-professional-play-symbol

Bundesliga Match Facts: Leistung unter Gegnerdruck und Siegwahrscheinlichkeit

Richter für Ejuke

Bei der Hertha gibt es gegenüber dem 2:1 gegen Schalke nur eine Änderung in der Startelf - für Chidera Ejuke (Bank) beginnt Marco Richter, der zuvor in dieser Bundesliga-Saison nur am 10. Spieltag von Beginn an gespielt hatte (2:3 in Leipzig).

Bittencourt von Beginn an

Leonardo Bittencourt steht erstmals seit zwei Monaten wieder in der Bremer Startelf, zuletzt war das am 4. Spieltag beim 3:4 gegen Frankfurt am 28. August der Fall. Für ihn sitzt erstmals in dieser Saison Christian Groß nur auf der Bank (sonst immer Startelf, sofern im Kader).

Drei Änderungen bei Werder

Ole Werner ändert seine Startelf von der Partie in Freiburg auf drei Positionen, einmal gezwungenermaßen - für den rotgesperrten Kapitän Friedl rückt Niklas Stark in die erste Elf und der ebenfalls in die Startelf zurückgekehrte Milos Veljkovic übernimmt die Binde, ist erstmals in der Bundesliga von Beginn an Kapitän (letzte Saison in der 2. Bundesliga bereits vor einem Jahr einige Male).
0:12
camera-professional-play-symbol

Die Werder-Kabine ist vorbereitet

So beginnt Hertha

Christensen - Kenny, Rogel, Kempf, Plattenhardt - Lukebakio, Tousart, Serdar, Richter - Kanga, Jovetic

Die Startelf von Werder

Pavlenka - Stark, Veljkovic, Pieper - Weiser, Gruev, Jung - Schmid, Bittencourt - Füllkrug, Ducksch
0:07
camera-professional-play-symbol

Die Teams sind schon da

3:25
camera-professional-play-symbol

Historische Bundesliga: Titelkampf und Torfabrik

Und sie fehlen dem BSC

Marton Dardai (Schienbein-Entzündung), Kelian Nsona (Aufbautraining), Jessic Ngankam (Muskelverletzung)

Sie fehlen Bremen

Marco Friedl (Rot-Sperre), Jean-Manuel Mbom (Achillessehnenriss), Nicolai Rapp (Oberschenkelprobleme)

Das Schiedsrichtergespann

Tobias Reichel (SR), Arno Blos (SR-A. 1), Christian Bandurski (SR-A. 2), Florian Heft (4. Offizieller), Pascal Müller (VA), Jonas Weickenmeier (VA-A)

Das sagt Sandro Schwarz

"Die Bremer haben klare Abläufe mit und gegen den Ball, treten sehr strukturiert auf und strahlen immer wieder Torgefahr aus. Als Aufsteiger haben sie es bislang sehr gut gemacht."

Das sagt Ole Werner

"Hertha ist eine Mannschaft, die sehr gut verteidigt. Wir wissen, welche Stärken auf uns zukommen. Wir wissen auch, dass sie vorne eine hohe Geschwindigkeit aufweisen."

Gerne in Bremen zu Gast

Dodi Lukebakio war drei Mal im Weserstadion zu Gast und traf dort jedes Mal (einmal für Düsseldorf, zweimal für Hertha).

Auf der anderen Seite

Davie Selke traf bei den letzten beiden Bundesliga-Duellen beider Klubs – allerdings jeweils für Werder! Selke wurde bei Werder 2013 zum Profi und war von 2020 bis 2021 nochmal anderthalb Jahre Leihspieler in Bremen (total 67 Bundesliga-Spiele und 12 Tore für Werder).

Weiser kennt Hertha

Mitchel Weiser war von 2015 bis 2018 Herthaner (70 Bundesliga-Spiele, 5 Tore); gegen die Hertha hat er immer gewonnen (3 Spiele, 3 Siege).

Bremen wieder zurück

In der vergangenen Bundesliga-Saison spielte Hertha BSC erstmals seit Bundesliga-Gründung 1963 höherklassig als Werder Bremen! 2022/23 ist man wieder in einer Liga vereint und Aufsteiger Werder liegt seit Spieltag 1eins in der Tabelle vor der Hertha.

Konter könnten entscheiden

Hertha (4 Kontertore) gab die meisten Torschüsse nach Konterangriffen ab (16), kein Bundesliga-Team ließ mehr Torschüsse nach Konterangriffen zu als Werder (19, 4 Kontergegentore).

Viele Tore

Seine sechs Freitag-Heimspiele gegen die Hertha hat Bremen alle gewonnen und das meist deutlich: das Torverhältnis aus diesen sechs Heimsiegen lautet 21:5 Tore!

Bremen oben auf

Werder traf in 15 der letzten 16 Bundesliga-Duelle gegen die Hertha. Werder punktete in 14 der letzten 15 Bundesliga-Duelle gegen die Hertha.

Kleiner Erfolg

Hertha konnte zuletzt beim 2:1-Heimsieg gegen Schalke erstmals im Jahr 2022 ein Bundesliga-Spiel trotz Gegentor gewinnen.

Aus der Spur

Werder ist seit drei Pflichtspielen sieglos, erstmals in dieser Saison. Die Bremer und ihr Top-Torschütze Niklas Füllkrug (8 Saisontore) blieben in den letzten beiden Bundesliga-Spieltagen ohne Tor.

Herzlich willkommen zum 12. Spieltag!

Den Anfang machen am Freitagabend Bremen und Hertha. Am Samstag geht es weiter mit Bayern - Mainz, Leipzig - Leverkusen, Wolfsburg - Bochum, Stuttgart - Augsburg und dem Topspiel Frankfurt - Dortmund. Am Sonntag treffen dann Union - Gladbach, Schalke - Freiburg und Köln - Hoffenheim aufeinander. Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie SV Werder Bremen gegen Hertha BSC am 12. Spieltag der Saison 2022/23 in der Bundesliga. Viel Spaß!