Highlights

FINAL
Volkswagen Arena undefinedundefined
arrow-simple-up
R. Hartmannwhistle
undefinedundefinedVolkswagen Arena
90'
+ 4

Fazit:

Nach einer von Wolfsburg überlegen geführten ersten Hälfte passierte im zweiten Durchgang nicht mehr viel und die Partie ging fast folgerichtig mit 0:0 zu Ende. Die Wölfe werden ihren Möglichkeiten aus dem ersten Durchgang nachtrauern.
Spielende
90'
+ 3

Wechsel

sub
Lucas Tousart
Lucas Tousart
sub
Santiago Ascacíbar
Santiago Ascacíbar
90'
+ 1

Drei Minuten Nachspielzeit

Fällt noch der entscheidende Treffer?
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
undefinedundefined
1.
Maxence Lacroix
Maxence Lacroix 35,54km/h
2.
Jerome Roussillon
Jerome Roussillon 33,83km/h
3.
Lukas Klünter
Lukas Klünter 33,44km/h
undefinedundefined
87'

Wechsel

sub
Dedryck Boyata
Dedryck Boyata
sub
Jurgen Ekkelenkamp
Jurgen Ekkelenkamp
83'

Wieder über links!

Lukebakio schickt Roussillon auf links steil und der bring´t den Ball flach Richtung Vranckx, aber Darida grätscht zum Ball und klärt Richtung eigenes Tor. Schwolow macht sich lang und verhindert das Eigentor.
80'

Nmecha kommt zu spät

Der Joker jagt sofort einem langen Pass hinterher, aber Schwolow kommt weit aus seinem Kasten und ist einen Schritt schneller am Ball.
79'

Wechsel

sub
Felix Nmecha
Felix Nmecha
sub
Yannick Gerhardt
Yannick Gerhardt
78'

Wechsel

sub
Davie Selke
Davie Selke
sub
Myziane Maolida
Myziane Maolida
76'

Gute Chance für Wolfsburg

Nach einem Arnold-Freistoß legt Brooks mit dem Kopf auf Bornauw ab, aber der Innenverteidiger scheitert aus spitzem Winkel an Schwolow - wäre aber wohl wieder Abseits gewesen.
73'

Mal wieder ein Abschluss

Richter setzt sich halblinks im Strafraum gegen Bornauw durch, aber der Drehschuss ist nicht druckvoll genug und eine sichere Beute von Koen Casteels.
70'

Flanke kommt nicht an

Ekkelenkamp sucht Belfodil im Sechzehner, aber die Hereingabe ist zu weit.
66'

Guter Einsatz

Mittelstädt hätte auf links viel Raum gehabt, aber Lukebakio eilt zurück und erobert den Ball für Wolfsburg. Im zweiten Durchgang spielen beide Defensivreihen sehr diszipliniert und es gibt kaum Torchancen.
63'

Auffälliger Roussillon

Der Linksverteidiger war an drei der sechs Wolfsburger Torschüsse beteiligt und gewann starke 74 Prozent seiner Zweikämpfe - Bestwert der Partie.
63'

Wechsel

sub
Dodi Lukébakio
Dodi Lukébakio
sub
Luca Waldschmidt
Luca Waldschmidt
63'

Wechsel

sub
Aster Vranckx
Aster Vranckx
sub
Renato Steffen
Renato Steffen
60'

Waldschmidt geblockt

Stark unterläuft einen langen Ball und so läuft Waldschmidt auf Schwolow zu, bekommt den Ball aber nicht sauber kontrolliert und so kann Stark den Schuss aus sieben Metern doch noch blocken.
57'

Die nächste Gelbe Karte

Der Berliner räumt Steffen im Mittelfeld ab und wird verwarnt.
57'

Gelbe Karte

yellowCard
Lukas Klünter
Lukas Klünter
56'

Gerhardt kommt nicht heran

Baku hat rechts viel Platz und der Rechtsverteidiger sucht Gerhardt mit einem weiten Ball auf den langen Pfosten, aber der kommt einen halben Schritt zu spät.
53'

Schick gemacht

Mittelstädt spielt einen weiten Diagonalball ans rechte Sechzehnereck, wo Richter die Kugel von der Brust abtropfen lässt und dann volley abzieht. Sieht elegant aus, wird aber nicht gefährlich.
51'

Gute Chance für die Hertha!

Darida lupft den Ball halblinks Richter in den Lauf, der aus spitzem Winkel abzieht, aber die Kugel nicht sauber trifft und so deutlich links vorbeischießt.
48'

Erste Duftmarke

Klünter nutzt seine Schnelligkeit und erläuft halbrechts einen langen Ball gerade noch vor der Grundlinie und sucht sofort Ekkelenkamp, aber Brooks ist dazwischen und kann klären.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Halbzeitfazit:

Der VfL Wolfsburg ist in der ersten Hälfte die klar spielbestimmende Mannschaft, aber es fehlt die Effizienz im Abschluss - und häufig auch die Genauigkeit beim letzten Pass, denn insgesamt kamen die Wölfe nur vier Mal - ohne Abseitsposition - zum Abschluss. Die Berliner wiederum gaben bislang erst einen - harmlosen - Schuss ab. Auch die Gäste also noch mit Luft nach oben.
Halbzeit
45'
+ 1

Pause

Es bleibt beim 0:0.
42'

Schönes Ding!

Gerhardt behauptet sich im Berliner Strafraum und legt dann zurück auf Steffen, der aus 20 Metern direkt Richtung linkes Eck schlenzt, das Tor aber um einen halben Meter verfehlt. Allerdings geht im Anschluss erneut die Fahne wegen einer Abseitsposition hoch.
39'

Fünfte Gelbe für Steffen

Der Schweizer grätscht Maolida im Mittelfeld ab und fehlt damit nächste Woche in Leipzig.
39'

Gelbe Karte

yellowCard
Renato Steffen
Renato Steffen
37'

Wieder nicht drin!

Steffen schickt Baku auf der rechten Seite steil und der bedient Weghorst flach in der Mitte. Der Niederländer rutscht zum Ball und trifft aus sieben Metern nur Schwolow. Die Fahne war allerdings auch oben.
34'

Darida vertrödelt den Konter

Nach einem Wolfsburger Angriff bietet sich der Hertha die große Kontermöglichkeit. Darida und Ekkelenkamp haben eine Zwei-gegen-eins-Situation, aber Darida wartet zu lange mit dem Pass und wird dann doch noch abgelaufen. Ein sehr diskreter Vortrag der Gäste in der Offensive bislang.
30'

Gerhardt ist frei durch!

Die nächste Großchance für den VfL! Weghorst steckt halblinks stark in den Lauf von Gerhardt durch, der frei auf Schwolow zuläuft, aber am Berliner Schlussmann scheitert. Allerdings wäre es wohl auch ganz knapp Abseits gewesen.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
undefinedundefined
1.
Lukas Klünter
Lukas Klünter 33,44km/h
2.
Renato Steffen
Renato Steffen 30,79km/h
3.
Ridle Baku
Ridle Baku 30,73km/h
undefinedundefined
27'

Hertha erstmals vorne

Klünter flankt von der rechten Seite auf den kurzen Pfosten, wo sich Belfodil um Bornauw herumdreht und dann scharf in die Mitte gibt. Brooks kann vor Maolida klären.
camera-photo

Viel über links

Jerome Roussillon (l.) hat die beiden besten Chancen der Partie jeweils mit einer präzisen Flanke vorbereitet.
24'

Fast die Chance

Weghorst setzt Torunarigha in der Berliner Hälfte unter Druck. Der Innenverteidiger strauchelt, kann aber im Fallen noch zu Schwolow zurückgeben, bevor der Niederländer freie Bahn hat.
21'

Klare Sache

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
undefinedundefined
Wolfsburg schnuppert an der Führung, die nach xGoals-Werten auch verdient wäre. Hertha bislang noch ohne Torschuss.
xGoals
0
0,73
0,0
0
Tore
undefinedundefined
19'

Das nächste dicke Ding!

Wieder kommt Roussillon auf der linken Seite zur Flanke und diesmal findet der Franzose Weghorst im Zentrum. Der Torjäger schließt aus sieben Metern direkt mit links ab, aber der Schuss ist zu unplatziert. Schwolow packt sicher zu.
17'

Fast das 1:0!

Roussillon luchst Maolida in der Berliner Hälfte den Ball ab, treibt die Kugel über halblinks nach vorne und bringt den Ball dann perfekt für Waldschmidt auf den Elfmeterpunkt. Der Wolfsburger hat völlig freie Schussbahn, setzt die Kugel aber einen Meter über das Tor.
14'

Steffen!

Torunarigha unterschätzt einen langen Ball und verlängert unfreiwillig mit dem Kopf in den Lauf von Steffen, der aus halbrechter Position in den Strafraum zeiht, dann aber noch von Stark am Abschluss gehindert wird.
12'

Wolfsburg bislang deutlich überlegen

Der VfL macht das Spiel und Hertha wartet erst einmal ab. Die Gäste sind offensiv noch nicht in Erscheinung getreten.
Ballbesitzphasen in Prozent
6139
10'

Nicht ungefährlich

Arnold bringt den Freistoß in den Strafraum und der Ball rutscht durch zu Brooks, der aber zu überrascht ist und so nicht zum Abschluss kommt.
9'

Ordentliche Freistoßposition für den VfL

30 Meter vor der Grundlinie auf der linken Seite. Arnold schnappt sich den Ball...
6'

Starker Pass

Arnold zirkelt die Kugel aus dem Mittelfeld über die Herthaner Abwehr in den Lauf von Gerhardt, der die Kugel aber in vollem Lauf nicht kontrollieren kann. Er wäre sonst frei durch gewesen.
3'

Erste Offensivaktion der Wölfe

Steffen sucht Weghorst mit einem flachen Pass in den Strafraum, aber der Niederländer kann den Pass nicht kontrollieren.
Anstoß
2:37
camera-professional-play-symbol

Pass Profil als neuer Bundesliga Match Fact

0:20
camera-professional-play-symbol

Wolfsburg läuft ein

Der VfL kommt zum Erwärmen.

Kaderpremiere für Kade

Anton Kade steht erstmals im Profikader der Hertha. Der Youngster wird am kommenden Montag 18 Jahre alt und ist ein Offensivspieler, der am liebsten über die linke Seite kommt. Für Hertha spielte er in dieser Saison schon in der A-Jugend und der Regionalliga-Mannschaft, für Deutschland zuletzt in der U 19.

Berlin mit drei Änderungen

Tayfun Korkut ändert seine zuletzt gegen Köln unterlegene Elf auf drei Positionen bezüglich der Startelf. Zwei davon betreffen die Offensive, in der Jurgen Ekkelenkamp und Ishak Belfodil wieder von Beginn an dabei sind, nachdem sie am 18. Spieltag nur eingewechselt wurden bzw. ganz fehlten. Außerdem rückt Lukas Klünter hinten rechts in die Mannschaft.

Ein Wechsel beim VfL

Florian Kohfeldt nimmt gegenüber dem 0:1 in Bochum am 18. Spieltag eine Änderung in der Startelf der Wölfe vor - für Maximilian Philipp (Bank) kommt Renato Steffen von Beginn an zum Einsatz, der nun einen erneuten Anlauf auf sein erstes Saisontor nehmen kann.
0:05
camera-professional-play-symbol

Ein Blick in die Höhle der Wölfe

So sieht es in der Wolfsburger Kabine aus.

So beginnt die Hertha:

Schwolow - Klünter, Stark, Torunarigha, Mittelstädt - Darida, Ascacibar - Richter, Ekkelenkamp - Belfodil, Maolida

So startet Wolfsburg:

Casteels- Lacroix, Bornauw, Brooks - Baku, Arnold, Gerhardt, Roussillon - Steffen, Waldschmidt - Weghorst

Das Schiedsrichter-Gespann

Robert Hartmann (SR), Christian Leicher (SR-A. 1), Thomas Gorniak (SR-A. 2), Robert Schröder (4. Offizieller), Günter Perl (VA), Christian Dietz (VA-A)

Diese Berliner fehlen

Christensen (COVID-19), Björkan (Aufbautraining nach COVID-19-Infektion), Jarstein (Reha nach Knie-OP), Jovetic (Wadenverletzung), Boateng, Serdar (beide Gelbsperre)

Diese Wolfsburger werden fehlen

L. Nmecha (Knöchelverletzung), Paulo Otavio (Knieverletzung), Schlager (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), William (Knieverletzung)

Das sagt Florian Kohfeldt

"Ich wünsche mir einen Sieg, egal oder er dreckig oder wunderschön ist. Dass im Moment das Ergebnis über allem steht, ist vollkommen klar. Es geht darum, gegen Hertha eine mutige Spielweise auf dem Platz zu zeigen, trotz der aktuellen Situation."

Das sagt Tayfun Korkut

"Die Mannschaft hat diese Woche sehr gut und fokussiert trainiert. Was wir in den Köpfen drin haben ist, dass wir gut und konzentriert spielen wollen. Wir schauen uns natürlich den Gegner an, aber wir konzentrieren uns auf uns und unser Spiel. Wir wollen in Führung gehen und das Spiel auf unsere Seite ziehen."

Die mögliche Startelf der Wölfe

Casteels - Lacroix, Bornauw, Brooks - Baku, Arnold, Gerhardt, Roussillon - F. Nmecha, Steffen - Weghorst

So könnte die Hertha spielen

Schwolow - Pekarik, Stark, Torunarigha, Plattenhardt - Serdar, Ascacibar - Richter, Ekkelenkamp - Selke, Maolida

Berliner Gelb-Sünder

Nur zwei Bundesliga-Spieler müssen am 19. Spieltag eine Gelb-Sperre absitzen – zwei Herthaner! Kevin Prince Boateng und Suat Serdar sahen gegen Köln jeweils ihre 5. Gelbe Karte und sind deshalb in Wolfsburg gesperrt.

Pekarik und der VfL

Peter Pekarik absolvierte 55 Bundesliga-Spiele für Wolfsburg (kein Tor, vier Torvorlagen) und wurde mit den Wölfen 2009 Deutscher Meister.

Philipp und die Hertha

Maximilian Philipp ist gebürtiger Berliner und spielte in der Hertha-Jugend – gegen die Hertha erzielte er sein erstes Bundesliga-Tor (am 15. Februar 2015 für Freiburg in Berlin).

Brooks und die Hertha

John Anthony Brooks wechselte 2017 aus seiner Geburtsstadt Berlin zum VfL. Er spielte zehn Jahre bei der Hertha (90 Bundesliga-Spiele, sechs Tore) – gegen seinen Ex-Club verlor er noch nie (drei Siege, drei Remis).

Lukebakio und die Hertha II

Hertha gewann eins der letzten neun Bundesliga-Duelle gegen den VfL Wolfsburg, im Januar 2020 mit 2:1 in Wolfsburg. Siegtorschütze in der 90. Minute war Dodi Lukebakio!

Lukebakio und die Hertha I

Dodi Lukebakio, der von der Hertha an den VfL Wolfsburg ausgeliehen ist, erzielte sein einziges Saisontor am 2. Spieltag noch für Hertha und gegen Wolfsburg!

Anfällig in der Luft

Wolfsburg und Hertha kassierten jeweils vier Kopfballgegentore an den letzten drei Bundesliga-Spieltagen und gerieten am vergangenen Sonntag jeweils durch Kopfball-Tore nach Flanke mit 0:1 in Rückstand.

Tabellennachbarn

In der ewigen Bundesliga-Tabelle (seit 1963) liegt Wolfsburg mit 1170 Punkten auf Platz 13, direkt hinter Hertha BSC (1544 Punkte). Wobei die Berliner 468 Bundesliga-Spiele mehr absolviert haben.

Viele Niederlagen

Zehn Niederlagen nach 18 Spieltagen sind ein neuer Wolfsburger Negativwert zu diesem Saisonzeitpunkt.

Die Negativ-Serie

Der VfL Wolfsburg kassierte in der Bundesliga zuletzt sechs Niederlagen in Serie und stellte einen neuen Vereinsnegativrekord auf.
2:03
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC am 19. Spieltag der Saison 2021/22 in der Bundesliga.