Highlights

90'
+ 4

Fazit

Union hat sich diesen 2:1-Heimsieg wahrlich verdient. Mit 23 Punkten können die Eisernen in dieser Saison ohnehin zufrieden sein - diese Partie machte aber noch einmal klar, warum die Köpenicker da stehen, wo sie stehen. In der Schlussphase gab es keine Schlussoffensive der Gäste, sondern der Gastgeber zu sehen. Leipzig hatte zum Ende keine Chance mehr.
Spielende
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Konrad Laimer
Konrad Laimer 34,64km/h
2.
Joško Gvardiol
Joško Gvardiol 33,79km/h
3.
Lukas Klostermann
Lukas Klostermann 33,64km/h
86'

Zurückhaltender Auftritt

Leipzigs Spieler scheinen sich mit der Niederlage abgefunden zu haben. Von den Gästen kommt kaum noch Gegenwehr.
83'

Behrens!

Statt einer Schlussoffensive der Gäste gibt es hier ein Offensivfeuerwerk der Eisernen. Diesmal köpft der eingewechselte Behrens nach einer Ryerson-Flanke aufs Tor und zwingt Gulacsi zu einer sensationellen Parade.
83'

Abseits!

Voglsammer steht plötzlich frei vor Gulacsi, wird aber zurückgepfiffen.
81'

Haraguchi!

Ryerson steckt zu Haraguchi durch - der Japaner schiebt den Ball an Gulacsi, aber auch am Tor vorbei.
80'

Wechsel

sub
Andreas Voglsammer
Andreas Voglsammer
sub
Sheraldo Becker
Sheraldo Becker
80'

Wechsel

sub
Kevin Behrens
Kevin Behrens
sub
Taiwo Awoniyi
Taiwo Awoniyi
78'

Wechsel

sub
Brian Brobbey
Brian Brobbey
sub
Dominik Szoboszlai
Dominik Szoboszlai
74'

Union macht das gut

Die Eisernen haben Leipzig im Griff, die Führung ist weiterhin verdient. Das hat aber noch keine große Aussagekraft, denn alle drei Treffer fielen aus Situationen, die nicht unbedingt nach Torgefahr aussahen.
72'

Wechsel

sub
Genki Haraguchi
Genki Haraguchi
sub
Max Kruse
Max Kruse
70'

Wechsel

sub
Mohamed Simakan
Mohamed Simakan
sub
Lukas Klostermann
Lukas Klostermann
70'

Wechsel

sub
Kevin Kampl
Kevin Kampl
sub
Konrad Laimer
Konrad Laimer
68'

Weit vorbei

Gvardiol zieht aus der Ferne ab, verfehlt das Tor aber um ein gutes Stück.
65'

Gelb für Szoboszlai

Der Ungar führt einen Zweikampf an der Außenlinie und bringt Becker dabei mit dem Ellenbogen zu Fall.
65'

Gelbe Karte

yellowCard
Dominik Szoboszlai
Dominik Szoboszlai
64'

Wechsel

Forsberg für Henrichs - der Schwede könnte hier noch einen Nadelstich setzen.
64'

Gelbe Karte

Khedira geht gegen Nkunku mit hohem Bein in den Zweikampf. Dafür gibts Gelb.
64'

Wechsel

sub
Emil Forsberg
Emil Forsberg
sub
Benjamin Henrichs
Benjamin Henrichs
64'

Gelbe Karte

yellowCard
Rani Khedira
Rani Khedira
57'

TOR! Union führt wieder!

Da ist der erneute Führungstreffer für die Gastgeber! Ecke von der linken Seite, Kruse bringt den Ball in den Strafraum, wo Laimer den Ball leicht abfälscht und unfreiwillig für Baumgartl auflegt. Der lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt das Leder ins Tor.
57'

Timo Baumgartl

TOR!

2 : 1
Timo Baumgartl
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
88 %
56'

Chance verpufft

Kruse schickt Becker nach vorn, der sichtet Awoniyi, der wieder auf Kruse spielt. Doch ein Leipziger geht dazwischen.
50'

Wenig los

Union steht stabil, Leipzig auch - in den Angriffsreihen kommt daher nur wenig Stimmung auf.
46'

Keine Wechsel

Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Pause in Berlin, es steht 1:1. Das ist absolut verdient, auch wenn beide Tore aus dem Nichts fielen. Die Partie hatte ordentlich Schwung, Union war dabei das überlegene Team mit zwei großen Chancen.
Halbzeit
40'

Silva!

Laimer flankt von der rechten Seite vor das Tor, Silva köpft knapp über die Latte.
38'

Im Gleichschritt

Die beiden Torschützen der Partie betrieben einen ähnlichen Aufwand, um erfolgreich zu sein.
Torschüsse
2
2
Taiwo Awoniyi Christopher Nkunku
36'

Ausgeglichen

Die Ballbesitz-Statistik spricht eine klare Sprache.
Ballbesitz
5050
34'

Die nächste Chance

Wieder beweist Kruse sein feines Gespür sowie sein überragendes Ballgefühl: Er spielt einen milimetergenauen Pass auf Awoniyi, doch Gulacsi geht dazwischen, um zu klären.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Konrad Laimer
Konrad Laimer 34,64km/h
2.
Marvin Friedrich
Marvin Friedrich 33,64km/h
3.
Christopher Nkunku
Christopher Nkunku 32,90km/h
27'

Abgefangen

Kruse schicke Awoniyi über die rechte Seite. Der versucht sich mit einem Pass in die Mitte, aber das Zuspiel wird noch abgefangen, ehe es gefährlich werden kann.
camera-photo

Aus vollem Lauf

Nkunku zieht ab - kurz danach steht es 1:1.
20'

Union eiskalt

information
xGoals-Werte.AGGREGATED
Die Gäste machten aus deutlich weniger Möglichkeiten ein Tor.
xGoals-Werte
1
1,54
0,2
1
Tore
18'

Szoboszlai!

Ein Versuch des Ungarn aus der Distanz - aber diesmal ist Luthe da und lenkt den Ball übers Tor.
camera-photo

So fiel das 1:0

Awoniyi schiebt sich an seinem Bewacher vorbei und erzielt den Treffer für die Eisernen.
13'

AUSGLEICH! Nkunku trifft

Nkunku sorgt für das 1:1, doch das Tor geht auch auf die Kappe von Torhüter Luthe. Der fällt in die rechte Ecke, verschätzt aber die Flugbahn des Balles und bekommt ihn nicht zu packen. So schlägt das Leder im Netz ein - ebenfalls ein Tor aus dem Nichts.
13'

Christopher Nkunku

TOR!

1 : 1
Christopher Nkunku
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
2 %
12'

KRUSE!

Und dann sind da wieder diese Momente, in denen Union wie aus dem Nichts kommt. Kruse steht nach einem Querpass von der rechten Seite frei, schiebt den Ball aber vorbei.
12'

Es passiert wenig

Dass es in dieser Anfangsphase überhaupt einen Treffer gegeben hat, ist beachtlich. Denn bislang ist auf dem Platz wenig los.
11'

Geklärt

Die Gastgeber können die Situation bereinigen, starten direkt einen Gegenangriff. Dabei wird Awoniyi aber zurückgepfiffen.
10'

Erste Ecke

Laimer holt die erste Ecke für die Gäste raus. Vielleicht passiert ja jetzt etwas.
6'

TOOOOOR für Union!

Mit der ersten Aktion des Spiels geht Union in Führung! Baumgartl steigt nach einem Freistoß von der rechten Seite hoch und köpft den Ball an den langen Pfosten. Da rauscht Awoniyi heran und spitzelt ihn zur Führung der Eisernen ins Netz.
6'

Taiwo Awoniyi

TOR!

1 : 0
Taiwo Awoniyi
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
88 %
1'

Auf geht's

Gelingt Leipzig der Sprung auf einen Champions-League-Platz?
Anstoß
4:45
camera-professional-play-symbol

Neue Match Facts: Abschluss Effizienz und Pass Profil

Wieder Rotation

Nachdem Leipzig in das Spiel gegen Leverkusen gegenüber dem vorherigen Spiel in Brügge unverändert ging, sind nun wieder Veränderungen angesagt - vier an der Zahl, so ist beispielsweise der Keeper und Kapitän Peter Gulacsi wieder zurück, nachdem er zuletzt gegen Leverkusen fehlte.

Neue Flügelzange

Niko Gießelmann und Julian Ryerson bilden vermutlich gegen Leipzig die Flügelzange. Ryerson stand wie auch der ebenfalls neu in die Startelf gekommene Sheraldo Becker zuletzt vor vier Wochen in einem Bundesliga-Spiel in der Startelf - damals hatte es am 11. Spieltag ein 2:2 in Köln gegeben, der Norweger dabei ein Tor erzielt.

Drei Änderungen bei Union

Urs Fischer nimmt wie schon bei den letzten beiden Pflichtspielen erneut drei Änderungen in seiner Startelf vor. Die Oldie-Flügelzange bestehend aus Bastian Oczipka und Christopher Trimmel muss ebenso auf die Bank wie Genki Haraguchi.
0:11
camera-professional-play-symbol

Die Gastgeber sind da

Union Berlin ist im Stadion eingetroffen.

So spielt Leipzig

Gulacsi - Mukiele, Klostermann, Gvardiol - Henrichs, Laimer, Adams, Angelino - Szoboszlai, Nkunku - Silva

So spielt Union Berlin

Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl - Ryerson, Khedria, Gießelmann - Becker, Prömel - Awoniyi, Kruse
0:19
camera-professional-play-symbol

Ein Blick in die RB-Kabine

Es ist alles angerichtet bei den Sachsen.

Das Schiedsrichtergespann

Harm Osmers (SR), Robert Kempter (SR-A. 1), Thorben Siewer (SR-A. 2), Norbert Grudzinski (4. Offizieller), Sven Jablonski (VA), Guido Kleve (VA-A)

Das sagt Jesse Marsch

"Gegen Berlin müssen alle auf dem Platz ihre Aufgabe erfüllen. Kompakt stehen und sehr bestimmt gegen die Berliner Offensive arbeiten. Eine Stärke der Berliner sind ihre offensiven Umschaltmomente. Wir müssen versuchen, sie mit diszipliniertem Gegenpressing und einem engen Netz auf dem Platz daran zu hindern und ihnen so wenig Raum wie möglich zu geben."

Das sagt Urs Fischer

"Leipzig ist auch trotz der Ausfälle stark: Sie haben sehr viele Unterschiedsspieler in ihren Reihen. Sie sind sehr aggressiv gegen den Ball, haben ein starkes Gegenpressing. Wir werden über 90 Minuten richtig gefordert sein, das wird eine sehr schwierige Aufgabe."

Freitags läuft's für die Sachsen

Leipzigs Freitags-Bilanz ist beeindruckend, von 14 Bundesliga-Spielen wurden elf gewonnen, 3-mal wurden die Punkte geteilt, verloren hat RB an einem Freitag noch nie!

RBL liegt bei Zweikämpfen vorn

Die RBL-Spieler gewannen 1.451 Duelle – mehr als jedes andere Team. Die Union-Spieler gewannen nur 1.204 Zweikämpfe und damit die wenigsten ligaweit.

Kaderstruktur im Vergleich

Union setzte die wenigsten Legionäre ein (sieben), Leipzig die meisten (23).

Silva überholt Almeida

Andre Silva überholte am 13. Spieltag mit seinem 43. Bundesliga-Tor Landsmann Hugo Almeida und ist nun alleiniger portugiesischer Rekordtorschütze in der Bundesliga.

Heimmacht Union

Union hat von seinen letzten 23 Bundesliga-Heimspielen nur eins verloren – diese Saison gegen die Bayern (2:5).

Auswärts soll die Wende her

Leipzig konnte keines der letzten neun Auswärtsspiele in der Bundesliga gewinnen, der letzte Auswärtserfolg gelang im April in Bremen (4:1).

Leipzig hat gute Erinnerungen an 2019

Ein 0:4 gegen Leipzig am 1. Spieltag 2019/20 ist bis heute die höchste Heimniederlage von Union in der Bundesliga.

Den Negativlauf stoppen

RB Leipzig hat die letzten beiden Bundesliga-Spiele verloren, drei Bundesliga-Niederlagen am Stück kassierte Leipzig noch nie.

Nimmt RBL diesmal Zählbares mit?

Union verteidigte am 34. Spieltag 2020/21 mit einem 2:1-Heimsieg gegen Leipzig Platz sieben in der Bundesliga-Tabelle und die damit verbundene Teilnahme an den Play-Offs zur neuen Conference League.

Neuzugang 55 und 56

56 verschiedene Vereine haben seit 1963 in der Bundesliga gespielt, Union kam 2019 als 56. und bisher letzter echter Neuzugang dazu. Der 55. Bundesligist und somit vorletzte Neuzugang war 2016 RB Leipzig.
2:03
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zum 14. Spieltag der Saison 2021/22 in der Bundesliga. Der 1. FC Union Berlin und RB Leipzig eröffnen das Bundesliga-Wochenende am Freitag um 20.30 Uhr, außerdem kommt es noch zu diesen Spielen: Bayer 04 Leverkusen - SpVgg Greuther Fürth, TSG Hoffenheim - Eintracht Frankfurt, 1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg, FC Augsburg - VfL Bochum, Arminia Bielefeld - 1. FC Köln (alle am Samstag um 15.30 Uhr), Borussia Dortmund - FC Bayern München (Samstag um 18.30 Uhr), VfB Stuttgart - Hertha BSC (Sonntag um 15.30 Uhr) und Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg (Sonntag um 17.30 Uhr).