Nächstes Spiel in
00T06S43M42S

BSC

0 : 2

(0 : 1)

FINAL

VFB

Alle Spiele
2:03
vsHighlights
90'
+ 4

Fazit

Ein verdienter Sieg für den VfB Stuttgart. Die Schwaben brachten das Ergebnis souverän über die Zeit und ließen nach dem 2:0 keine Chancen mehr zu. Von der Hertha kam deutlich zu wenig. Somit feiern die Schwaben ihren zweiten Auswärtssieg in dieser Saison.
Spielende
89'

Wechsel

sub
Lilian Egloff
Lilian Egloff
sub
Gonzalo Castro
Gonzalo Castro
89'

Wechsel

sub
Marcin Kaminski
Marcin Kaminski
sub
Silas Wamangituka
Silas Wamangituka
87'

Wechsel

sub
Hamadi Al Ghaddioui
Hamadi Al Ghaddioui
sub
Saša Kalajdžic
Saša Kalajdžic
86'

Zu wenig

Lukebakio versucht es immer wieder mit Einzelaktionen, die aber alle gestoppt werden können.
79'

Gewohnte Laufstärke

Bis zu seiner Auswechslung war Darida der laufstärkste Spieler.
Gelaufene Distanz
11.3
10.4
Vladimír DaridaGonzalo Castro
78'

Wechsel

sub
Eduard Löwen
Eduard Löwen
sub
Deyovaisio Zeefuik
Deyovaisio Zeefuik
78'

Wechsel

sub
Krzysztof Piatek
Krzysztof Piatek
sub
Vladimír Darida
Vladimír Darida

Der Schuss zum 2:0

Castro erzielt gegen Berlin ein Traumtor.
74'

Gelbe Karte

yellowCard
Niklas Stark
Niklas Stark
69'

Castro erhöht auf 2:0!

Was für ein Tor des Stuttgarters, der den Treffer selbst einleitet, indem er den Ball gegen Zeefuik im linken Mittelfeld gewinnt. Die Schwaben schalten schnell um und kombinieren sich vor den Strafraum, wo Castro aus 18 Metern trocken abzieht und die Kugel im Tor versenkt!
68'

Gonzalo Castro

TOR!

0:2
Gonzalo Castro
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
4 %
MATCH FACTS powered by AWS

Schnelles Spiel

Mangala im Duell mit Mittelstädt.
66'

Wechsel

sub
Javairô Dilrosun
Javairô Dilrosun
sub
Marvin Plattenhardt
Marvin Plattenhardt
64'

Hertha abschlussfreudiger

Die Berliner gaben nach der Pause schon fast so viele Torschüsse ab (vier) wie vor der Pause (fünf).
Torschüsse
8vorbei
3aufs Tor
4vorbei
1aufs Tor
64'

Wechsel

sub
Nicolás  González
Nicolás González
sub
Tanguy Coulibaly
Tanguy Coulibaly
64'

Wechsel

sub
Mateo Klimowicz
Mateo Klimowicz
sub
Daniel Didavi
Daniel Didavi
63'

Lukebakio bringt Schwung

Seit der Belgier im Spiel ist, ist wieder Tempo in Hertha Offensive, was sich deutlich bemerkbar macht.
59'

Gefährlicher Eckball

Boyata setzt sich am Fünfer in der Luft durch und köpft die Hereingabe knapp rechts am Kasten vorbei!
57'

Ecke Stuttgart

Endo köpft Castros Flanke von der rechten Seite im Strafraum weit drüber.
54'

Das war knapp!

Kobel unterläuft ein Patzer im Spielaufbau, der Keeper kann den Fehler aber gegen Lukebakio im letzten Moment selbst beheben.
53'

Cordoba zieht ab

Der Stürmer behauptet den Ball im Strafraum mit dem Rücken zum Tor, dreht sich und schießt knapp links vorbei.
52'

Klare Unterschiede

Die Hertha ist spielerisch besser dabei, der VfB hatte dennoch die besseren Chancen.
Pässe
304
175
48'

Die Chance!

Das hätte das 2:0 sein müssen! Coulibaly bringt den Ball von links an den zweiten Pfosten, wo Kalajdzic komplett frei rechts am Tor vorbeiköpft!
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Wechsel

sub
Dodi Lukébakio
Dodi Lukébakio
sub
Mathew Leckie
Mathew Leckie
45'
+ 3

Halbzeitfazit

Es war ein umkämpfter erster Durchgang, den der VfB knapp für sich entscheiden konnte. Nach dem frühen Gegentreffer brauchten die Berliner etwas, um sich wieder reinzukämpfen. Richtige Chancen sprangen dabei aber nicht raus. Wie reagieren die Trainer in der Pause? Gleich geht's weiter!
Halbzeit
45'

Gelbe Karte

yellowCard
Daniel Didavi
Daniel Didavi
41'

Fast ein Eigentor!

Leckie flankt den Ball von rechts an den Elfmeterpunkt, wo Mangala die Kugel mit den Fußspitzen auf das eigene Tor lenkt. Kobel ist im letzten Moment mit den Fingerspitzen zur Stelle!

Umkämpftes Spiel

Die Hertha ist wieder besser im Spiel.
37'

Coulibaly wird behandelt

Der Offensivspieler bekommt einen Ball aus kurzer Distanz ins Gesicht und wird kurz behandelt.
34'

Wamangituka versucht es

Der Stuttgarter sprintet rechts an den Strafraum und schießt aus spitzem Winkel knapp drüber.
32'

Zu ungenau

Darida setzt sich über die rechte Seite durch und taucht am Strafraum auf. Der Schuss fliegt aber weit über das Tor.
31'

Starker Coulibaly

Der Stuttgarter ist auffällig über die linke Seite und gewann bisher die meisten Zweikämpfe.
Gewonnene Zweikämpfe
4
9
Matheus CunhaTanguy Coulibaly
29'

Gelbe Karte

yellowCard
Saša Kalajdžic
Saša Kalajdžic
28'

Die Hertha macht Druck

So langsam kommen die Hausherren wieder ins Spiel. Vor allem Cunha macht über die linke Seite viele Sprints und Dribblings.
22'

Berlin macht das Spiel

Die Hertha hat zwar mehr Ballbesitz, verliert die wichtigen Aktionen aber vor dem Strafraum.
Ballbesitz
6931
21'

Für Pekarik geht es nicht mehr weiter

Nach einem Lufduell mit Coulibaly kommt der Berliner unglücklich auf und muss verletzt runter.
21'

Wechsel

sub
Deyovaisio Zeefuik
Deyovaisio Zeefuik
sub
Peter Pekarík
Peter Pekarík
19'

Pekarik am Boden

Der Berliner bleibt nach einem Zweikampf liegen und deutet einen Wechsel an.
18'

Führungen helfen

Der VfB Stuttgart hat keins der letzten 21 Bundesliga-Spiele nach einer Führung verloren (17 Siege, vier Unentschieden); die letzte Niederlage trotz Führung gab es im Januar 2018 in Mainz.
17'

Kopfballsicher

Marc-Oliver Kempf erzielte vier seiner fünf Bundesliga-Tore nach ruhenden Bällen und vier seiner fünf Bundesliga-Tore per Kopf.

Frühe Führung

Kempf köpft das 1:0 für den VfB.
15'

Gelbe Karte

yellowCard
Matheus Cunha
Matheus Cunha
14'

Verunsicherung macht sich breit

Der Rückstand macht sich bemerkbar bei der Hertha. Viele Fehlpässe haben dies zur Folge.
10'

Kempf mit der Führung!

Didavi bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an den Fünfer, wo Kempf sich absetzt und die Kugel ins linke Eck wuchtet!
9'

Marc-Oliver Kempf

TOR!

0:1
Marc-Oliver Kempf
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
21 %
MATCH FACTS powered by AWS
8'

Pfosten!

Coulibaly lässt Leckie über die linke Seite stehen und bringt den Ball an den kurzen Pfosten, wo Kalajdzic ans Aluminium köpft!
5'

Plattenhardt mit der Flanke

Die Hereingabe von der rechten Seite landet bei Leckie, der das Leder am Elfmeterpunkt nicht kontrollieren kann.
3'

Erster Vorstoß

Cordoba wird mit einem langen Ball in den Strafraum geschickt, wo der Stürmer die Kugel festmacht, aber vor dem Abschluss gestellt wird.
1'

Stuttgart mit dem Anstoß

Die Schwaben spielen heute komplett in Schwarz, Hertha in blau-weißen Trikots.
Anstoß

Karazor für Anton?

Atakan Karazor steht erstmals in der Bundesliga in der Startelf und dürfte Waldemar Anton im Zentrum der Dreierkette ersetzen, diese Position spielte er auch letzte Saison oft in der Rückrunde.

Startelfdebüt für Coulibaly

Tanguy Coulibaly kommt zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz von Beginn an für den VfB Stuttgart. Bisher verzeichnete er nur fünf Einwechslungen – zwei in der 2. Bundesliga, eine im Pokal und zwei in der Bundesliga.

Labbadia mixt die Flügel neu

Zwei Änderungen bei der Hertha gegenüber der Partie in München - für Dodi Lukebakio und Deyovaisio Zeefuik rücken Mathew Leckie und Marvin Plattenhardt in die erste Elf. Beide standen in dieser Saison bislang nur im Pokalspiel in Braunschweig in der Startelf.

So beginnt der VfB Stuttgart

Kobel - Stenzel, Karazor, Kempf - Endo - Wamangituka, Mangala, Castro, Coulibaly - Didavi, Kalajdzic

Die Startelf von Hertha BSC

Schwolow - Pekarik, Boyata, Stark, Mittelstädt - Tousart - Leckie, Darida, Plattenhardt - Cunha - Cordoba
0:07

Ein Blick in die VfB-Kabine

Die Vorbereitungen laufen.

Schiedsrichter

Harm Osmers (SR), Robert Kempter (SR-A. 1), Thomas Gorniak (SR-A. 2), Alexander Sather (4. Offizieller), Benjamin Cortus (VA), Mike Pickel (VA-A)

Das sagt Bruno Labbadia

„Stuttgart hat den Schwung aus dem Aufstiegsjahr mitgenommen. Sie haben eine gute Mischung zwischen jungen und erfahren Spielern. Es wird ein hartes Stück Arbeit, was auf uns zukommt.“

Das sagt Pellegrino Matarazzo

"Berlin hat eine gute Mannschaft mit viel Qualität und Tempo in der Offensive. Sie haben gegen Bayern auch gezeigt, dass sie kompakt und strukturiert verteidigen können. Es wird entscheidend sein, welche Mannschaft sich nach der Länderspielpause schnell wieder als Einheit präsentiert. Es herrscht eine gute Stimmung im Training. Ich freue mich auf das Spiel."
3:09

Bundesliga Match Facts powered by AWS

Erhalte ganz neue Einblicke ins Spielgeschehen mit den neuen Echtzeit-Statistiken!

Qualität von der Bank

Nur bei Hertha und Stuttgart stachen die Joker in dieser Saison schon jeweils zwei Mal.

Spätstarter unter sich

Weder Hertha noch der VfB haben in dieser Saison in den ersten 30 Spielminuten getroffen. In den letzten 30 Spielminuten trafen die Berliner fünf, die Stuttgarter sogar sechs Mal - und damit am häufigsten!

Junge Wilde beim VfB

Mit einem Durchschnittsalter der eingesetzten Spieler von 24,68 Jahren stellte der VfB Stuttgart an den ersten Spieltagen das jüngste Team der Bundesliga!

Wiedersehen für zwei Transfers

Mit Matteo Guendouzi (Hertha) und Konstantinos Mavropanos (Stuttgart) haben sich beide Clubs mit Leihspielern des FC Arsenal verstärkt.

Der Erbe des Krokodils

Sasa Kalajdzic ist der erste Stuttgarter seit Sean Dundee vor 18 Jahren (2002/03), der an den ersten drei Spieltagen einer Bundesliga-Saison jeweils getroffen hat.

Klarer Heimvorteil

In den letzten sechs Aufeinandertreffen beider Clubs gewann immer die Heimmannschaft – den letzten Auswärtssieg in Berlin landete Stuttgart im September 2013.

In der Offensive läuft's

Hertha erzielte acht Tore in den ersten drei Spielen - nur in zwei Spielzeiten waren es mehr an den ersten drei Spieltagen (2000/01 und 2013/14). Hertha kassierte aber auch acht Gegentore in den ersten drei Spielen, mehr waren es nur in zwei Spielzeiten (1972/73 und 2014/15).

Hertha schwächelte zuletzt

Die Berliner haben saisonübergreifend sechs der letzten acht Bundesliga-Spiele verloren.

Labbadia gegen den Ex-Club

Bruno Labbadia war von Dezember 2010 bis August 2013 VfB-Trainer und wurde mit den Schwaben zwei Mal Zwölfter und einmal Sechster im Bundesliga-Endklassement. Nun will er gegen seinen Ex-Club gewinnen, es wäre sein 100. Sieg als Bundesliga-Trainer (im 258. Bundesliga-Spiel als Coach).

Guter VfB-Start

Stuttgart hat nach drei Spieltagen vier Punkte auf dem Konto, so gut waren die Schwaben in der Bundesliga zuletzt in der Saison 2011/12 unter Bruno Labbadia aus den Startlöchern gekommen.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Hertha BSC gegen VfB Stuttgart am 4. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.