Nächstes Spiel in
00T22S00M37S

WOB

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

FCA

Alle Spiele
2:03
vsHighlights
90'

Fazit

Wolfsburg und Augsburg spielen in einer umkämpften Partie 0:0. Der VfL hat die größeren Chancen, nutzt diese aber nicht. Ein entscheidender Faktor ist Gikiewicz, der viele VfL-Schüsse stark abwehrt. Der FCA hätte mit etwas Glück aber auch mindestens einen Treffer erzielen können. Beim Tor von Brekalo haben sie Glück, dass Weghorst zuvor im Abseits steht. Unter dem Strich ist der Punkt für die Niedersachsen vielleicht etwas zu wenig.
Spielende
90'
+ 4

Gelbe Karte

yellowCard
Jeffrey Gouweleeuw
Jeffrey Gouweleeuw
90'
+ 3

Und noch mal Ecke

Die Niedersachsen bekommen noch einen Eckball.
90'
+ 2

Fast das 1:0

Gerhardt befördert einen Eckball per Kopf an den zweiten Pfosten, Finnbogason entschärft den Ball über die Latte. Knappe Geschichte!
90'
+ 1

Fünf Minuten Nachspielzeit

Zwayer gibt fünf Minuten oben drauf. Was geht hier noch in der Volkswagen-Arena?
90'

Wechsel

sub
Reece Oxford
Reece Oxford
sub
Carlos Gruezo
Carlos Gruezo
89'

Schlussphase

Gelingt den Hausherren noch der Lucky Punch? Erst mal bekommt der FCA noch einen Standard.
87'

Noch mal Ecke

Jetzt kommt der VfL noch mal!
86'

Brooks mit Wucht

Arnold bringt den Freistoß rein, der FCA klärt den Ball in die Mitte. Brooks nimmt den zweiten Ball direkt, von Gouweleeuws Rücken wird der Ball geklärt.
82'

Torschuss Finnbogason

Der erste Schuss, der auch aufs Tor der Wölfe kam und den Casteels somit parieren musste.
82'

Finnbogason mit der Großchance

Im Mittelfeld verliert Guilavogui den Ball, Jensen macht das Spiel schnell. Im Strafraum bedient er Finnbogason, der Brooks schlecht aussehen lässt. Mit links zieht er aus 9 Metern ab. Casteels pariert stark.
81'

Erstaunlich

Die Passstatistik spricht eindeutig für den VfL. Bislang führt das nur nicht zu einem Führungstor.
Pässe
539
291
80'

Ginczek ungenau

Der FCA ist hinten unsortiert. Brekalo spielt den Ball schnell gegen zwei ins Zentrum zu Ginczek. Der sieht links Arnold einlaufen, spielt aber ins Seitenaus.
79'

Gerhardt nutzt den Fehler von Framberger nicht

Framberger spielt im Sechzehner einen fatalen Fehlpass ins Zentrum, wo Gerhardt den Ball direkt aufs Tor schießt. Rechts am Pfosten vorbei rollt der Ball ins Aus.

Roussillon machte einen guten Job

Eigentlich spielt Roussillon hinten links. Heute macht er bis zu seiner Auswechslung als Rechtsverteidiger einen mehr als ordentlichen Job.
76'

Baku direkt mitten drin

Der neue Rechtsverteidiger des VfL wird mehrfach in Szene gesetzt, seine Flanken sollen die Spitzen nun füttern.
74'

FCA wird aktiver

Die Gäste laufen derzeit früher an, kommen dem gegnerischen Strafraum etwas näher.
72'

Ein Neuzugang kommt rein

Für Roussillon kommt Baku, der von Mainz verpflichtet wurde. Zudem soll Ginczek die Offensive beleben.
72'

Wechsel

sub
Tobias Strobl
Tobias Strobl
sub
Rani Khedira
Rani Khedira
72'

Wechsel

sub
Daniel Ginczek
Daniel Ginczek
sub
Admir Mehmedi
Admir Mehmedi
72'

Wechsel

sub
Ridle Baku
Ridle Baku
sub
Jérôme Roussillon
Jérôme Roussillon
69'

Wolfsburg zu umständlich

Brekalo kommt knapp vor dem Sechzehner an den Ball, kann sich nicht entscheiden, ob er mit rechts oder links draufhalten soll. Der FCA formiert sich, blockt den Ball. Im Anschluss missglückt eine Flanke von Roussillon ins Aus.
68'

Nur Wolfsburg

Wolfsburg dominiert die 2. Hälfte klar. 4:0 Torschüsse, 71 Prozent der Ballbesitzphasen, 58 Prozent gewonnene Zweikämpfe
67'

Schön gespielt

Roussillon setzt rechts außen Weghorst in Szene, der marschiert zwei, drei Meter, hält den Kopf oben. Im Rückraum bedient er Brekalo, der direkt draufschießt. Gikiewicz geht runter, hält den Ball fest.

Caligiuri ist eng dran

Der Neuzugang vom FC Schalke 04 bewacht Schlager eng.
64'

FCA ohne Torchance in Halbzeit zwei

In der zweiten Hälfte ist der FCA noch ohne nennenswerte Chance. Sie warten eher ab, agieren etwas passiv.
63'

Wechsel

sub
Yannick Gerhardt
Yannick Gerhardt
sub
Xaver Schlager
Xaver Schlager
60'

Brooks köpft ihn raus

Caligiuri bringt einen Freistoß unmittelbar rechts neben dem Sechzehner ins Zentrum, Brooks köpft den Ball raus. Hinter ihm steht Vargas zum Kopfball bereit.
59'

VfL holt viele Ecken raus

Hinsichtlich des Eckenverhältnisses ist der VfL vorne.
Ecken
6
1
57'

Drei Wechsel

Metaxas bringt drei frische Offensivkräfte mit Finnbogason, Jensen und Vargas.
57'

Wechsel

sub
Alfreð Finnbogason
Alfreð Finnbogason
sub
Florian Niederlechner
Florian Niederlechner
57'

Wechsel

sub
Fredrik Jensen
Fredrik Jensen
sub
Michael Gregoritsch
Michael Gregoritsch
57'

Wechsel

sub
Ruben Vargas
Ruben Vargas
sub
André Hahn
André Hahn
53'

Mehmedi muss das 1:0 machen

Iago unterschätzt den rechten Fuß von Roussillon, der klasse in den Rückraum zum Schweizer Mehmedi spielt. Der nimmt den Ball direkt, Gikiewicz reagiert klasse und pariert. Zu zentral auf den FCA-Kasten.
51'

Brekalo bittet Framberger zum Tanz

Der Kroate vernascht Framberger links im Sechzehner, holt so einen Eckball raus, der allerdings zu nichts führt.
48'

Schlager geblockt

Der VfL führt eine kurze Ecke kurz aus, Brekalo bringt den Ball rein zu Weghorst, der noch mal rüberköpft zu Brooks. Dieser bedient noch mal Schlager an der Strafraumgrenze. Der Österreicher wird beim Schuss geblockt.
Beginn zweite Hälfte
45'

Halbzeit-Fazit

Bis zur 30 Minute ist es ein äußerst unterhaltsames Spiel zwischen Wolfsburg und Augsburg. Es ist ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der VfL hat vielleicht die etwas größeren Möglichkeiten, trifft auch per Distanzschuss von Brekalo. Zwayer nimmt nach Rücksprache mit dem Videoassistenten das Tor zurück, weil Weghorst zuvor im Abseits steht. Direkt nach dem Anpfiff hätte Weghorst schon netzen können, Schlager hat das 1:0 ebenfalls auf dem Fuß. Der FCA kommt mit Gregoritsch und Niederlechner zweimal sehr gefährlich vor den Kasten des VfL.
Halbzeit
45'
+ 1

Brekalos Weitschüsse sollte man verhindern

Nur die im Abseits stehende Hacke von Wout Weghorst verhinderte das nächste Weitschusstor von Josip Brekalo. Er erzielte seine letzten vier Bundesliga-Tore aus der Ferne, darunter in Freiburg das bislang einzige Bundesliga-Distanztor der Wölfe in dieser Saison.
45'
+ 1

Eine Minute oben drauf

Zwayer lässt eine Minute nachspielen.
45'

Abseits Mehmedi

Arnold haut den Ball direkt drauf, Mehmedi steht dabei im Abseits.
44'

Arnold bekommt den Freistoß

Gouweleeuw kommt einen Schritt zu spät, foult Arnold am linken Fuß. 30 Meter vor dem Tor gibt es Freistoß für den VfL aus zentraler Position.
42'

Augsburg kompakt

Teilweise mit einer Fünferkette verteidigen die Augsburger das eigene Tor. Wolfsburg fehlen aktuell die Lücken.

Brekalo netzt

Das vermeintliche 1:0 für die Niedersachsen. Brekalos Tor wurde zurückgenommen.
38'

Roussillon tankt sich durch

Mehmedi spielt auf rechts zu Roussillon, der mit seinem starken linken Fuß in den Sechzehner vordringen will. Der FCA stoppt ihn an der Strafraumgrenze.
36'

Deutlich mehr Pässe aufseiten des VfL

Die Wölfe haben etwas mehr Ballbesitz, spielen insgesamt mehr Pässe.
Pässe
230
181
35'

Guilavogui aus der Distanz

Der VfL spielt sich auf halblinks gut durch, Otavio steckt durch auf Brekalo, der noch mal auf Guilavogui ablegt. Dieser verzieht per Vollspann übers Tor.

Brekalo wird von Gregoritsch gejagt

Der Kroate trifft zwar zum 1:0, das Tor wird aber zurückgenommen.
31'

Offenes Spiel

Bisher geht es hier Rauf und Runter. Beide Teams haben ihre Torchancen, viel geht über die Außenbahnen.
27'

Der Treffer zählt nicht!

Kein Tor von Brekalo, weil Weghorst zuvor im Abseits steht, bevor er auf der linken Außenbahn den Kroaten bediente. Das Tor wird durch den Videoassistenten zurückgenommen.
26'

Brekalo macht's besser - 1:0 VfL?

Und schon wieder geht es über links. Brekalo zieht nach innen, der FCA ist mit Framberger und Khedira vieeel zu passiv. Brekalo schießt unten links ins Tor. Der Videoassistent schaltet sich aber ein. Wohlmöglich steht Weghorst zuvor im Abseits.
26'
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
25'

Augsburg bissig

Augsburg gewann 63 % der Zweikämpfe
24'

Schlager macht's nicht

Wieder geht es beim VfL über links. Arnold flankt gut in den Rückraum auf Schlager, der den Ball mit links direkt nimmt, aber nicht sonderlich gut erwischt. Gikiewicz wäre auf der Linie zur Stelle gewesen, Iago ist es auch, befördert den Ball aus der Gefahrenzone.
23'

Caligiuri verzieht

Der Deutsch-Italiener bekommt auf halblinks den Ball, zieht noch mal in die Mitte, schließt dann ab. Sein Abschluss ist viel zu hoch.
23'

Augsburg aggressiv

Die Fuggerstädter gewinnen mehr Duelle als die Hausherren.
Gewonnene Zweikämpfe
27
42
21'

Niederlechner vorbei!

Niederlechner bekommt einen Ball in die Spitze von Framberger. Der Stürmer umkurvt Casteels, der aber nicht richtig zu Boden gehen will und dadurch den Abschluss erschwert. Auf der Linie steht Roussillon parat. Niederlechner probiert es aus spitzem Winkel. Der Ball rollt links am Pfosten vorbei. Da ist mehr drin.
18'

VfL viel über die Außen

Die Wölfe kommen viel über die Außen. Besonders über links geht bislang einiges.
15'

Uduokhai klärt

Otavio hat auf links viel Platz, flankt scharf flach rein, Uduokhai muss reingrätschen. Ecke.
14'

Wolfsburg reklamiert Foul

Arnold spielt durch die Mitte an die Strafraumgrenze zu Weghorst, der will den Doppelpass spielen. Arnold kommt zu Fall, es ist aber wohl kein Foul des FCA.
11'

Wieder Gregoritsch!

Schlager gibt den Ball im Mittelfeld her, Iago macht über links Tempo, bedient im Zentrum Gregoritsch. Der trifft nur das Außennetz.
9'

Gregoritsch im Aus

Gute Dreiecksbildung des FCA mit Iago, Caligiuri und Gregoritsch, der gut freigespielt wird. Der Mittelstürmer tankt sich links durch, der letzte Kontakt vor der Flanke ist unsauber. Aus und Abstoß für die Wölfe.
6'

Weghorst!

Erste Großchance für den VfL. Otavio flankt von links rein, Weghorst nimmt den Ball, der vorher auftippt, direkt. Gikiewicz pariert!
4'

Iago haut den Ball lang und weit

Iago will mit einem langen Ball das Spiel schnell machen, Otavio köpft ihn zurück ins Mittelfeld.
1'

Los geht's

Anpfiff in Wolfsburg. Augsburg hat den Ball.
Anstoß
3:09

Bundesliga Match Facts powered by AWS

Erhalte ganz neue Einblicke ins Spielgeschehen mit den neuen Echtzeit-Statistiken!

Wieder einige Startelfwechsel bei den Wölfen

Im Vergleich zum Spiel in der Europa-League-Qualifikation wechselt Oliver Glasner nur zwei Mal in der Startelf. Nach 2 verpassten Pflichtspielen kehrt Koen Casteels zurück in den Kasten der Wolfsburger, zudem beginnt John Anthony Brooks für Renato Steffen, der positiv auf Covid-19 getestet wurde. Im Vergleich zum letzten Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg sind es sogar 6 Wechsel in der Anfangsformation.

FCA unverändert

Der FCA verändert die gegen den BVB so erfolgreiche Startelf (2:0-Erfolg) vom 2. Spieltag nicht.

Heiko Herrlich fehlt erneut gegen die Wölfe

Heiko Herrlich hat einen Pneumothorax erlitten und fehlt wie schon beim letzten Bundesliga-Spiel gegen Wolfsburg (Endstand 1:2 aus Augsburger Sicht) auf der Augsburger Bank. Am 16. Mai 2020 hätte Herrlich beim Bundesliga-Re-Start gegen den VfL seine FCA-Premiere feiern sollen, fehlte aber, da er gegen die Quarantäne-Regeln verstoßen hatte. Heute vertritt ihn Co-Trainer Iraklis Metaxas.
0:14

Und hier rollt gleich der Ball

0:16

Augsburger Ankunft

Der FCA-Tross ist gut am Wolfsburger Stadion angekommen.

Augsburgs Startelf

Gikiewicz - Iago, Uduokhai, Gouweleeuw, Framberger - Caligiuri, Gruezo, Khedira, Hahn - Niederlechner, Gregoritsch

Wolfsburgs Startelf

Casteels - Paulo Otavio, Brooks, Lacroix, Roussillon - Arnold, Guilavogui - Brekalo, Schlager, Mehmedi - Weghorst

Die Schiedsrichter

Felix Zwayer (SR), Thorsten Schiffner (SR-A. 1), Marco Achmüller (SR-A. 2), Dr. Martin Thomsen (4. Offizieller), Tobias Welz (VA), Michael Emmer (VA-A)

Augsburg muss auf Herrlich verzichten

Augsburgs Trainer Heiko Herrlich wird beim Spiel in Wolfsburg nicht auf der Bank sitzen können. Manager Stefan Reuter erklärt: "Heiko hat einen Pneumothorax erlitten und kann daher leider das Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg nicht antreten. Es ist nicht dramatisch, aber schon so, dass Heiko behandelt werden muss. Er muss sich in stationäre Behandlung begeben!"

Das sagt Oliver Glasner

"Wir haben den Einzug in die Europa League leider nicht geschafft. Jetzt geht es darum, den Blick nach vorne zu richten und unsere Lehren daraus zu ziehen. Der FC Augsburg wird sicher mit Selbstvertrauen anreisen. Aber unser Fokus richtet sich auf unser Spiel. Es geht darum, die Köpfe aufzurichten und vor der Länderspielpause nochmal alles rauszuhauen."

Diese Spieler fehlen

WOB: Joao Victor (Adduktorenprobleme), Kevin Mbabu (Bandverletzung im Knie), Marin Pongracic (Pfeiffersches Drüsenfieber), William (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) / FCA: Jan Moravek (Muskelverletzung)

Uduokhai kennt Wolfsburg

Felix Uduokhai erzielte gegen Borussia Dortmund das erste FCA-Tor – für ihn war es der zweite Bundesliga-Treffer, den ersten hatte er als Wolfsburger geköpft (im Oktober 2017 gegen Hoffenheim).

Vorsicht vor Caligiuri

Gegen den BVB erzielte Caligiuri so viele Bundesliga-Treffer wie gegen kein anderes Team (sechs, zuletzt einen zum 2:0-Endstand), direkt dahinter folgt in seinem persönlichen Ranking aber bereits der Ex-Klub VfL Wolfsburg (fünf Tore gegen die Niedersachsen).

Auswärtsstark unter Herrlich

Der FCA verlor unter Heiko Herrlich nur eines der fünf Bundesliga-Gastspiele (in der Vorsaison beim 0:2 bei Hertha BSC).

Heimschwäche

Der VfL Wolfsburg gewann nur eines der letzten zehn Bundesliga-Heimspiele (im Februar beim 4:0 gegen Mainz).

Lauffreudige Augsburger

Die große Stärke des FCA in den ersten Spielen war die enorme Laufbereitschaft: Die Augsburger legten pro Partie im Schnitt 123,8 Kilometer zurück und damit am meisten von allen Teams.

Effektive Fuggerstädter

Die Bilanz der Torschüsse lautet nach den ersten zwei Spieltagen aus Sicht des FCA 15:30 – die Augsburger waren also sehr effektiv.

Noch ein Novum

Am Sonntag zog dann Hoffenheim vorbei, nach dem abgeschlossenen Spieltag sind die Augsburger also auf Platz 2 zu finden – auch das gab es zuvor noch nie.

Erstmals Spitzenreiter

Durch das 2:0 gegen Borussia Dortmund am letzten Samstag übernahm der FC Augsburg vorübergehend die Tabellenführung, stand damit erstmals überhaupt in der Bundesliga ganz oben.

Augsburg historisch gut

In seinem zehnten Bundesliga-Jahr gewann der FC Augsburg erstmals die ersten beiden Partien einer Spielzeit.

Erstmals mit zwei Remis

Der VfL Wolfsburg ist erstmals seit 14 Jahren wieder mit 2 Unentschieden in eine Bundesliga-Saison gestartet.

So lief das letzte Spiel

Renato Steffen traf zunächst für die Wölfe in der 43. Minute. In der 54. Minute glich der FCA durch einen Treffer von Tin Jedvaj zwar aus, doch in der Nachspielzeit sorgte Daniel Ginczek (90.+1) für den Augsburger K.o.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie VfL Wolfsburg gegen FC Augsburg am 3. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.