Nächstes Spiel in
01T21S01M58S

RBL

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

TSG

Alle Spiele
2:03
vsHighlights
90'
+ 8

Fazit

Leipzig hatte mehr vom Spiel (60 % der Spielanteile) und auch mehr Chancen (14:5 Torschüsse, Gulacsi musste keinen Ball parieren), doch verdienten sich die Gäste durch eine disziplinierte Defensivleistung den Punkt. Gewinner des Spiels war der FC Bayern München.
Spielende
90'
+ 6

Poulsen trifft - das Tor zählt nicht!

Poulsen steigt nach einem Eckstoß von Halstenberg am höchsten und köpft rechts ein! Der Lucky Punch für RBL? Das Tor wird gecheckt: Poulsen köpft sich an den Ellbogen, wodurch Gräfe das Tor zurücknehmen muss.
90'
+ 5
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungHandspiel bei Torerzielung?
EntscheidungKein Tor
90'
+ 1

Drei Minuten oben drauf

Gräfe lässt drei Minuten nachspielen.
90'
+ 1

Wechsel

sub
Sargis Adamyan
Sargis Adamyan
sub
Andrej Kramaric
Andrej Kramaric
90'
+ 1

Nagelsmann gegen den Ex-Verein

Gibt Nagelsmann erstmals Punkte gegen seinen Ex-Klub ab? Die drei Duelle zuvor hatte er alle gewonnen.
89'

Kramaric bleibt hängen

Plötzlich ist Kramaric auf halblinks frei durch, braucht aber zu lange bei der Ballmitnahme. Die Roten Bullen eilen zurück und können die Kroaten rechtzeitig vor dem Strafraum stoppen.
86'

Sessegnon flankt ins Nichts

Die Flanke des Engländers findet keinen Abnehmer, weil sie viel zu hoch und unplatziert gespielt ist.
84'

Zu ungefährlich

Sabitzer entscheidet sich uneigennützig für das Zuspiel zu Haidara, der ungefährlich flach in die Arme von Baumann flankt.

Sabitzer zieht ab

Der Österreicher versucht es aus der Ferne mit einem Vollspannschuss.
80'

Freistoß RBL

Nach einem taktischen Foul von Baumgartner bekommt RBL einen Freistoß aus zentraler Position. Halstenberg probiert es direkt per Flachschuss, der beim ersten Hoffenheimer hängen bleibt.
79'

Gelbe Karte

yellowCard
Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner
78'

Wechsel

sub
Marcel Halstenberg
Marcel Halstenberg
sub
Ibrahima Konaté
Ibrahima Konaté
76'

Ihlas Bebou köpft

Bebou kommt nach der Kaderabek-Flanke einen Schritt schneller als Konate an den Ball und köpft aus relativ spitzem Winkel über das Tor.
73'

Sörloth drüber

Nkunku köpft in die Mitte zu Forsberg, der Schwede legt ebenfalls per Kopf ab zu Sörloth. Dem Norweger rutscht der Ball über den schwächeren rechten Schlappen - weit drüber!
72'

Wechsel

sub
Yussuf Poulsen
Yussuf Poulsen
sub
Emil Forsberg
Emil Forsberg
72'

Hoffnung auf Tore

2 Heimspiele hintereinander blieb RB Leipzig unter Nagelsmann noch nie ohne eigenes Tor. Das könnte sich nach der 0:1-Niederlage im letzten Heimspiel gegen Bayern heute ändern.
71'

Gräfes Pfeife wird beansprucht

Schiedsrichter Gräfe muss bislang 20 Fouls abpfeifen.
Begangene Fouls
11
9
70'

Posch köpft auf Sörloths Brust

Die Ecke von der rechten Seite kann der Österreicher nur auf die obere Brust von Sörloth köpfen. Keine Gefahr.
69'

Ecke TSG

Gacinovic kann aus zentraler Position zu wenig Druck hinter den Ball bringen, die Gäste bekommen aber eine Ecke, weil noch ein RBL-Bein dran ist.
65'

Knappe Geschichte

Sabitzer nimmt den Ball gegen Gacinovic glänzend mit der Hacke an und hat dadurch genügend Zeit, um sich zentral vor dem Sechzehner eine Ecke auszusuchen. Er visiert die rechte untere Ecke an, zielt aber knapp neben den rechten Pfosten.
65'

Leipzig drückt

Nach der Pause 3:0 Torschüsse für RB, darunter waren zwei dicke Chancen. Hoffenheim gab den letzten von nur zwei Abschlüssen in Minute 27 ab.
64'

Hoeneß wechselt defensiv

Mit Nordtveit kommt ein eher defensiv denkender Spieler aufs Feld, für ihn geht Skov runter. Leipzig hingegen wechselt mit Sörloth einen Mittelstürmer für Olmo ein.
62'

Wechsel

sub
Alexander Sørloth
Alexander Sørloth
sub
Dani Olmo
Dani Olmo
62'

Wechsel

sub
Håvard Nordtveit
Håvard Nordtveit
sub
Robert Skov
Robert Skov
61'

Riesenchance für Leipzig!

Leipzig kann auf halblinks mal durchbrechen, Forsberg flankt links kurz vor der Grundlinie auf den zweiten Pfosten zu Adams. Der köpft im Rücken von Sessegnon ganz knapp rechts am Tor vorbei!
59'

Der erste Schuss aufs Tor

Nkunku ist derjenige, der zum ersten Mal in diesem Spiel einen Schuss auf den gegnerischen Kasten abgibt. Bei diesem mangelt es an Präzision, sodass Baumann den Schuss aus elf Metern abwehren kann.

Hoffenheims Torhüter Baumann

Der Keeper der Sinsheimer zeigt eine zwei an.
57'

Grillitsch muss runter

Für den zentralen Mittelfeldmann der Kraichgauer geht es nicht weiter. Gacinovic ersetzt ihn.
56'

Wechsel

sub
Mijat Gacinovic
Mijat Gacinovic
sub
Florian Grillitsch
Florian Grillitsch
53'

Nkunku im Abseits - Behandlungspause bei Grillitsch

Grillitsch liegt nach einem Zweikampf mit Olmo auf der linken Hoffenheimer Seite am Boden, Leipzig spielt zunächst weiter und verlagert auf die linke Seite. Dort spielt Sabitzer einen Pass zu Nkunku, der aber im Abseits steht. Grillitsch scheint die linke Schulter Probleme zu bereiten. Er muss behandelt werden.
50'

Kaderabek im Abseits

Der Tscheche bekommt auf der rechten Außenbahn einen Ball von Kramaric aus kurzer Distanz, wird dann aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.
46'

Posch sieht Gelb

Nach einem hohen Ball von Upamecano reißt Posch Nkunku zu Boden und unterbindet damit das Umschaltspiel der Leipziger. Gräfe zeigt ihm zurecht Gelb wegen taktischen Fouls.
46'

Gelbe Karte

yellowCard
Stefan Posch
Stefan Posch
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
Kevin Kampl
Kevin Kampl
sub
Angeliño
Angeliño
45'
+ 2

Wechsel

sub
Amadou Haidara
Amadou Haidara
sub
Nordi Mukiele
Nordi Mukiele
45'
+ 2

Wechsel

sub
Ihlas Bebou
Ihlas Bebou
sub
Georginio Rutter
Georginio Rutter
45'
+ 2

Halbzeit-Fazit

Eine ereignisarme erste Hälfte geht zu Ende. Zwischen Leipzig und Hoffenheim steht es völlig zurecht 0:0. Beide Mannschaften neutralisierten sich, Hoffenheim agierte defensiv auf hohem Niveau und ließ so kaum hochkarätige Chancen zu (einen Ball musste Baumann nicht parieren). RB ist zwar spielbestimmend (59 % Spielanteile) und hat mehr Abschlüsse (5:2), noch fehlt gegen das Bollwerk aber die zündende Idee.
Halbzeit

Forsberg im Zweikampf mit Samassekou

Der Schwede versucht, sich den Hoffenheimer Mittelfeldspieler vom Leib zu halten.
43'

Starke Außenverteidiger

Sessegnon und Kaderabek gewannen jeweils über 80 % der Zweikämpfe, sie ersticken die vielen RB-Angriffe über Außen.
42'

Gut abgelegt von Forsberg

Angelino spielt den Schweden halbhoch an, dessen Ablage mit der Brust zu Sabitzer, nimmt der Österreicher direkt - weit vorbei!
40'

Nach wie vor kein Schuss aufs Tor

Zwischen Leipzig und Hoffenheim gibt es bisher nicht einen einzigen Schuss auf den Kasten. Insgesamt gibt es viel zu wenig Strafraumszenen.
Torversuche
4neben das Tor
0auf das Tor
2neben das Tor
0auf das Tor
38'

Hoffenheim lässt Leipzig nicht zur Entfaltung kommen

Die Sinsheimer machen ihren Job defensiv sehr ordentlich. Leipzig mangelt es an Ideen, weshalb sie es oft mit hohen Bällen versuchen, die aber von den Gästen abgefangen werden.
34'

Mukiele im Abseits

Upamecano will das Tempo mit einem Flugball zu Mukiele verschärfen, doch der steht auf der rechten Außenbahn im Abseits.
33'

Nkunku kommt zu spät

Olmo bringt die Flanke unmittelbar vor der Grundlinie in die Mitte, wo Kaderabek gerade so vor dem nachrückenden Nkunku klären kann.

Sabitzer löst sich von Samassekou

Der Österreicher löst sich vom Malier, gerät dabei fast ins Straucheln.
31'

Grillitsch zu Kaderabek

Der Tscheche kann einen Flachpass von Grillitsch gerade noch so vor der Grundlinie in den Fünfer flanken. Dort steht Gulacsi und nimmt die Kugel dankbar entgegen.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

i
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Georginio Rutter
Georginio Rutter33.72km/h
2.
Ibrahima Konaté
Ibrahima Konaté33.57km/h
3.
Nordi Mukiele
Nordi Mukiele33.10km/h
27'

Gefährlich!

Kramaric legt Skov einen kurz ausgeführten Freistoß zurecht, sodass der Däne den Ball von halbrechts scharf in Richtung des linken Pfostens drehen kann. Dort kommt Baumgartner einen Ticken zu spät.
26'

Kaderabeks Flanke ohne Druck

Der Hoffenheimer Rechtsverteidiger will Skov rechts im Sechzehner bedienen, spielt dabei aber eine viel zu harmlose Flanke. Diese fängt Sabitzer problemlos ab. Viel passiert derzeit nicht zwischen Leipzig und Hoffenheim.
24'

Leichtes Foul von Skov

Beim Versuch in die Sturmspitze zu spielen, blockt Skov Nkunku weg. Das pfeift Gräfe ab. Freistoß Leipzig.
22'

Hohes Passniveau

Beide Teams haben in dieser Anfangsphase eine Passquote von über 90 %, RB ist wie erwartet spielbestimmend (62 % der Spielanteile). Noch stehen beide Teams defensiv stark und so gab es noch keine großen Chancen.
20'

Kaderabek bleibt cool

Über rechts brechen die Leipziger über Mukiele durch, der Franzose spielt einen abgefälschten Ball ins Zentrum zu Forsberg. Der sieht auf links Angelino, der auf den hinterlaufenden Nkunku ablegt. Kaderabek stellt sich Nkunku in den Weg und blockt den Schuss.

Nkunku vor Samassekou

Der Leipziger enteilt Samassekou.
13'

Leipzig mit Oberwasser

Die Sachsen haben mehr vom Spiel.
Ballbesitz
6337
11'

Konzentriertes Verteidigen

Die Gäste verteidigen das vor dem Sechzehner hochkonzentriert.
8'

Orban zu lässig gegen Kramaric

Orban will sich im Rückwärtsgang gegen Kramaric vorbeischieben, verliert dabei gegen den Kroaten den Ball. Danach geht Adams in den Luftkampf mit Baumgartner. Der Hoffenheimer hat Schmerzen am unteren Rücken. Ein Elfmeter ist das jedoch nicht. Das sieht auch Gräfe so.
5'

Ruhiger Aufbau

Die Leipziger bauen behutsam auf, Hoffenheim versucht die Hausherren zu pressen.
1'

Anpfiff

Direkt gibt es mal einen Freistoß für die Roten Bullen nach dem Foul von Samassekou an Forsberg.
Anstoß
0:55

Most Pressed Player

Diese Spieler werden unter Druck gesetzt
0:14

Aufwärmen beim Gastgeber

Auch die Mannschaft von RB Leipzig macht sich bereit für den Anpfiff.

Junge TSG

Im Schnitt sind die Spieler der TSG-Startelf 24,7 Jahre alt, Hoffenheim beginnt damit mit der jüngsten Mannschaft seit über zwei Jahren (Anfang Februar 2019 war sie bei einem 1:1 gegen Düsseldorf letztmals jünger).

Baumann der Exot

Auch bei Hoffenheim setzt man auf die Klasse der Legionäre, 10 der Starter sind nicht für Deutschland spielberechtigt. Beim Anpfiff gibt es also auf beiden Seiten nur einen Spieler zu sehen, der für Löw und die EM in Frage käme und das ist TSG-Keeper Baumann.

Vier Änderungen bei RB

Trotz des 3:1-Sieges in Bremen nimmt Coach Julian Nagelsmann 4 Änderungen der Startelf vor, überraschend sitzt auch Alexander Sörloth auf der Bank, der gegen Werder noch doppelt getroffen hatte.
0:19

Die TSG macht sich bereit

Die Hoffenheimer starten ihr Aufwärmprogramm.

Jubiläum

Erstmals seit dem 22. Spieltag, also seit fast 2 Monaten, kommt Angelino wieder für RB zum Einsatz und bestreitet heute sein 50. Pflichtspiel für die Sachsen.

Die Hoffenheimer Startelf

Baumann - Kaderabek, Posch, Richards, Sessegnon - Samassekou, Grillitsch, Baumgartner - Kramaric, Rutter, Skov

Die Leipziger Startelf

Gulacsi - Orban, Konate, Upamecano - Mukiele, Adams, Sabitzer, Angelino - Nkunku, Olmo - Forsberg

Das Schiedsrichtergespann

Manuel Gräfe (SR), Robert Kempter (SR-A. 1), Markus Sinn (SR-A. 2), Lasse Koslowski (4. Offizieller), Martin Petersen (VA), Robert Wessel (VA-A)

Diese Spieler fehlen bei Hoffenheim

Bicakcic (Aufbautraining), Hübner (Aufbautraining), Stafylidis (Bruch des Schienbeinkopfes), Geiger (Aufbautraining)

Zwei Ausfälle bei Leipzig

Laimer, Szobozlai (beide Aufbautraining)

So könnte die TSG spielen

Baumann - Posch, Grillitsch, Richards - Kaderabek, Rudy, Samassekou, Sessegnon - Baumgartner - Bebou, Kramaric

So könnte Leipzig spielen

Gulacsi - Orban, Upamecano, Halstenberg - Mukiele, Sabitzer, Kampl, Angelino - Olmo, Nkunku - Sörloth

Das sagt Julian Nagelsmann

"Mit der TSG Hoffenheim kommt am Freitag ein sehr guter Gegner in die Red Bull Arena. Sie haben einen guten Trainer, gute Spieler und gehen immer auch mit einer guten Idee ins Spiel. Sie nehmen während der Partie viele Veränderungen vor und passen sich dem Gegner an. Wir müssen eine Top-Leistung abrufen. Die drei Punkte am Freitagabend wären sehr wichtig – um auch ein wenig Druck auf den Tabellenersten zu machen. Ein Sieg hätte vielleicht einen kleinen psychologischen Vorteil."

Das sagt Sebastian Hoeneß

"Leipzig ist eine absolute Top-Mannschaft. Sie kommen gut mit der Dreifach-Belastung klar und haben noch Chancen auf Titel. Das Team ist gut unterwegs. Wir müssen gegen Leipzig Aggressivität, Zweikampfbereitschaft und Intensität an den Tag legen. Gleichzeitig wollen wir unsere Balleroberungen besser nutzen und die Konter konsequenter zu Ende spielen."

Leipziger Bollwerk

Mit nur 23 Gegentoren stellt RB aktuell die beste Defensive der Bundesliga. Hoffenheim hat dagegen mehr als doppelt so viele Gegentore hinnehmen müssen (47) als die Sachsen.

Stabile Serie

RB Leipzig ist gegen die TSG seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen (vie Siege und ein Remis in der Bundesliga, 2:0-Heimsieg in der 2. Runde des DFB-Pokals 2018/19).

Gleicher Ausgangspunkt

Sebastian Hoeneß war von 2014 bis 2017 Jugendtrainer bei RB Leipzig und startete wie auch Nagelsmann seine Bundesliga-Karriere bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Starke Bilanz

Mit 116 Bundesliga-Spielen, 51 Siegen, einer Siegquote von 44 Prozent und einem Punkteschnitt von 1,7 ist Julian Nagelsmann jeweils der Hoffenheimer Rekordtrainer.

Junge Coaches

Mit Sebastian Hoeneß (38) und Julian Nagelsmann (33) treffen zwei der jüngsten aktuellen Bundesliga-Trainer aufeinander; nur Florian Kohfeldt (38) ist auch jünger als der TSG-Coach.

Hoffen auf den Sieg

Hoffenheim wartet seit fünf Bundesliga-Auswärtsspielen auf einen Sieg und kassierte zuletzt erstmals unter Sebastian Hoeneß zwei Auswärtsniederlagen in Folge (0:2 in Stuttgart und zuletzt 1:2 in Augsburg).

Neue Serie?

Leipzig blieb in den vergangenen beiden Bundesliga-Heimspielen sieglos (1:1 gegen Frankfurt, 0:1 gegen Bayern), gleich drei Heimspiele in Folge ohne Sieg gab es für RB in dieser Bundesliga-Saison noch nicht.

Freitags-Spezialisten

Lieblingstag: RB Leipzig hat in seiner Bundesliga-Historie noch nie ein Freitagsspiel in der Bundesliga verloren (zehn Siege, zwei Remis).

Klare Ausgangslage?

RB hat nur eins seiner vergangenen zehn Bundesliga-Spiele verloren (acht Siege, ein Remis); Hoffenheim hat dagegen nur zwei der vergangenen zehn Bundesliga-Spiele gewonnen (drei Remis, fünf Niederlagen).

Bestwert

RB Leipzig hat nach 28 Bundesliga-Spieltagen 60 Punkte auf dem Konto – zu diesem Zeitpunkt ist dies ein neuer Vereinsrekord!
2:03

So lief das Hinspiel

Eiskalt: Poulsen trifft mit dem zweiten Torschuss der Leipziger zum Sieg gegen Hoffenheim.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim am 29. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.