Nächstes Spiel in
01T01S40M43S

BVB

1 : 0

(0 : 0)

FINAL

BMG

Alle Spiele
90' + 8'

Reus-Treffer reicht: BVB bezwingt Gladbach

Borussia Dortmund ist dank eines Treffers von Kapitän Marco Reus zurück in der Spur: In einem extrem intensiven Borussen-Duell ringen die Schwarzgelben die "Fohlenelf" knapp mit 1:0 (0:0) nieder. Chancen auf weitere Tore hatten beide Teams satt und genug, doch letztlich war es der BVB-Star, der den entscheidenden Moment für sich verbuchen durfte.
Spielende
90' + 6'
<- Lukasz Piszczek
-> Thorgan Hazard
90' + 5'

Mit dem Mute der Verzweiflung

Die Gäste werfen alles nach vorne, drängen den BVB tief in dessen Hälfte, doch zu klaren Abschlüssen kommt die "Fohlenelf" nicht.
90' + 2'
<- Dan-Axel Zagadou
-> Julian Brandt
90' + 1'

Nachspielzeit

Sechs Minuten gibt Schiedsrichter Stegemann oben drauf - das liegt vor allem an der langen Behandlungspause bei BVB-Keeper Bürki.
90' + 1'
substitutesFlorian Neuhaus
89'

Hitz gegen Neuhaus

Die Gladbacher kommen über die rechte Seite und bringen den Ball scharf vor das gegnerische Tor. Am langen Pfosten kann Witsel nicht direkt klären, Neuhaus rauscht heran und drückt den Ball Richtung Torlinie. Hitz riskiert alles und verhindert den späten Ausgleich.
88'
substitutesTony Jantschke
87'

Zakaria ans Außennetz

Im Gegenzug fast der Ausgleich für die Gladbacher: Im Anschluss an einen hohen Ball kommt Zakaria im Strafraum aus spitzem Winkel zum Schuss, der Abschluss aus kurzer Distanz geht ans Außennetz.
85'

Brandt trifft, aber wieder Abseits

Die Entscheidung? Vorerst nicht. Nach einem tollen Angriff über Reus und Hakimi kommt Brandt allein vor Sommer zum Abschluss und versenkt die Kugel eiskalt im rechten Eck. Allerdings stand Reus in Sommers Sichtfeld, daher zählt auch dieser Treffer nicht.
83'

Gladbach nun mit voller Offensive

Kapitän Lars Stindl ist erstmals seit Mitte April wieder im Einsatz, ein halbes Jahr Pause geht zu Ende.
82'

Brandt beinahe mit dem 2:0

Mit einem langen Ball bringt der BVB Brandt perfekt ins Spiel, der im direkten Duell mit Sommer allerdings den Kürzeren zieht. Auch im Nachsetzen kommt Dortmund nicht zum Abschluss.
78'
<- Lars Stindl
-> Oscar Wendt
76'

Kramer mit vollem Risiko

Die Gäste schnuppern am Ausgleich, der mittlerweile nicht unverdient wäre: Einen Freistoß von der linken Seite schlagen die Gladbacher in den Rückraum, wo sich Kramer freigestohlen hat. Der Mittelfeldmann nimmt den Ball volley, der Aufsetzer aus 18 Metern geht knapp am linken Pfosten vorbei.
75'

Aller guten Dinge sind drei?

Marwin Hitz vertrat Roman Bürki diese Saison schon im Pokal beim 2:0 in Uerdingen und am 1. Spieltag beim 5:1 gegen Augsburg.
72'

Hummels in höchster Not

Gladbach kombiniert sich auf der linken Seite mustergültig durch, Thuram kann bis auf die Grundlinie im Strafraum ziehen. Seinen Querpass klärt Hummels so gerade noch vor dem einschussbereiten Herrmann.
71'
<- Marwin Hitz
-> Roman Bürki
69'

Bürki am Boden

Der Dortmunder Keeper hat sich offensichtlich bei einer Rettungstat verletzt und kann nicht mehr weiterspielen. Ersatzmann Marwin Hitz macht sich bereits warm.
65'

BVB aktuell auf Vier

Durch den Reus-Treffer hat sich Borussia Dortmund in der Blitztabelle in die Spitzengruppe zurückgearbeitet. Einen Punkt hinter dem heutigen Konkurrenten aus Mönchengladbach, der vorerst weiter an der Spitze rangiert, liegen die Schwarzgelben auf Rang vier.
63'
<- Florian Neuhaus
-> László Benes
63'
<- Patrick Herrmann
-> Breel Embolo
62'

Natürlich Reus

Marco Reus erzielte sein 121. Bundesliga-Tor, so viele wie Lothar Matthäus, Herbert Laumen und Miroslav Klose (in der Historie Platz 30). Neuntes Tor gegen seinen Ex-Verein, in seinen letzten fünf Spielen gegen die Fohlen traf er immer.
61'
substitutesThomas Delaney
59'

1:0 Dortmund: Reus trifft!

Und wieder belohnt sich der BVB für seine Druckphase – aber diesmal zählt es: Hazard schickt Reus in den Gladbacher Strafraum, der BVB-Kapitän überwindet Sommer aus spitzem Winkel durch die Beine. 1:0 Dortmund!
58'

Marco Reus

TOR!

1 : 0
Marco Reus
55'

Dortmund drängt

Der BVB kommt dominant aus der Kabine und ist in den letzten Minuten definitiv am Drücker. Doch aufgepasst: Die Gladbacher sind bei Kontern stets gefährlich.
53'

Hakimi harmlos

Erst spielt Hazard mit der Gladbacher Abwehr Katz und Maus, kann aber keinen Torschuss anbringen. Das übernimmt dann Hakimi, dessen Schlenzer allerdings kein Problem für Sommer ist.
51'

Brandt fast mit dem 1:0

Jetzt kommt der BVB wieder in Schwung: Über Umwege gelangt der Ball im Strafraum zu Brandt, der die Kugel allerdings über das Gladbacher Gehäuse setzt. Zuvor hatte es schon Hazard mit einem Abschluss probiert.
50'

Unruhe im Strafraum

Gladbach bringt den Ball in die Mitte, wo Bürki nicht ausreichend klären kann. Im Nachsetzen kommen die Gäste zu keinem klaren Abschluss.
47'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.
Beginn zweite Hälfte

Gerechtes Remis zur Pause

Auch wenn der BVB im Schlussspurt nochmals mächtig anzog: Das 0:0 nach 45 Minuten geht in Ordnung. Mönchengladbach hatte mehrere gute Szenen, scheiterte aber dabei immer am glänzend aufgelegten Roman Bürki im Dortmunder Tor. Die Gastgeber durften einmal jubeln, als Hazard Sommer überwand, mussten allerdings kurz darauf die schlechte Kunde schlucken, dass Reus im Verlauf des Angriffs knapp im Abseits stand. Ein munteres Spiel, das in der zweiten Halbzeit auch Tore erwarten lässt.
45' + 3'

Brandt verzieht

Die Dortmunder machen nun mächtig Druck, doch kommen gegen das Abwehrbollwerk der Gladbacher nicht richtig zum Zug. Brandt fasst sich ein Herz, verzieht aber aus 18 Metern knapp, gefolgt vom Halbzeitpfiff!
Halbzeit
45' + 2'

BVB mit mehreren Abschlüssen

Im Anschluss an eine clever ausgespielte Ecke kommt erst Reus und dann Witsel aus aussichtsreichen Positionen zum Schuss. Die Gäste können mit vereinten Kräften den Einschlag verhindern.
45' + 1'

Nachspielzeit

Zwei Minuten gibt es in der ersten Hälfte oben drauf.
41'

Bürki abermals vor Embolo

Akanji bringt mit einem schwachen Rückpass seinen Landsmann Embolo ins Spiel. Bürki eilt aus seinem Kasten und rettet kurz vor dem Strafraum mit geschicktem Zweikampfverhalten abermals.
39'

Lainer präsent

Von seiner Verletzung ist bei Stefan Lainer nichts zu bemerken, der Mönchengladbacher Außenverteidiger war am häufigsten von allen Spielern am Ball.
33'

BVB jubelt, aber: Abseits!

Die Gastgeber belohnen sich für ihre Druckphase: Hazard wird auf der rechten Seite angespielt und zieht mit viel Tempo in die Mitte. Der Schuss des Belgiers aus 20 Metern ist noch leicht abgefälscht, Sommer kann nicht mehr entscheidend abwehren. Der Jubel der Dortmunder verstummt aber nach kurzer Wartezeit, denn Schiedsrichter Stegemann verweigert dem Treffer nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten die Anerkennung. Im Verlaufe des Angriffs war eine strafbare Abseitsposition gegeben.
32'

Hummels stark, Sommer stärker

Eckball von rechts, den Hazard ins Zentrum bringt: Hummels schraubt sich hoch und setzt sich im Kopfballduell geschickt durch. Sommer macht sich ganz lang und lenkt den Ball an die Latte. 
30'

Embolo kommt an Bürki nicht vorbei

Nach einem Akanji-Fehler schaltet die "Fohlenelf" blitzschnell um: Embolo läuft allein auf Bürki zu, doch der BVB-Keeper bleibt im direkten Duell der Sieger. Das Dribbling des Gladbacher Stürmers unterbindet er mit einem klasse Tackling.
27'

Reus um ein Haar

Hazard bedient mit einem scharfen Flachpass Reus im Strafraum, der BVB-Kapitän lässt Elvedi stehen und versucht zum Abschluss zu kommen. Mit vereinten Kräften können die Gäste zur Ecke klären, die aber trotz Witsels Kopfballchance folgenlos bleibt.
26'

Lainer gegen Bürki

Freistoß von links, der an den zweiten Pfosten verlängert wird. Dort rauscht Lainer heran, scheitert aber mit seiner Direktabnahme an BVB-Keeper Bürki.
25'

Intensives Duell

Die Teams schenken sich weiterhin gar nichts. Viele knackige Zweikämpfe auf beiden Seiten sprechen Bände. Nur spielerisch ist noch Luft nach oben an diesem späten Samstagnachmittag.
21'

Gäste gut im Spiel

Nach der kurzen Schwächephase ist Mönchengladbach nun wieder präsenter und kann die Angriffe der Schwarzgelben schon im Keim ersticken. Derzeit neutralisieren sich die Kontrahenten größtenteils.
18'

Embolo mit dem Kopf

Nun aber doch wieder Mönchengladbach: Über links nimmt die "Fohlenelf" Fahrt auf und bringt den Ball scharf ins Zentrum zu Embolo, der allerdings gestört von Hummels mit dem Kopf nicht klar zum Abschluss kommt.
16'

BVB mit Spielkontrolle

Nach wackligem Beginn lässt Dortmund nun Ball und Gegner laufen. Die Gäste kommen gegen den aggressiv pressenden Vizemeister kaum zur Entfaltung.
11'

Brandt scheitert an Sommer

Die Dortmunder zünden wieder den Offensivturbo: Reus setzt Brandt brillant in Szene, der Nationalspieler scheitert mit einem Flachschuss von der linken Strafraumhälfte am stark reagierenden Sommer.
7'

Hazard zur Ecke abgewehrt

Im Gegenzug kann Schwarzgelb sich erstmals durchkombinieren über Reus und Brandt, die die Kugel im Strafraum zu Hazard bringen. Der Abschluss des ehemaligen Mönchengladbachers wird von seinen alten Kollegen zur Ecke abgewehrt. Die wird durch Hummels auch gefährlich, geht aber knapp übers Tor.
6'

Jantschke verpasst das 1:0

Erste Chance der Partie: Eine Ecke kriegt Dortmund nicht geklärt, die Gäste setzen sich in den direkten Duellen durch, so dass Jantschke aus kurzer Distanz zum Kopfball kommt. Der BVB kann den Abschluss abblocken.
3'

Gäste beginnen gallig

Die Mönchengladbacher setzen den BVB früh unter Druck, schaffen es aber noch nicht, diese Szenen entsprechend zu nutzen.
Anstoß

Gleich gehts los

Die Mannschaften sind bereits auf dem Feld, der Anpfiff ist nicht mehr weit entfernt.

Auch Rose mit drei Wechseln

Die halbe Viererkette bei den Fohlen ist neu: Nico Elvedi und Oscar Wendt rücken für den verletzten Matthias Ginter und Ramy Bensebaini rein. Zudem beginnt vorne Breel Embolo für Patrick Herrmann.

Drei Änderungen beim BVB

Lucien Favre nimmt gegen seinen Ex-Verein drei Änderungen in der Startelf vor, so steht Julian Brandt erst zum zweiten Mal im Oktober in der Startelf (zuvor in Prag). Nico Schulz läuft gegen seinen Ex-Verein nach seiner Verletzungspause nun wieder auf, das war zuletzt am 2. Spieltag beim 3:1 in Köln der Fall. Die Hereinnahme von Julian Weigl, vermutlich ins Mittelfeld, spricht für mehr Absicherung im Dortmunder Spiel - Witsel könnte einen Zehner mimen oder mit Delaney eine Doppel-Acht bilden, Reus für Götze/Paco Alcacer ganz nach vorne rücken.

So spielt Mönchengladbach

Die Aufstellung der Gäste: Sommer - Lainer, Elvedi, Jantschke, Wendt - Zakaria - Kramer, Benes - Embolo - Plea, Thuram

So spielt Dortmund

Die Aufstellung der Gastgeber: Bürki - Hakimi, Akanji, Hummels, Schulz - Weigl, Delaney - Brandt, Witsel, Hazard - Reus

Das Schiedsrichtergespann

Sascha Stegemann (SR), Mike Pickel (SR-A. 1), Christof Günsch (SR-A. 2), Norbert Grudzinski (4. Offizieller), Harm Osmers (VA) und Jan Neitzel-Petersen (VA-A).

Das sagt Favre

"Sie sind sehr gut im Gegenpressing und haben vorne viel Power. Aber w ir wollen unbedingt, unbedingt gewinnen "

Das sagt Rose

"Wir freuen uns auf das Spiel am Samstag in Dortmund. Auch von der Tabellensituation ist es ein echtes Spitzenspiel. Es ist wichtig, dass wir am Samstag in Dortmund den positiven Eindruck mitnehmen, dort selbstbewusst auftreten und unsere Entwicklung weiter vorantreiben. Wir werden versuchen, unsere Fans noch weiter glücklich zu machen."

Klassentreffen im Ruhrgebiet

Lucien Favre trainierte einst die Mönchengladbacher und auch bei den Spielern gibt es eine Reihe von Akteuren, die beide Seiten kennen.

Gladbach ist der Lieblingsgegner

Die Duellbilanz spricht eine eindeutige Sprache: Der BVB gewann die letzten acht Bundesliga-Begegnungen gegen die andere Borussia; gegen keinen anderen Club hat man aktuell eine so lange Siegesserie.

Premiere für die Fohlen?

Mönchengladbach gewann die ersten drei Bundesliga-Auswärtsspiele der Saison. Noch nie haben die Borussen die ersten vier Auswärtsspiele einer Saison gewonnen.

BVB kaum zu bezwingen

Auch, wenn die Dortmunder zuletzt unzufrieden mit den Ergebnissen waren: Von elf Pflichtspielen in dieser Saison hat der BVB nur ein einziges verloren.

Gutes Omen?

In der Saison 2003/04 unterlag Werder Vremen international den Österreichern aus Pasching mit 0:4 und holte anschließend das Double. Jetzt verlor Mönchengladbach gegen Wolfsberg mit 0:4...

Das Team der Stunde

Nur Borussia Mönchengladbach hat die letzten vier Bundesliga-Spiele allesamt gewonnen. Für die Fohlen ist das die längste Serie seit knapp vier Jahren, damals gab es unter Andre Schubert sogar sechs Bundesliga-Siege in Folge.

Gladbach so stark wie in den 80ern

Erstmals seit dem 3. Spieltag der Saison 2011/12 grüßt die Fohlenelf wieder von der Tabellenspitze. So spät (oder später) in einer Saison war Mönchengladbach letztmals zuvor vor 34 Jahren der Spitzenreiter (1985/86 nach Spieltag 13).

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Dortmund gegen M'gladbach am 8. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 im SIGNAL IDUNA PARK. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.