Nächstes Spiel in
03T00S28M39S

S04

3 : 0

(1 : 0)

FINAL

BSC

Alle Spiele

Fazit

Am Ende ist es ein verdienter Sieg für die Schalker. Von Hertha kam offensiv zu wenig, die Schalker Defensive hatte über weite Strecken alles im Griff. Somit fährt S04 den ersten Saisonsieg nach einer ordentlichen Leistung ein.
Spielende
90' + 3'

Schöpf zieht ab

Der Österreicher zieht von der linken Seite vor dem Strafraum in die Mitte und schießt drauf! Jarstein hält den Ball fest.
88'

Außenverteidiger-Duett

Oczipka bediente Kenny vor dem 3:0 und nun hat auch der erste Schalker Profi in dieser Saison getroffen.
88'
<- Alessandro Schöpf
-> Omar Mascarell
86'

Kenny erhöht auf 3:0!

Eine schöne Kombination der Schalker. Harit spielt einen Doppelpass mit McKennie vor dem Strafraum und legt dann auf Oczipka raus. Der Pass des linken Verteidigers landet weit rechts an der rechten Strafraumkante bei Kenny, der trocken abzieht und zum 3:0 trifft!
85'

Jonjoe Kenny

TOR!

3 : 0
Jonjoe Kenny
82'

Was geht noch bei der Hertha?

Die Gäste werden früh im Mittelfeld gestoppt und haben Probleme im Spielaufbau. Gelingt den Berlinern noch der Anschlusstreffer? Dafür müsste in der Schlussphase mehr kommen.
81'
<- Ahmed Kutucu
-> Daniel Caligiuri
78'

Abräumer

Die Schalker Innenverteidiger sind komplett Herren der Lage und gewannen jeweils über 70 Prozent der Zweikämpfe.
77'

Guter Freistoß

Plattenhardt flankt den Ball aus dem linken Halbfeld in den Strafraum auf Rekik, der den Ball auf das Tor köpft. Nübel muss sich lang machen und hält die Kugel.
77'
<- Mathew Leckie
-> Dodi Lukébakio
74'

Schalke verwaltet clever

Anders als in der ersten Halbzeit ist Schalke nach der Pause das zweikampfstärkere Team und ließ in den zweiten 45 Minuten nur zwei Torschüsse der Gäste zu.
74'

Kuriose Bilanz

Schalke brachte keinen der eigenen sieben Torschüsse auf das Gehäuse der Berliner und führt mit 2:0...
73'

Schalke macht Druck

Die Königsblauen gewinnen sehr oft die zweiten Bälle in der Spitze und können so schnell umschalten. Nur der letzte Ball ist noch zu ungenau.
68'

Nächste Unterbrechung

Es gibt die nächste kurze Trinkpause.
67'

Dilrosun versucht es

Der Berliner zieht vor dem Strafraum mit links ab, der Ball fliegt weit über das Tor von Nübel.
64'
<- Suat Serdar
-> Benito Raman
62'

Ecke Hertha

Sane köpft die scharfe Hereingabe von Lukebakio aus der Gefahrenzone.
61'
<- Davie Selke
-> Vedad Ibišević
61'
<- Javairo Dilrosun
-> Maximilian Mittelstädt
59'

Langer Ball

Lukebakio wird über die rechte Seite auf die Reise geschickt. Nübel passt auf und klärt den Ball rechtzeitig im Strafraum.
54'

Bittere Premiere

Erstmals unterlief Hertha in einem Bundesliga-Spiel gleich zwei Eigentore.
51'
substitutesOmar Mascarell
51'

Abseits-Tor

Das wäre fast der Anschluss gewesen! Duda zieht den Ball vor dem Strafraum scharf auf das Tor, Nübel kann den Schuss nur abprallen lassen. Die Kugel landet vor Ibisevic, der nur abstauben muss. Der Stürmer stand aber im Abseits - kein Tor.
49'

Das 2:0 für Schalke!

Ist das bitter für Hertha, das zweite Eigentor unterläuft Rekik: Schalke schaltet schnell um nach Ballgewinn im Mittelfeld. Harit schickt McKennie per Hacke auf die Reise. Im Strafraum legt er quer auf Burgstaller, der sich gegen Stark durchsetzt und den Ball auf das Tor bringt. Rekik will die Chance klären, lenkt den Ball jedoch ins eigene Tor!
48'

Karim Rekik

EIGENTOR!

2 : 0
Karim Rekik
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit fazit

Schalke arbeitete mehr und führt verdient zur Pause. Burgstaller hatte kurz vor dem Abpfiff sogar noch eine richtig dicke Chance, es hätte also auch 2:0 stehen können. Pechvogel Niklas Stark war am Gegentor verantwortlich und auch an der zweiten großen Chance. Wie reagieren die Trainer in der Halbzeit? Gleich geht's weiter!
Halbzeit
45'

Verrückte Szene

Niklas Stark verwaltet den Ball im Strafraum und will, dass Jarstein die Kugel aufnimmt. Er sieht aber nicht, dass Burgstaller hinter ihm ist. Der Stürmer luchst dem Verteidiger den Ball ab, schießt dann aber fünf Meter vor dem Tor drüber!
43'

Ibisevic mit der Chance

Klünter hat auf der rechten Seite Platz und flankt scharf in den Strafraum, wo Ibisevic zum Kopfball kommt und den Ball nur knapp vorbeiwuchtet!
42'

Schalke darf jubeln

Als letzter Bundesligist darf nun auch Schalke über das erste Tor jubeln.
40'
substitutesVedad Ibišević
39'

Da ist das 1:0!

Niklas Stark befördert einen schönen Schalker Angriff ins eigene Tor: McKennie verlagert das Spiel auf die rechte Seite auf Kenny, der Caligiuri schön in die Tiefe schickt. Der Pass von Caligiuri vor das Tor fälscht Stark unhaltbar ab.
38'

Niklas Stark

EIGENTOR!

1 : 0
Niklas Stark
35'

Die nächste Chance!

Oczipka setzt sich über die linke Seite durch und flankt an den langen Pfosten, wo McKennie frei zum Abschluss kommt. Der Amerikaner schießt aber Rekik an, der die Chance damit verhindert.
34'

Burgstaller!

Rekik klärt Harits Vorstoß an die rechte Strafraumkante, wo Burgstaller einfach mal direkt abzieht! Der Ball fliegt haarscharf links am Tor vorbei!
31'

Immer wieder über rechts

Die Offensiv-Aktionen der Schalker laufen meist über die rechte Seite und Kenny, der mit Tempo an die Grundlinie zieht und Flanken schlägt. Bisher kann Plattenhardt ihn stellen.
28'

Gute Idee

Plattenhardt spielt einen Freistoß von links flach auf Duda in den Lauf, der in die Mitte zieht. Der Schuss landet in den Armen von Nübel.
26'

Nächste Ecke Schalke

Grujic klärt Caligiuris Hereingabe von der rechten Seite im Strafraum.
24'

Kurze Unterbrechung

Schiedsrichter Stieler pfeift zur Trinkpause.
24'

Zu ungenau

Herthas erste Ecke von der rechten Seite landet am kurzen Pfosten und wird dort ohne Gefahr geklärt.
21'

Freistoß Hertha

Dudas Flanke aus dem Mittelfeld ist zu lang und landet im linken Toraus.
17'

Erste Ecke Schalke

Caligiuri bringt den Ball von der rechten Seite an den kurzen Pfosten auf Raman, der verlängern will. Die Kugel landet aber bei Stark, der die Chance klärt.
15'

Neue Aufgabe für Schalke

In den Spielen gegen Mönchengladbach und München konnte Schalke reagieren und überließ dem Gegner den Ball (43 Prozent und 38 Prozent der Ballbesitzphasen), das ist heute komplett anders: In der Anfangsphase kommen die Gastgeber auf 76 % der Ballbesitzphasen.
10'

Die Chance!

Lukebakio hat rechts vor dem Strafraum viel Platz, zieht an und kommt aus kurzer Distanz frei zum Abschluss! Nübel pariert die Chance stark!
8'

Burgstaller gegen Rekik

Der Österreicher nimmt einen langen Ball im Strafraum perfekt an, Rekik macht die Bahn aber zu und stellt den Stürmer rechts vor dem Tor.
6'

Gute Flanke

Kenny bringt den Ball von der rechten Seite an den langen Pfosten, wo Raman frei steht. Jarstein ist aber zur Stelle und fischt den Ball vor dem Belgier aus der Luft.
4'

Darida versucht es

Der Berliner wird über die linke Seite nicht gestellt und zieht einfach mal vor dem Strafraum ab. Der Schuss geht weit rechts am Tor vorbei.
3'

Erster Abschluss

Raman zieht aus 20 Metern zentral vor dem Tor ab. Der Ball fliegt aber weit drüber. 
Anstoß

Die Alternativen werden mehr

Insgesamt entspannt sich die Personalsituation der Schalker so langsam und so stehen mit Nationalspiele Uth, Neuzugang Kabak, U21-Vizeeuropameister Serdar und dem Österreicher Schöpf gleich vier Hochkaräter erstmals in dieser Bundesliga-Saison im Kader, sitzen zunächst aber auf der Bank.

Defensivere Berliner

Auch bei den Berlinern gibt es personell nur eine Änderung der Startelf im Vergleich zum Spieltag zuvor. So kommt Plattenhardt zu seinen ersten Pflichtspielminuten in dieser Saison und ersetzt Kalou. Die Hereinnahme von einem Außenverteidiger für einen Stürmer dürfte auch taktische Umstellungen zur Folge haben, die Berliner setzten wohl heute nur auf zwei statt drei Spitzen.

Die erste Änderung

Nachdem David Wagner an den ersten beiden Bundesliga-Spieltagen jeweils die gleiche Schalke-Startelf ins Rennen schickte, gab es heute unter ihm zwangsweise die erste Änderung (Sane für den absenten Nastasic).

Eine Änderung

Bei Schalke gibt es im Vergleich zur Niederlage gegen die Bayern nur eine Änderung in der Startelf, für den komplett fehlenden Nastasic beginnt Sane. Es ist der erste Startelfeinsatz des Senegalesen seit dem legendären 4:2-Sieg im Derby in Dortmund am 31. Spieltag der Vorsaison (damals hatte der Verteidiger sogar getroffen).

Die Startelf von Hertha

Jarstein - Klünter, Stark, Rekik, Plattenhardt - Grujic - Darida, Mittelstädt - Duda - Lukebakio, Ibisevic

Die Startelf von Schalke

Nübel - Kenny, Stambouli, Sane, Oczipka - Caligiuri, McKennie, Mascarell, Raman - Burgstaller, Harit

Das sagt Wagner:

"Natürlich ist der Gegner morgen ein anderer als vor einer Woche, aber wir fokussieren uns vor allem auf uns. Kommen wir an unsere Leistungsgrenze und kreieren eine Atmosphäre wie zuletzt im Stadion, haben wir eine gute Chance, drei Punkte zu holen."

Schiedsrichter

Tobias Stieler (SR), Dr. Matthias Jöllenbeck (SR-A 1), Christian Gittelmann (SR-A 2), Markus Schüller (4. Offizieller), Tobias Welz (V-A), Rafael Foltyn (V-A-A)

Das sagt Ante Covic

"Beide Teams haben einen ähnlichen Start hingelegt, Schalke hatte ebenfalls ein anspruchsvolles Startprogramm. Wichtig wird für uns sein, dass wir dort effizient agieren und aus unseren Torchancen auch Zählbares kreieren. Die bisherigen Spiele sind ein Stück weit so gelaufen, wie viele Experten erwartet haben. Das Spiel auf Schalke könnte für den Sieger eine Initialzündung sein - wir hätten nichts dagegen, wenn wir das sind!"

Hertha-Ausfälle

Marvin Plattenhardt und Javairo Dilrosun werden nicht im Kader stehen. Zwar absolvierten die beiden Hertha-Akteure Trainingseinheiten mit der Mannschaft, nach ihren überstandenen Muskelverletzungen will Trainer Covic aber kein Risiko eingehen.

Letztes Aufeinandertreffen

Ein turbulentes Spiel gab es am 19. Spieltag der vergangenen Saison zwischen beiden Teams zu bewundern: 2:2 hieß es bereits nach 45 Minuten, das war letztlich auch der Endstand. Im Hinspiel  feierte Hertha seinen ersten Sieg auf Schalke seit 2004, beim 2:0 am 2. Spieltag traf Ondrej Duda doppelt. 

Vorwoche

Beide Teams kassierten am vergangenen Wochenende klare Heimniederlagen: Schalke verlor gegen den FC Bayern mit 0:3, Hertha BSC unterlag Wolfsburg mit demselben Ergebnis.

Hoffnung für Hertha

Schalke ist seit neun Heimspielen sieglos (Vereinsnegativrekord) – der letzte dreifache Punktgewinn im eigenen Stadion datiert vom 20. Januar. 

Die Null muss stehen!

31-mal spielte Schalke in der Bundesliga gegen Hertha zu null – Rekord.

Lieblingsgegner

Schalke feierte in diesem Jahrtausend gegen keinen anderen Verein so viele Bundesliga-Siege wie gegen Hertha (20).

Erinnerungen

Vedad Ibisevic gab gegen Schalke vor 13 Jahren sein Bundesliga-Debüt (am 19. August 2006 für Aachen, 0:1), gegen S04 traf er in 18 Bundesliga-Spielen neun Mal.

Siegessehnsucht

David Wagner und Ante Covic warten noch auf ihren ersten Sieg als Bundesliga-Trainer, dieses Schicksal teilen sie mit den Trainern der drei Aufsteiger.

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Schalke gegen Hertha BSC am 3. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 in der VELTINS-Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.