Nächstes Spiel in
01T10S48M34S

M05

0 : 5

(0 : 3)

FINAL

RBL

Alle Spiele
90' + 1'

Fazit

Leipzig ließ keinen Zweifel daran aufkommen, hier hoch und zu Null gewinnen zu wollen. Die Sachsen stürmten bis zur Stundenmarke weiter, Werner entschied die Partie endgültig. In der Folge erlaubten die Gäste Mainz noch ein paar Vorstöße, ließen aber nichts anbrennen und erobern sich unter dem Strich Tabellenplatz 3 zurück.
Spielende
88'

Awoniyi!

Quaison steckt gut durch auf Awoniyi, der im letzten Moment von Klostermann am Abschluss gehindert wird.
82'

Awoniyi ...

... hat Schwung in den Mainzer Angriff gebracht. Diesmal setzt er sich links durch, flankt scharf vor ins Zentrum, wo Orban zur Ecke klärt.
79'

Gelb für St. Juste ...

... der im Mittelfeld Halstenberg legt.
79'
substitutesJeremiah St. Juste
78'

Mateta!

Aaron flankt scharf von links und findet Mateta. Der nimmt mit dem Rücken zum Tor die rechte Hacke und verfehlt das Tor nur knapp.
76'

Da ist der Hattrick!

Poulsen chippt einen Ball von der Mittellinie aus dem Stand in den Lauf von Werner. Der hebt ihn vorbei an Müller und zu seinem dritten Treffer heute ins Tor - Hattrick wie im Hinspiel!
75'

Timo Werner

TOR!

0 : 5
Timo Werner
74'

Letzte Wechsel

Auch Beierlorzer zieht seine Wechseloptionen vier und fünf. Öztunali ersetzt Onisiwo ebenso positionsgetreu wie Latza Fernandes.
74'
<- Danny Latza
-> Edimilson Fernandes
74'
<- Levin Öztunali
-> Karim Onisiwo
72'

Doppelpacker Werner

Insgesamt ist es das 19. Mal, dass Werner in der Bundesliga mehrfach trifft. In dieser Saison gelang dies dem Nationalstürmer - und nur ihm - schon sieben Mal.
71'

Noch ein Doppelwechsel bei RB

Lookman und Wolf ersetzen Nkunku und Kampl positionsgetreu.
70'

Wieder Werner!

Nkunku bricht rechts durch und bedient im Zentrum Werner, der bei seinem Abschluss gestört wird und wieder knapp rechts am Tor vorbei schießt.
70'
<- Ademola Lookman
-> Christopher Nkunku
70'
<- Hannes Wolf
-> Kevin Kampl
68'

Werner!

Olmo bedient Werner an der Strafraumgrenze, der zieht sofort mit rechts ab - knapp rechts daneben.
64'

Barreiro!

Eine Joker-Co-Produktion beschert Mainz seine beste Chance des Spiels: Awoniyi setzt sich rechts durch und flankt auf Barreiro, der im Zentrum knapp links daneben köpft.
63'

Nicht das 5:0!

Kampl hat unendlich viel Platz, um bis auf 23 Meter ans Mainzer Tor heranzudribbeln, legt sich den Ball auf rechts und versenkt ihn zielsicher in der rechten Torecke. Schmidt gibt den Treffer allerdings nicht, da Poulsen im Abseits stand und Müller die Sicht versperrte.
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
61'

Doppelwechsel

Auch Beierlorzer bringt zwei neue Spieler: Awoniyi ersetzt Boetius im offensiven Mittelfeld und Barreiro übernimmt die Position von Kunde auf der Doppelsechs.
61'
<- Taiwo Awoniyi
-> Jean-Paul Boëtius
61'
<- Leandro Barreiro
-> Kunde Malong
60'

Doppelwechsel

Nagelsmann wechselt zweimal positionsgetreu, bringt in der Innenverteidigung Orban für Upamecano und im Mittelfeld Adams für Sabitzer.
60'
<- Willi Orban
-> Marcel Sabitzer
60'
<- Tyler Adams
-> Dayot Upamecano
58'

Werner baut Rekorde aus

Das 4:0 war der 23. Saisontreffer und 90. Pflichtspieltreffer im RB-Dress für Timo Werner, der damit seinen persönlichen Saisonrekord und den Leipziger Vereinsrekord ausbaut.
56'

Leipzig macht weiter ...

... als wäre das Spiel noch völlig offen. Olmos Hereingabe von rechts grätscht ein Mainzer in höchster Not aus dem Strafraum.
54'

Nkunku!

Werner erläuft einen hohen Ball auf dem rechten Flügel, legt ihn am herausstürmenden Müller vorbei auf Nkunku, der aber entscheidend von Niakhaté gestört wird. Die fällige Ecke bringt nichts ein.
54'

Quaison versucht's

Der Schwede zieht aus 25 Metern zentraler Position satt ab, aber zu ungenau. Gulacsi fängt den Ball ohne Probleme.
48'

WERNER zum Vierten!

Kampl kann quasi unbedrängt links in den Strafraum dribbeln, hat nach Doppelpass mit Nkunku das Auge für Werner, der im Zentrum ebenfalls sehr freisteht und problemlos zum 4:0 einschiebt. RB macht da weiter, wo es vor der Halbzeit aufgehört hat.
48'

Timo Werner

TOR!

0 : 4
Timo Werner
47'

Unsauber

Boetius mit einem leichtfertigen Ballverlust im Mittelfeld gegen Werner. Der startet durch, spielt dann aber seinerseits zu ungenau auf Poulsen.
Beginn zweite Hälfte
45' + 3'

Beierlorzer versucht's

Der Mainzer Trainer will wohl nicht ausschließlich auf Schadensbegrenzung setzen, bringt mit Mateta für Bruma einen Stürmer für einen Abwehrspieler.
45' + 3'
<- Jean-Philippe Mateta
-> Jeffrey Bruma
45' + 3'

Halbzeit-Fazit

Im Hinspiel schickte RB Mainz mit 8:0 nach Hause - der höchste Sieg in dieser Bundesliga-Saison. Wenn Mainz nicht schnellstens etwas einfällt, könnte das heutige Spiel an dieser Marke kratzen. Damals stand es zur Halbzeit allerdings schon 5:0. Gleich geht's weiter mit dem zweiten Durchgang!
Halbzeit
45' + 1'

Lebenszeichen

Quaison zieht aus 16 Metern ab, der Schuss wird aber abgefälscht und trudelt ungefährlich in Gulacsis Arme - immerhin mal ein Abschluss der Hausherren.
45' + 1'

Nachspielzeit

Zwei Minuten gibt es obendrauf.
45'

Nkunku!

Mainz klärt zu kurz, Kampl nimmt den Ball 25 Meter vor dem Tor auf, steckt links raus auf Nkunku. Der schiebt knapp rechts am Tor vorbei.
42'

Saisonrekord für Sabitzer

Marcel Sabitzer erzielte sein neuntes Tor in dieser Bundesliga-Saison und stellte damit einen neuen persönlichen Rekord auf (2016/17 waren es acht Treffer).
42'

Laimer muss raus

Für den Vorbereiter des 1:0 geht es nicht weiter. Mukiele ersetzt ihn hinten rechts.
42'
<- Nordi Mukiele
-> Konrad Laimer
39'

Laimer am Boden

Der Österreicher muss nach einem Zweikampf behandelt werden.
37'

Leipzig macht's deutlich

Die Sachsen kennen keine Gnade und treffen weiter. Sabitzer leitet die Aktion selbst ein, nach Poulsen Flanke von rechts herrscht im Mainter Strafraum Verwirrung. Poulsen kommt erneut an den Ball, behält die Übersicht und legt dem aufgerückten Sabitzer auf. Der schießt den Ball in die rechte obere Ecke. Auch der Abseits-Check des VAR kann das Tor nicht stoppen. 3:0 - Leipzig ist hier eine Klasse besser.
36'

Marcel Sabitzer

TOR!

0 : 3
Marcel Sabitzer
36'

Werner randaliert

Der Nationalspieler schubst Baku ins Seitenaus und ärgert sich so sehr über die Foul-Entscheidung, dass er dafür Gelb sieht.
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungTor
35'
substitutesTimo Werner
34'

Rekordspieler

Poulsen macht heute übrigens schon sein 250. Pflichtspiel für RB, ist damit Rekordspieler der Sachsen.
33'

Poulsen!

Das muss eigentlich das 3:0 sein! Werner startet mal als Rechtsaußen durch, flankt flach und findet Poulsen, der den Ball in Bedrängnis und mit seinem schwächeren linken Fuß nicht drücken kann und deutlich daneben schießt.
32'

Knapp

Halstenberg zirkelt den Freistoß gefühlvoll Richtung rechter Torwinkel - knapp drüber.
31'

Armeinsatz

Bruma arbeitet im Luftduell mit Poulsen mit dem Arm und wird folgerichtig verwarnt. Die Freistoßposition aus 21 Metern halbrechter Position ist gut ...
30'
substitutesJeffrey Bruma
28'

Harmlos und passiv

Vom Mainzer Schwung aus der Vorwoche, als sie nach 0:2 in Köln noch 2:2 spielten, ist nichts mehr zu sehen. Die Gastgeber stehen seit der ersten Minute hinten drin und haben den Sachsen wenig entgegenzusetzen. Entlastungsangriffe sind so gut wie nicht vorhanden.
26'

Bestwert

Das 1:0 war zuvor Werners 22. Saisontreffer - neuer persönlicher Rekord für ihn.
26'

Übertroffen

Durch Poulsens fünftes Saisontor hat RB mit 65 in dieser Saison nun schon ein Tor mehr geschossen als in der gesamten Spielzeit 2018/19.
23'

POULSEN erhöht!

Das geht sehr einfach: Nach Sabitzers Flanke von rechts kann Poulsen im Fünfmeterraum völlig unbedrängt hochsteigen und köpfen. Der Kopfball kommt zwar nicht platziert, aber so hart, dass Müller zwar dran ist, das 0:2 aber nicht verhindern kann. Es ist ein Spiel in eine Richtung, das zweite Tor hochverdient.
23'

Yussuf Poulsen

TOR!

0 : 2
Yussuf Poulsen
21'

Gelb für Kunde

Nun auch die erste Gelbe Karte für die Gastgeber: Kunde kommt im Mittelfeld nicht an den Ball, trifft aber Kampl.
20'
substitutesKunde Malong
18'

Poulsen am Boden

Niakhaté ist Poulsen im Zweikampf unglücklich auf den rechten Fuß gestiegen. Der Däne muss das Spielfeld zur Behandlung verlassen.
17'

Nächste Gelbe

Auch Upamecano wird verwarnt, nachdem er Fernandes im Mittelfeld gefoult hatte.
17'
substitutesDayot Upamecano
15'

Rekordknipser Werner

Timo Werner erzielte in seinem 152. Pflichtspiel sein 89. Tor für RB Leipzig. Er überholte Daniel Frahn und ist jetzt der alleinige Rekordtorschütze der Sachsen.
14'

Erste Karte

Die erste Verwarnung des Spiels bucht Sabitzer auf das Konto der Gäste. Der Österreicher legt Quaison an der Seitenlinie.
13'
substitutesMarcel Sabitzer
12'

Zu lang

Sabitzers Pass in die Spitze erreicht Olmo nicht ganz. Müller kommt raus und holt sich den Ball.
11'

WERNER mit der Führung!

Es hatte sich angedeutet und nun hat's geklingelt! Laimer setzt sich rechts toll gegen zwei Gegenspieler durch, bringt den Ball durchs Quaisons Beine ins Zentrum, wo Timo Werner richtig steht und sich nicht zweimal bitten lässt: Direktabnahme mit rechts in die linke Ecke. Die verdiente und folgerichtige Führung für die Gäste.
11'

Timo Werner

TOR!

0 : 1
Timo Werner
8'

Poulsen!

Sabitzers langen Ball nach links in den Strafraum köpft Halstenberg quer vors Tor auf Poulsen, der im Zweikampf eine Ecke rausholt. Die bringt aber nichts ein.
4'

Zu hoch

Nächste Flanke der Gäste, diesmal von rechts und von Laimer - etwas zu hoch für Nkunku am zweiten Pfosten.
2'

Poulsen verpasst

Der Leipziger Kapitän kommt einen halben Meter zu spät, um Halstenbergs Flanke von links zu erwischen.
Anstoß

Los geht's

Mainz stößt an und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

Ab auf den Rasen

Die Mannschaften betreten das Spielfeld. Mainz spielt wie gewohnt in Rot und Weiß, Leipzig hält im dunklen Auswärtsdress dagegen.

Nagelsmann mit drei Änderungen

RB-Coach Julian Nagelsmann ändert seine Startelf auf drei Position, dabei rückt Dayot Upamecano nach abgesessener Gelb-Sperre für Mukiele ins Team, Sabitzer kommt für Adams und Dani Olmo für Angelino - für den Spanier sein erster Startelf seit Mitte Februar.

Beierlorzer stellt um

FSV-Coach Achim Beierlorzer nimmt ihm Vergleich zur Partie in Köln zwar nur eine Änderung vor, dies dürfte aber auch eine taktische Veränderung zur Folge haben. Während die Rheinhessen beim FC in einem 4-5-1 begannen, dürfte es diesmal wohl ein 3-5-2 sein und dafür kommt Bruma als zentraler Mann der Abwehrkette für Offensivmann Ji ins Team.

Und so startet Leipzig:

Gulacsi - Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Nkunku, Kampl, Laimer - Sabitzer, Olmo - Poulsen, Werner

Die Mainzer Aufstellung ist da:

Müller - St. Juste, Bruma, Niakhaté - Baku, Kunde, Fernandes, Aaron - Boetius - Onisiwo, Quaison

Das Schiedsrichtergespann

Markus Schmidt (SR), Dr. Martin Thomsen (SR-A. 1), Rafael Foltyn (SR-A. 2), Florian Badstübner (4. Offizieller), Günter Perl (VA), Michael Emmer (VA-A).

Das sagt Leipzigs Trainer Nagelsmann

"Das Hinspiel war ein außergewöhnliches Spiel, bei uns lief alles, bei Mainz hingegen nichts. Diese Partie lässt sich daher nur sehr schwer bewerten. Ich bin mir sicher, dass Mainz am Sonntag ein anderes Gesicht zeigen wird, als im Hinspiel. Wir denken nicht über das Ergebnis nach. Wir wollen uns daran erinnern, welche starke Serie wir damals mit dem Sieg gegen Mainz eingeläutet haben - und mit einem Dreier am Sonntag wollen wir daran anknüpfen"

Das sagt Mainz-Coach Beierlorzer

"Wir wollen die Räume finden und nutzen, die Leipzig uns gibt. Wir wollen uns darauf fokussieren, eine gute Leistung zu bringen und dann auch mit Punkten belohnt zu werden. In der Mannschaft herrscht gerade eine hohe Leistungsmotivation. Ich habe als Trainer die Aufgabe, die beste Elf auf das Feld zu schicken. Alle sind fit, alle fordern ihre Position."

Yussuf Poulsen...

... steht vor seinem 250. Pflichtspiel für Leipzig – historischer RB-Rekord.

Beide setzen auf die Jugend

Mit einem Durchschnittsalter der eingesetzten Spieler von 24,5 Jahren stellt Leipzig das jüngste Team dieser Bundesliga-Saison, Mainz folgt hinter Schalke auf Platz 3 (25,3 Jahre).

Auswärts stabil

Die Leipziger blieben zuletzt erstmals in der Bundesliga drei Auswärtsspiele in Folge ohne Gegentor (0:0 bei den Bayern, 5:0 beim FC Schalke und 0:0 in Wolfsburg).

In der Hinrunde...

...startete Leipzig mit dem 8:0 gegen Mainz eine Serie von sechs Bundesliga-Siegen in Folge - ligaweit der höchste Sieg in der aktuellen Bundesliga-Saison 2019/20.

Stürmische Sachsen

Leipzig erzielte 63 Tore und damit bereits so viele wie in der kompletten Vorsaison. Jetzt fehlen noch drei Treffer, um den Vereinsrekord in der Bundesliga von 66 Toren einzustellen (2016/17).

Negativrekord verhindern

Mit vier sieglosen Bundesliga-Spielen in Folge würden die Sachsen ihren Vereinsnegativrekord einstellen.

Leipzig unter Zugzwang

RB Leipzig gewann nur zwei der vergangenen acht Bundesliga-Spiele, die letzten drei Partien endeten alle remis.

Mainzer Serie

Der 1. FSV Mainz 05 blieb zuletzt erstmals in dieser Saison in drei Bundesliga-Spielen in Folge ungeschlagen (ein Sieg, 2 Unentschieden).
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Mainz gegen Leipzig am 27. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 im OPEL ARENA. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.