Nächstes Spiel in
01T22S35M58S

WOB

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

RBL

Alle Spiele
90'
+ 5

Fazit:

Leipzig kam mit mehr Schwung aus der Pause, ließ aber nach wie vor Präzision in den Abschlusssituationen vermissen. Wolfsburg überstand die Druckphase unbeschadet, wurde selber aber nur aus der Distanz gefährlich. Unter dem Strich steht eine verdiente Punkteteilung.
Spielende
90'
+ 3

Schick!

Nkunkus Ecke auf den ersten Pfosten erreicht Schick, nickt den Ball in die lange Ecke – doch da ist Casteels und hält Wolfsburg den Punkt fest!
90'
+ 1

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es obendrauf.
90'
+ 1

Taktisches Foul

Olmo hält Victor im Mittelfeld mit beiden Händen fest und sieht zurecht Gelb.
90'

Gelbe Karte

yellowCard
Dani Olmo
Dani Olmo
86'

Schlager!

Die Riesenchance zur Wolfsburger Führung! Roussillon tanzt zentral vor dem Gäste-Strafraum gegen drei Leipziger, legt dann nach rechts auf den freien Schlager. Der legt sich den Ball zurecht und zieht flach mit rechts ab – Zentimeter links am Tor vorbei.
86'

Casteels hat Schmerzen

Bei seiner Parade hat sich Casteels am linken Daumen wehgetan, muss behandelt werden. Zum Glück für Wolfsburg, das nicht mehr wechseln kann, kann der Belgier weiterspielen.
85'

Nkunku!

Der Franzose hat rechts im Strafraum plötzlich Zeit und Platz, zieht mit rechts ab – doch Casteels ist zur Stelle.
84'

Letzter Wechsel

Der gelernte Linksverteidiger Roussillon ersetzt den Aushilfs-Rechtsverteidiger Steffen in der Wolfsburger Viererkette.
84'

Fernschützen

Alle fünf Torschüsse nach der Pause und insgesamt zehn von 15 gaben die Wölfe aus der Distanz ab.
84'

Wechsel

sub
Jerome Roussillon
Jerome Roussillon
sub
Renato Steffen
Renato Steffen
81'

Letzter Wechsel

Nagelsmanns letzter Wechsel ist ein offensiver: Offensivmann Lookman ersetzt Defensivmann Angeliño auf der linken Seite.
81'

Wechsel

sub
Ademola Lookman
Ademola Lookman
sub
Angeliño
Angeliño
80'

Aus der Drehung ...

... und durch die Beine seines Gegenspielers zieht Schlager aus 16 Metern ab – knapp rechts neben den Kasten.
79'

Nummer 5

Weghorst arbeitet im Zweikampf mit Sabitzer mit dem Ellbogen und sieht dafür die fünfte Gelbe Karte der Saison, fehlt damit nächste Woche in Augsburg.
79'

Wolfsburg rennt

Der VfL lief drei Kilometer mehr und zog 20 Sprints mehr an - ein Punkt liegt in der Luft.
78'

Gelbe Karte

yellowCard
Wout Weghorst
Wout Weghorst
77'

Zweiter Wechsel

Klaus ersetzt Brekalo positionsgetreu im linken Mittelfeld.
77'

Wechsel

sub
Felix Klaus
Felix Klaus
sub
Josip Brekalo
Josip Brekalo
77'

Abgerutscht

Weghorst legt im Fallen fü den zentral lauerden Arnold auf, der zieht aus 24 Metern per Außenrist ab – knapp links am Tor vorbei.
70'

Befreit

Wolfsburg hat die Druckphase der Leipziger nach Wiederanpfiff schadlos überstanden, hat jetzt selbst wieder mehr Ballbesitz. Nach vorne geht es aber fast ausschließlich mit langen Bällen auf Weghorst, die Gäste gut verteidigen.
67'

Weghorst!

Der Niederländer mit einem offensiven Lebenszeichen der Gäste: Schuss aus 22 Metern, knapp links am Kasten vorbei.
64'

Mit offener Sohle ...

... geht Otavio in den Zweikamof mit Nkunku und wird dafür zurecht verwarnt.
64'

Gelbe Karte

yellowCard
Paulo Otávio
Paulo Otávio
64'

Wechsel

sub
Joao Victor
Joao Victor
sub
Admir Mehmedi
Admir Mehmedi
63'

Zweiter Stürmer

Nun wechselt auch Glasner, bringt mit Joao Victor für Mehmedi einen Sturmpartner für Weghorst.
60'

Doppelwechsel

Julian Nagelsmann setzt neue Offensiv-Impulse: Olmo ersetzt Forsberg hinter den Spitzen und Werner stürmt nun für den glücklosen Poulsen.
60'

Wechsel

sub
Timo Werner
Timo Werner
sub
Yussuf Poulsen
Yussuf Poulsen
60'

Wechsel

sub
Dani Olmo
Dani Olmo
sub
Emil Forsberg
Emil Forsberg
57'

Gelbe Karte

yellowCard
Dayot Upamecano
Dayot Upamecano
56'

Poulsen!

Laimer legt ein beherztes Solo bis an den Wolfsburger Strafraum hin, trifft dort aber die falsche Entscheidung: Anstatt links den freien Poulsen zu bedienen, gibt er nach rechts auf Schick. Über Umwege kommt Poulsen links doch noch an den Ball, zieht aus spitzem Winkel ab – und trifft fast die rechte Eckfahne.
55'

Eingeschnürt

Leipzig lässt den VfL in der zweiten Halbzeit kaum aus der eigenen Hälfte kommen. Vorne fehlt aber nach wie vor die Präzision. Poulsens Flanke von links verfehlt Adressat Schick um mehrere Meter.
50'

Zu lasch

Schick kommt über links, flankt flach, aber mit zu wenig Zug – ein dankbarer Ball für Casteels.
47'

Forsberg!

Leipzig kommt mit viel Schwung aus der Kabine. Nkunku bringt den Ball von rechts punktgenau an die Fünfmeterraumgrenze, wo Forsberg Hereingabe zwar berührt, aber nicht drücken kann – Wolfsburg kann klären.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeit-Fazit

Es ist ein sehr munteres, unterhaltsames Spiel in der Volkswagen-Arena, obwohl Tore und hochkarätige Chancen bisher fehlen. Beide teams spielen mit offenem Visier – hoffentlich auch im zweiten Durchgang! Gleich geht's weiter!
Halbzeit
45'
+ 1

Arnold!

Nkunks Kopfballabwehr landet auf dem starken linken Fuß von Arnold, der aus 23 Metern zentraler Position volley abzieht – knapp rechts vorbei.
45'

Nachspielzeit

Eine Minute gibt es obendrauf.
43'

Poulsen!

Forsberg fummelt sich links in den Strafraum, legt von der Grundlinie aus in den Rücken der Abwehr, wo Poulsen lauert und sofort mit links abzieht – deutlich drüber.
41'

Erste Gelbe

Die erste Gelbe Karte des Spiels geht an Laimer. Nicht, weil er Brekalo im Mittelfeld gefoult hat, sondern weil er sich anschließend heftig bei Schiedsrichter Schlager beschwert.
41'

Gelbe Karte

yellowCard
Konrad Laimer
Konrad Laimer
39'

Mehmedi!

Auf der anderen Seite erreicht Mehdmedi halblinks einen Steckpass, zieht mit links hoch auf die kurze Ecke, doch findet seinen Meister ein Gulacsi.
36'

Angeliño!

Nach Upamecanos Ballgewinn an der Mittellinie kombiniert Leipzig blitzeschnell und direkt. 20 Meter vor dem Tor legt Schick rüber auf den aufgerückten Angeliño. Der schlägt noch einen Haken, zieht mit rechts ab – drüber. Die beste Chance für die Gäste bisher.
34'

Auf Brooks ist Verlass

John Anthony Brooks gewann seine ersten 5 Zweikämpfe der Partie.
33'

Passmaschine RB

Die Gäste mit nur 11 Prozent Fehlpässen, bei den Wölfen sind es 22 Prozent.
29'

Nkunku!

Der Franzose kommt rechts im Strafraum an den Ball, zieht ab, doch sein Schuss wird von Otavio abgefälscht und ist als Bogenlampe dann leichte Beute für Casteels.
26'

Im letzten Moment!

Weghorst läuft nach feinem Steckpass von Brekalo zentral aufs Tor zu, lässt Klostermann aussteigen, wird im letzten Moment aber vom starken Upamecano eingeholt – die nächste wichtige Abwehraktion des Franzosen.
24'

Zu lang

Forsberg spielt auf dem linken Flügel Doppelpass mit Poulsen, dessen Rückspiel aber zu lang gerät und ins Toraus rollt.
22'

Mutiger Beginn

Wolfsburg gab bereits sechs Torschüsse ab, Leipzig trotz 63 Prozent der Ballbesitzphasen nur einen.
21'

Der letzte Pass ...

RB kombiniert geschmeidig bis 20 Meter vor das Wolfsburger Tor, das finale Zuspiel glückt aber noch nicht. Knoche fängt halbrechts Forsebergs Pass ab.
18'

Packend

Die beiden Teams gönnen sich keine Verschnaufpause, es gibt fast keine Mittelfeldszenen, ständig ist was los vor den Strafräumen. Upamecano kann zwei VfL-Pässe in den Strafraum mit gutem Stellungsspiel abfangen und klären.
13'

Gehechtet

Sabitzer bringt per Volley eine Mischung aus Schuss und Flanke an den Fünfmeterraum. Forsberg kommt fast dran, doch dann kommt Casteels dem Ball entgegengehechtet und faustet ihn raus.
10'

Forsberg!

Nun auch der erste Torabschluss für die Gäste: Forsbergs angelupfter Rechtsschuss in die linke Ecke ist gut platziert, doch Casteels taucht ab und pariert.
8'

Wolfsburg kommt

Der nächste Schuss kommt von Otavio, Gulacsi pariert zur Ecke. Die bringt den Wölfen, die jetzt in der Partie angekommen sind, aber nichts ein.
4'

Mehmedi!

RB hat in den ersten Minuten den Ball, doch der erste Abschluss geht auf das Konto der Gastgeber: Mehmedis Rechtsschuss aus 16 Metern kommt flach und nicht genau genug, um Gulacsi vor größere Probleme zu stellen.
3'

Leipzig und Doppelsechs

Sabitzer spielt im zentralen Mittelfeld an der Seite von Laimer, Nkunku macht den rechten Schienenspieler. Hinten verteidigt die bewährte Dreierkette mit Klostermann, Upamecano und Halstenberg.
1'

Wolfsburg stößt an

Der Gastgeber spielt in der ersten Halbzeit von rechts nach links.
Anstoß

Auf gehts

Angeführt von Schiedsrichter Daniel Schlager betreten die Mannschaften den Rasen der Volkswagen-Arena. Wolfsburg spielt wie gewohnt in Grün, Leipzig hält – ebenfalls im Heimtrikot – ganz in Weiß dagegen.

Rechtsverteidiger Steffen

Nach den Ausfällen von William und Mbabu dürfte Renato Steffen wie schon in Malmö hinten rechts verteidigen. In der Bundesliga agierte er noch nie von Beginn an als Rechtsverteidiger, allerdings einige Male als Linksverteidiger.

Zwei Änderungen bei den Wölfen

Gegenüber dem 2:2 in Berlin bei Union nahm Oliver Glasner zwei Änderungen in der Startelf vor. Für Kevin Mbabu (Oberschenkelverhärtung) und Daniel Ginczek (Bank) rücken Xaver Schlager und Admir Mehmedi in die erste Elf. Schlager und Mehmedi standen zuletzt in Malmö in der Europa League in der Startelf.

Ein echter Bullen-Sturm

Yussuf Poulsen steht erstmals 2020 in der Bundesliga in der Startelf, das war ihm in diesem Jahr zuvor nur im Pokal in Frankfurt vergönnt gewesen. Das war zugleich auch das einzige Pflichtspiel, in dem er zusammen mit dem physisch auch starken Patrik Schick gemeinsam von Beginn an stürmte.

Werner auf der Bank

Timo Werner sitzt erstmals in dieser Bundesliga-Saison zum Anpfiff nur auf der Bank, in den vorherigen 24 Spielen lief er immer auf. Allerdings kam er in der Champions League in St. Petersburg und im Pokal in Frankfurt schon als Joker von der Bank.

Laimer wieder dabei

Die zweite und letzte Änderung bei RB gegenüber dem 1:1 gegen Leverkusen betrifft Konrad Laimer, der für Nordi Mukiele in die Startelf rückt. Marcel Sabitzer könnte so wieder über rechts kommen, Laimer für Sabitzer ins Zentrum des defensiven Mittelfelds rücken.

Und so startet Leipzig:

Gulacsi - Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Sabitzer, Laimer, Angeliño - Forsberg, Nkunku - Schick, Poulsen

Die Wolfsburger Aufstellung ist da:

Casteels - Steffen, Knoche, Brooks, Otavio - Gerhardt, Arnold - Mehmedi, Schlager, Brekalo - Weghorst

Schiedsrichter

Daniel Schlager (SR), Sven Waschitzki (SR-A 1), Robert Wessel (SR-A 2), Sascha Thielert (4. O.), Dr. Matthias Jöllenbeck (VA), Thorsten Schiffner (VA-A)

Das sagt Glasner

"Es ist wichtig, dass wir Leipzig keine Ballverluste anbieten und eine Absicherung haben. Es ist wichtig, dass wir auf einem hohen Level agieren. In den letzten Wochen haben wir schon gezeigt, dass wir das können. Es ist ganz klar, dass am Samstag beide Mannschaften auf Sieg spielen werden. Es gibt kein Team, das in eine Partie geht und auf ein Unentschieden aus ist."

Das sagt Nagelsmann

"Die Wolfsburger sind schwer zu bespielen. Sie haben eine klare Struktur im Ballbesitz, sind extrem robust, körperlich sehr stark und werden nicht einfach zu verteidigen sein. Es wird ein intensives Spiel. Der Schlüssel wird sein: präsent dagegenzuhalten."

Schlager und Leipzig

Xaver Schlager gewann letzte Saison in der Europa-League-Gruppenphase im Trikot von RB Salzburg beide Duelle gegen Leipzig.

Comeback-Kings

Der VfL Wolfsburg und RBLeipzig konnten am 24. Spieltag zum jeweils 8. Mal in dieser Bundesliga-Saison nach einem Rückstand punkten! Keinem anderen Bundesliga-Klub gelang dies in der aktuellen Spielzeit ebenso oft!

Werner und der VfL

Am vergangenen Bundesliga-Spieltag blieb Timo Werner erstmals in dieser Saison ohne Torschuss in einer Partie, eine Torschussvorlage gelang Werner im Heimspiel gegen Leverkusen ebenfalls nicht. Viel erfolgreicher war Werner Ende Oktober 2019 beim letzten Leipziger Auftritt in Wolfsburg, als der Nationalspieler beim 6:1-Pokalerfolg mit zwei Toren und zwei Torvorlagen überragte.

Standardstärke bei den Sachsen

Leipzig erzielte in der aktuellen Bundesliga-Saison die meisten Tore nach Standardsituationen (16), Wolfsburg kassierte in der Rückrunde die meisten Gegentore nach Standards (sieben).

VfL: Gegentreffer per Kopf?

Auch in der Defensive waren hohe Bälle zuletzt das Wolfsburger Thema: In der Rückrunde fielen sieben von zwölf Gegentreffern per Kopfball, in der kompletten Hinrunde gab es nur ein Kopfball-Gegentor für den VfL Wolfsburg!

Kopfballtreffer garantiert?

Wolfsburg und Leipzig trafen am 24. Spieltag nur per Kopf; die Wölfe zwei Mal in Berlin, Leipzig einmal gegen Leverkusen. Die Sachsen waren im dritten Bundesliga-Spiel in Folge mit dem Kopf erfolgreich, die Wölfe erzielten in den letzten fünf Ligaspielen fünf Kopfballtreffer; davor waren dem VfL nur zwei Kopfballtore in 19 Bundesliga-Spielen gelungen.

Lange keine Niederlage

Wolfsburg ist seit sieben Pflichtspielen, Leipzig seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen. Vergangenen Sonntag spielten beide Teams unentschieden, das direkte Duell in der Hinrunde endete 1:1.

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Wolfsburg gegen Leipzig am 25. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 in der Volkswagen Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.