Nächstes Spiel in
01T13S22M15S

F95

3 : 3

(3 : 0)

FINAL

BSC

Alle Spiele
90' + 4'

Fazit 

Hertha zeigte nach schwacher erster Spielhälfte eine Reaktion und verdiente sich mit 56 % der Spielanteile und 64 % gewonnenen Zweikämpfen nach der Pause noch einen Punkt. Düsseldorf spielt eine starke erste Hälfte, bricht dann in Halbzeit zwei ein. Aufgrund der starken Moral in Hälfte zwei ein gerechtes Unentschieden für die Berliner.
Spielende
90' + 1'
<- Vedad Ibišević
-> Krzysztof Piątek
90'

Cunha an den Pfosten!

Mittelstädt schlägt den Ball hoch und weit in den Strafraum, Wolf legt ab auf Cunha, der sofort abschließt und den linken Pfosten trifft! Fast das 4:3! 
88'

Suttner per Dropkick

Von rechts wird der Ball in den Strafraum gespielt. Suttner steht völlig blank, zieht per Dropkick ab. Die Kugel geht rechts am Tor vorbei. 
88'

Cunha erwischt Bodzek

Im Mittelfeld trifft Cunha Bodzek im Gesicht. Freistoß für die Hausherren. 
82'

Ampomah trifft und steht im Abseits

Die Fortuna trifft, doch Ampomah steht im Abseits. Der Treffer zählt nicht.
81'

Szenarien

Hertha hat noch nie nach einem 3-Tore-Rückstand in der Bundesliga anschließend noch gepunktet. Düsseldorf verspielte schon 2-mal einen 3-Tore-Vorsprung: 3:4 gegen Bochum  am 31. Mai 1991 und 3:4 in München bei 1860 am 25. Oktober 1980.
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
80'

Erster Hertha-Elfer

Piatek verwandelte den ersten Hertha-Elfer dieser Saison und nutzte seinen 16. Torschuss in der Bundesliga zu seinem ersten Tor.
78'

Ampomah scheitert an Kraft

Jetzt geht es hier rauf und runter. Ampomah prüft auf der anderen Seite Kraft, der den Ball gerade noch so parieren kann. 
76'

Torunarigha fast mit dem 4:3!

Darida schlägt einen Ball in den Strafraum, von Bein von Suttner springt die Kugel zu Torunarigha, der geblockt wird. 
75'

Piatek mit dem Ausgleich!

Was für eine Aufholjagd der Berliner. Piatek verwandelt präzise halbhoch rechts im Netz! 3:3!! 
75'

Krzysztof Piątek

TOR!

3 : 3
Krzysztof Piątek
75'

Piatek kommt zu Fall - Elfer!

Torunarigha spielt einen klugen Schnittstellenpass, Piatek kommt vor Kastenmeier an den Ball, will den Torhüter umkurven, doch dieser legt ihn. Elfmeter! 
74'
<- Alfredo Morales
-> Valon Berisha
72'

Hertha jetzt am Drücker

Die Gäste machen ordentlich Druck. Ein Freistoß von Darida springt kurz vor Kastenmeier noch mal auf, Piatek ist beinahe zur Stelle, doch Kastenmeier ist achtsam, entschärft den Ball. 
69'

Cunha mit seinem ersten Tor

Cunha erzielt sein erstes Saisontor und damit sein erstes für Hertha. Er beendet eine Flaute von 16 torlosen Bundesliga-Spielen.
69'

Thommy unglücklich

Im 110. Spiel in den 3 deutschen Profiligen unterlief Thommy erstmals ein Eigentor.
69'

Wieder Cunha!

Halblinks vor dem Sechzehner zieht Cunha per Volley ab, sein Aufsetzer geht links am Tor vorbei. 
68'
<- Zanka
-> Erik Thommy
66'

Cunha! Hertha mit dem Anschlusstreffer!

Die Düsseldorfer laufen in einen Konter, Wolf bedient Cunha zentral, der läuft auf den Sechzehner zu und schließt eiskalt rechts unten im Tor ab. Nur noch ein Tor und wir haben hier ein Unentschieden. 
66'

Matheus Cunha

TOR!

3 : 2
Matheus Cunha
65'

Eigentor Thommy

Torunarigha schlägt einen Ball lang auf Darida, der bringt die Flanke von links gerade noch so ins Zentrum, wo der Ball Thommy von den Beinen an die rechte Hand springt. Von dort fliegt der Ball ins Netz - Eigentor. Nur noch 3:1 aus Sicht der Fortuna. 
64'

Erik Thommy

EIGENTOR!

3 : 1
Erik Thommy
64'

Effektiver Karaman

2 Torschüsse, 2 Tore - Karaman zeigte sich bis zu seiner Auswechslung sehr effektiv.
63'

Doppelpacker Karaman verlässt den Platz

Der Mittelstürmer der Fortuna liefert gegen Hertha eine starke Vorstellung ab, zeigt sich zweimal eiskalt vor dem Berliner Tor. Ampomah ersetzt ihn. 
63'
<- Nana Ampomah
-> Kenan Karaman
61'

Hertha harmlos in Hälfte zwei

Hertha gab nach der Pause erst einen Torschuss ab, von einer Aufholjagd lässt sich noch nicht sprechen.
60'
substitutesMatheus Cunha
57'

Stöger aus der Distanz

Rechts am Strafraum fasst sich Stöger ein Herz und zieht aus rund 20 Metern ab. Der Ball landet in den Armen von Kraft. 
56'

Wolf mit dem Foul

Stöger treibt den Ball durchs Mittelfeld, Wolf bringt ihn daraufhin zu Fall. Freistoß aus dem Mittelfeld für die Fortuna. 
54'

Mittelstädt geblockt

Die Berliner spielen sich mal gut durch, haben offensiv Platz, Mittelstädt will links an der Strafraumgrenze aufs Tor schießen. Zimmermann stellt sich ihm in den Weg und blockt die Kugel. 
52'

Erstes Mal für Karaman

Karaman erzielte erstmals in der Bundesliga einen Doppelpack.
52'
substitutesAdam Bodzek
50'

Stöger mit Wucht

Hennings flankt in die Zentrale, Rekik köpft in die Mitte, wo Stöger den Ball direkt aufs Tor schießt. Sein Versuch geht links am Tor vorbei. 
49'

Nouri um Stabilität bemüht

Der Gäste-Trainer stellt um, wechselt eher defensiv. Wolf und Mittelstädt ersetzen Lukebakio und Dilrosun. 
Beginn zweite Hälfte
45' + 2'

Halbzeitfazit  

Die Fortuna führt hier völlig verdient mit 3:0 gegen die Hertha. Insbesondere in der Anfangsphase sind die Gäste noch nicht richtig auf dem Platz, die Fortuna geht durch Karaman in Führung. Thommy legt einen Schlenzer nach - 2:0. Im Anschluss haben die Berliner Chancen durch Piatek und Lukebakio. Das Tor fehlt der Hertha, hinten sind sie viel zu weit weg von den Gegenspielern. Kurz vor der Pause dann das 3:0! Wieder ist es Karaman, der seinen Doppelpack schnürt. 
Halbzeit
45' + 1'

Kenan Karaman

TOR!

3 : 0
Kenan Karaman
45'
<- Maximilian Mittelstädt
-> Javairo Dilrosun
45'
<- Marius Wolf
-> Dodi Lukébakio
45'

Doppelpack Karaman!

Thommy schlägt einen Diagonalball von links nach rechts auf Zimmermann, der spielt in den Rückraum, Hennings lässt prima durch, Karaman steht zum Einschuss bereit. Der Stürmer verwandelt links unten zum 3:0 für die Fortuna. 
44'

Wenig los

Kurz vor der Pause passiert nicht viel. Der Ball läuft zumeist im Mittelfeld. Gefährliche Aktionen finden auf beiden Seiten zurzeit nicht statt. 
41'

Nach 40 Minuten

Piatek gab 4 der 7 Berliner Torschüsse ab - die meisten aller Spieler soweit.
40'
substitutesErik Thommy
39'

Hennings geblockt

Die Düsseldorfer kommen von der rechten Seite, der Ball landet zentral bei Karaman, der noch mal auf Hennings ablegt. Der Top-Torschütze der Fortuna scheitert an der Hertha-Hintermannschaft. 
37'

Ayhan in die Mauer

Den Freistoß führt Ayhan aus, der trifft allerdings nur die Mauer der Berliner. 
36'

Freistoß Fortuna

Aus zentraler Position, rund 23 Meter vor dem Tor, bekommen die Fortunen einen Freistoß. Lukebakio foulte Berisha im Luftkampf. 
35'

Hertha kämpft sich zurück ins Spiel

Die Hertha gewann 57 % der Zweikämpfe und versucht sich so Sicherheit so zu holen.
35'
substitutesLukas Klünter
33'

Wieder Piatek

Der Pole nimmt einen hohen Ball technisch anspruchsvoll an, fackelt nicht lange und schießt aufs Tor. Sein Schuss geht aber rechts am Kasten vorbei. 
31'

Piatek trifft nicht

Stöger spielt einen groben Fehlpass im Aufbauspiel, Skjelbred empfängt diesen und spielt zu Lukebakio. Der wiederum passt in die Schnittstelle auf Piatek, der alleine auf Kastenmeier zuläuft, aber an diesem scheitert. Die nachfolgende Ecke führt zu keiner größeren Gefahr. 
29'

Zwischenfazit

Nach rund 30 Minuten halten die Düsseldorfer den Ball in den eigenen Reihen, haben mehr Ballbesitz, klare Tormöglichkeiten lassen aktuell beide Teams vermissen. 
27'

Dilrosun mit der Flanke

Links im Mittelfeld reklamieren die Fortunen Foul, doch Dilrosun spielt weiter und flankt. Hoffmann klärt zur Ecke, die keine allzu große Gefahr bringt. 
23'

Cunha mit dem Aufsetzer

Aus halbrechter Position zieht Cunha aus 20 Metern ab, der Aufsetzer landet in den Armen von Kastenmeier. 
19'

Hennings mit dem schwachen Fuß

Über rechts flanken die Fotunen in die Zentrale, Ayhan kommt nicht richtig an den Ball, Hennings erwartet diesen, schließt mit voller Wucht mit seinem schwachen rechten Fuß per Volley ab. Der Ball geht weit über den Kasten. 
18'

Frühes 2:0

Düsseldorf ging letztmals am 4. Juni 1983 in der Bundesliga so früh 2:0 in Front, damals bei einem 5:1 gegen Frankfurt, als Atli Edvaldsson alle 5 Tore erzielte. Das ist fast 37 Jahre her, Fortuna führte auch damals 2:0 nach 9 Minuten.
16'

2:0

Thommy traf in jedem der letzten 3 Bundesliga-Spiele jeweils einmal. Alle seine 8 Bundesliga-Tore erzielte er mit rechts.
15'

Lukebakio testet Kastenmeier

Rechts am Strafraum legt sich Lukebakio den Ball auf den linken Fuß, schlenzt in die lange Ecke. Kastenmeier pariert. 
14'

1:0

Karaman erzielt das erste Düsseldorfer Tor durch einen Angreifer der Rückrunde. Noch nie traf er in der Bundesliga so früh.
13'

Piatek am Tor vorbei

Gute Gelegenheit für die Berliner. Kastenmeier verschätzt sich ein wenig, Piatek kommt an der Grundlinie an den Ball, das Tor ist leer, doch der Winkel ist zu spitz. Der Ball geht vorbei. 
10'

Konter Fortuna - 2:0!

Nach der Ecke der Berliner kontern die Düsseldorfer, Thommy erhält den Ball, zieht nach innen und schließt in die lange Ecke ab. 2:0! 
10'

Erik Thommy

TOR!

2 : 0
Erik Thommy
9'

Piatek mit dem Schuss

Lukebakio legt am Sechzehner ab auf Piatek, der Pole schießt flach aufs Tor. Ecke. Diese bringt nichts ein. 
6'

Kenan Karaman

TOR!

1 : 0
Kenan Karaman
5'

Karaman mit der Führung

Stöger schlägt einen Ball lang auf Karaman, der ist völlig frei im Sechzehner, tunnelt mit links Kraft, Klünter stört zu wenig. 1:0 für die Düsseldorfer.
5'

Erster Abschluss Stöger

Der Mittelfeldmann der Fortunen wird von links bedient, trifft den Ball aber nicht richtig. Die Kugel geht weit übers Tor. 
2'

Gäste in Rot-Schwarz

Die Berliner treten hier in ihren Auswärtsfarben an, die Hausherren in Weiß-Rot. 
Anstoß

Einige Änderungen bei Hertha 

Lukas Klünter, Jordan Torunarigha, Vladimir Darida, Javairo Dilrosun und Dodi Lukebakio gegen seinen Ex-Verein stehen jeweils erstmals unter Alexander Nouri in der Startelf.

Kraft zurück im Kasten 

Kraft steht wie schon am 13. und 14. Spieltag dieser Saison im Hertha-Tor (1:2 gegen Dortmund, 2:2 gegen Frankfurt). Damals war Rune Jarstein rotgesperrt, nun sitzt er aus Leistungsgründen auf der Bank. Dort sitzt er erstmals seit dem 19. September 2015, als er bei einem 0:2 in Wolfsburg zur Pause für den verletzten Kraft übernahm und zur Nummer 1 wurde - fast 4 1/2 Jahre her.

Hertha mit 7 Änderungen 

Nach dem 0:5 gegen Köln nimmt Alexander Nouri 7 Änderungen in der Startelf der Hertha vor. So viele waren es bei den Herthanern zuletzt im Dezember 2017 bei einem 1:1 in Augsburg nach einem Spiel in der Europa League gegen Östersund (damals sogar 9 Änderungen).

Düsseldorf ohne Änderungen 

Uwe Rösler setzt auch gegen Hertha auf die in Freiburg erfolgreiche Startelf. Das hatte es bei Fortuna über Pflichtspiele gesehen in dieser Saison zuvor nur am 2. Spieltag gegeben, als es mit unveränderter Startelf ein 1:3 gegen Leverkusen gab.

Die Startelf der Hertha 

Kraft - Klünter, Boyata, Torunarigha, Rekik - Skjelbred, Darida - Lukebakio, Cunha, Dilrosun - Piatek

Die Startelf der Fortuna  

Kastenmeier - Ayhan, Hoffmann, Suttner - Zimmermann, Bodzek, Thommy - Berisha, Stöger - Hennings, Karaman

Schiedsrichter

Tobias Stieler (SR), Dr. Matthias Jöllenbeck (SR-A1), Marcel Unger (SR-A2), Holger Henschel (4.O.), Marco Fritz (V-A), Dominik Schaal (V-A-A)

Das sagt der Fortuna-Trainer

Uwe Rösler: "Wir müssen immer am Limit spielen. Konzentrieren uns auf unsere Dinge, auf unsere Abläufe. Können kein Team unterschätzen. Der Fokus liegt voll auf Freitag. Klar ist auch, dass der Sieg in Freiburg uns ein bisschen Erleichterung gebracht hat. Wir freuen uns auf jedes Spiel. Jetzt mit einem Sieg im Rücken, freuen wir uns noch mehr auf das Heimspiel vor unseren Fans. Wir wollen Berlin mit da unten reinziehen. Dafür müssen wir aber unsere Hausaufgaben machen!"

Das sagt der Hertha-Trainer

Alexander Nouri: "Düsseldorf hat sich aus der neuen Formation eine gute Balance erarbeitet. Sie kommen viel über die Außenpositionen und schlagen viele Flanken. Uns erwartet eine spannende Aufgabe, auf die wir uns akribisch vorbereiten. Wir konzentrieren uns auf die Dinge, die wir beeinflussen können! Wir müssen uns auf das Sportliche fokussieren, gemeinsam als Team auftreten und Geschlossenheit an den Tag legen."

Wochen der Wahrheit

F95 bekommt es in den nächsten Partien mit den Hauptstädtern sowie Mainz und Paderborn zu tun – drei Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel.

Auswärtsmacht Berlin

Die Alte Dame siegte in ihren vergangenen drei Bundesliga-Auswärtsspielen. Geht der BSC auch bei der Fortuna als Gewinner vom Platz, stellt er seinen Clubrekord ein.

Düsseldorf gewinnt endlich

Fortuna Düsseldorf feierte am letzten Spieltag mit dem 2:0 in Freiburg als letztes Team den ersten Sieg in der Bundesliga-Rückrunde. Seitdem Coach Uwe Rösler übernommen hat, läuft es sowieso recht ordentlich: In fünf Pflichtspielen gab es nur eine Pleite.

Hertha will Wiedergutmachung

Zuletzt verlor Hertha BSC 0:5 gegen Köln – für Trainer Alexander Nouri die höchste Niederlage seiner Laufbahn.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Düsseldorf gegen Hertha BSC am 24. Spieltag der Saison 2019/20 in der Merkur Spielarena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.