SGE

1 : 2

(0 : 0)

FINAL

FCU

Alle Spiele

Fazit 

Die Unioner holen den 2:1-Auswärtssieg bei der SGE. Andersson und das Eigentor von Ndicka führen zu dem Erfolg für den FCU. Hübner trifft ebenfalls ins eigene Tor, doch dies alles hilft den Hausherren nicht. 
90' + 6'

Silva kommt nicht zum Schuss

Die SGE bringt noch mal einen Ball in den Sechzehner, doch Friedrich sperrt Silva gut. Der Portugiese reklamiert Elfmeter. Aytekin sagt Weiterspielen.
Spielende
90' + 5'

Kroos mit gutem Abschluss

Hinteregger kann den Zweikampf gegen Prömel nicht gewinnen, der Ball landet somit noch mal bei Kroos, der sofort draufschießt. Trapp pariert mit einer Flugshow. 
90' + 3'

Die SGE probiert noch mal alles

Die Hausherren drängen die Unioner hinten rein, der FCU macht es aber defensiv weiterhin gut. 
90'
<- Felix Kroos
-> Marius Bülter
89'

Späte Eintracht

Frankfurt traf diese Saison jetzt schon 13-mal in der Schlussviertelstunde und damit zweimal öfter als in den ersten 45 Minuten.
88'
substitutesDominik Kohr
87'

Großchance SGE!

Kamada dribbelt sich links durch, bringt den Ball in den Rückraum zu Abraham, der nicht lange fackelt. Gikiewicz kann den Ball abwehren, den Nachschuss verpassen sowohl Paciencia als auch Silva. Im Nachfassen hat der FCU-Keeper den Ball. 
86'

Prömel mit dem Volley

Aus rund zwanzig Metern testet Prömel Trapp, nimmt den Ball Volley. Der leicht abgefälschte Schuss wird von Trapp zur Ecke pariert, die zu nichts führt. 
86'

Der Eintracht-Joker sticht

Silva trifft wie schon im letzten Heimspiel gegen Augsburg und war bei seinem insgesamt 5. Bundesliga-Tor erstmals als Joker erfolgreich.
85'

Chandler auf Silva

Chandler flankt einen Ball gut ins Zentrum, wo Silva hochsteigt und Gikiewicz prüft. Dieser kann den Ball parieren. 
82'
substitutesSebastian Andersson
79'

Eigentor Hübner

Die Unioner kriegen den Ball nicht aus dem Sechzehner, über Umwege landet der Ball links bei Silva, der per Hacke den Ball aufs Tor bringt. Hübner fälscht den Ball noch ab - Eigentor. 
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungTor
79'

Viele Eintracht-Eigentore

Diese Saison war es das 1. Eigentor der Hessen, historisch aber schon das 58. in der Bundesliga - einzig Werder Bremen mehr (61).
79'

Viele Eintracht-Eigentore

Diese Saison war es das 1. Eigentor der Hessen, historisch aber schon das 58. in der Bundesliga - einzig Werder Bremen mehr (61).
79'

Florian Hübner

EIGENTOR!

1 : 2
Florian Hübner
78'

Frankfurt hilft mit

Erst vor dem 0:1 das Missverständnis von Abraham und Durm und beim 0:2 hift dann Keeper Trapp kräftig mit und Evan Ndicka unterläuft sein erstes Eigentor in der Bundesliga.
77'
<- Grischa Prömel
-> Christian Gentner
76'

Chandler mit Wucht

Rechts am Strafraumeck versucht es Chandler mit Gewalt, sein Schuss geht aber rechts am Tor vorbei. 
73'

Kostic mit viel Platz

Links hat Kostic ganz viel Platz, bringt einen Ball ins Zentrum, Hübner rettet zur Ecke, die nichts einbringt. 
71'
<- Sebastian Rode
-> Evan Ndicka
70'

Paciencia scheitert an Gikiewicz

Der SGE-Stürmer ist plötzlich völlig frei vor Gikiewicz, schließt mit links ab, doch Gikiewicz pariert stark. Riesenchance für die Eintracht! 
68'

Eigentor SGE!

2:0 für die Unioner. Andrich bedient links Ingvartsen, der den Ball mit links scharf in den Strafraum bringt. Trapp kann den Ball nur abklatschen lassen. Andersson und Ndicka manövrieren den Ball gemeinsam über die Torlinie. Es wird als Eigentor von Ndicka gewertet. 
68'

Eigentor SGE!

2:0 für die Unioner. Andrich bedient links Ingvartsen, der den Ball mit links scharf in den Strafraum bringt. Trapp kann den Ball nur abklatschen lassen. Andersson und Ndicka manövrieren den Ball gemeinsam über die Torlinie. Es wird als Eigentor von Ndicka gewertet. 
67'

Evan Ndicka

EIGENTOR!

0 : 2
Evan Ndicka
66'
<- André Silva
-> Erik Durm
66'
substitutesGoncalo Paciencia
65'

Bülter verzieht

Im Mittelfeld erobern die Unioner den Ball, Ingvartsen marschiert auf den Sechzehner zu, legt rechts raus auf Bülter, der den Ball mit rechts doch relativ deutlich übers Tor haut. Da ist definitiv mehr drin. 
64'

Nach der Pause...

6:1 Torschüsse für Frankfurt, in Führung ging dennoch Union.
63'
<- Marcus Ingvartsen
-> Yunus Malli
62'

Paciencia knapp drüber

Kostic bringt eine Ecke von links in den Sechzehner, Paciencia steigt hoch und köpft den Ball knapp über den Kasten. Gute Chance für die SGE, die jetzt stärker wird.
60'

Kamada wird geblockt

Die Defensive der Unioner steht nach wie vor. Kamada versucht es mal aus der Distanz, doch mehrere Verteidiger des FCU stellen sich dem Schuss in den Weg. 
57'

Frankfurt erhöht den Druck

Die Hausherren schalten jetzt einen Gang höher, üben Druck aus. Drei Ecken haben sie hintereinander. Es ist bereits die neunte Ecke der SGE in diesem Spiel. Große Gefahr entsteht jedoch durch keine dieser Eckbälle.
56'

Andersson beendet die FCU-Sturmflaute

FCU-Top-Torschütze Sebastian Andersson bejubelt sein 9. Saisontor und markierte das erste Stürmertor der Köpenicker in der Rückrunde, dabei nutzte er seinen ersten Torschuss der Partie.
54'

Kamada findet fast Chandler

Hinteregger schickt Kamada in die Tiefe, fast auf Höhe der Grundlinie bringt der Japaner den Ball ins Zentrum, wo Subotic im letzten Moment vor Chandler retten kann. 
50'
substitutesYunus Malli
49'

Andersson netzt zum 1:0 ein

Auf der linken Spielfeldseite der Unioner sind die Frankfurter viel zu unkonzentriert, Abraham und Durm verschätzen sich, beide gehen nicht zum Ball, Lenz schaltet schneller und läuft mit dem Ball in Richtung Grundlinie. Sein Flachpass findet in der Mitte Andersson, der nur noch abstauben muss. Was für ein Missverständnis!
49'

Blasser Kamada

Nach seinem Triplepack in der Europa League gegen Salzburg ist der Japaner heute noch komplette ohne Torschussbeteiligung.
49'

Sebastian Andersson

TOR!

0 : 1
Sebastian Andersson
48'

Union mit gleichem System

Zu Beginn der zweiten Hälfte verändern die Unioner ihre defensive Grundordnung nicht, agieren weiter im 5-4-1-System. Frankfurt sucht die Lücken.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit  

Aytekin pfeift zum Pausentee. 0:0 zwischen der SGE und dem FCU. Eine weitestgehend ausgeglichene Partie, bei der die Unioner keineswegs nur hinten drinstehen. Defensiv kompakt wagen sich immer wieder in Richtung des SGE-Strafraums. Der Lattentreffer von Andersson wird wegen Abseits zurückgepfiffen, ansonsten haben Friedrich und Subotic gute Gelegenheiten per Kopf. Die SGE kann ihre Offensivstärke noch nicht entfalten, viele Bälle werden früh abgefangen. Die größte Möglichkeit der Frankfurter entsteht durch einen Kopfball des Unioners Hübner, der nach einem Missverständnis mit Gikiewicz fast ins eigene Tor trifft. 
Halbzeit
45' + 1'

Missverständnis bei Union

Ndicka bringt einen Ball von links rein, Hübner köpft den Ball knapp am eigenen Kasten rechts vorbei. Gikiewicz und Hübner sind sich uneins, wer den Ball entschärfen soll. 
44'

Hübner schubst Paciencia

Im Mittelfeld schubst Hübner Paciencia, der versucht, einen hohen Ball zu verarbeiten. Gelb für den Unioner und Freistoß für die SGE. 
44'
substitutesFlorian Hübner
41'

Gikiewicz noch nicht geprüft

Gikiewicz musste noch keinen Eintracht-Torschuss abwehren, alle Versuche der Hessen gingen daneben oder wurden geblockt.
39'
substitutesDaichi Kamada
39'
substitutesJulian Ryerson
38'

Durm schießt Chandler an

Kohr bedient Durm rechts im Strafraum, dieser zieht noch mal in die Mitte, schließt dann mit links ab, trifft dabei das Hinterbein von Chandler. Der Linienrichter hebt die Fahne, der US-Amerikaner steht im Abseits. 
34'

Bülter wird geblockt

Gefährliche Aktion für Union. Andersson erkämpft sich im Mittelfeld den Ball, Andrich treibt diesen anschließend nach vorne, legt links ab auf Bülter, der im letzten Moment von Hasebe am Schuss  gehindert wird. Die darauffolgende Ecke bringt Friedrich per Kopf gefährlich aufs Tor, der Ball geht jedoch rechts vorbei. 
32'

Gikiewicz greift daneben

Nach einer Ecke von der rechten Seite durch Kostic hat der Union-Keeper Probleme den Ball festzuhalten. Es gibt Ecke für die SGE. Diese führt zu nichts. Freistoß für Union, Chandler foulte seinen Gegenspieler im Strafraum. 
29'

Chandler noch nicht im Spiel

Der 2020 bisher so ungewohnt torgefährliche Timothy Chandler (4 Rückrundentreffer) ist heute noch überhaupt nicht eingebunden und war erst ganze dreimal am Ball.
25'

Zwischenfazit

Nach rund 25 Minuten ist es eine ausgeglichene Partie mit wenigen klaren Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Eintracht hat Probleme, ihren Mittelstürmer Paciencia in gefährlichen Zonen zu finden. Die Unioner machen es defensiv sehr gut, trauen sich ab und an aber auch nach vorne. Mit etwas mehr Konsequenz wäre aufseiten des FCU offensiv mehr dringewesen. 
25'

Robuste Köpenicker

Union gestaltet die Partie bisher völlig offen, hält sehr robust dagegen (+61 % Zweikämpfe) und hat sogar ein kleines Chancenübergewicht.
23'

Malli trifft den Ball nicht richtig

Die Eisernen spielen sich nach einem Ballgewinn auf der rechten Seite gut frei, Innenverteidiger Friedrich bringt den Ball gefühlvoll über alle hinweg in den Sechzehner, wo Malli den Ball gefährlich per Direktabnahme aufs Tor schießen will. Dies misslingt ihm etwas, er trifft den Ball nicht richtig. Kein Problem für Trapp. 
20'

Gäste kompakt

Die Unioner agieren defensiv sehr kompakt, das defensive 5-4-1-System ist bislang von der Eintracht kaum zu überwinden. 
18'

Malli mit Gefühl

Auf der linken Außenbahn spielt sich Bülter frei, legt den Ball noch mal ab auf Malli, der es mit einem Schlenzer versucht. Der Ball landet genau in den Armen von Trapp. 
13'

Andersson im Abseits

An der Strafraumgrenze wird der Ball weitergeleitet zu Andersson, der mit links abschließt, sein Ball wird an die Latte abgefälscht. Der Linienrichter hebt jedoch die Fahne. Das Tor hätte nicht gezählt. 
13'

Paciencia erwischt den Ball nicht richtig

Paciencia erhält den Eckball von der rechten Seite durch Kostic direkt auf seinem Fuß, trifft den Ball aber nicht richtig, sodass keine große Gefahr dadurch entsteht. 
8'

Paciencia im Flug

Kostic chippt den Ball von links in den Strafraum, Paciencia lauert hinter Subotic, manövriert den Ball per Flugkopfball rechts am Kasten vorbei. 
7'

Andrich auf Subotic

Die Ecke von Andrich findet wieder Subotic, der den Ball aber nicht aufs Tor bringen kann. Anschließend schlägt Andrich den Ball erneut in den Sechzehner, findet aber niemanden. Der Ball segelt ins Aus. 
7'

Erste Ecke Union

Abraham klärt vor Bülter zur Ecke. 
4'

Subotic per Kopf

Andrich bringt einen Freistoß von halbrechts in den Strafraum, Subotic steigt am höchsten, köpft den Ball aufs Tor, wo Trapp keine Probleme hat, diesen abzufangen. 
2'

Erste Ecke SGE

Paciencia holt die erste Ecke der Partie für die Frankfurter heraus. Diese bringt keine Gefahr. 
Anstoß

Zwei Zwangswechsel bei Union

Union-Coach Urs Fischer ändert sein Team im Vergleich zur Vorwoche auf zwei Positionen und dies wohl nur notgedrungen. Für den gesundheitlich angeschlagenen Keven Schlotterbeck beginnt Florian Hübner. Den gelbgesperrten Kapitän Christopher Trimmel ersetzt Julian Ryerson - für den Norweger erst sein zweiter Startelfauftritt diese Saison, zuvor war ihm dies nur zum Rückrundenstart vergönnt, als Trimmel ebenfalls fehlte. 

Neue Startelfchance für Durm

Erik Durm kommt zu seinem ersten Startelfeinsatz seit November (12. Spieltag beim 0:2 gegen Wolfsburg), seitdem war er nur 3-mal für zusammen 18 Minuten eingewechselt worden.

Hütter rotiert

Wie angekündigt wechselt Adi Hütter zwischen den beiden EL-Spielen gegen seine Landsleute aus Salzburg fröhlich durch. Im Vergleich zur Donnerstagspartie tauscht der Eintracht-Coach die Hälfte der Feldspieler aus, so rückt der international gesperrte Hinteregger wie auch Chandler, Durm, Kohr und Paciencia für Silva, Sow, Rode, Toure und Ilsanker in die erste Elf.

Die Gäste starten wie folgt 

Gikiewicz - Friedrich, Hübner, Subotic - Ryerson, Gentner, Andrich, Lenz - Malli, Bülter - Andersson

So beginnen die Frankfurter 

Trapp - Durm, Abraham, Hinteregger, Ndicka - Hasebe - Chandler, Kohr - Kamada, Kostic - Paciencia 

Das sagt Fischer 

„Es wird wichtig sein, kompakt zu stehen. Wir müssen versuchen Balldruck zu bekommen und im Spiel mit dem Ball an die letzten Leistungen anzuknüpfen. Es ist ein schwieriges Auswärtsspiel, aber wieder eine interessante Aufgabe.“

Das sagt Hütter

„Wir wollen unbedingt gewinnen und unsere Heimstärke auf den Platz bringen. Union ist sehr zweikampfstark und schwer zu knacken. Wir benötigen gute Lösungen.“

Schiedsrichter

Deniz Aytekin (SR), Christian Dietz (SR-A. 1), Eduard Beitinger (SR-A. 2), Timo Gerach (4. Offizieller), Benjamin Brand (VA), Thomas Stein (VA-A)

Jubiläum

Bas Dost steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel.

Trimmel fehlt gesperrt

Union muss erstmals in dieser Saison auf Kapitän Christopher Trimmel verzichten, der an seinem 33. Geburtstag eine Gelbsperre absitzen muss.

Klare Sache zuletzt

Die letzten vier Duelle gegen Union hat die Eintracht sogar allesamt gewonnen. So auch das Hinspiel mit 2:1, es waren die einzigen Auswärtspunkte der Hessen in der Hinrunde.

SGE im Vorteil

Acht Mal trafen Frankfurt und Union bislang in Pflichtspielen aufeinander, die Hessen blieben dabei ungeschlagen.

Union...

gewann das letzte Auswärtsspiel mit 2:0 in Bremen, zweimal in Folge punktete der Aufsteiger in der Fremde in der Bundesliga noch nie.

Zu Hause eine Bank

Frankfurt gewann die letzten beiden Bundesliga-Heimspiele bei insgesamt 7:0 Toren; drei Zu-Null-Siege vor den eigenen Fans gab es bei den Hessen letztmals im Herbst 2000. Gelingt nun der dritte Sieg im dritten Bundesliga-Heimspiel des Jahres? Einen solchen Top-Start in ein Kalenderjahr legte die Eintracht zuletzt 1986 hin.

Etwas Sand im Getriebe

Es war bereits die 10. Niederlage der Hessen in dieser Saison, die Eintracht hat damit schon genauso oft verloren wie in der kompletten vergangenen Spielzeit.

Frankfurt...

kassierte beim 0:4 in Dortmund die höchste Saisonniederlage.

Herzlich Willkommen...

im Matchcenter der Partie Frankfurt gegen Union Berlin am 23. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 im Commerzbank-Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.