Nächstes Spiel in
00T21S45M18S

BSC

1 : 0

(0 : 0)

FINAL

SCF

Alle Spiele
90'
+ 5

Fazit

Hertha verdient sich durch eine geschlossene Leistung die ersten drei Punkte unter Jürgen Klinsmann. Freiburg bemühte sich, den Ausgleich zu erzielen, war aber am Ende zu uneffektiv. 
Spielende
90'
+ 2

Gelbe Karte

yellowCard
Marius Wolf
Marius Wolf
90'

Wechsel

sub
Per Skjelbred
Per Skjelbred
sub
Dodi Lukébakio
Dodi Lukébakio
89'

Freistoß Hertha

Plattenhardt schießt aus 20 Metern zentral vor dem Tor weit drüber.
87'

Lukebakio!

Grujic schickt den Stürmer rechts in den Strafraum. Der Querpass wird von Gulde im letzten Moment am kurzen Pfosten geklärt.
85'

Wechsel

sub
Changhoon Kwon
Changhoon Kwon
sub
Jonathan Schmid
Jonathan Schmid
83'

Was geht hier noch?

Die Freiburger finden keine Möglichkeiten um gefährlich zu werden. Zudem müssen die Gäste immer wieder aufpassen, keinen Konter mehr zu fangen.
80'

Schneller Konter

Lukebakio geht mit Tempo in Richtung Tor und schießt vor dem Strafraum drauf. Der Versuch fliegt weit drüber.
77'

Freistoß Freiburg

Günter flankt von der linken Seite in den Strafraum, wo Jarstein den Ball aus der Luft fischt.
74'

Wechsel

sub
Maximilian Mittelstädt
Maximilian Mittelstädt
sub
Javairo Dilrosun
Javairo Dilrosun
74'

Wechsel

sub
Marius Wolf
Marius Wolf
sub
Vedad Ibišević
Vedad Ibišević
72'

Grifo im Strafraum

Der Italiener dribbelt sich links durch den Strafraum und schießt dann aus spitzem Winkel ans Außennetz.
69'

Freiburg bemüht

4:1 Torschüsse pro Freiburg in Hälfte zwei, aber der einzige der Berliner war drin.
66'

Ibisevic!

Der Stürmer wird von Grujic am Strafraum angespielt und schießt aus der Drehung! Der Schuss fliegt ganz knapp rechts am Tor vorbei!
63'

Freiburg macht Druck

Die Gäste übernehmen offensiv die Überhand. Die Angriffe sind aber bisher alle zu ungenau.
58'

Gefährliche Ecke

Jarstein verschätzt sich nach Günters Ecke und kommt nur mit den Fingerspitzen an den Ball. Am langen Pfosten hätte Höler gelauert, der nur knapp verpasst!
57'

Wechsel

sub
Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo
sub
Roland Sallai
Roland Sallai
57'

Fast der Ausgleich!

Koch köpft einen Eckball im Strafraum haarscharf rechts am Kasten vorbei!
56'

Darida mutiert zum Torjäger

Vladimir Darida erzielte sein drittes Saisontor und damit schon mehr als in den vergangenen drei Spielzeiten zusammen (zwei). Und das in seinem 100. Bundesliga-Spiel für die Hertha.
55'

Nächster Angriff

Die Berliner gehen mit Überzahl in Richtung Tor, Darida legt den Ball aber zu weit auf Selke vor - es gibt Abstoß.
54'

Da ist das 1:0!

Was für ein Tor von Darida! Der Berliner zieht von der linken Seite in die Mitte und schießt aus 20 Metern einfach mal drauf. Der Ball landet unhaltbar zur Führung im Tor!
53'

Vladimír Darida

TOR!

1:0
Vladimír Darida
49'

Selke mit der Chance!

Der Ball landet über Umwege links vor dem Tor beim Selke, der sich die Kugel zu weit vorlegt und die Chance somit verspielt.
48'

Ecke Hertha

Plattenhardts Flanke von der linken Seite wird im Strafraum geklärt.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Hertha hatte im ersten Durchgang die besseren Chancen, Freiburg mehr Ballbesitz. Bei beiden Teams ist aber definitiv noch Luft nach oben. Gleich geht's weiter!
Halbzeit
42'

Ballbesitz Hertha

Die Berliner drücken die Freiburger immer mehr in die eigene Hälfte und setzen jetzt nicht mehr auf Konter.
37'

Die Chance!

Klünter flankt von der rechten Seite auf Selke, der am linken Pfosten den Ball mit der Brust annimmt und dann per Direktabnahme ans Außennetz schießt!
35'

Petersen zieht ab

Der Stürmer kommt rechts im Strafraum zur Direktabnahme. Der Schuss aus der Drehung wird von Jarstein gehalten.
30'

Ecke Freiburg

Günters Hereingabe von der rechten Seite wird am kurzen Pfosten geklärt.
26'

Dilrosun!

Der Berliner geht über die linke Seite und läuft Sallai davon. Erst im Strafraum stellt sich Gulde ihm in den Weg, der Schuss wird im Nachgehen von Flekken entschärft!
20'

Freiburg macht das Spiel

Was Freiburg nicht mag, ist schon am eigenen Strafraum attackiert zu werden. Hertha macht genau das nicht, lässt den SC von hinten heraus spielen, so dass dieser auch nicht zu Rückpässen gezwungen ist. Keeper Flekken hatte die wenigsten Ballbesitzphasen aller Akteure (drei).
17'

Nächster Abschluss

Lukebakio schlenzt den Ball von der rechten Strafraumkante auf das Tor. Auch dieser Schuss ist für Flekken keine Gefahr.
15'

Ibisevic hat Platz!

Der Hertha-Kapitän geht durch das Mittelfeld und wird nicht von Heintz angegriffen. Vor dem Strafraum zieht der Stürmer ab, der Versuch wird von Flekken aber abgefangen.
13'

Dilrosun versucht es

Der Schuss vom Strafraum wird von der SC-Defensive abgeblockt.
13'

Freistoß SC

Schmid schießt den Ball aus 25 Metern weit drüber.
8'

Hertha steht hoch

Die Hausherren agieren im Ballbesitz hoch, dadurch müssen sie auf schnelles Pressing der Freiburger aufpassen.
4'

Freistoß Freiburg

Günters Flanke aus dem rechten Mittelfeld ist zu harmlos und wird von Jarstein abgefangen.
4'

Gelbe Karte

yellowCard
Dedryck Boyata
Dedryck Boyata
2'

Erste Annäherung

Dilrosun wird im Strafraum angespielt, dreht sich aber einmal zu viel. Schmid kann die Chance entschärfen.
Anstoß

Jubiläum für Darida

Vladimir Darida kommt gegen seinen Ex-Verein zu seinem 100. Bundesliga-Einsatz für die Hertha.

Ibisevic und Selke...

...stehen erstmals seit Februar und damit erstmals in dieser Saison gemeinsam in der Startelf.

Drei Änderungen bei Hertha

Rune Jarstein kehrt nach abgesessener Rot-Sperre zurück ins Team; Vedad Ibisevic und Javairo Dilrosun stehen erstmals unter Jürgen Klinsmann in der Startelf. Neben Kraft und Duda muss auch Nationalspieler Niklas Stark weichen, der erstmals in dieser Saison nur auf der Bank sitzt.

Freiburg unverändert

Erstmals seit September spielt der SC Freiburg zwei Mal in Folge mit der gleichen Startelf. Für Vincenzo Grifo bleibt nach abgesessener Rot-Sperre erst einmal ein Platz auf der Bank.

So spielt Freiburg

Die Aufstellung der Gäste: Flekken - Gulde, Heintz, Koch - Schmid, Haberer, Höfler, Günter - Sallai, Höler - Petersen

So spielt Hertha BSC

Die Aufstellung der Gastgeber: Jarstein - Klünter, Boyata, Rekik, Plattenhardt - Darida, Grujic - Dilrosun, Lukebakio - Ibisevic, Selke

Das sagt Klinsmann

"Wir wissen um die Qualität der Freiburger, aber wir wollen das Spiel gewinnen: Wir wollen den Dreier! Wir sind heiß und haben intensiv trainiert.  Wir können aus dem Vollen schöpfen – alle sind mit dabei. Und wir freuen uns, dass es jetzt endlich wieder los geht. Das war eine lange Trainingswoche. Am Samstag geht es darum, über die Mentalität ins Spiel zu finden und unsere Qualität auf den Platz zu bringen, um das Spiel für uns zu entscheiden. Unsere Hausaufgaben sind gemacht!"

Das Schiedsrichter-Gespann

Frank Willenborg (SR), Arne Aarnink (SR-A. 1), Mark Borsch (SR-A. 2), Norbert Grudzinski (4. Offizieller), Tobias Welz (VA), Rafael Foltyn (VA-A)

Das sagt Streich

"Wir haben durch den Heimsieg wieder Selbstvertrauen geholt. Mit den beiden Spielen davor waren wir nicht zufrieden. Jetzt haben wir wieder ein Auswärtsspiel und wollen uns anders präsentieren. Wir wissen um die individuelle Qualität der Hertha. Jede Mannschaft hat Phasen, in denen es nicht so gut läuft. Die Situation in Berlin ist nicht so einfach. Schaut man die Spieler an, dann ist klar, dass sie eigentlich um die ersten sieben Plätze spielen können. Präsenz zeigen und selbst Fußball spielen: Wenn uns das gelingt, wird es nicht einfach für Berlin."

Freistoßspezialist

Freiburgs Jonathan Schmid erzielte am letzten Spieltag sein zweites direktes Freistoßtor binnen einer Woche, insgesamt das achte seiner Bundesliga-Karriere, auf so viele kommt kein anderer aktiver Spieler.

SC im Kampf um die Spitze

Freiburg ist eine von sieben Mannschaften, die noch Herbstmeister werden können. Nach 14 Spieltagen liegen die Breisgauer mit 25 Punkten auf Rang fünf - einen Zähler vor dem FC Bayern München.

Hertha liegt dem SC

Aktuell ist Freiburg gegen die Hertha seit fünf Partien ungeschlagen, so lange wie gegen keinen anderen Bundesligisten. Seit dem Amtsantritt von Christian Streich verlor der Sport-Club sogar nur eine von elf Bundesliga-Partien gegen die Hertha.

Kann Hertha die Heimschwäche ablegen?

Die Hauptstädter verloren die vergangenen drei Bundesliga-Heimspiele und könnten nun den Vereinsnegativrekord egalisieren: dreimal kassierten die Berliner vier Heimniederlagen in Folge, zuletzt im Frühjahr 2012. Zudem kassierte die Hertha 14 Gegentreffer in den sechs Heimspielen dieser Bundesliga-Saison, macht im Schnitt mehr als zwei pro Partie.

Klinsmann-Effekt

Nach der knappen 1:2-Niederlage gegen den BVB holte Klinsmann mit dem Remis in Frankfurt am letzten Wochenende seinen ersten Punkt als Hertha-Trainer. Die Berliner konnten so den Relegationsrang verlassen.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Hertha BSC gegen Freiburg am 15. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 im Olympiastadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.