Nächstes Spiel in
00T05S12M35S

RBL

4 : 1

(3 : 1)

FINAL

KOE

Alle Spiele

Leipzig feiert klaren Heimsieg gegen Köln

RB Leipzig hat am Samstagabend einen klaren Heimsieg gegen den 1. FC Köln gefeiert. Beim 4:1-Erfolg überragte Emil Forsberg mit zwei Toren, dazu trafen Timo Werner und Konrad Laimer. Für die Kölner war lediglich Rafael Czichos erfolgreich. 
Spielende
89'
substitutesSimon Terodde
86'
substitutesBirger Verstraete
86'

Doppelte Premiere

Emil Forsberg gelang sein erster Bundesliga-Doppelpack und sein erstes direktes Freistoß-Tor in der Bundesliga. 
82'
<- Marcelo Saracchi
-> Marcel Halstenberg
81'

Standing Ovations

Direkt nach dem Treffer gönnt Leipzigs Trainer dem Doppeltorschütze Forsberg seinen besonderen Abschied aus der Partie. Unter stehenden Ovationen wird der Schwede ausgewechselt - für ihn ist nun Haidara im Spiel.
80'
<- Amadou Haidara
-> Emil Forsberg
79'

4:1 Leipzig: Forsberg per Freistoß!

Jetzt ist endgültig der Deckel drauf: Aus 25 Metern hat Leipzig eine aussichtsreiche Freistoßsituationen und nutzt diese perfekt aus. Forsberg nimmt Maß und zirkelt den Ball über die Mauer an Horn vorbei ins Tor. Ein traumhafter Treffer!
79'

Emil Forsberg

TOR!

4 : 1
Emil Forsberg
76'
<- Patrik Schick
-> Christopher Nkunku
74'

Köln nun aggressiver

Die Modeste-Chance hat die "Geißböcke" aufgeweckt: Nun stören die Kölner früher und setzen die Gastgeber zumindest etwas unter Druck. Geht hier noch etwas für den FC?
71'

Kainz zu egoistisch

Der FC kommt nun ein wenig auf: Nach einem Ballgewinn kontern die Rheinländern schnell über die linke Seite, wo Kainz an die Kugel kommt. Der eingewechselte Österreicher nimmt den Weg ins Zentrum und schießt anstatt seine mitgelaufenen Kollegen zu bedienen. Der Abschluss aus 20 Metern wird zur Ecke abgewehrt.
70'
<- Simon Terodde
-> Marco Höger
68'

Modeste vergibt das 2:3

Da hätten die Gäste um ein Haar den Anschlusstreffer erzielt: Risse flankt aus dem Halbfeld und findet Modeste am Elfmeterpunkt, doch der Franzose köpft den Ball klar über das Leipziger Tor.
67'

Werner übers Tor

Wieder geht es über links, wieder geht es zu schnell für den FC: Forsberg setzt am Strafraum den völlig freistehenden Werner in Szene, doch der schießt aus knapp 14 Metern deutlich über das Kölner Tor.
66'

Zahlen, die Bände sprechen

Leipzig erzielte mehr Tore als Köln Torschüsse abgab: 17:2 Torschüsse für RB.
66'
substitutesFlorian Kainz
63'

Chance auf Chance

Dass es nur 3:1 steht, ist aus Leipziger Sicht kaum mehr verständlich. Immer wieder bieten sich den Gastgeber riesige Räume gegen die Defensive der Kölner, die zahlreiche Chancen zulassen. Eine hat unter anderem Sabitzer, der aus 14 Metern völlig frei zum Abschluss kommt. Czichos stellt den Körper dazwischen und blockt zur Ecke ab.
59'
<- Marcel Risse
-> Kingsley Schindler
57'

Forsberg verzieht

Eine Angriffswelle nach der anderen rollt auf das Kölner Tor zu. Werner bringt Halstenberg auf der linken Seite in Stellung, der Außenverteidiger bedient Forsberg im Rückraum. Der Schwede visiert mit links das lange Eck an, verzieht aber um ein Stück.
54'

Drückend überlegen

Hier spielt nur eine Mannschaft - und die heißt RB Leipzig. Trotz 3:1-Führung versprühen die Gastgeber noch Spielfreude. Ein Tor sprang dabei in dieser Halbzeit allerdings noch nicht heraus.
52'

Nkunku aus der Distanz

Nun fasst sich der Franzose aus größerer Entfernung ein Herz: Mit einem 25-Meter-Kracher prüft er Horn, der erst im zweiten Anlauf den Ball zur Ecke klären kann.
50'

Nkunku fast mit dem 4:1

Für Upamecano geht es weiter, RB Leipzig mit der nächsten Chance: Nkunku zieht mit Tempo in den Strafraum und kann erst in höchster Not von Bornauw abgeblockt werden.
48'

Upamecano am Boden

Bei einem Eckball rauscht der Leipziger Innenverteidiger in seinen Landsmann Anthony Modeste hinein und bleibt erst einmal liegen. 
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Florian Kainz
-> Ellyes Skhiri
45' + 2'

3:1 zur Pause: Leipzig zaubert gegen Köln

Nach 45 Minuten ist RB Leipzig auf dem besten Wege, den nächsten Erfolg einzufahren und Platz zwei zu verteidigen. Nach Treffern von Werner, Forsberg und Laimer gehen die Sachsen gegen den 1. FC Köln mit einem beruhigenden 3:1 in die Kabine. Von den Gästen kommt wenig bis gar nichts, einzig Czichos vollendete nach einer Ecke und ließ somit den "Geißböcken" einen kleinen Funken Hoffnung für die zweite Halbzeit.
Halbzeit
45' + 1'

Typisches Kölner Tor

Rafael Czichos' erster Bundesliga-Treffer war ein typisches Köln-Tor: Sechs von elf Saisontoren gelangen per Kopf, fünf Mal traf der FC nach einer Ecke.
41'

Werner prüft Horn

Immer, wenn Leipzig Tempo aufnimmt, kommt der FC nicht hinterher. Werner hat am Strafraum viel Platz, zieht ins Zentrum und schließt ab. Den abgefälschten Schuss kann Kölns Keeper Horn parieren.
39'

Tor für Köln: Czichos köpft ein!

Eckball von rechts: Verstraete bringt den Ball an den ersten Pfosten, wo Czichos hochsteigt und unbedrängt zum 1:3 einköpft.
39'

Rafael Czichos

TOR!

3 : 1
Rafael Czichos
38'

3:0 Laimer: Leipzig dreht auf!

Die Gastgeber sind hier heute nicht zu stoppen: Über rechts geht es wieder viel zu schnell für die Kölner, der Ball kommt im Rückraum zu Laimer. Der Österreicher zieht aus 20 Metern ab, Horn hat keine Abwehrchance. 3:0 Leipzig!
37'

Konrad Laimer

TOR!

3 : 0
Konrad Laimer
36'

Torgarantie

RB Leipzig hat saisonübergreifend in den letzten 13 Bundesliga-Spielen immer mindestens ein Tor erzielt und stellte damit den Vereinsrekord ein.
32'

2:0 Leipzig: Forsberg eiskalt!

Emil Forsberg übernimmt die Verantwortung - und wird dieser gerecht. Der Schwede schießt trocken ins linke Eck und lässt FC-Keeper Timo Horn, der die richtige Seite geahnt hatte, keine Abwehrchance.
32'

Emil Forsberg

TOR!

2 : 0
Emil Forsberg
31'

Elfmeter für Leipzig

Die Leipziger haben die große Chance aufs 2:0: Nkunku wird in den Strafraum geschickt und kommt im Duell mit Ehizibue zu Fall. Schiedsrichter Schröder zeigt sofort auf den Punkt!
29'

Doppeltes Jubiläum

Timo Werner erzielte im 200. Bundesliga-Spiel sein 75. Tor und das mit erst 23 Jahren. Nur Gerd und Dieter Müller waren bei ihrem 75. Treffer noch jünger (in den Jahren 1968 bzw. 1977).
24'

Rekorde für Werner

Timo Werner erzielte sein zwölftes Bundesliga-Tor in dieser Saison und stellte damit schon jetzt einen neuen Hinrunden-Rekord eines Leipziger Spielers auf. Es ist zugleich natürlich auch ein neuer persönlicher Rekord zu diesem Zeitpunkt.
23'

1:0 Leipzig: Werner trifft!

Den ersten groben Fehler der Kölner nutzt RB Leipzig direkt aus: Hector verliert in der eigenen Hälfte den Ball gegen Nkunku. Der schaltet blitzschnell und bedient Werner im FC-Strafraum - der Leipziger Torjäger lässt Horn keine Chance. 1:0 für die Gastgeber!
22'

Timo Werner

TOR!

1 : 0
Timo Werner
20'

Gastgeber überlegen

In der Anfangsphase 5:1 Torschüsse für Leipzig, die auch 75 Prozent der Ballbesitzphasen haben.
16'

Halstenberg abgeblockt

Nach Hectors Ballverlust lässt es Leipzig krachen: Halstenberg treibt den Ball nach vorne, zieht an der Strafraumkante ab - doch Czichos kann den Einschlag gerade noch verhindern. Da wäre mehr drin gewesen!
15'

Werner findet keinen Abnehmer

Köln ist erstmals etwas weiter aufgerückt, doch Klostermann kann Jakobs ablaufen. Im Gegenzug überläuft Werner die FC-Defensive, in der Mitte kommt jedoch kein Mitspieler an seine flache Hereingabe heran.
11'

Demme volley drüber

Aussichtsreiche Freistoßsituation für die Leipziger: Sabitzer schlenzt den Ball aus 20 Metern in die Kölner Mauer, der Abpraller fällt Demme vor die Füße. Der Mittelfeldabräumer nimmt die Kugel volley, verfehlt das Kölner Tor aber.
9'

Leipzig gegen tiefe Abwehr

Bis jetzt können die Gastgeber ihre gefürchteten Angriffswirbel noch nicht aufziehen. Die Kölner stehen sehr tief und versuchen, den Sachsen den Schwung zu nehmen. 
6'

Upamecano aus der Drehung

Nun auch Leipzig mit dem ersten Abschluss: Nach einer Hereingabe kann Köln nicht entsprechend klären, so dass Upamecano nochmals an den Ball kommt. Aus der Drehung zieht der französische Innenverteidiger der Leipziger ab, setzt die Kugel aber am FC-Tor vorbei.
3'

Jakobs mit der ersten Warnung

So will es der Gast angehen lassen: Über rechts nimmt Ehizibue Fahrt auf, Verstraete flankt auf den zweiten Pfosten, wo Jakobs heranrauscht. Dessen Kopfball geht knapp am Tor vorbei.
2'

Erwartetes Bild

Die ersten Sekunden zeigen die erwartbare Ausgangssituation: Leipzig kontrolliert Ball und Gegner, der FC setzt auf Konter. 
Anstoß

Vier Neue beim FC

Markus Gisdol bringt gegenüber dem letzten Kölner Spiel vier Neue: Marco Höger, Anthony Modeste, Birger Verstraete und Kingsley Schindler. Anthony Modeste, der schon bei der TSG Hoffenheim unter Gisdol spielte, steht erstmals seit dem 6. Spieltag in der Bundesliga in der Startelf (Ende September gegen Hertha).

Historisches Werner-Jubiläum

Timo Werner bestreitet heute sein 200. Bundesliga-Spiel; als erster 23-Jähriger erreicht er diese Marke. Den bisherigen Rekord hält Karl-Heinz Körbel, der Anfang 1979, also vor über 40 Jahren, 24-jährig sein 200. Bundesliga-Spiel bestritt. Ein weiterer Grund zum Feiern: Diego Demme bestreitet sein 100. Bundesliga-Spiel.

So spielt Köln

Die Aufstellung der Gäste: Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos, Hector - Skhiri, Höger, Verstraete - Schindler, Modeste, Jakobs

So spielt Leipzig

Die Aufstellung der Gastgeber: Gulacsi - Klostermann, Upamecano, Ilsanker, Halstenberg - Demme, Laimer - Sabitzer, Nkunku, Forsberg - Werner  

Das Schiedsrichtergespann:

Robert Schröder (SR), Christian Bandurski (SR-A. 1), Mark Borsch (SR-A. 2), Christof Günsch (4. Offizieller), Harm Osmers (VA), Holger Henschel (VA-A)

Das sagt Markus Gisdol:

"Die ersten Tage in einem neuen Verein sind immer turbulent. Es geht darum, den Fokus auf die wesentliche Arbeit zu finden. Wir haben einen Gegner vor uns, der vor der Pause in einer beachtlichen Form war. Aber jede Mannschaft hat Stärken und Schwächen. Wir können auch in Leipzig eine Chance entwickeln, wenn wir auf den Platz bringen, was wir uns vorgenommen haben."

Das sagt Julian Nagelsmann:

" Unser Ziel ist, mit einen Sieg in den Acht-Spiele-Block des Hinrundenfinals zu starten. Kölns neuer Coach Markus Gisdol ist ein Trainer mit einer klaren Idee. Ähnlich wie bei uns wird mit viel Gegenpressing gearbeitet und versucht, schnell hinter die gegnerische Kette zu kommen.  Unsere Aufgabe ist, gut auf dem zweiten Ball zu sein und Kontrolle im Raum zwischen Kette und Torwart zu haben."

Erstmals...

in dieser Saison spielte Köln zuletzt mit einer Dreierkette und zwei echten Stürmern. Gerade vor der Pause zeigte der FC gute Ansätze.

Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt

RB Leipzig kommt in den 15 Spielminuten vor der Pause jetzt auf zehn Saisontore - mit Abstand Ligaspitze!

Gelebtes Fairplay

Zwischen Köln und Leipzig gab es bisher weder einen Strafstoß noch einen Platzverweis.

Schwacher Beginn

In allen vier Bundesliga-Partien gegen Leipzig geriet Köln 0:1 in Rückstand, dabei passierte dies alleine gleich dreimal in der 5. Minute (und einmal in der 30.).

Sabitzer in Top-Form

Marcel Sabitzer traf in den letzten vier Pflichtspielen immer. Der Österreicher kommt in dieser Saison in 17 Pflichtspielen auf 16 Torbeteiligungen (9 Tore, 7 Vorlagen) und stellte damit schon im November einen neuen Saisonrekord im RB-Trikot auf.

Durchbruch?

Einer hat die Wende schon geschafft: Jhon Cordoba traf zuletzt erstmals in der Bundesliga für den 1. FC Köln (mit seinem 52. Torschuss im 27. Bundesliga-Spiel).

Umgekehrt...

sieht es beim FC aus, die Kölner verloren die letzten vier Pflichtspiele. Die Länderspielpause bot eine gute Gelegenheit zur Neuorientierung.

Guter Lauf

RB Leipzig gewann die letzten vier Pflichtspiele und schoss dabei 20 Tore. Die Länderspielpause kam da eher ungünstig.

Für Köln...

ist die Partie in Leipzig ein echter Neuanfang ohne die bislang sportlich Verantwortlichen Armin Veh (Ex-Geschäftsführer Sport) und Achim Beierlorzer (Ex-Trainer).

Herzlich willkommen...

im Matchcenter der Partie Leipzig gegen Köln am 12. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.