Nächstes Spiel in
03T02S28M37S
Commerzbank-Arena

SGE

4 : 1

(2 : 0)

FINAL

H96

Tickets
Alle Spiele

Erster Heimsieg

Die Eintracht funktioniert unter Trainer Adi Hütter immer besser und fährt hochverdient den ersten Heimsieg der Saison ein. Hier geht's zum Spielbericht
Spielende
89'

Luka Jovic

TOR!

4 : 1
Luka Jovic
88'
substitutesWaldemar Anton
86'

Florent Muslija

TOR!

3 : 1
Florent Muslija
85'

Da Costa!

Nachdem de Guzman an der Willems-Flanke von links vorbei springt, hat Da Costa am zweiten Pfosten die Riesenchance zum 4:0, köpft aber zu unplatziert – Esser pariert!
82'
<- Mijat Gacinovic
-> Ante Rebic
83'

Kein Problem

Eine 96-Ecke von links pflückt Keeper Trapp mühelos aus der Luft.
79'

Premiere

Zum ersten Mal unter Trainer Adi Hütter schießt die Eintracht heute mehr als zwei Tore.
78'
<- Jetro Willems
-> Filip Kostic
75'

Gut rotiert

Rebic und de Guzman kamen ja im Vergleich zum Spiel in Mönchengladbach neu in die Startelf und trumpfen groß auf: Rebic war an zwei Treffern beteiligt, legte unter anderem de Guzman das 3:0 auf. De Guzmann will es heute auch wissen, war an sieben Torschüssen beteiligt.
74'

Rebic fällt

In der Strafraummitte geht Felipe sehr unvorsichtig in den Zweikampf mit Rebic, der die Sohle des Brasilianer zu spüren bekommt und zu Boden geht. Hartmann entscheidet auf Weiterspielen und auch der Video-Assistent scheint kein Elfmeter würdiges Vergehen erkannt zu haben.
69'
<- Florent Muslija
-> Julian Korb
66'
substitutesLucas Torro
65'
substitutesOliver Sorg
60'
<- Luka Jovic
-> Sébastien Haller
59'

Jonathan de Guzman

TOR!

3 : 0
Jonathan de Guzman
58'

Foul von Russ

Der Eintracht-Kapitän will den Ball an der rechten Eckfahne vor Bebou ins Toraus blocken, doch der 96er ist clever und spitzelt den Ball weg. Am Boden liegend bleibt Russ nur das Foul. Der anschließende Freistoß verpufft aber.
56'

Ausgerutscht

Bebou setzt sich auf dem rechten Flügel durch, flankt ins Zentrum, wo Weydandt aber ausrutscht. Frankfurt kann klären.
52'

Hannover will

Den Niedersachsen ist anzumerken, dass sie mehr wollen als sie im ersten Durchgang gezeigt haben. Sie haben jetzt mehr Ballbesitz und drängen in die Offensive. Einen Weg in die Gefahrenzone finden sie aber noch nicht.
51'

Arm draußen

Rebic schiebt Korb im Zweikampf mit dem Arm weg, erwischt ihn dabei im Gesicht. Hartmann lässt das Spiel an der langen Leine und verwarnt den Vizeweltmeister nicht.
49'

Da Costa verpasst

Rebic bringt den Ball von links flach an den Fünfmeterraum, wo der aufgerückte Da Costa verpasst.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Hendrik Weydandt
-> Niclas Füllkrug
45'
<- Bobby Wood
-> Walace

Halbzeit-Fazit

Das Ergebnis ist folgerichtig und hochverdient: Hier spielte in der ersten Halbzeit nur eine Mannschaft. Zwei richtig starke Zweikämpfe von Haller ebneten den Weg für Ndicka, Rebic – und Stand jetzt den zweiten Saisonsieg für die Eintracht. 96 muss einiges einfallen lassen. Gleich geht's weiter!
Halbzeit
45' + 1'

Ante Rebic

TOR!

2 : 0
Ante Rebic
45'

Hannover harmlos

Die Gäste gaben noch nicht einen Schuss auf das Tor von Kevin Trapp ab. Der Nationaltorhüter ist bislang beschäftigungslos.
41'

Eins aus zwei

Ndicka erzielte seinen Premierentreffer mit seinem erst zweiten Torschuss in der Bundesliga.
41'

Kein Jubiläum

Damit muss Hannover weiter auf seine 200. "Weiße Weste" in der Bundesliga warten, bleibt für heute bei 199 Spielen ohne Gegentor stehen.
36'

Torró!

Wieder flankt de Guzman auf den zweiten Pfosten, wo Torró abtaucht und den Ball per Kopf knapp links neben das Tor setzt.
36'

Torró!

Wieder flankt de Guzman auf den zweiten Pfosten, wo Torró abtaucht und den Ball per Kopf knapp links neben das Tor setzt.
36'

Evan Ndicka

TOR!

1 : 0
Evan Ndicka
35'

Foul

Anton legt Rebic 25 Meter vor dem Gäste-Tor. Freistoß ...
33'

Auffällig

Jonathan der Guzman hatte die meisten Ballbesitzphasen aller Frankfurter (23), gab zu drei der fünf Torschüsse die Vorlage und schoss einmal selbst.
33'

Versuch

Bebou sieht nach einem Einwurf, dass Trapp weit vor seinem Kasten steht, schießt – und verzieht: Der Ball fliegt weit und hoch links am Tor vorbei.
30'

Harmlos

Rebic wird 20 Meter vor dem Tor weggecheckt, der Ball landet bei de Guzman, dessen Schuss aus der zweiten Reihe kommt flach und schwach – kein Problem für Esser.
27'

Hannover versucht's mal

Korb bricht im Mittelfeld durch und bedient am Frankfurter Strafrau Füllkrug, der flach abzieht – geblockt und dann geklärt.
24'

Fahrlässig

Schon wieder hat Esser den Ball im Strafraum am Fuß und schlägt ihn nicht weg, obwohl Rebic heranrauscht. Sein Pass landet im Strafraum bei Haller, der das Leder aber nicht kontrollieren kann. Wieder Glück für 96. 
22'

Riskant

Frankfurt setzt Hannover schon an deren Strafraum unter Druck. Statt den Ball wegzuschlagen, spielen Sorg, Esser und Albornoz ihn zum jeweils nächsten und haben dann Glück, dass da Costa den den die Kugel ins Toraus lenkt.
20'

Nur die Eintracht

Bislang 3:0 Torschüsse für die Gastgeber.
19'

Torró!

Korb blockt eine Kostic-Flanke von links zur ersten Ecke des Spiels ab. Die kommt - wie alle ruhenden Bälle - von de Guzman. Torró steigt am langen Pfosten hoch und setzt seinen Kopfball auf das Obernetz.
17'

Viele Fouls

Hannover foult die Gastgeber oft in der Region 35 Meter vor dem eigenen Tor. Das nutzt die Eintracht jetzt mal für eine Variante: de Guzman quer auf Rebic und der mit viel Anlauf und Wucht in den Fangzaun.
16'

Er versucht's

Füllkrug will versuchen, den Schmerz "rauszulaufen" und ist wieder im Spiel.
13'

Schmerzen

Es sieht nicht gut aus, wie Fülkrug zwar eigenständig, aber schwer humpelnd und mit schmerzverzerrtem Gesicht den Rasen verlässt. Bobby Wood macht sich warm ...
13'

Füllkrug am Boden

Der Stürmer hat im Zweikampf mit Russ einen Schlag aufs Sprunggelenk bekommen, bleibt liegen und muss behandelt werden.
12'

Kein Handspiel

Den nächstende-Guzman-Freistoß aus dem linken Halbfeld soll ein Hannoveraner mit der Hand abgewehrt haben, so zumindest die Relamationen der Eintracht. Die fallen aber nicht all zu beharrlich aus, was Hartmann in seiner Entscheidung bestätigt: Kein Elfmeter.
9'

Klammergriff

Ndicka weiß sich im Mittelfeld gegen Bebou nur mit itensivem Klammern zu helfen, bekommt aber keine Karte, sondern eine letzte ernstgemeinte Verwarnung von Schiedsrichter Robert Hartmann.
7'

Geklärt

Noch keine Torszenen in den ersten Minuten. Einen Freistoß von de Guzman köpft Anton aus der Gefahrenzone.
5'

Frankfurt wie bewährt

Bei den Frankfurtern ist es defensiv eine Dreierkette, die bei gegnerischem Ballbesitz um die Schienenspieler Kostic und Da Costa ergänzt wird. De Guzman, Torró und Allan bilden die Mittelfeldzentrale, Rebic und Haller stürmen.
4'

Unorthodox

Hannover sortiert sich in einem 5-1-2-2: Vor dem einzigen Sechser Schwegler spielen Walace und Fossum im Mittelfeld und das Duo Füllkru-Bebou im Sturm
3'

Farbenspiel

Frankfurt spielt in den schwarten Heimtrikots von rechts nach links, Hannover hält in Giftgrün dagegen.
Anstoß

In der Startelf

Allan und auch Rebic spielen heute erstmals in dieser Bundesliga-Saison von Beginn an.  Vizeweltmeister Rebic steht erstmals seit dem 19. Mai in einem Eintracht-Pflichtspiel wieder in der Startelf. Damals hatte er einen der besten Tage seiner Karriere, schoss Frankfurt per Doppelpack gegen die Bayern zum Pokalsieg.

Vier Neue

Auch bei Hannover wird rotiert: Andre Breitenreiter lässt die zuletzt gestarteten Ostrzolek, Wimmer, Maina und Bakalorz draußen und schenkt dafür Albornoz, Felipe, Korb und Fossum das Vertrauen.

Fünf Wechsel

Eintracht-Coach Adi Hütter bringt im Vergleich zum 1:3 in Mönchengladbach fünf Neue: Russ, Torró, de Guzman, Rebic und Allan spielen für Abraham, Willems, Fernandes, Müller und Gacinovic.

So spielt Hannover:

Esser -Sorg, Anton, Felipe - Korb, Schwegler, Walace, Albornoz - Bebou, Fossum - Füllkrug

So spielt Frankfurt:

Trapp - Da Costa, Russ, Hasebe, N'Dicka - Torro, de Guzman - Rebic, Allan, Kostic - Haller

Das sagt Adi Hütter

"Wenn ich auf mein Team blicke, sehe ich eine Mannschaft, die lebt und zusammenhält. Wichtig ist, dass wir nun vor allem noch die leichten Fehler abstellen, die uns unterlaufen. Dann ist für uns alles drin."

Das sagt Andre Breitenreiter

"Wir wollen nichts schönreden, aber verfallen auch nicht in Aktionismus. Dass wir einiges verbessern müssen, um Siege einzufahren, steht außer Frage. Ich möchte nicht von Druck sprechen. Wir gehen immer realistisch mit der Situation um und sind wachsam."

Das sind die Unparteiischen

Robert Hartmann (SR) / Christian Leicher (SR-A. 1) / Markus Schüller (SR-A. 2) / Daniel Schlager (4. Offizieller) / Sascha Stegemann (VA) / Michael Bacher (VA-A)

Hannovers Frankfurt-Rekord

Nicht nur die Eintracht spielt gern gegen Hannover. Auch die Niedersachsen freuen sich, wenn sie gegen Frankfurt spielen dürfen. Hannover feierte in seiner Bundesliga-Geschichte gegen keinen Klub mehr Siege als gegen Frankfurt (19).

Anspruchsvoller Auftakt

Hannover 96 muss am sechsten Spieltag bereits zum vierten Mal auswärts ran und zu Hause hatte es man mit den Champions-League-Teilnehmern Borussia Dortmund und 1899 Hoffenheim zu tun… 

Frankfurter Lieblingsgegner    

Die Eintracht gewann nur gegen Hannover die letzten 4 Bundesliga-Spiele alle.

Lauffreudige Hannoveraner

Die 96er spulten gegen Hoffenheim 127,7 Kilometer ab und stellten damit seit Datenerfassung (2011/12) einen neuen Vereinsrekord in der Bundesliga auf. 

Hannover-Experte Müller

Nicolai Müller sammelte in seinen jüngsten acht Bundesliga-Spielen gegen Hannover acht Scorer-Punkte (5 Tore, 3 Assists) – nur in einer dieser acht Partien war er an keinem Treffer beteiligt.

Viele Tore

So viele Auswärtstore wie in Frankfurt (33) erzielten die 96er in ihrer Bundesliga-Geschichte bei keinem anderen Club.

Knappe Erfolge

Frankfurt gewann die vergangenen beiden Heimspiele gegen Hannover jeweils denkbar knapp mit 1:0.

Trotzdem positive Bilanz

Trotz der aktuellen Durststrecke: Hannover feierte in seiner Bundesliga-Geschichte gegen kein Team mehr Siege als gegen Frankfurt (19).

Vor vier Jahren

Der letzte Hannoveraner Sieg gegen die Eintracht datiert vom 1. November 2014 (zu Hause 1:0 durch ein Eigentor von Alexander Madlung).

Starke Serie

Frankfurt gewann die vergangenen vier Spiele gegen Hannover – eine solche Siegesserie hat die Eintracht aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten vorzuweisen. Inklusive DFB-Pokal gewannen die Hessen sogar die letzten fünf Spiele gegen die 96er.

Herzlich Willkommen

im Liveticker zur Partie Eintracht Frankfurt gegen Hannover 96. Anstoß in der Commerzbank-Arena ist am Sonntag um 15.30 Uhr.