Nächstes Spiel in
00T17S28M13S

RBL

2 : 0

(2 : 0)

FINAL

WOB

Alle Spiele

Fazit

Leipzig schlägt Wolfsburg verdient. In der ersten Halbzeit stellen Kampl und Werner die Weichen bereits auf Sieg, in der zweiten scheitern die starken Hausherren immer wieder an Casteels-Ersatzmann Pervan im VfL-Tor.
Spielende
90' + 3'

Halstenberg!

Nach einem flachen Pass von rechts schießt der Außenverteidiger aus wenigen Metern - Pervan pariert erneut stark.
90' + 1'

Drei Minuten noch

Schiedsrichter Daniel Sieber lässt 180 Sekunden nachspielen.
90'

Bundesliga-Debüt...

...für Emile Smith-Rowe, Leihspieler des englischen Spitzenclubs Arsenal.
90' + 1'
<- Emile Smith-Rowe
-> Emil Forsberg
89'
<- Diego Demme
-> Kevin Kampl
88'

Werner, Werner, Werner

Immer wieder über halbrechts, immer wieder flach: Werner zieht ab, allerdings etwas zu unplatziert - rechts daneben.
87'

Abseitstor Nummer zwei

Werner passt von rechts nach links auf Forsberg, der nur noch einschieben muss - aber einen Schritt zu weit vorne steht.
86'
<- Yunus Malli
-> Maximilian Arnold
85'

Werner-Möglichkeit

Wieder nähert sich der Stürmer rechts dem Tor und haut flach drauf - wieder verhindert Pervan den Gegentreffer.
82'
substitutesKonrad Laimer
81'

Erneut Werner

Von rechts schließt der Torjäger flach ab, der Ball fliegt links an Pervan vorbei, aber Knoche klärt vor der Linie.
78'

Chance für die Labbadia-Elf

Nach einer Flanke von rechts kommt Brooks halblinks im Sechzehner zum Kopfball - die Kugel aber nicht richtig auf den Kasten.
73'

Nächste Werner-Szene

Kampl setzt seinen Teamkollegen halbrechts im Strafraum stark in Szene, der schießt flach - knapp links neben das Tor.
73'

Haidara zieht ab

Der eingewechselte Wintertransfer probiert es einfach mal mit einem Weitschuss - ein gutes Stück rechts oben vorbei.
70'

Werner!

Links im Strafraum lässt der 2:0-Torschütze erst Knoche, dann Guilavogui stehen, macht einen Schritt Richtung Mitte und haut mit rechts Richtung kurzes Eck drauf - Pervan lenkt den hohen Abschluss stark mit einer Hand über das Tor.
69'
<- Felix Klaus
-> Elvis Rexhbecaj
69'
<- Amadou Haidara
-> Matheus Cunha
66'

Nächster Cunha-Schuss

Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte kommt das Spielgerät zum Angreifer, dem sich aus der Ferne die Möglichkeit bietet - Pervan pariert wieder ohne Probleme.
65'

Kopfball Halstenberg

Nach einer Hereingabe von der rechten Seite steigt der Linksverteidiger hoch und schließt ab - Pervan ist da.
60'

Solider Tisserand

Auf ungewohnter Rechtsverteidiger-Position macht der Franzose seine Sache gut (71 Prozent gewonnene Zweikämpfe).
54'

Cunha schießt

Werner behauptet sich halbrechts gegen Knoche und passt ins Zentrum zu Cunha. Der probiert es mit rechts Richtung kurzer Winkel - kein Problem für Pervan.
52'

Ginczeks erster Eindruck

Von rechts gibt Tisserand die Kugel in den Strafraum, artistisch befördert der Joker ihn aufs Tor - Gulacsi ist aber da.
50'

Geburtstagskind

Der eingewechselte Daniel Ginczek wird heute 28 Jahre alt.
47'

Abseitstor

Nach einer Flanke von der linken Seite trifft Werner - stand aber im Abseits.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Daniel Ginczek
-> Renato Steffen

Halbzeitfazit

RB Leipzig führt verdient gegen den VfL Wolfsburg. Das Team von Trainer Ralf Rangnick hat lange alles unter Kontrolle, Kevin Kampl und Timo Werner treffen. Dann legt der VfL etwas zu, der Anschluss gelingt aber noch nicht.
Halbzeit
42'

Eckball von links

Admir Mehmedi gibt das Leder mit rechts in die Gefahrenzone, am kurzen Pfosten klärt Konrad Laimer per Kopf.
40'

Wölfe vorne aktiv

Mehrfach tauchen die Gäste im gegnerischen Strafraum auf, wollen den Anschluss.
36'

Sabitzer schießt vorbei

Der Österreicher fasst sich halblinks aus der Distanz ein Herz - flach links neben das Tor.
35'

Werner mit Köpfchen

Erstmals seit August 2017 - seitdem schoss Werner 25 Tore in der Bundesliga - markierte der Nationalstürmer einen Treffer per Kopf.
34'

Mehmedi fehlt nicht viel

Arnold schickt seinen Mitspieler halbrechts stark auf die Reise, der legt das Rund rechts an Gulacsi vorbei - erreicht es aber im Anschluss nicht mehr.
31'

Sechs Punkte...

...beträgt Stand jetzt der Vorsprung Leipzigs auf den Tabellenvierten Frankfurt. Champions-League-Kurs.
29'

14. Saisontreffer

Erstmals traf Timo Werner 2018/19 in zwei aufeinanderfolgenden Bundesliga-Partien.
28'

Werner nickt ein

Aus dem rechten Halbfeld flankt Sabitzer an den Fünfmeterraum, wo Werner halblinks rechts ins Netz köpft.
28'

Timo Werner

TOR!

2 : 0
Timo Werner
25'

Mukiele hinten und vorne stark

Der Youngster gab nicht nur die Vorlage zum Führungstor, er gewann bislang auch alle seine Zweikämpfe.
25'
substitutesJosuha Guilavogui
24'

Abschluss Klostermann

Nach einer Forsberg-Ecke von rechts landet die Kugel am Strafraumrand beim Abwehrspieler, der abzieht - ein Stück über die Latte.
21'

Scorerdebüt

Mukiele gab seinen ersten Assist in der Bundesliga. Im Sommer wechselte der französische Juniorennationalspieler zu den Sachsen.
20'

Kampl-Premiere

Bei seinem siebten Bundesliga-Tor war der Slowene erstmals mit seinem linken Fuß erfolgreich.
19'

Saisontor zwei

Kevin Kampl markierte seinen zweiten Bundesliga-Treffer in dieser Spielzeit.
16'

Kampl mit links

Mukiele passt vom rechten Flügel in die Mitte auf Kampl. Der legt sich das Spielgerät auf den linken Fuß und schießt aus 18 Metern halbhoch gezirkelt links ins Tor. Die Führung!
16'

Kevin Kampl

TOR!

1 : 0
Kevin Kampl
14'

Erste Chance

Links zieht Forsberg in den Strafraum ein, macht einen Schritt Richtung Zentrum und schießt mit rechts flach - Pervan pariert.
11'

Guilavogui stark

Aus der eigenen Hälfte schickt der defensive Mittelfeldspieler Steffen, der aber nicht genug Tempo aufnehmen kann, um unbedrängt mit dem Ball vor RBL-Torwart Gulacsi aufzutauchen. Steffen verliert die Kugel im Zweikampf.
7'

Erste Ecke

Marcel Halstenberg passt links kurz auf Emil Forsberg, der zurück auf den Nationalakteur. Seine anschließende Flanke landet nur bei einem Gegenspieler.
6'

Freistoß Forsberg

Von der rechten Seite flankt der offensive Mittelfeldspieler mit dem rechten Fuß in den Strafraum, wo Arnold per Kopf klärt.
3'

Weiß gegen Dunkelgrün

Leipzig spielt in weißen Trikots, roten Hosen und weißen Stutzen, Wolfsburg ganz in dunkelgrüner Spielkleidung.
2'

Klostermann als Innenverteidiger

Überraschend ordnet sich der Nationalspieler innen ein, Mukiele nimmt die rechte Position in der Viererkette ein.
Anstoß

Auch zwei Neue bei Wolfsburg

Hinsichtlich des 3:1 gegen Hannover am vergangenen Wochenende ersetzen Marcel Tisserand und Maximilian Arnold den verletzten William und Josip Brekalo.

Zwei Änderungen bei Leipzig

Im Vergleich zum 4:2 in Leverkusen am letzten Spieltag spielen Nordi Mukiele und Matheus Cunha für den gelbgesperrten Kapitän Willi Orban und Amadou Haidara.

So startet der VfL Wolfsburg:

Pervan - Tisserand, Knoche, Brooks, Roussillon - Guilavogui - Arnold, Rexhbecaj - Mehmedi - Steffen, Weghorst

So startet RB Leipzig:

Gulacsi - Klostermann, Mukiele, Konate, Halstenberg - Kampl - Sabitzer, Laimer - Forsberg - Cunha, Werner

Das Schiedsrichtergespann

Daniel Siebert (SR), Lasse Koslowski (SR-A. 1), Jan Seidel (SR-A. 2), Jan Neitzel-Petersen (4. Offizieller), Daniel Schlager (VA), Robert Kempter (VA-A)

Das sagt der RB-Trainer

Ralf Rangnick: " „Die Wolfsburger  Mannschaft spielt die Saison über sehr stabil. Es ist nicht einfach gegen Wolfsburg Torchancen herauszuspielen. Es sind technische, wuchtige und schnelle Spieler – eine tolle Kombination! Man kann klar die Handschrift des Trainers erkennen.“  

Smith Rowe im Kader

Leipzig kann wieder auf die Dienste von Emile Smith Rowe zählen. "Wenn es der Spielverlauf zulässt, ist es möglich, dass wir ihn bringen", erklärte Trainer Ralf Rangnick am Donnerstag. 

Das sagt der VfL-Trainer

Bruno Labbadia: " Die letzten beiden Spiele gegen Leipzig waren sehr knapp. Zuletzt im Pokalspiel haben wir die Stärken von Leipzig etwas zu sehr aufkommen lassen.  Es ist ein extrem positiver Druck, den wir momentan haben – und dementsprechend wollen wir am Samstag auch in die Partie gehen."

Drittes Treffen der Saison

Zum dritten Mal in dieser Saison treffen Leipzig und Wolfsburg aufeinander. Das Hinspiel in der Bundesliga gewannen die Wölfe mit 1:0, die Revanche im Achtelfinale des DFB-Pokals gewann Leipzig Anfang Februar mit dem gleichen knappen Ergebnis. Die Torschützen waren jeweils besondere: Jerome Roussillon erzielte sein erstes Bundesliga-Tor, Matheus Cunha seinen ersten Treffer im DFB-Pokal.

Leipzig heimstark

Leipzig verlor keines der letzten vier Bundesliga-Heimspiele, nach drei Remis gab es das furiose 5:0 gegen Hertha BSC.

Nächstes schweres VfL-Auswärtsspiel

Wolfsburg verlor die letzten beiden Gastspiele bei den Spitzenteams aus München und Dortmund ohne einen eigenen Treffer, nun steht die nächste Reise zu einem Topteam an. Wolfsburg drohen erstmals seit drei Jahren wieder drei Auswärtsniederlagen in Folge – damals war noch Dieter Hecking Trainer der Wölfe.

Ausgeglichene Bilanz

Wolfsburg hat gegen Leipzig eine ausgeglichene Bilanz – das ist bemerkenswert: Von den aktuellen Bundesligisten haben die Rasensportler nur gegen die Bayern und Dortmund negative und gegen Wolfsburg und Hoffenheim ausgeglichene Bilanzen. Gegen die anderen 13 Vereine weisen die Leipziger positive Bilanz auf!

Abseitsfalle

Das gute alte Stilmittel Abseitsfalle wird in dieser Saison vor allem in Leipzig kultiviert. Leipzig steht hoch: Nur bei den Bayern ist der durchschnittliche Abstand zwischen dem letzten Verteidiger und der Torauslinie höher als bei RB. Bruno Labbadia geht mit den Wölfen deutlich verhaltener ans Abwehrwerk, der Abstand zur Grundlinie ist gering, nur selten laufen die Gegner ins Abseits.

Herzlich willkommen

Auf RB Leipzig warten am Samstag um 15.30 Uhr ein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg in der Red Bull Arena. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.