Nächstes Spiel in
01T16S43M22S

BVB

2 : 1

(2 : 1)

FINAL

SVW

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Dortmund hat es verpasst, den Sack frühzeitig zu zuzumachen und so blieb das Spiel bis zuletzt spannend. Bremen spielte mutig mit, was dem BVB aber immer wieder Raum zum Kontern ließ. Am Ende ein verdienter Sieg und die vorzeitige Herbstmeisterschaft für die Borussen.
Spielende
90' + 7'

Götze trifft - kein Tor!

Dortmund kontert noch einmal mit vier Spielern. Götze schiebt ein, doch das Tor wird wegen abseits nachträglich vom Video-Assistent aberkannt.
90' + 6'

Werder kriegt noch eine Ecke

Witsel kann den Ball jedoch klären.
90' + 2'
<- Maximilian Philipp
-> Jadon Sancho
90'

5 Minuten...

gibt es obendrauf. Bremen versucht es noch einmal mit einem langen Ball auf Möhwald, der jedoch nicht mehr dran kommt.
90'

Axel Witsel...

hält den Laden beim BVB im zentralen Mittelfeld einmal mehr zusammen und ist mit 73 Prozent gewonnenen Duellen Autorität und bester Zweikämpfer der Dortmunder.
89'
<- Christian Pulisic
-> Raphael Guerreiro
89'
substitutesJoshua Sargent
86'

Götze und Reus...

mit einem wunderbaren Doppelpass, doch der BVB-Kapitän kommt beim Zuspiel in den Fünfer einen Schritt zu spät.
85'

Das Spiel...

dümpelt jetzt ein wenig vor sich hin.
83'
<- Joshua Sargent
-> Maximilian Eggestein
81'
<- Mario Götze
-> Paco Alcacer
80'
substitutesKevin Möhwald
78'

Harnik...

zieht rechts bis zur Grundlinie durch und flankt. Bürki schnappt sich den Ball.
77'

Was geht hier noch?

Bremen kann den Druck jetzt noch einmal erhöhen...
73'
<- Yuya Osako
-> Milot Rashica
72'

Harnik und Akanji...

rauschen zusammen. Beide können nach kurzer Behandlung weitermachen.
71'

Reus!

Gute Freistoßvariant: Guerreiro legt per Hacke den Ball etwas weiter ins Zentrum, von wo Reus abzieht. Knapp über den Querbalken.
71'

Gute Freistoßposition

Reus wird an der Strafraumgrenze von Gebre Selassie gelegt.
69'

Ein Schritt zu spät

Hakimi mit einer scharfen Flanke vor das Tor, doch Alcacer fehlt eine Schuhlänge.
68'

Sancho blank!

Der Engländer läuft im Eins-gegen-Eins auf Pavlenka zu, doch der Werder-Keeper bleibt Sieger des Duells!
63'

Kurze Unterbrechung

Schiedsrichter Winkmann muss sich an der Waade behandeln lassen, kann aber offenbar weitermachen.
62'

Dortmund erhöht den Druck

Der BVB zieht das Spiel jetzt wieder klar an sich. Für Bremen gibt es kaum Entlastung. Reus schießt nach einer Ecke über das Gehäuse.
59'

Sancho!

Eigentlich als Flanke gedacht, wird der Ball von Sancho noch einmal richtig gefährlich. Doch Pavlenka klärt.
57'

Alcacer uns Reus...

mit einem feinen Doppelpass, der Spanier legt den Ball noch einmal quer auf Reus, doch Langkamp geht im Strafraum noch in letzter Sekunde dazwischen.
55'

Jetzt wieder Dortmund

Hakimi ist auf links viel schneller als Eggestein und legt den Ball in die Mitte auf Alcacer, der statt eines Schusses, noch versucht, Reus zu bedienen. Die falsche Entscheidung!
54'

Bremen macht jetzt Dampf

Die Gastgeber kommen besser aus der Pause. Jetzt wieder Möhwald mit einem Flachschuss. Letztlich kein Problem für Bürki.
51'

Der agile Rashica...

setzt sich toll auf der rechten Außenbahn durch und legt den Ball zum frei stehenden Möhwald rüber. Der schießt, doch Piszczek kann den Ball noch abfälschen.
49'
substitutesMartin Harnik
48'

Traumkombination

Mit Hacke und Spitze kombinieren sich Guerreiro, Alcacer und Reus in die Box, wobei letzterer zum Schlenzer ansetzt. Pavlenka parierte zunächst, dann wird der Winkel für Sancho, der eigentlich freies Tor hat, jedoch zu spitz.
47'

Kruse!

Das geht ja gut los: Diallo mit einer verunglückten Kopfball-Rettungstat direkt auf den Fuß von Kruse, der nicht lange fackelt. Bürki ist rechtzeitig unten und pariert.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Bremen spielt hier gegen Tabellenführer mutig nach vorne, ließ aber auch immer wieder Dortmunder Konter zu und geriet so dann gegen Mitte der ersten Hälfte etwas ins Schwimmen. Beinahe hätte es schon 3:0 gestanden, doch dann kam der Anschlusstreffer von Kruse und die Partie ist nun wieder offen, wenngleich der BVB ein deutliches Chancenplus verzeichnet.
Halbzeit
45' + 1'

Kuriose Szene

Nach einem Fehlpass stürmt Bürki im Duell gegen Harnik aus dem Tor. Delaney zeiht noch das taktische Foul und sieht Gelb. Das Tor wäre leer gewesen.
45' + 2'
substitutesThomas Delaney
45'

Hakimi!

Nun der Dortmunder Linksverteidiger mit einem Vorstoß samt strammen Schuss. Die Kugel wird noch abgefälscht, doch Pavlenka hält auch diesen.
44'

Nächster BVB-Konter

Über Reus, Hakimi und Guerreiro geht es schnell nach vorne. In letzter Sekunde kann Lnagkamp seinen ursprüpnglich verlorenen Ball klären. Guerreiro hätte freie Bahn gehabt.
42'

Wieder der BVB

Diesmal ist es Witsel mit einem Flachschuss, der letztlich aber kein Problem für Pavlenka darstellt.
40'

Starke Parade

Reus nimmt den Freistoß aus knapp 30 Metern direkt und zirkelt ihn auf das linke Eck. Pavlenka ist zur Stelle und pariert.
40'

Taktisches Foul

Im Zweikampf mit Hakimi sieht Sebastian Lnagkamp die erste Gelbe Karte des Spiels. Außerdem Freistoß BVB aus guter Position...
39'
substitutesSebastian Langkamp
36'

Anschlusstreffer Kruse!

Was für ein Schuss: Dortmund kann einen Angriff der Bremer über links nur unzureichend klären, dann legt Augustinsson auf für Kruse, der zentral aus 25 Metern einen Hammer herausholt und ihn in den linken Knick wuchtet.
35'

Max Kruse

TOR!

2 : 1
Max Kruse
35'

Noch nie...

hat Marco Reus mehr als zehn Tore in einer Hinrunde erzielt.
31'

Möhwald!

Beste Bremer Chance durch einen satten Schuss des Jokers. Bürki pariert mit den Fäusten.
31'

RUMMS!

Nach einer Ecke von Bremen rauschen Piszczek und Gebre Selassie mit den Köpfen zusammen, bleiben beide liegen. Es scheint für den Dortmunder und den Bremer aber weiterzugehen.
29'

Fast das 3:0!

Alcacer mit einem schönen Zuspiel auf Sancho in die Box. Der Engländer hämmert den Ball rechts am Kasten vorbei.
29'

2:0 für den BVB: Reus

Jetzt geht es ganz schnell: Alcacer bedient Reus steil, der legt rechts in den Strafraum auf Sancho, der wiederum die Übersicht behält und zurück auf Reus legt. Der BVB-Kapitän legt den Ball bedrängt von vier Bremern ins linke flache Eck.
27'

Marco Reus

TOR!

2 : 0
Marco Reus
25'

Freistoß Bremen

Delaney klärt den Flankenball von Kruse zur Ecke. Diese fängt Bürki sicher herunter.
25'

Paco Alcacer...

markiert sein elftes Saisontor und übernimmt nun wieder alleine die Spitze der Torschützenliste.
21'

Tor für Dortmund - Alcacer!

Guerreiro zirkelt eine Freistoßflanke von rechts hervorragend auf den kurzen Pfosten, wo Alcacer einköpft. Das Tor wird zunächst wegen vermeintlichem Abseits aberkannt, doch dann meldet sich der Video-Assistent aus Köln: Der Treffer zählt.
19'

Paco Alcacer

TOR!

1 : 0
Paco Alcacer
18'
<- Kevin Möhwald
-> Davy Klaassen
17'

Klaassen muss runter

Davy Klaassen hat sich bei der Rettungstat in der 6. Minute verletzt und muss vorzeitig duschen. Für ihn wird gleich Möhwald ins Spiel kommen.
15'

Sahin!

Der Ex-Dortmunder mit einem ersten Fernschuss für Werder. Weit vorbei.
12'

Aufregung

Reus kommt plötzlich im Strafraum zu Fall, doch das reicht Schiedsrichter Guido Winkmann nicht für einen Elfmeter.
8'

Guter Angriff

Gebre Selassie klaut sich den Ball und leitet den Angriff auf Harnik ein, der jedoch in der Box gegen Akanji den Kürzeren zieht.
8'

Pfosten!

Der BVB Konter läuft blitzschnell nach vorne, Alcacer ist die letzte Station, geht in den Strafraum und chippt den Ball über Pavlenka hinweg. Klaassen kann die Kugel im letzten Moment von der Linie kratzen und lenkt ihn an den Pfosten, von wo er wieder herausspringt.
6'

Nächste Ecke Werder

Diesmal von Rashica herausgeholt. Kruse bringt den Ball hinein, Witsel kann klären und leitet direkt den Konter ein...
4'

Reus...

geht technisch stark an mehreren Bremern vorbei in die Box und bedient Guerreiro, der jedoch im Abseits steht.
3'

Bremen gleich mutig

Die Gäste drängen den BVB gleich mal in die eigene Hälfte hinein und holen gleich mal eine Ecke heraus, die bringt aber nichts ein.
Anstoß

Sahin bekommt sein "Abschiedsspiel"

Florian Kohfeldt nimmt drei Änderungen im Vergleich zum Sieg letzte Woche gegen Düsseldorf, dabei rückt neben dem entsperrten Moisander und Martin Harnik auch Nuri Sahin an alter Wirkungsstätte in die Startelf. Nach 223 Bundesliga-Spielen für den BVB präsentiert sich der Linksfuß nun erstmals im gegnerischen Trikot seinen langjährigen Fans und spielt erstmals gegen seinen Jugendklub.

Belohnung für Guerreiro

Der BVB beginnt mit fast der gleichen Elf wie beim Derby-Sieg auf Schalke, einzig Raphael Guerreiro spielt für Bruun Larsen und die hat sich der Portugiese nach seinem Doppelpack in Monaco redlich verdient. Insgesamt ist es in dieser Bundesliga-Saison erst der dritte Startelfauftritt von Guerreiro und der erste seit Anfang November

Nur drei Borussen starteten auch in Monaco

Im Vergleich zum Champions-League-Sieg in Monaco wechselt Lucien Favre seine Startelf auf acht Position. Nur die beiden Abwehrspieler Achraf Hakimi und Abdou Diallo sowie Raphael Guerreiro liefen im Fürstentum auf.

Das ist die Dortmunder Startelf:

Bürki - Piszczek, Akanji, Diallo, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Guerreiro - Alcacer

So startet Werder:

Pavlenka – Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson – Sahin - M. Eggestein, Klaassen – Kruse - Rashica, Harnik

Das Schiedsrichtergespann

Guido Winkmann (SR), Christian Bandurski (SR-A. 1), Arno Blos (SR-A. 2), René Rohde (4. Offizieller), Robert Hartmann (VA), Sven Waschitzki (VA-A)

Das sagt der BVB-Trainer

"Wir sind zufrieden mit der Situation, wir sind Erster. Aber es sind noch drei Spiele - in sechs Tagen! Wir müssen uns total aufs Bremen-Spiel konzentrieren!"

Delaney fraglich

Ausgerechnet im Spiel gegen seinen Ex-Club könnte Thomas Delaney dem BVB fehlen. Wegen Wadenproblemen war der Mittelfeldspieler schon nicht mit zum Champions-League-Spiel nach Monacco gereist. "Er war die Woche nicht im Training und hat heute erst angefangen zu trainieren. Mal sehen, wie es morgen aussieht!", erklärte Lucien Favre.

Sahin-Verabschiedung

Wie Borussia Dortmund mitteilte, soll Nuri Sahin am Samstag noch einmal offiziell verabschiedet werden. Der mittelfeldspieler war Ende August noch zu Werder Bremen gewechselt, die Saison lief damals schon.

Das sagt der Werder-Trainer

Florian Kohfeldt: "Dortmund ist nich einfach, sie zu schlagen. Sie spielen eine starke Saison, auch wenn sie zu Beginn nicht immer einfach gewonnen haben. Sie sind aber konstant, lassen sich von Drucksituationen nicht beeindrucken. Taktisch zeichnet sie ein Stichwort aus: Tempo! Tempo im Konter und auch in der zweiten Welle mit den hohen Außenverteidigern. Der BVB lässt sich nicht aus der Ordnung locken. Wir müssen uns auch dort wieder trauen, selbst ins Kombinationsspiel zu kommen."

Treffen mit den Ex-Kollegen

Am letzten Spieltag traf auch der Ex-Bremer Thomas Delaney erstmals für den BVB, standesgemäß im Derby. Delaney spielte in den letzten beiden Bundesliga-Spielzeiten für Werder (sieben Tore und sechs Torvorlagen in 45 Bundesliga-Spielen).

Gegen keinen trifft der Kapitän so gerne

Marco Reus traf gegen keinen Club öfter als gegen Werder (elf Mal).

Torgefahr breit gefächert

Bremen kommt auf 14 verschiedene Torschützen in dieser Saison, Werder hat eine gute Breite im Kader (vor allem im Offensivbereich). Mehr Torschützen in den eigenen Reihen hat nur Borussia Dortmund, mittlerweile 16 (einer fehlt noch zur Einstellung des Vereinsrekords).

Wird die Borussia Nummer 8?

Nach 15 Spieltagen waren in der Bundesliga-Historie erst sieben Mannschaften noch ungeschlagen. Der BVB könnte dies nun erstmals schaffen.

Historischer Lauf der Borussia

Dortmund gewann neun der letzten zehn Bundesliga-Spiele. Elf Siege und 36 Punkte sind die zweitbeste Bilanz derClubgeschichte. Nur in der Meistersaison 2010/11 war der BVB nach 14 Spieltagen noch besser (Zwölf Siege und 37 Zähler).

Starke Entwicklung unter Kohfeldt

Bremen feierte am 14. Spieltag den 6. Sieg dieser Bundesliga-Saison, das sind bereits doppelt so viele wie in der gesamten Hinrunde der letzten Spielzeit.

Dortmund mit perfekter Bilanz

Der BVB wurde in der Bundesliga-Historie bislang drei Mal Herbstmeister (2010, 1995 und 1994), anschließend sicherten sich die Borussen immer den Titel.

Mehr als die halbe Miete

In 38 der bislang 55 abgeschlossenen Spielzeiten war der Herbstmeister am Saisonende auch Meister. Das entspricht einem Prozentsatz von 69 Prozent.

Herbstmeisterschaft am Samstag möglich

Wenn am Samstag alles für die Dortmunder läuft, dann sind sie bei Anpfiff des Topspiels bereits Herbstmeister – sollte Bayern nicht gewinnen und Mönchengladbach verlieren. Wenn Mönchengladbach am Nachmittag bei der TSG Hoffenheim einen Punkt holt, dann langt den Borussen bereits ein Remis, um Herbstmeister zu werden. Bei einem eigenen Sieg ist Dortmund so oder Herbstmeister.

Herzlich willkommen!

Der Tabellenführer aus Dortund empfängt den SV Werder, der zuletzt erstmals wieder nach fünf Spielen ohne Niederlage wieder gewinnen konnte. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.