Nächstes Spiel in
04T23S22M41S
Schwarzwald-Stadion

SCF

0 : 2

(0 : 1)

FINAL

SGE

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 6'

Torro verzieht

Frankfurt nochmals mit einem Abschluss, doch Torros Rechtsschuss geht am Freiburger Tor vorbei.
90' + 3'

Frantz mit der nächsten Chance

Es soll heute offenbar nicht sein für den Sport-Club: Ein langer Schlag wird genau in den Lauf von Frantz verlängert, doch der Freiburger wird beim Abschluss noch entscheidend gestört. Der Ball rauscht rechts am Pfosten vorbei.
90' + 1'

Sechs Minuten Nachspielzeit

Den Freiburgern bleibt noch jede Menge Zeit, doch reicht das noch für die Aufholjagd?
89'

Ndicka im Weg

Günter macht auf links alles richtig und legt in den Rückraum. Dort rauscht Frantz heran, doch Ndicka kann den Schuss gerade noch klären.
88'

Haller eiskalt

Der Franzose traf beim 2:0 übrigens mit seinem ersten Torschuss der Partie.
88'
<- Danny Blum
-> Mijat Gacinovic
87'

Entscheidung gefallen?

Gerade angesichts der Freiburger Offensivbemühungen, die ein ums andere Mal scheitern, dürfte der Haller-Treffer den Auftaktsieg für die Eintracht unter Dach und Fach gebracht haben. Viel Zeit bleibt den Gastgebern jedenfalls nicht mehr.
83'

Willems rettet gegen Petersen

Fast direkt im Gegenzug kommt Freiburg zurück in die Partie: Petersen wird im Sechzehner perfekt freigespielt, doch der Nationalspieler scheitert mit seinem Anschluss an Willems. 
82'

Sébastien Haller

TOR!

0 : 2
Sébastien Haller
81'

Terrazzino prüft Rönnow

Aus der Distanz probiert es der eingewechselte Terrazzino mit einem Freistoß-Aufsetzer. Bei den mittlerweile regnerischen Bedingungen keine schlechte Idee, doch der Däne ist zur Stelle und begräbt den Ball unter sich.
79'

Frankfurt kontrolliert

Die Gastgeber findet im Moment keinen Weg, um gefährlich vor das Frankfurter Tor zu kommen. Die Defensive um den starken Ndicka lässt wenig zu, dazu ist der Sport-Club in seinen Aktionen nicht zielstrebig genug.
76'

Schwolow zur Ecke

Da Costa wird auf rechts freigespielt und bringt den Ball scharf in die Mitte. Schwolow ist zur Stelle und faustet den Ball ins Toraus. Die Ecke bleibt folgenlos.
74'

Gacinovic findet keinen Abnehmer

Die Eintracht meldet sich offensiv nochmals zu Wort, Gacinovic ist der Dreh- und Angelpunkt dieser Halbchance. Der Serbe spielt sich auf rechts durch und bringt den Ball ins Zentrum, wo allerdings niemand mitgelaufen war. 
73'
<- Jonathan de Guzman
-> Nicolai Müller
73'
<- Lucas Höler
-> Florian Niederlechner
72'

Knapp 20 Minuten noch

Wagt Freiburg demnächst etwas mehr, um den Ausgleich zu erzwingen? Derzeit hat Frankfurt defensiv alles im Griff.
70'

Freiburg besser, aber hinten

Die Gastgeber gewinnen mehr Zweikämpfe, haben mehr Torschüsse und die besseren Chancen - doch es führt Eintracht Frankfurt.
69'
<- Filip Kostic
-> Taleb Tawatha
69'
<- Marco Terrazzino
-> Gian-Luca Waldschmidt
68'

Petersen verpasst das 1:1

Freiburg schrammt abermals nur knapp am Ausgleich vorbei: Bei der Flanke von links steht Petersen am langen Pfosten frei und nimmt die Kugel direkt. Der Ball rauscht knapp über das Frankfurter Tor.
66'

Gulde hellwach

Gacinovic dreht in der Freiburger Hälfte auf und sucht dann den Steilpass zu Haller, der gestartet ist. Gulde hat aufgepasst und kann mit einem gut getimten Tackling klären.
62'
substitutesJérôme Gondorf
59'

Waldschmidt knapp drüber

Wieder versucht sich Waldschmidt, der Ex-Frankfurter schlenzt die Kugel über die Mauer, aber auch über das Tor.
60'
substitutesCarlos Salcedo
59'

Umkämpft

Die Zweikämpfe werden intensiver geführt, Schiedsrichter Gräfe hat aktuell keinen leichten Job. Salcedo nutzt im Kopfballduell mit Niederlechner den Ellbogen, Freistoß für den Sport-Club.
57'

Müller geblockt

Über Umwege bringt die Eintracht den Ball auf die rechte Seite, wo Müller in die Mitte zieht und mit seinem schwächeren linken Fuß den Abschluss sucht. Der Schuss aus 18 Metern bleibt in der vielbeinigen Freiburger Defensive hängen.
55'

Waldschmidt weit vorbei

Stenzel schafft mit einem Seitenwechsel viel Platz für den Sport-Club, der über Günter und Waldschmidt den Weg in den Strafraum der Gäste findet. Der Abschluss des jungen Stürmers ist jedoch zu ungenau und geht klar am Frankfurter Tor vorbei.
54'

Parallelen bleiben

Nach wackligem Beginn stabilisiert sich Frankfurt auch nach dem Seitenwechsel schnell. Ob sie gleich wieder zuschlagen können?
51'

Turbulenter Beginn

Wie schon in der ersten Hälfte kommt Freiburg stark aus den Startlöchern, kann die sich bietenden Gelegenheiten aber nicht nutzen.
49'
substitutesNicolai Müller
48'

Niederlechner trifft - Abseits

Freiburg jubelt, doch es ist zu früh: Gondorf erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte und legt auf Niederlechner quer, der nur noch einzuschieben braucht. Das Problem: Der Freiburger Angreifer steht dabei deutlich im Abseits, so dass Gräfe dem Treffer die Anerkennung verweigert.
47'

Niederlechner vergibt das 1:1

Günter tankt sich auf links gegen Müller und Fernandes bis zur Grundlinie durch und sieht im Zentrum Niederlechner frei stehen. Die scharfe Hereingabe kann der Freiburger nicht drücken und setzt die Kugel über das Frankfurter Tor.
47'

Da Costa links vorbei

Einen wilden Fehlpass durchs Zentrum nimmt da Costa auf und zieht mit Macht Richtung Strafraum. Der Schuss des Frankfurters geht allerdings links am Tor vorbei.
Beginn zweite Hälfte

Frankfurt führt in Freiburg zur Pause

Dank Neuzugang Nicolai Müller liegt Eintracht Frankfurt nach den ersten 45 Minuten der Saison mit 1:0 in Front: Der ehemalige Hamburger schoss die Gäste nach zehn Minuten überraschend in Führung, nachdem der SC Freiburg in einer starken Anfangsphase mehrere Chancen liegen ließ. Danach entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch ohne größere Vorteile für ein Team – Möglichkeiten zu weiteren Treffern waren auf beiden Seiten vorhanden.
Halbzeit
45' + 3'

Frantz im Abseits

Da haben die Frankfurter Glück gehabt, denn bei einem unnötigen Ballverlust läuft der Sport-Club einen 3-auf-1-Konter. Niederlechner verpasst aber den Moment zum Abspiel, so dass Frantz ins Abseits läuft.
45' + 1'

120 Sekunden extra

Zwei Minuten Nachspielzeit zeigt der 4. Offizielle an.
44'

Stenzel probierts vergeblich

Freiburgs Offensivbemühungen fehlt die Durchschlagskraft: Stenzel nimmt aus der Distanz per Dropkick Maß, doch ist mit seinem Distanzversuch aus 25 Metern keine Gefahr für das Frankfurter Tor.
42'

Salcedo in höchster Not

Es bleibt interessant: Waldschmidt ist auf rechts auf und davon, bei der Hereingabe brennt es im Frankfurter Zentrum lichterloh. Mit einer beherzten Grätsche kann Salcedo zur Ecke klären, die nichts einbringt.
40'

Da Costa klar vorbei

Der nächste Torschuss der Eintracht: Erst gibt Freiburg Willems auf der linken Seite viel zu viel Platz, den der Niederländer nicht nutzen kann. Dann versucht sich dessen Pendant von der linken Frankfurter Seite, da Costas Schuss ist jedoch zu unpräzise.
38'

Gacinovic verfehlt knapp

Wenn Frankfurt kommt, dann kommen die Gäste mit Tempo: Zielstrebig kombiniert sich die Eintracht auf links durch, wo Willems Gacinovic bedient. Der spitzelt den Ball aus 14 Metern Richtung Freiburger Tor, das er damit nur knapp verfehlt.
37'

Gondorf - drüber

Wieder ein Abschluss der Freiburger: Im Rückraum rollt der Ball Gondorf genau für die Füße, doch der Mittelfeldspieler der Gastgeber zielt deutlich zu hoch. Rönnow muss nicht eingreifen!
35'

Freiburg sucht den Schwung

Vom Tempo der Anfangsphase ist die Partie mittlerweile weit entfernt: Die Gäste haben sich besser auf die Offensivbemühungen der Freiburger eingestellt, die Eintracht verteidigt deutlich besser und konzentrierter.
33'

Spiel geht weiter

Willems kann weitermachen, die Partie läuft auch wieder!
33'

Willems am Boden

Der Frankfurter Außenbahnspieler muss behandelt werden, die Partie ist derzeit unterbrochen.
30'

Haller auffällig

Bei den Gästen ist Sebastian Haller bis jetzt der beste Mann: Immer wieder wird der französische Angreifer mit hohen Bällen gesucht, auch am Boden macht der Sturmtank einen präsenten Eindruck. 
27'

Eintracht um Ordnung bemüht

Die Frankfurter nehmen den Fuß etwas vom Gaspedal, versuchen mehr Struktur und Stabilität in ihr Spiel zu bringen. Die Ballzirkulation gelingt recht ordentlich, am Ende kann Willems den Ball am Freiburger Strafraum allerdings nicht an den Mann bringen.
25'

Hohes Engagement

Freiburg läuft die Eintracht-Defensive früh an und erobert so in der gegnerischen Hälfte den Ball. Daraus entsteht aber keine Torchance, Frantz' Flanke landet in Rönnows Armen.
22'

Petersen verpasst den Ausgleich

Von der linken Seite bringt Stenzel den Freistoß vor das Frankfurter Tor. Petersen steigt hoch, legt den Kopfball allerdings am rechten Pfosten vorbei. Der Angreifer stand dabei allerdings aus im Abseits!
21'

Waldschmidt fehlt der letzte Pass

Der Sport-Club scheint in sein Spiel zurückzufinden: Auf rechts kombiniert sich Freiburg in die Gefahrenzone, doch Waldschmidts Pass bleibt an Ndicka hängen, so dass Torro danach die Situation klären kann.
20'

Niederlechner geblockt

Die Gastgeber nehmen einen erneuten Anlauf: Ein langer Ball prallt am Strafraum zu Niederlechner, der sich um die eigene Achse dreht und abschließen will. Frankfurts Defensive hat aufgepasst, Salcedo kann den Schussversuch abblocken.
20'

Durchatmen!

Die Partie nimmt sich erstmals seit Anpfiff eine kleine Auszeit – Freiburg ist nach dem unglücklichen Rückstand noch geschockt, die Eintracht schaut sich das Ganze erst einmal in aller Ruhe an.
17'

Heintz klärt

Der Führungstreffer hat der Eintracht sichtlich Auftrieb gegeben: Erst muss Günter auf Kosten einer Ecke bereinigen, dann ist Heintz bei einer Willems-Hereingabe zur Stelle. 
15'

Frühstarter Müller

Nicolai Müller traf erstmals seit dem 1. Spieltag der vergangenen Saison, damals für den HSV gegen Augsburg in der 8. Minute, heute für Frankfurt in Minute 10. Damals verletzte sich der Angreifer übrigens beim Torjubel, diesmal hielt sich Müller auffällig zurück.
14'

Waldschmidt weit drüber

Gute Freistoßposition für die Breisgauer, nachdem sich Torro im Anschluss an einen eigenen Fehler nur mit einem Foul zu helfen wusste. Waldschmidt übernimmt aus 20 Metern zentraler Lage, der Ball geht jedoch klar über das Frankfurter Tor!
13'

Freiburg nun gefordert

Wie fällt die Reaktion der Gastgeber aus? Der Rückstand hatte sich keinesfalls angedeutet, vielmehr begann der Sport-Club die Partie stark.
10'

Nicolai Müller

TOR!

0 : 1
Nicolai Müller
9'

Frankfurt stört früh

Die Gäste versuchen die Freiburger im Spielaufbau schon weit in deren Hälfte unter Druck zu setzen. Das gelingt mit zunehmender Spieldauer besser, doch die Eintracht muss sich nach der wilden Auftaktphase sortieren. 
8'

Erneut Petersen, erneut Rönnow

Bei langen Bällen aus der Freiburger Defensive hat die Eintracht große Probleme: Petersen entwischt Salcedo erneut, der Linksschuss des Angreifers aus knapp 20 Metern geht aber genau auf Rönnow.
6'

Rönnow rettet doppelt

Die Gastgeber bleiben am Drücker: Einen Distanzschuss kann Rönnow nur vor Petersens Füße abklatschen lassen, beim Versuch des Freiburger Angreifers ist der Eintracht-Keeper dann zur Stelle. 
5'

Chance für Niederlechner

Der Sport-Club beginnt stark: Nach einem schönen Seitenwechsel tankt sich Kapitän Frantz auf links Richtung Strafraum durch und bedient Niederlechner. Dessen Schuss kann Bewacher Salcedo nicht verhindern, der Ball zischt haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
2'

Niederlechner verpasst knapp

Erst verdribbelt sich Waldschmidt am Frankfurter Sechzehner, danach wird Niederlechner mit einem langen Ball gesucht. Der Freiburger Angreifer kommt kurz vor Rönnow einen Schritt zu spät.
Anstoß

Elf Deutsche in Freiburgs Startelf

Freiburg spielt mit der gleichen Startelf wie im Pokal in Cottbus. Aber verantwortlicher Trainer ist Lars Voßler; der malade Christian Streich (Rücken) fehlt erstmals seit seinem Amtsantritt Ende 2011. Wie schon in den letzten drei Spielen der vergangenen Saison spielen die Breisgauer auch heute mit elf Deutschen in der Startelf. Bei Frankfurt sind es mit da Costa und Müller nur zwei 

Fernandes erstmals Kapitän

Bei Frankfurt gibt es in der Startelf vier Änderungen im Vergleich zum Pokal-Spiel in Ulm: Gelson Fernandes kommt zu seinem Saisondebüt, Evan Ndicka zu seinem Pflichtspieldebüt für die Eintracht, Nicolai Müller steht erstmals in Frankfurts Startelf (überhaupt sein erstes Spiel von Beginn an seit seinem Kreuzbandriss vor einem Jahr), Taleb Tawatha steht erstmals im Kalenderjahr 2018 in der Startelf. Abraham und Hasebe fehlen, de Guzman und Jovic sind auf der Bank. Gelson Fernandes ist erstmals in seiner Bundesliga-Karriere Kapitän.

Streich fehlt dem Sport-Club

Christian Streich fehlt den Freiburgern beim heutigen Spiel gegen Eintracht Frankfurt aufgrund von einem kleinen Bandscheibenvorfall.

So spielt Frankfurt

Die Aufstellung der Gäste: Rönnow - N'Dicka, Salcedo, Tawatha - Da Costa, Torro, Fernandes, Willems - Gacinovic - Müller, Haller.

So spielt Freiburg

Die Aufstellung der Gastgeber: Schwolow - Stenzel, Gulde, Heintz, Günter - Gondorf, Höfler - Frantz, Waldschmidt - Petersen, Niederlechner.

Das sagt Adi Hütter

"Wir haben zwei harte Schläge einstecken müssen und müssen uns nun wieder aufrichten. Dafür brauchen wir positive Ergebnisse und Selbstvertrauen. Das müssen wir uns in Freiburg erarbeiten."

Das Schiedsrichterteam

Manuel Gräfe (SR) / Guido Kleve (SR-A. 1) / Markus Sinn (SR-A. 2) / Benjamin Cortus (4. Offizieller) / Sören Storks (VA) / Florian Heft (VA-A)

Das sagt Voßler

In Abwesenheit von Christian Streich (Rückenbeschwerden), äußerte sich sein Co-Trainer Lars Voßler auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Er sagte: "Die Vorfreude ist nicht nur bei den Spielern groß, sondern auch wir freuen uns, dass es endlich wieder los geht. Die Konzentration im Training ist nochmal höher.

Chandler fällt lange aus

Der Frankfurter hat sich eine Woche vor dem Bundesliga-Start einem chirurgischen Eingriff am Knorpel des rechten Knies unterzogen. Damit fällt der 28-jährige Rechtsverteidiger voraussichtlich sechs Monate aus.

Späte Verstärkung durch Kostic

Eintracht Frankfurt hat kurz vor dem Saisonstart personell nachgelegt und Filip Kostic vom Hamburger SV verpflichtet. Der 25-jährige Offensivspieler wird zunächst ausgeliehen, die Eintracht besitzt eine Kaufoption.

Torjäger Petersen

Nils Petersen glückte gegen Frankfurt der einzige lupenreine Hattrick in Freiburgs Bundesliga-Geschichte (als Joker am 31. Januar 2015 bei seinem Debüt im SC-Dress).

Hinten dicht

Der SC blieb in über der Hälfte der Heimspiele gegen Frankfurt ohne Gegentor (8 von 14).

Zuletzt kein Torsegen

Drei der vergangenen sechs Duelle beider Teams an der Dreisam endeten 0:0, zuletzt am 1. Spieltag der Vorsaison.

Positive Bilanz

Die Eintracht ist einer von fünf aktuellen Bundesligisten, gegen die Freiburg eine positive Bilanz hat. Nur gegen Schalke feierte der SC mehr Bundesliga-Siege (13) als gegen Frankfurt (12).

Erfolgswelle

Der Sport-Club ist gegen die Eintracht seit fünf Spielen ungeschlagen (zuletzt 2 Remis, davor 3 Siege). Frankfurt gewann nur eines der vergangenen neun Spiele gegen die Breisgauer.

Herzlich willkommen!

Im Schwarzwaldstadion trifft der SC Freiburg am 1. Spieltag auf DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt. An dieser Stelle versorgen wir Euch wie immer mit allen wichtigen Infos zum Spiel. Viel Vergnügen!