Köln - Während Bayer Leverkusen die erneute Teilnahme an der Champions League schon sicher hat, kämpft Borussia Mönchengladbach noch um die Qualifikation zur Königsklasse - die Vorschau-Infos zu #BMGB04:

Voraussichtliche Aufstellungen:

Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Nordtveit, Christensen, Wendt - Xhaka, Dahoud - Hahn, Hazard - Stindl, Raffael

Leverkusen: Leno - Bender, Toprak, Kramer, Henrichs - Aranguiz, Kampl- Mehmedi, Brandt - Chicharito, Kießling

Fakten zum Spiel:

  • Mönchengladbach ist das erste Team, das trotz fünf Niederlagen an den ersten fünf Spieltagen noch in das internationale Geschäft eingezogen ist – Andre Schubert sei Dank. 

  • Nach dem Punktgewinn beim FC Bayern hat Mönchengladbach die Champions-League-Teilnahme wieder in der eigenen Hand.

  • Leverkusen gewann die letzten sieben Bundesliga-Spiele und könnte nun einen neuen Vereinsrekord aufstellen - acht Siege in Serie gelangen innerhalb einer Saison nie.

  • Kein anderes Team war in dieser Saison so abhängig von den Heimspielen wie Mönchengladbach: Die Borussia holte drei Viertel der Punkte (37 von 49) zu Hause, bei keinem anderen Team ist der Anteil derart hoch.

  • Unter Andre Schubert erzielte Mönchengladbach im Schnitt 2,3 Tore pro Bundesliga-Spiel – Bestwert aller Mönchengladbacher Bundesliga-Trainer.

  • Leverkusen belegte zum zehnten Mal in der Bundesliga einen der ersten drei Plätze (je fünf Mal Zweiter und Dritter).

  • Julian Brandt traf in den letzten sechs Bundesliga-Spielen und kann nun den Vereinsrekord von Stefan Kießling egalisieren (sieben Spiele in Folge mit Toren).

  • Stefan Kießling trifft auf seinen Lieblingsgegner, beim 5:0 gegen Mönchengladbach in der Hinrunde war er an vier der fünf Treffer beteiligt.

  • Roger Schmidt wurde im Sommer 2011 beim SC Paderborn 07 Nachfolger von Trainer Andre Schubert – für beide war der SCP die erste Adresse in Bundesliga oder 2. Bundesliga.

Hinspiel: Bayer entzaubert Gladbach

>>> Zur Vorschau-Übersicht